GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbuchautoren und ihre Bücher GartenLiteratur Literaturliste Gartenbücher,  Gartenpraxis, Rezensionen, Pflanzenbücher,Gartengestaltung
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, AwardsSonstiges, Service
Mit Musik | Sitemap | Kontakt | Impressum | Persönliches | Fotoalbum | GartenLiteratur-Forum | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Gartenbücher, Gartenliteratur, Buchrezensionen Gartenbibliothek "Grünes Blattwerk" - GartenbüchertippsWichtige Gartenbuchautoren, Gartenbuchschiftsteller und ihre Bücher Wichtige Gartenbuchautoren und ihre Werke
David Austin | Karel Capek | Beth Chatto | Karl Foerster | Penelope Hobhouse | Gertrude Jekyll | Fritz Köhlein | Gerd Krüssmann | Christopher Lloyd | Beverley Nichols | Piet Oudolf
Gabriella Pape | Phillips / Rix | Pückler-Muskau | Christian Rätsch | Pierre Redouté | Vita Sackville-West | Thomas Graham Stuart | W. D. Storl | Rosemary Verey | Weitere Autoren

Verlinkte (unterstrichene) Titel sind bestellbar!

Gartenbücher - Bücherliste für die Bibliothek von GartenfreundenBücher von: Dr. Reinhard Witt

Reinhard Witt, Journalist, freiberuflicher Biologe und naturnaher Grünplaner ist Mitbegründer des 1990 gegründeten Vereins für naturnahe Garten- und Landschaftsgestaltung "Naturgarten e. V."
Er ist bekannt aus seinen Beiträgen in der Zeitschrift "kraut und rüben" und hat zahlreiche Bücher zum Thema Naturgarten veröffentlicht,
leitet Seminare und ist seit 1999 einer der ersten fünf geprüften Fachbetriebe für
"Naturnahes Grün" (Bereich Naturnahe Planung) Deutschlands.
Webseite des Autors

Sie sind hier: Blattwerk - Gartenbuchautoren und ihre Werke GartenLiteraturGartenbücher Wichtige Gartenbuchautoren:
Austin
Bärtels | Beales
Capek | Chatto
Dahl
Fischer-RIzzi | Fish
Foerster
Geschwind | Grunert
Hanisch | Hobhouse
Hofmeister | Howcroft
Jacob | Jekyll
Katz | Keil | Kingsbury
Köhlein | Krausch
Kreuter | Krüssmann
L´Aigle | Lloyd
Marzell | Meile
Nichols
Oudolf
Pape | Pavord
Phillips / Rix | Pückler
Rätsch | Redouté
Sackville-West
Scherf | Storl | Stuart
Verey | Witt
Zander
Weitere Autoren
Themen:
Buchbesprechungen Neuerscheinungen
Biographisches
Fachbücher
Gartengestaltung
Gartenküche
Gartenpraxis
Gartenreiseführer
Kalendertipps
Kinderbücher
Papeterie
Pflanzenbücher
Pflanzenverwendung
Pilze
Tiere im Garten
Unterhaltsames, Geschenkanlässe
Weitere Themenlisten
Weitere Kategorien
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen
Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender
Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks
Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, AwardsSonstiges, Service, Mitmachen

zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome

  1. / Bernd Dittrich Blumenwiesen. Anlage, Pflege, Praxisbeispiele 167 S. BLV München 1996Witt, Blumenwiesen
    Die Farbfotos des vorliegenden Bandes stellen verschiedene Typen von Blumenwiesen vor; der Praxisteil informiert über Einsaat- und Pflanztermine, über Pflege und Nutzungsmöglichkeit. DGG Buchpreis 1996
  2. Das Wildpflanzen Topfbuch. 208 S. Selbstverlag 2014 Witt, Wildpflanzen-Topfbuch
    Ausdauernde Arten für Balkon, Terrasse und Garten. Lebendig, pflegeleicht, nachhaltig - 14 Jahre Erfahrung mit Wildpflanzen stecken in diesem Buch (Nachfolger des Titels " Wildblumen für Töpfe und Schalen"). Das Buch fasst das gegenwärtige Wissen zusammen und macht Mut für neue Experimente. Für alle, die auch auf kleinstem Raum biologisch gärtnern wollen. Wildblumenarten, die sich für die Kultur in Gefässen besonders eignen - für verschiedene Standorte, die Pflanzen mit allen wichtigen Merkmalen und den Angaben. Welchen Wert für Tiere die Pflanzen haben, wird dargestellt und jeweils dazu ibt es Praxistipps zur Aussaat (Tabelle mit Keimbedingung und Aussaatmonat sowie Samenreifezeit), Pflanzung, Pflege. Die Neuauflage des 2007 erstmals erschienenen Buches ist stark erweitert worden.
  3. Der NaturGarten lebendig, schön, pflegeleicht 191 S. BLV München 2001 Witt NaturGarten
    Dies ist ein Arbeitsbuch, das die Gestaltung eines Naturgartens, das heisst für den Autor, eines "Gartens für alle Sinne", von der Idee bis zum fertigen Garten in sehr anschaulicher, verständlicher, dabei fachlicher Weise darstellt. Hecken aller Art, Naturteich, Blumenrasen oder Blumenwiesen, Schattenbereiche, ausgesucht schöne Wildblumen - aber auch die Anlage von Wegen, Plätzen und Mauern finden Beachtung. Jeder Pflanzvorschlag wird in seiner Zusammensetzung begründet, der Pflegeaufwand erläutert und seine Entwicklung dargestellt. Dabei weist der Autor auch darauf hin, dass Naturgärten pflegeleicht und kostengünstig sind. 46 beispielhafte Porträts von Privatgärten von Privatgärten und öffentlichem Grün runden das kompetente Werk ab.
  4. Der unkrautfreie Garten 108 S. Obst- u. Gartenbauverlag 2012 Witt, Unkrautfreie Garten
  5. Ein Garten für Schmetterlinge 64 S. m. 126 Farbfotos Franckh-Kosmos 2001Witt Garten für Schmetterlinge
    Pflanzenlisten für verschiedenste Standorte, um z. B. Aurorafalter, Taubenschwänzschen und Tagpfauenauge anzulocken, Schmetterlingsporträts und eine Übersicht der "Lieblingsblüten" dieser Tiere stellt der promovierte Biologie in diesem für jeden Naturliebhaber empfehlenswerten Büchlein vor.
  6. Ein Garten für Vögel. Vögel erleben im Naturgarten 64 S. Franckh-Kosmos Stuttgart 1999
  7. Mit Kindern in der Natur Ideen - Wissen - Aktionen 128 S. Herder Freiburg 2003
    Eine Fülle von Anregungen - zum Spielen als auch zum Basteln und Experimentieren.
  8. Nachhaltige Pflanzungen und Ansaaten 260 S. m. 94 farb. Ill. u. 523 Fotos Verlag Naturgarten Ottenhofen 2006Witt, Nachhhaltige Pflanzungen und Ansaaten
    Für Jahrzehnte erfolgreich naturnah gärtnern - elementares Wissen in allen Bereichen, Ansaat bis Pflanzung, Pflege bis Entwicklung. Erstmalig ein Unkrautlexikon mit 94 farbigen Bestimmungsbildern der elementaren Arten, auch im Jungpflanzenstadium (wichtig fürs Jäten!). Verbreitungsstrategien der Pflanzen. Entwicklung und Veränderung aller Standorte im Laufe vieler Jahre. DGG Buchrpeis 2007
  9. Naturoase Wildgarten. Überlebensraum für unsere Pflanzen und Tiere 170 S. BLV 1996
  10. / Fritz Hilgenstock Naturgarten-Baubuch Witt, Naturgarten-Baubuch
    216 S. m. 260 Fotos, 46 Ill. 42 Tab. Callwey München 2003

    Dieses Buch der zwei ausgewiesenen Experten vermittelt fundierte Kenntnisse für den Bau eines naturnahen Grüns von der Planung der Anlage über die Boden- und Baustoffkunde bis hin zur Realisierung des Projektes, von der Ansaat, Pflanzung bis hin zur Pflege erklären Schritt-für-Schritt-Anleitungen, was zu tun ist. Einfassungen, Mauern, Treppen, Wege, Zufahrten und Plätze, Lauben, Pergolen, Zäune, Fassadenbegrünung.. kein Thema wird ausgelassen. Interessant auch die Gegenüberstellung derkonventionellen - naturnahen Methode. Dem Wasser im Garten ist ein besonderer Teil gewidmet. Die zweite Buchhälfte zeigt den unkomplizierten, für manchen bestimmt provozierend wirkenden Umgang mit heimischen Wildpflanzen und zum Schluß fehlen Praxistipps zum Einsatz der richtigen Werkzeuge und Baumaschinen genauso wenig wie nützliche Fachbetriebsadressen für naturnahes Grün und ein umfangreiches Stichwortregister.
  11. Natur für jeden GartenWitt, Natur für jeden Garten
    10 Schritte zum Natur-Erlebnis-Garten. Das Einsteigerbuch.: Planung, Pflanzen, Tiere, Menschen, Pflege. Mit Biodiversitätstest.432 S. Selbstverlag 2013
  12. Witt, Reinhard Naturnahe Rosen - Garten und Wildformen. Band 1: Strauchrosen. Blütenfülle, Hagebuttenpracht, Ökologie Witt Naturnahe Rosen Bd 1
    Das etwas andere Rosenbuch - die besten Sorten 376 S. m. 1025 (!) Farbf. Selbstverlag Naturgarten Ottenhofen 2011
    Die Erstauflage von 2009 bekam 2010 als "Bester Ratgeber" den Deutschen Gartenbuchpreis; im Schlußwort rief der Autor dazu auf, ihn für die nächsten Auflagen mit Informationen zu unterstützen. Es ist selten, aber sehr lobenswert, daß ein Autor sein Buch so schnell verbessert und dabei auch auf die Anregungen seiner Leser eingeht! Auf zwei Seiten geht er auf die Verbesserungen ein. Und weil die Kletter- und Kleinstrauchrosen in der ersten Auflage zu kurz kamen, sind sie jetzt in einem zweiten Band untergebracht (siehe unten). Eine vieler Besonderheiten beider Bücher sind die einmaligen und eindrucksvollen - eigenen - Fotos; im direkten Bildvergleich werden dabei z. B. Blüten und Hagebutten präsentiert. Das ist praktisch, übersichtlich, hilfreich und wurde so noch nie demonstriert. Diese Neuauflage des 1. Bandes hat jetzt 12 Seiten mehr (also ohne die Kletterrosen viele neue Daten zu den 180 Rosen, dabei etliche Neuaufnahmen) und 283 Fotos mehr als die 1. Auflage. Um 28 Arten von Wildrosen, die so detailliert bisher noch nicht vorgestellt wurden, geht es im ersten Teil dieses Buches. Witt`s Bewertungstabelle unterscheidet vier Kategorien - von verzichtbar bis sehr empfehlenswert. Im zweiten Teil geht es um (etwa 100) naturnahe, "gartenwerte" historische wie auch moderne Gartenrosen. Aber was ist der Gartenwert einer Rose, was "naturnah"? Wie bei den Wildrosen entwickelt der Autor auch hier anhand von ästhetischen, vor allem aber nach ökologischen Kriterien eine Bewertungsskala - mit elf Kriterien (z. B. Blütenfarbe, Blütenfülle, Blütendauer, Duft, Hagebuttenpracht, Vitalität oder Bedeutung für blütenbesuchende Insekten bzw. Fruchtfresser). Witt räumt dabei mit dem Vorurteil auf, dass ungefüllte Blüten automatisch zu Hagebutten führen; ganz neu sind die Informationen darüber, wie lange die Hagebutten jeweils am Strauch bleiben! Viele Blütendiagramme, Fruchttabellen und Listen bereichern seine Ausführungen. Alle seine Aussagen beruhen auf Beobachtungen der letzten 25 Jahre im eigenen Garten bzw. dem von Freunden. Er u. a. hat die Blühzeiten einzelner Rosen über 2 bis 3 Jahre hindurch vefolgt und akribisch festgehalten, mit wievielen Blüten sie jeweils aufgewartet haben. Im Anhang gibt es auch noch ein Bezugsquellenverzeichnis. Der "ökologische Wert" ist das Kriterium, welches dieses Buch einzigartig macht und zu einer Sortenauswahl führt, die man sonst nicht findet. Man kann natürlich über seine Auswahlkriterien und Ansichten streiten; wenn der Autor z.B. Rosen aus dem fernen Osten als naturnah bezeichnet oder Rugosasorten, an denen jedenfalls in meinem Garten heimische Vogelarten Gefallen finden) als entbehrlich. Da Witts Meinung nach eine Rose dauerhaft, ohne große Pflegearbeiten, zu halten sein muß, um in einem Naturgarten Aufnahme zu finden, ist dies gewissermaßen ein Buch für Rosenliebhaber, die "easy" gärtnern möchten und wer sich für das Thema "Naturnahe Rosen" interessiert, wird an ihm sowieso nicht vorbei kommen. Außerdem ist es aber auch generell für alle Rosenliebhaber, Laien wie Profis sehr zu empfehlen, denn zudem hat es auch noch ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis!
  13. Naturnahe Rosen - Garten und Wildformen. Band 2: Kletter- und Kleinstrauchrosen Blütenfülle, Hagebuttenpracht, ÖkologieWitt Naturnahe Rosen Bd 2
    Das etwas andere Rosenbuch - die besten Sorten 188 S. m. 510 (!) Farbf. Selbstverlag Naturgarten, Ottenhofen 2011
    Was Band 1 auszeichnete, prägt auch Band 2, nur eben für 48 naturnahe, fruchttragende Kletterrosen, Rambler und Kleinstrauchrosen. Darunter viele, kaum bekannte und verwendete Sorten mit hohem Gartenwert, Fruchtrosen eben. Aus jeder Rosenklasse hebt Witt wie auch im ersten Band jeweils besondere Sorten hervor, z. B. unter den Mandarin-Rosen (Rosa moyesii) 'Geranium' und 'Eddies Juwel', in der Gruppe der Bibernell-Rosen (Rosa pimpinellifolia) "Fenja". Große Rosensträucher passen nicht überall hin - die schöne Herbstzier tragen aber auch Kleinstrauchrosen, hier empfiehlt er z. B. die Sorten "Juanito", "Snow Star", "Robe Fleurie" und "Red Ballerina". Die Sorte "Lupo" mache sich besonders gut auf Balkonen. Bei den Kleinstrauchrosen geht Witt aber auch kritisch auf den - inzwischen nicht mehr oft benutzten - Begriff "Bodendecker" ein, der lange Zeit dem Rosenliebhaber vorgaukelte, das diese Rosen den Boden "unkrautfrei" bedecken.In diesem Band sind vor allem die Informationen über die Hagebutten von Ramblern einzigartig! Auch hier gilt: generell für alle Rosenliebhaber, Laien wie Profis sehr zu empfehlen, denn zudem hat es auch noch ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis!
  14. / Manfred Pappler Besprechung hier: NaturErlebnisRäume
  15. Tierspuren, Beobachtungen durch das Jahr 112 S. Orbis 1996
  16. Wildgärten BLV 1995
    Aktiver Naturschutz im eigenen Garten: Gestaltungselemente des Wildgartens - von Blumenwiesen bis zu Bach oder Teich - naturgemäß anlegen und Überlebensraum schaffen für Pflanzen und Tiere.
  17. Wildpflanzen für jeden Garten 191 S. BLV 1994
  18. Wildrosen und Wildsträucher für den Garten 62 S. m. 115 Farbf. v. Ursel Borstell u. 8 farb Ill. Franckh Kosmos Stuttgart 1998
    Wissenswertes über Wildrosen; ein Kapitel ist überschrieben: "Dornröschens Traumhecke", Literatur, Bezugsquellen.
  19. Wir entdecken die Natur. Naturführer für Kinder 119 S. Ravensburger Buchverlag 2006

Dragonspice Naturwaren

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
zurück an den Anfang
Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche | Linktipps
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog | Kostenloser Grußkartenservice | FacebookFacebook / TwitterTwitterGoogle+Google+

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
URL: http://www.garten-literatur.de

zurück zur Startseite GartenLiteratur

Aktualisiert am 20.03.2016

Stichworte zum Inhalt: Rezensionen, Buchtipps, Buchempfehlungen, Buchbesprechungen, Kritiken, Gartenbuecherliste