Gartenliteratur: Gartenbücher - Gartenbibliothek - Literaturlisten, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, für Haus und Garten, Pflanzenbücher, Gartenreiseführer, Buchbesprechungen, Rezensionen, Gartenromane, Bücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, AwardsSonstiges, Service
Mit Musik.. | Sitemap | Kontakt / Impressum | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Gartenbücher, Gartenliteratur, Buchrezensionen, GartenbuchneuheitenGartenbibliothek "Grünes Blattwerk"GartenbücherBücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
Buchbesprechungen, Gartenbuchneuheiten | Biographisches | Fachbücher | Floristik | Für Garteneinsteiger | Gartenbuchautoren | Gartenerfahrungsberichte | Gartenlyrik | Gartengeschichte
Gartengestaltung | Gartenküche | Gartenpraxis | Gartenkunst | Gartenreiseführer | Gartenthemenlisten | Grabgestaltung | Kinderbücher | Landleben | Pflanzenbücher
Pflanzenverwendung | Preisgekrönte Gartenbücher | Rosenbücher | Schnitt | Spiele | Tiere im Garten | Unterhaltsames, Geschenkanlässe
Verlinkte (unterstrichene) Titel sind bestellbar! - Die Buchcover zeigen meine augenblicklichen Favoriten (meist Neuerscheinungen)!

Gartenerfahrungen G-N GärtnerInnen berichten Buchtipps Kipp Der Traum vom englischen Garten auf dem Lande

zurück zu Autoren A-F weiter zu Autoren O-Z
siehe auch: GartenliebhaberInnen / Guerilla Gardening / Gestaltung / Landschaftsarchitekten / Pflanzensammler / Unterhaltsames für Gartenfreunde
Sie sind hier: Blattwerk - Gartenbücher GartenLiteratur  GartenbibliothekGartenbücher
Aktuelle: Buchbesprechungen - Neuerscheinungen
Gartenthemen - z. B.:
Ausaat und Vermehrung
Balkon & Terrasse
Biogarten
Biographisches
Bücher für Garteneinsteiger
Englische Gärten
Fachbücher
Farbe im Garten
Floristik
Gartenbuchautoren, wichtige
Gartenerfahrungsberichte
Gartengeräte
Gartengeschichte
Gartengestaltung
Gartenküche, Kochbücher
GartenliebhaberInnen
Gartenpraxis
Gartenreiseführer
Grabgestaltung
Japanische Gärten
Gartenkalendertipps
Kinder und Natur
Kunst
Landwirtschaft
Papeterie, Nonbooks
Pflanzenverwendung
Pilze
Preisgekrönte Gartenbücher
Rasen und Wiese
Schattengärten
Schnitt
Tiere im Garten
Urban Gardening
Wasser im Garten
Wintergärten

Übersicht Pflanzenbücher:
- Bestimmungsbücher
- Blumenzwiebelliteratur
- Farne u. Moose
- Fuchsien- und Geranienbücher
- Galanthus-Literatur
- Gehölz-Literatur
- Gräser- Bambusliteratur
- Heilpflanzenbücher
- Helleborusbücher
- Hosta-, Hemerocallisliteratur
- Kakteen, Sukkulenten
- Kamelienbücher
- Liebespflanzenliteratur
-Naturschutzliteratur
-Obst und Gemüsebücher
- Orchideenbücher
- Primelbücher
- Rosenbücher
- Staudenbücher
- Tropische Pflanzen - Buchtipps
- Veilchenbücher
- Weinliteratur
weitere Pflanzenbücher

Unterhaltsames:
Gartenromane
Gartenkrimis
Hörbücher
Kinofilme
Landleben
Märchenbücher
Spiele
Mehr Unterhaltsames

Weitere Themenlisten

Weitere Kategorien
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen
Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender
Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks
Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, AwardsSonstiges, Service, Mitmachen
To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Eigene Veröffentlichungen

Home

  1. Gerritsen, Henk Essay on Gardening 96 S. Architectura & Natura Press 2010


  2. Göbel, Elisabeth Von Blüten und Blättern: Ein Kleinmachnower Gartentagebuch 134 S. Edition Karo 2014
    Naturbetrachtung, Ortsgeschichte, Kindheitserinnerung und der Alltag im Gartenjahr sind in diesem sehr persönlichen, sprachlich gewandten Buch vereint. Die begeistert gärtnernde und schreibende Autorin entführt in ihren romantischen und weitläufigen über 2.500 qm großen Kleinmachnower Garten und auch an ihren Arbeitsplatz, den Schreibtisch, von dem aus sie die Gartenarbeit und die Arbeit am Text reflektiert.


  3. Goodwin, Nancy / Allen Lacy / Martha Blake-Adams A Year in Our Gardens: Letters by Goodwin, Nancy / Allen Lacy 232 S. Univ. of North Carolina Press 2001
  4. w. o. / Ippy Patterson / Maureen Quilligan Montrose: Life in a Garden 292 S. - Duke University Press 2005


  5. Graffam, William Ach du liebes Grün: Wie der Mann meiner Frau zum Gärtner wurde 107 S. Franckh-Kosmos 2011
    Wer ein Leben lang glücklich sein möchte, der werde Gärtner ... Der gebürtige Amerikaner, Pastor, Autor theologischer Bücher, ein passionierter Stadtmensch, markiert das chinesische Sprichwort ebenso wie das Zitat von Beverley Nichols, das der Garten die einzige Liebe sei, die niemals versagt, gleich zu Anfang als "Falsch". Und berichtigt: "Willst du ein ganzes Leben lang glücklich sein, heirate eine gute Frau, die dir den Garten macht". Sein Buch widmet er ihr, "der einzigen Geliebten, die niemals versagt und niemals verblüht". Versetzt in eine Dorfpfarre, sah er sich konfrontiert mit einem riesigen Stück Land - und dem seit Jahren gehegten Wunsch seiner Frau nach einem Garten. Zwar konnte Graffam einen Rasenmäher nicht von einem Vertikulierer unterscheiden (Kapitelüberschrift: "Rasen(d) mähen"), aber angetrieben vom sehnlichen Verlangen seiner geliebten Frau und unter den argwöhnischen Augen seiner Gemeinde gab er sich die größte Mühe, ein Gartenparadies mit einem Teich ("Ein Teich muß sein") rund ums Haus zu schaffen und erzählt hier von den vielen Hindernissen auf dem Weg dahin. Er bekam genug Ratschläge - doch funktionieren die wohl nur bei den Ratgebenden? So hat er z. B. trotz guter Beobachtung nie herausbekommen, wann die Maulwürfe auftauchen, damit man sie dann fangen kann. Wahrscheinlich haben die Maulwürfe aber herausgebekommen, wann er auftaucht, um dann "abzutauchen"! Ein herrliches Lesevergnügen, diesmal besonders zu empfehlen für die Männer von Gartenliebhaberinnen, damit Graffams Leidensgenossen "endlich das Mitleid bekommen, das ihnen gebührt"; denn aus diesem Grund schrieb er nach eigener Aussage dieses Buch!


  6. Greer, Germaine / Rose Blight Heckengeflüster 160 S. Schöffling 2010
    Germaine Greer, geb. 1939 in Melbourne, kennt man als Autorin des weltweit berühmten Bestsellers "Der weibliche Eunuch", doch neben ihrem Beruf als Professorin für englische Literatur lebte sie ein zweites Leben unter dem Pseudonym Rose Blight als Gärtnerin und Autorin witziger, hingetupfter Bösartigkeiten über die Kunst und die Mühen, einen Stadtgarten zu gestalten. Ihre "Heceknschüsse erschienen 1993 in der Zeitschrift "Architektur und Wohnen", damals übersetzt von Hans J. Becker. Hier in Buchform liegen sie übersetzt von Brigitte Walizek vor und begeistern auch heute noch in diesem mit Lesebändchen ausgestatteten, gut auch als Geschenk geeigneten Buch. . Da ist die Rede von der Farbe Grün als die Farbe der Revolution, dem Makabren im Garten, dem Lindengraus... Garant für vergnügliche Lesestunden auch mit Kapitel wie "Der tödliche Garten", "Voyeure", "Auto-Garten" !


  7. Greisenegger, Ingrid Wieviel Garten braucht ein Mensch 176 S. m. zahlr. farb. Abb. Np 2003
    "Erlebte man das Kurzhalten von Gras mit dem Handmäher noch als leidige Pflicht, so fühlt man sich hoch oben auf dem Aufsitzmäher oder Rasentraktor wie beim sportlichen Ausritt über das Gelände. Marlboro-Land ist nicht mehr irgendwo, sondern auch zwischen Apfelbaum und Plastikpool. Den "Mähcedes" fahren Damen und Herren aller Altersstufen und blättern dafür ein paar Tausend Euro hin. Denn beim grünen Hobby geizt man nicht......Nie zuvor hat eine Generation so viel Geld fürs Grün ausgegeben" stellt die vielfach ausgezeichnete ORF-Journalistin fest, die das Geschäft mit dem Gärtnern seit langem (unter anderem für das ORF-Wirtschaftsmagazin ECO, zuvor Euro Austria) verfolgt und mit diesem Buch der Frage nach dem Stellenwert des Grüns in der Gesellschaft und für den Einzelnen nachgeht. Sie berichtet von Gartentouristen, Gartenzwergproduzenten, vom Rosenseminar im gfräflichen Schloss, von Sepp Holzers Permakultur, der Arche Noah, den Lebens-Mitteln des Karl Ludwig Schweisfurth, dem Programm Lederleitners, stellt ein "Weichtier-Psychogramm der Gartenfreunde" (wie man Schnecken zur Schnecke macht) auf u. v.m. Dabei stellt sie fest: "Grün, wie Glück - Tendenz steigend. Die Pflanze hat als bester Freund des Menschen den Hund abgedrängt... Die Wiederbesinnung auf die Natur haben auch manche Unternehmensberater entdeckt. Sie schicken gestresste Manager hinaus in den Garten, damit sie einen großen Baum umarmen. Urgroßvaters Gartenweisheit läßt sich heute teuer verkaufen. Für sie war es selbstverständlich gewesen, quengelnde Kinder und aufgewühlte Seelen dadurch ruhig zu stellen, daß sie diesen empfehlen, den Stamm einer Weide zu umschlingen". Nicht nur Gartenliebhaber, auch Unternehmer profitieren von dieser Lektüre...


  8. Hagen, Franziska Bark u.a. Versuche das Glück im Garten zu finden 151 S. m. zahlr. Ill. Lars Müller Publishers 2011
    Franziska Bark Hagen und die in dem Buch vertretenen Gastautoren (Kenneth Helphand, Brett Williams, Michael Hamburger) suchen Lokalitäten auf, an denen die Handlungs- anweisungen von gärtnernden Soldaten, betenden Muslimen und aktionistischen Gärtnern das Paradies als die ultimative Utopie vom perfekten Leben immer wieder neu entstehen lassen. Es sind acht reich bebilderte Essays, die "Paradiese" vorstellen, unter anderem Gemeinschaftsgärten in Berlin (Prinzessinnengarten), Kriegsgärten im Irak, Gebetsteppiche von Muslimen und Eruvs (Eruv = Zone, in der jüdische Mitbürger auch am Sabbath Dinge tun dürfen, die an dem Tag sonst nur in ihrem Heim erlaubt sind). Dem "vermeintlichen Paradies", dem gutgläubige Kreditnehmer erliegen und dem Whole Earth Catalog, ein von Stewart Brand herausgegebener Katalog, der zwischen 1968 und 1972 erschien und Literatur der Gegenkultur auflisete und den man als frühen Vorläufer der Web-Suchmaschinen bezeichnen könnte, widmen sich weitere Beiträge.


  9. Haiden, Christine / Petra Rainer Besprechung hier: Gartenmenschen Sammler, Gestalter und Enthusiasten


  10. Hamann, Cordula Besprechung hier: Gärtnerinnen: Von der Leidenschaft mit Pflanzen zu gestalten


  11. Handelsman, Judith Besprechung hier: In meinem Garten wachse ich


  12. Hanisch, Karl Heinz Knaurs großes Gartenbuch. Leben mit einem Garten 406 S. m. 270 meist farb. Fotos u. Zeichn Droemer Knaur München 1981
    In diesem Buch erzählt Hanisch von seinem eigenen Garten im Lauf der Jahrzehnte, von Fehlern in der Gestaltung, aber auch von Erfolgserlebnissen und verknüpft damit viele praktische Ratschläge. Obwohl so alt, immer noch lesenswert!


  13. Hartig, Nana Mensch im Garten. Gartenerfahrungen als Spiegel mythischen Denkens 340 S. Books on Demand 2005
    Wie erleben Menschen ihren Garten? Dieser Frage geht die Autorin anhand vieler Berichte von HobbygärtnerInnen nach. Sie knüpft dabei ein Netz kulturanthropologischer, leibphilosophischer und psychologischer Bezüge und stellt dadurch das individuelle Gartenerleben in einen ganzheitlichen Zusammenhang. Innerhalb der Kategorien Raum, Zeit, individuelle Wahrnehmung und Kontakt entfalten sich die lebendigen Dimensionen des Gartens auf vielfältige Weise: Der Garten als Lebens-Raum im eigentlichen Sinne, in dem ein Mensch sich geborgen, genährt und beheimatet fühlt. Der Garten als Ort, wo Zeit rhythmisch und zyklisch erlebbar wird. Der Garten, der dem Einzelnen Erholung, Freude und spirituelle Erfahrungen schenken kann. Und schließlich der Garten als Ort der Begegnung mit der Erde, mit sich selbst und mit anderen Menschen.


  14. Hasselhorst, Christa Besprechung hier: Eden auf Erden: Die Liebe zwischen Mensch und Garten


  15. Heistinger, Andrea / Markus Zuber Besprechung hier: Das Arche Noah Gartenjahr: 365 Fragen an meinen Garten


  16. Henneberg, Hellmuth /Britta Wulf Schöne grüne Grüße. Ein Gartenzeit-Buch 127 S. m. 79 Farbf. Hinstorff 2009
    Hier berichtet mal nicht ein Gartenbesitzer von seinen Gartenerfahrungen, sondern der Moderator der Fernsehsendung "Gartenzeit" von seinen Erlebnissen bei den Dreharbeiten. "Es gibt zwei Gruppen von Menschen. Die eine hat einen eigenen Garten und die andere wünscht sich einen eigenen Garten. Der einzige Mensch, der keiner dieser Gruppen angehört, bin ich. Ich habe die Gartenzeit." Seit 1999 ist der Fernsehjournalist Hellmuth Henneberg als Redaktionsleiter im rbb-Regionalstudio Cottbus tätig; besonders populär wurde er als "Fernsehgärtner". Mit einem gesunden Schuss Selbstironie führt Henneberg seine Leser hinter die Kulissen eines Fernsehgärtners, erzählt, wie man auf Zuschauerreaktionen reagiert und beantwortet die wohl oft gestellte Frage, ob ein Moderator eigentlich alles beherrscht, was er vor der Kamera erklärt. Man erfährt auch, wie es zu seinem Standardoutfit (Hemd und Weste) kam, wie das Wetter immer wieder einen Streich spielt und oft - "nochmal und nochmal und nochmal..." neu gedreht werden muß. Er berichtet von den Dreharbeiten in einigen besonders sehenswerten Gärten Berlins und Brandenburgs - z. B. vom Rüdingsdorfer Staudengarten, dem Saxdorfer Pfarrgarten, dem Garten des Ehepaares Näser, dem Besuch beim Galanthophilen und Taglilienliebhaber Hagen Engelmann. Britta Wulf, die die Gärten und die Dreharbeiten auch mit etlichen Fotos festgehalten hat, kombiniert seine Erzählungen mit praktischen Hinweisen z. B. zum Thema Schneckenabwehr, rückenschonendes Gärtnern, Gärtnern mit dem Mond, Mulchen oder Insektenhotels. Im Anhang eine Danksagung (das finde ich immer lobenswert), Hinweis auf Quellen und Adressen sowie ein Register der Gartentipps. Für alle "Gartenverrückten" (ein Kapitel ist übrigens überschrieben: "Gartenverrückte kann man nicht therapieren und ich habe sie gern") und Liebhaber seiner Sendung eine sehr amüsante Unterhaltung mit informativem Wert!
  17. w. o. Gartengeflüster: Mit dem Fernsehgärtner unterwegs 160 S. m. zahlr. Farbf. Verlag Neues Leben 2015
    In seinem neuen Buch erzählt uns Henneberg wieder in Cooperation mit Britta Wulf von seiner Arbeit und seines Teams bei den Aufnahmen der Sendung "Grtenzeit" vor und hinter der Kamera und auch ein wenig über seine - wachsende - Liebe zum eigenen Garten. Der Pfarrgarten Prädikow, Muskauer Park, Findlingspark Nochte, Ostdeutsche Garten Forst oder die Bioland Rosenschule Uckermark gehören zu den gezeigten Sendestandorten aus Berlin, Brandenburg oder Sachsen. Weitere Hinweisen auf reizvolle Anlagen und die Möglichkeit, sie zu besuchen, vervollständigen den mit schönen Fotos von Guido Niedergesäß illustrierten unterhaltsam zu lesenden Band.


  18. Hiti, Brigitte u. Hartmann Gartenrunden 176 S. Weishaupt 2008
    Schauplatz für dieses Buch ist ein 4.000 qm großer Hausgarten eines gartenbegeisterten Ehepaares am Rande der Stadt Graz. 217 glanzvolle, großformatige Gartenbilder (des Ehemanns) verlocken, sich auf einen Spaziergang durch den Garten zu begeben. Erzählerisch gekonnt führt die Gärtnerin vom Werden bis zum Jetztzustand ("fertig ist ein Garten nie") ihres Gartens, gibt botanische Hinweise und erzählt über ihre Erfahrungen mit den Bodengegebenheiten und Pflanzen. Auch Einblicke in die Garten- und Pflanzenkulturgeschichte sowie literarische Quellen tauchen auf. Auffällig ist ihre Liebe zu Gehölzen: Etagenschneeball, Judasblattbaum, Storaxbaum, Schirmmagnolie, Seidenakazie, Blasenbaum, Schneeforsythie, Blumenhartriegel, Taubenbaum, Hortensien werden ausführlich vorgestellt; es gibt Kapitel wie "kontastreiche Kombination von Ahorn und Schaublatt", "für Clematis ist immer noch Platz", "Hochstammglyzine in orange-gelber Begleitung". Andere vielversprechende Kapitelüberschriften sind "Lotus als Wasserpflanze" oder "Waldmohn und Waldlilie als anmutige Partner". Mit dem angefügten Pflanzenregister ist auch gezieltes Suchen möglich. Eine wertvolle Bereicherung auf dem Buchmarkt (bei einem - mir jedenfalls - bisher unbekannten Verlag) für alle, die gerne informative Gartenerfahrungsberichte lesen oder sich an einem herrlichen Bildband erfreuen möchten.


  19. Hofmann, Claire Beglückender Garten Heiter-beschwingtes Brevier für lernbeflissene Hobby-Gärtner 183 S. Müller Rüschlikon Stuttgart 1969
    Die Autorin schrieb viele Artikel in der Zeitschrift: "Gartenschönheit" (hrsg. v. Karl Foerster). Poetisch formulierte praktische Beobachtungen aus ihrem Garten.


  20. Hoffmann, Werner Glücksklee, Wildkartoffeln und Kakteen: Mein Leben als Gärtner, Abenteurer, Lehrer und Forscher 266 S.Hochschule RheinMain 2007


  21. Hopf, Waltraud / Heike Laufenburg Das Gartentor ist offen: Ein Gartenbuch 56 S. m. 25 Farbfotos Zwiebelzwerg Verlag 2008
    Ein unterhaltsamer Spaziergang durch die Monate des Jahres mit der begeisterten Hobbygärtnerin selbst schildert Werden, Erfolge und Mißerfolge und vor allem die Schönheit der Pflanzen- und Tierwelt ihres Gartens. "Bleiben Sie mal ganz ruhig stehen, hören und schauen Sie nur! Es summt und flattert im Garten, daß es eine wahre Pracht ist"...Ein preiswertes Vergnügen!


  22. Horwood, Catherine Gardening Women 448 S. Little, Brown Book Group 2010


  23. Hücking, Renate / Hielscher, Kej Besprechung hier Oasen der Sehnsucht / Süchtig nach Grün


  24. Iasevoli, Roswitha Nacktschnecken im Paradies Das Gartenbuch für jede Jahreszeit 136 S. Kleine Schritte Trier 2003
    Diese Lektüre ist ein hübsches kleines Mitbringsel für Gartenfreunde. In Gedichten und Geschichten schildert die Dortmunder Autorin mit dem günen Daumen informativ, anregend und amüsant den Reiz der Farben, Gerüche, Lust und Frust im Garten und vieles mehr. An kleines Garten-ABC ergänzt das Bändchen.
    Leseprobe


  25. Katz, Richard Besprechung hier: Übern Gartenhag


  26. Kincaid, Jamaica Among Flowers: A Walk in the Himalaya (National Geographic Directions) 208 S. National Geographic Society 2005
  27. w. o. My Favorite Plant: Writers and Gardeners on the Plants They Love 329 S. Farrar Straus Giroux 1998
  28. w. .o. Mein Garten(Buch). Übersetzt aus dem Amerikanischen von Renate Orth-Guttmann. 196 S., Heinrich & Hahn Frankfurt 2005.
    Bericht einer amerikanischen Gärtnerin , die den chaotischen Verhältnissen ihrer karibischen Heimat Antigua entflohen ist, um sich in den USA ein eigenes Leben aufzubauen. "Natürlich" kann sie exotischen Gewächsen nichts abgewinnen - die kennt sie zu gut; dagegen faszinieren sie Wildblumen. Vielleicht liegt es an der Übersetzung, daß ich streckenweise durch ihre Sprache irritiert war; jedenfalls liebt die Verfasserin (unnötige) Wiederholungen und vor allem die Politik. Sie berichtet zwar auch gelegentlich von Erfolgen oder Mißerfolgen in ihrer Gartengestaltung und Pflanzenpflege, auch von Besuchen der Gärten in England und Frankreich, ("Sissinghurst läßt mich kalt") und hat wohl auch wichtige englische "Must-have-Autoren" gelesen, die sie teilweise zitiert. Die SZ schrieb: "Kincaids „Befreiungshortologie“ sei die rechte Lektüre für politisch korrekte Öko-Bewegte mit postkolonialem Anspruch"...


  29. Kipp, Oliver / Kirsten Brakemeier/ Sibylle Pietrek Der Traum vom englischen Garten auf dem Lande. Wie aus dem Nichts ein Paradiesgarten geschaffen wurde 160 S. m. 150 Farbf. DVA 2016
    Oliver Kipp ist Gartenredakteur mit den Schwerpunkten Pflanzenverwendung und Gartengestaltung, war Chefredakteur des leider eingestellten Gartenmagazins "Eden" und schrieb auch schon etliche Gartenbücher. Karsten Brakemeier ist Landschaftsgärtner mit langjähriger und reicher Praxiserfahrung aus verschiedensten Gartenprojekten. Nur selten öffnen sie ihren Garten (ganzseitiger Plan am Anfang des Buches) für Besucher. Ich durfte ihn 2012 kennenlernen, vorgestellt wurde er hier schon einmal. Jetzt geben sie, beide begeisterte Pflanzensammler von Gehölzen und Stauden, Einblick in ihr prachtvolles privates Paradies in Löhne / Westfalen, mit dem sie sich einen Kindheitstraum erfüllten und in dem alles selbstgemacht ist, vom Entwurf bis zur Ausführung und Bepflanzung. Aus einem Hektar Weideland, ehemals z. B. von tausenden Gierschpflanzen überwuchert, schufen sie innerhalb von 15 Jahren ein Gartenparadies nach englischem Vorbild ("originell, nicht original"), in dem die Natur zu ihrem Recht kommt. "Bei aller Liebe zur Natur sind wir aber keine Biogärtner. Schneckenkorn verwenden wir in rauen Mengen, da der Garten unter den Millionen Nacktschnecken auf den umgebenden Feldern und Wiesen offenbar als Delikatessenhandlung bekannt ist. Trotzdem fühlen sich Igel... [und Co] äußerst wohl bei uns." In Hausnähe ist der Garten formal gestaltet, dann wird es immer zwangloser in einer phantasievollen naturnahen Gestaltung mit zwei Teichen, einer Obst- und Wildblumenwiese. Im schattigen, trotzdem lichten Waldgarten haben die Gehölzliebhaber viele besondere Gehölze mit einer attraktiven Unterpflanzung geschaffen. Die Kapitelüberschriften lauten: Gärtnern auf "Englisch", Selbst gemacht, Formal und naturnah, Die große Terrasse, Die Heckengärten, Der Waldgarten, Natur trifft Garten, Sammlerlust und Baumverbot ("man muß sich trennen können") und schließlich Blüten für alle Jahreszeiten. Darin geht Oliver Kipp ausführlich auf ihre Favoriten ein - z. B. Helleborus, Gehölze mit schöner Herbstfärbung, exotische Zwiebelblumen, Fuchsien, spätblühende Rhododendren, winterharte Kamelien und Magnolien (siehe sein Magnolienbuch). Es gab natürlich auch Probleme - wie sie gelöst wurden schildert er ebenfalls - so sind etliche praktische Tipps eingestreut wie z. B. So bleiben Wühlmäuse draußen oder Coppicing bei Weiden & Co. Im Anhang dieses fachlich informativen, aber unterhaltsam, sehr persönlich geschriebenen Erahrungsberichtes, Gartenporträts mit vielen Anregungen für den eigenen Garten gibt es abschließend ein Pflanzenregister und Bezugsadressen. Die ausgebildete Werbefotografin Sibylle Pietrek widmet sich seit einigen Jahren speziell der Blumen- und Gartenfotografie und erhielt schon etliche Auszeichnungen - 2014, 2015 und 2016 den International Garden Photographer Award of the Year - lesens- und sehenswert ihr Blog. Lassen Sie sich neben dem Text von ihren oft ganzseitigen oder auch zweiseitigen wunderschönen stimmungsvollen Garten- und Pflanzenfotos bezaubern!


  30. Kirchner, Stephan GartenEmotionen: Phantasievolle Texte und Collagen eines leidenschaftlichen Gärtners 143 S. DVA 2009
    Stephan Kirchner ist Kaufmann, Kunsthistoriker und Gartenenthusiast. Die vor vielen Jahren herausgegebenen "Happy Gardening" Broschüren seines Sylter Versandes besonderer Gartenaccessoires und seine gelegentlichen Kolumnen in Zeitschriften habe ich schon mit Vergnügen gelesen und war gespannt auf sein erstes Buch. Und wurde nicht enttäuscht. Seine - passenderweise vorzugsweise im Liegestuhl oder auf einer Gartenbank zu lesenden - unterhaltsamen Garten- und Pflanzenerlebnisse laden zum Mitfühlen, aber auch zum Schmunzeln ein. Die mit farbenprächtigen Collagen des Autors geschmückten humnorvollen, teils skurrilen und einigen, teils ungewöhnlichen "Gartentipps" geschmückten Episoden rund ums Gärtnern, in der u.a. auch seine Ehefrau und ein Apfelspezialist als Nebenfigur auftreten, sind ein ideales Geschenk für jeden Gartenliebhaber!


  31. Klaffke-Lobsien, Gesa / Kaspar Klaffke / Jutta Alms Besprechung hier: GartenLeben in der Alten Gärtnerei


  32. Koenig, Anne-Marie Spaziergänge in meinem Garten Wunderlich Reinbek 1998. 213 S. m. farb. Illustr.
    Eine Gärtnerin aus Leidenschaft, deren Garten in der Picardie liegt, erzählt stimmungsreich von ihren Glücksmomenten im Laufe der Jahreszeiten. Eine liebevolle Illustration machen das Buch auch zu einem idealen Geschenk.


  33. Kohlrusch, Eva Besprechungen hier: Besondere Frauen und ihre Gärten / Faszinierende Frauen und ihre Gärten / Besondere Paare und ihre Gärten


  34. Kospach, Julia Das Gartenspiel Notizen aus dem Dachgarten Eden Residenz 2004
    Eine Wiener Dachgartenbesitzerin lässt tief, nein, hoch blicken – sie erzählt über ihr Stückchen Natur auf einer Mischung aus Terasse und Garten und ihre schleichende Infizierung mit dem Gartenbazillus. Monat für Monat schildert sie ihre Erfolge und Erkenntnisse, aber auch die - nicht ausbleibenden - Mißerfolge, aber auch über angelesene Gartengeschichte wie z. B. die Tulpomanie der Holländer. "Seither spiele ich das Gartenspiel. Rücke hier ein paar Felder vor, weil mir etwas gelingt, werde da von einer störrischen Pflanze ein Feld zurück geschickt, hole mit einer herrlichen Königslilienblüte gewaltig auf, falle durch einen Rüsselkäferangriff wieder leicht zurück. Das Spiel geht jedes Gartenjahr in eine neue Runde. Insgesamt unterhalte ich mich hervorragend." Julia Kospach - hat mit Heller, Andre zusammen auch das Buch Augenweide herausgegeben.


  35. Krasemann, Barbara Wo Träume wachsen: Barbara Krasemann führt durch ihren Garten 144 S. Franckh-Kosmos 2009
    Erst berichtet die Autorin von ihrer persönlichen "Gartengeschichte" und davon, wie aus "Bärbels Schafweide" (8.500 qm groß) der heutige so genannte "Botanische Garten Thalmässing" wurde. Sie erzählt, wie sie sich als Autodidaktin soviel Wissen aneignete, daß sie jetzt als Fachfrau zu Vorträgen gerufen wird, Gartenkurse geben kann und sogar regelmäßig im Fernsehen in der Sendung "Querbeet" auftritt. Das Gerüst ihres Gartens besteht aus ca. 450 Bäumen und Sträuchern und ca. 1.400 verschiedene Staudenarten und Sorten bilden den Inhalt. Es sind einheimische wie exotische Pflanzen, alte, längst in Vergessenheit geratene Kulturpflanzen sind dabei ihr Steckenpferd. Sie schöpft die Möglichkeiten des Garten voll aus - trocknet, dörrt, legt ein, destilliert; dabei sind viele Verarbeitungsinstrumente und -apparate eigene Konstruktionen. In den sich anschließenden Kapitel stellt sie ihr in 11 Gartenzimmer aufgeteiltes Reich vor. Die Einteilung spricht für sich bzw. dafür, wie vielfältig dieses gestaltet ist: Formengarten mit historischen Rosen / Kräuterrad mit 12 Beeten (150 verschiedene Tee-, Gewürz und Heilpflanzen) / Herbstgarten mit ca. 50 Asternsorten / Obstgarten / Gemüsegarten - u. a. mit 40 verschiedenen Wurzelgemüsen ("Vergessene Gemüsesorten neu entdecken" - Barbara Krasemann arbeitet eng mit dem Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e. V. (VEN) zusammen) / Schattengarten mit über 111 Farnen und Orchideen, Schmetterlingsgarten mit Tipi / Alpinum - ein "Steingarten der sieben Jahreszeiten" / Magerwiese mit Wildrosen / Freiluftküche mit Essplatz (mit Grillplatz, Back-, Dörr- und Räucherhaus) / Grünes Klassenzimmer mit Weiherhügel - Feuchtbiotop. Im Anhang Pflanzen im Überblick und ein umfangreicher Adressenteil (Bezugsadressen, Gesellschaften usw.). Mannigfaltige Anregungen für den eigenen Garten bekommt man in diesem herrlichen Bildband - und Lust darauf, den Garten (offene Pforte!) mal zu besuchen! Webseite der Autorin


  36. Krautwig, Christel / Hans Glader Meine GartenWelt - ein Paradies am Niederrhein - mit Vorwort von Klaus Bender und Manfred Lucenz 120 S. m. 140 Fotos, Übersichtskarte Wohlfarth 2005
    Seit Jahren öffnen Christel und Herward Krautwig auf dem Fürstenberg am Rande der Stadt Xanten ihren ungewöhnlichen Garten für Besucher. Rund um eine historische Hofanlage hat das Ehepaar einen niederrheinischen Traum erschaffen - eine eigene Gartenwelt auf 15 000 Quadratmetern. Reportagen über diesen Garten wurden im Fernsehen und in Gartenzeitschriften gezeigt; jetzt kann man aller Ruhe nachlesen und die Bilder genießen, denn Christel Krautwig hat ein ganzes Jahr lang Tagebuch geführt, um ihre Erlebnisse beim Wachsen und Werden der Natur festzuhalten und zahlreiche wertvolle Ratschläge aus ihrem reichen Erfahrungsschatz notiert. "Kein Gift im Garten" ist einer ihrer Grundsätze... Hans Glader hielt den Jahreslauf in opulenten Gartenansichten und faszinierenden Pflanzenportraits fest, die Lust machen, dieses niederrheinische Paradies zu besuchen und /oder ihre Anregungen aufzunehmen für den eigenen Garten.


  37. Kremer, Bruno P. Kosmos Gartensammelsurium 160 S. Franckh-Kosmos 2008
    Amüsantes, Wissenswertes und Kurioses aus der Welt des Gartens - Schmökerbücher dieser Art (siehe Kosmos Natur-Sammelsurium oder Bamforth`s Gärtnern), ungeordnet, ohne Register oder Inhaltsinhaltsverzeichnis - eben ein "Sammelsurium" scheinen eine neue Mode auf dem Gartenbuchmarkt zu sein. Zum immer wieder mal darin lesen, mal hier, mal dort!


  38. Krolow, Luzie Das Jahr meines Gartens Insel Frankfurt 1996
  39. w. o. Gartenzauber 32 Blumen- und Kräuterminiaturen. Insel Frankfurt 1995
    Sehr unterhaltsame Bände, auch praktische Ratschläge eingeflochten. Jeweils Beiträge aus der Serie `Flora` der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".


  40. Kubitschek, Ruth Maria Liebeserklärung an die Natur. Mit Meditations-CD "Garten der Seele" 112 S. m. zahlr. Farbf. Nymphenburger 2015 Die Grande Dame des deutschen Films lebt in ihrer Schweizer Wahlheimat am Bodensee, wo sie gärtnert, malt und Bücher schreibt. Vor 17 Jahren verwandelte sie 4.000 Quadratmeter Wildnis in einen prachtvollen Garten, der für sie ein Ort der Kraft und des Glücks geworden ist. Hier läßt sie uns mit vielen persönlichen Geschichten und Erfahrungen teilhaben an ihrer tiefen Verbundenheit mit Flora und Fauna. Ihre Gedanken über Wasser, Pflanzen, Feuer oder Luft sind geradezu ein Aufruf, die Schönheit der Schöpfung zu bewahren. "Für mich sind nicht nur die Bäume beseelt, sondern die ganze Natur: jeder Stein, alle Pflanzen, die Wälder, die Berge, die Flüsse, jede Quelle, alle Meere. Alles, was um uns herum lebt, ist absolut keine tote Materie, die wir einfach ohne Respekt benutzen dürfen." In dem Büchlein mit vielen Garten-Fotos, die allerdings in dem kleinen Format nicht richig zur Geltung kommen, befindet sich zusätzlich eine Meditations-Cd.
  41. w. o. Im Garten der Aphrodite Nymphenburger München 1999
    Die Romanschriftstellerin berichtet über ihre Erfahrungen, die sie machte, als sie sich ganz bewusst zurückzog, um sich nur ihrem Garten zu widmen.
  42. w.o. Ein Troll in meinem Garten 79 S. Nymphenburger 2002
    Webseite der Autorin


  43. Küstenmacher, Marion Der Seele einen Garten schenken: 66 Meditationen über die Natur 208 S. m. zahlr. SW-Fotos Knaur 2010
    Der Garten ist ein Ort, an dem man sich als Teil der Natur erfahren kann. Er ist ein ganz besonderer Platz, der jeden in ungeahnte Welten führt und die Seele berührt. Mit diesen 66 inspirierenden Betrachtungen über Pflanzen und über die kleinen, einfachen Dinge zwischen Haustür und Gartenzaun kann jeder sich selbst wiederfinden, denn sie zeigen, daß sowohl Garten- als auch Pflanzenerfahrungen als Symbol für unsere Psyche herangezogen werden können. Die Birke steht z. B. für das Charisma des Loslassens, das Gänseblümchen für den Trost der kleinen Dinge, das Moos für die Kompetenz der Einfachheit, der Zaun für das Geschenk der Grenze... Die Autorin schreibt: Viele Dichter und Mystiker "kommen mit ihren wunderbaren Gedanken immer wieder zu Wort, wie gute Freunde, die man gern zu sich einlädt. Sie alle haben mich gelehrt, "mit der hellen Geduld der Liebe die grüne Sprache zu lernen", wie die Dichterin Rose Ausländer einmal sagte". Eine wunderbare aufschlußreiche Lektüre, die zudem in manchen Lebenssituationen Hilfe bieten kann!
  44. w. o. Vom Zauber der Blumen und einfachen Dinge Pattloch 2004
    Wer sich beim Anblick einer Blume an-rühren lässt, der ist schon auf dem Weg zu seinem inneren Traum-Garten. Sagt Marion Küstenmacher. Sie entdeckt den Garten als Inspirationsquelle für zauber-hafte mystische Gedanken. Die Natur öffnet das Tor zu tiefen religiösen Empfindungen und wird zum Ort für Meditationen, die Kraft spenden. Von A wie Akelei bis W wie Wurzeln und Z wie Zaun richtet die Autorin den Blick auf die spirituelle Bedeutung des Gartens.


  45. Kuhbier, Anke Besprechung hier: Kluge Menschen und ihre schönen Gärten


  46. L`Aigle, Alma de Besprechung hier: Ein Garten


  47. Lammerting, Kristin (Hrsg.) / Ferdinand Graf von Luckner Besprechung hier: Gartenexpertinnen und ihr grünes Wissen


  48. Lanfranconi, Claudia / Sabine Frank Besprechungen hier: Die Damen mit dem grünen Daumen. Berühmte Gärtnerinnen / Die mit den Gummistiefeln: Noch mehr Damen mit dem grünen Daumen


  49. Landlust (Hrsg.) / Thomas Dähne Übern Gartenzaun 104 S. m. zahlr. Ill. Landwirtschaftsverlag 2012
    Die beliebtesten Kolumnen - 21 insgesamt, mit Augenzwinkern und Selbstironie geschrieben - aus der Zeitschrift "Landlust". Viele Seiten des Garten- und Gärtnerlebens beleuchten bekannte Autoren wie Stephan Kirchner, Susanne Wiborg, Eva Demski und unbekanntere wie Angelika Badde-Hackelöer "Un)Glückskäfer" und Rudolf Pfordte "Von den Regeln feineren Verhaltens in fremden Gärten". Ein schönes, mit witzigen Zeichnungen von Thomas Dähne illustriertes Geschenkbüchlein, unterhaltsamer, humorvoller Lesestoff für GartenliebhaberInnen.


  50. Lawrence, Elizabeth Gardening for Love: The Market Bulletins 238 S. Duke University Press 1988
  51. w. o. Through the Garden Gate 270 S. The University of North Carolina Press
  52. w. o. Southern Garden 272 S. University of North Carolina Press 2001
  53. w. o. / Bobby J. Ward / Barbara Scott Garden of One's Own: Writings of Elizabeth Lawrence 304 S. University of North Carolina Press 1997
  54. - Wilson, Emily Herring No One Gardens Alone: A Life of Elizabeth Lawrence 336 S. Beacon Press 2004
  55. - w. o. Two Gardeners: Katharine S. White & Elizabeth Lawrence A Friendship in Letters 296 S. Beacon Press 2003


  56. Lederleitner, Markus / Ruth Wegerer Markus Lederleitners Garten-Geheimnisse 160 S. m. 220 Farbf. Brandstätter 2004
    Zwei Autoren, deren privater und beruflicher Lebensmittelpunkt der Garten ist, zeigen, wie man stilvoll in und mit Gärten leben kann: Markus Lederleitner - Gartengestalter und Gärtner, sein Name ist in Österreich ein Begriff für edles Garten- und Wohnzubehör - und Ruth Wegerer, Gartenjournalistin und leidenschaftliche Hausgärtnerin, die mit ihrer Freundin Gräfin Matuschek die Veranstaltung Gartenlust und Rosenzauber bei Langenlois organisiert. Das Buch mit seiner edlen Ausstattung in 4-Farb-Offset auf schwerem matten Kunstdruckpapier, mit 4farb. bedrucktem Vor- und Nachsatz, Fadenheftung und Leineneinband zeigt, wie der Garten zum "Zimmer im Freien", zur Erweiterung des persönlichen Wohn- und Lebensraumes, werden kann. Dabei ist der textliche Inhalt sehr fundiert und gibt Ratschläge zur Strukturierung des Gartens, welche Pflanzen man standortgerecht wo pflanzen sollte, wie Wasser in seinen vielen Formen eingesetzt werden kann, zum Thema Kübelpflanzen und auch zum Gemüsegarten, der heute ja mehr als nur Mittel zur Selbstversorgung ist. Und erfreulicherweise ist von einer "Werbung" für Lederleitner nichts zu spüren...
    Zitat daraus: "Was ein guter Garten braucht: Gestaltung und Esprit,Seele, Charakter und Identität".


  57. Leppert, Stefan Besprechung hier: Sein Garten: Wenn Männer Gärtner werden


  58. Leszko, Stefan Was Sie schon immer über Gärtner wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten 160 S. Ulmer 2014
    20 absurd-komische Episoden des Landscharftsarchitekten, von dem hartnäckig alle glauben, er hätte den schönsten Beruf der Welt, erzählen aus seinem Alltag und berichten, was Gärtner wirklich denken: Der Kunde nervt, die neue Praktikantin kann alles besser und auf der Baustelle regiert das Chaos... Illustriert mit humorvollen Cartoons.

  59. Lilienthal, Rolf Überall ist Garten. Oder: Jeder Mensch ist ein Gärtner Hohenheim 2002
    Der Autor, Gartenarchitekt, der am Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke den "Therapeutischen Garten Avalon" mit Patienten realisiert, ist bekannt durch seine Beiträge in Zeitungen und Zeitschriften (z. B. seine Kolumnen in der "Gartenpraxis"). Seine Gedankengänge "Geheimnisse des Garten oder: Was ein Mensch im Grünen alles erleben kann" in diesem Buch wollen dazu anregen, "die Geheimnisse der Flora" ergründen. Es ist also nicht nur für Gartenbesitzer interessant, sondern für alle, die sich mit der Natur beschäftigen.


  60. Leszko, Stefan Besprechung hier: Gärtner - Der schönste Beruf der Welt


  61. Lloyd, Christopher/ Beth Chatto Besprechung hier: Dear Friend & Gardener


  62. Locher, Reto Meditatives Gärtnern: Auf dem Weg durch den Garten und zu sich selbst Reto 100 S. m. zahlr. ganzseitigen Fotos Schirner 2010
    Der Autor nimmt uns mit wundervollen Fotos an die Hand und führt - ganz persönlich, mit teils neuer Sichtweise, wie der Titel schon sagt, meditativ - durch die Monate eines Jahres durch seinem Garten, läßt uns an seiner Pflanzen- und auch Tierwelt teilhaben. Zitat: "Die innere Entwicklung der Kamelie, die schließlich zu dieser prachtvollen Blüte führt, ist eine langsame, genau wie unsere eigene. In unserem Innern gibt es keine Überholspuren". Als ein liebevoller Blick auf die Garten- und Naturwelt ist dies auch ein schönes Geschenk für Nichtgartenbesitzer!


  63. Maubach, Anja / Ferdinand von Luckner Garten ist Leidenschaft 240 S. m. 275 Farbfotos u. 25 Ill. Blv 2011
    Die Inhaberin der renommierten Staudengärtnerei, Urenkelin von Georg Arends Arends-Maubach in Ronsdorf gibt einen ganz persönlich geschriebenen Einblick in ihre Gartenleidenschaft. Ihre langjährige Erfahrung im Geschäftsgarten mit den vielen Schaugärten, aber auch in ihrem Privatgarten ist hier mit einer in jeder Zeile spürbaren - und ansteckenden - Leidenschaft dokumentiert. Die Hauptkapitel tragen sind "Grundsätze von dem Anfang, Praktisches und Nützliches", "Gestalten - die Grundlagen", "Pflanzenwissen für Gärtner", "Die Kunst der Beetgestaltung", "Leben im Garten Tag für Tag", "Gartengestaltung - die hohe Schule", "Gartenleidenschaft ganz persönlich". Im letzten Teil erzählt sie z. B. von ihren Lieblingspflanzen ("ich liebe" Allium, Astilben, Bergenien, Euphorbien, Helleborus, Silberkerzen, Sterndolden), von Begegnungen mit berühmten Gärtnern und Gärtnerinnen sowohl im wirklichen Leben als auch in Büchern ("Gärtnerfreundschaften"). Man erfährt auch Einiges aus ihrer Kindheit, ihrem beruflichen Lebensweg, ihren Reisen in berühmte Gärten der Welt. In jedem Kapitel sind es meist nur einseitige, sehr fachlich fundierte und auf die Gartenpraxis ausgerichtete Vorschläge zur Gartengestaltung und Pflanzenpflege, vermischt mit philosophischen Gedanken, der auf der anderen Seite Fotos gegenübergestellt sind. Diese zum jeweiligen Kapitel sehr passenden Fototafeln sind jeweils einer Pflanzengruppe oder Blütenfarbe gewidmet und oder zeigen eine künstlerische Beetgestaltung. Durch die Kürze der einzelnen jeweils unabhängigen Themen ("in der Kürze liegt die Würze"!) eignet sich das Buch sehr gut, um um trotz wenig Zeit immer wieder mal darin zu lesen. Am Rande erfreuen zusätzlich die vielen Zitate aus der Gartenliteratur. Sehr einladend auch die Stichworte am Ende, die auf ähnliche oder weiterführende Themen verweisen und vor allem der jeweilige Ratschlag: "Fang an mit...". Vor allem ermutigt die Autorin, den eigenen, ganz individuellen Weg des Gärtnerns für sich selbst zu erkunden und legt keine fertigen "Rezepte" vor, sondern nur "Rezeptanleitungen". Man sollte gleich ein Blatt Papier und Stift bereithalen, um sich aus der Fülle der Insidertipps und Ideen Notizen machen zu können! Im Anhang ergänzen Adressen und Literaturverzeichnis diesen mit brillianten, stimmungsvollen großformatigen Fotos aus den Ronsdorfer Gartengelände ausgestatteten Bildband. Ein wunderbares Lese- und Praxisbuch für Gartenliebhaber, auch als Geschenk für Gärtner(innen), die schon "Alles" haben, geeignet! Bekam als "Bester Bildband" den Deutschen Gartenbuchpreis 2011.
  64. w. o. Preiswerte Sonderausgabe obigen Titels Garten ist Leidenschaft


  65. Menschik, Kat Der goldene Grubber: Von großen Momenten und kleinen Niederlagen im Gartenjahr 312 S. Galiani-Berlin 2014
    Das ist einmal wirklich etwas ganz Neues: ein Gartenbuch als Graphic Novel, eine gezeichnete Gartenkolumne - in Grün-Weiß gehalten mit einigen wenigen farbenprächtigen Tafeln.


  66. Meuth, Martina / Bernd Neuner-Duttenhofer Unser Leben auf dem Apfelgut Blessing 2003
    Es ist richtig spannend zu lesen, wie die beiden aus ihren Kochsendungen bekannten Autoren in einem alten ererbten Gut sich einrichten, dort Kochkurse geben, eine Apfelplantage und ein "kleines Lädle" betreiben, in dem sie ihre Produkte verkaufen und etliche Kochbücher schreiben. Das Buch mit seinen fröhlich-witzigen, aber seriös geschrieben Schilderungen des Alltagslebens ist eine Mischung aus Biographie, Schmöker, Kochbuch ((viele interessante Kräuterrezepte!) und Gartenbuch... Denn oft geht um den Garten, seine Blumen und "nutzbare" Pflanzen, vor allem aber geht um die Freude an all dem - auch wenn es sehr viel Arbeit kostet, gelegentlich Ärger macht oder Manches schief geht. Dieses Buch ist nicht nur für Hobby-Bauern, sondern auch für Köche / Köchinnen und Hobbygärtner(innen) sowie Stadtmenschen, die "aufs Land hinaus" wollen sowie natürlich für "Apfelfreunde" sehr lesenswert!


  67. Mezger, Max Meine Frau, die Gärtnerin Verlag der Gartenschönheit 1937
    Der Autor erwirbt nach zwanzigjährigem Aufenthalt in den Tropen zusammen mit seiner dänischen Frau, Haus und Garten im Havelland, westlich von Potsdam und erzählt amüsant von der Anlage und Pflege seines Besitztums.


  68. Mitchell, Henry One Man's Garden 262 S. Mariner Books 1999


  69. Mitchell, Keith Besprechung hier: Der Garten. Quelle neuer Energie und Inspiration


  70. Möller, Georg / Gary Rogers Besprechung hier: Garten-Welten: Männer und ihre grüne Leidenschaft.
  71. Mücke, Sabine / Pietrek, Sibylle Sei Glücklich: Einfach NatürlICH 63 S. m. zahlr. Fotos Ars Edition 2009
    Von dem einfachen und doch so tiefen Glück, die Natur erleben zu dürfen, davon handelt dieses Büchlein. Von der Sanftheit, der Frische, der Geborgenheit, der Pracht der Natur, die sie für uns bereit hält - und von der unermesslichen Freiheit, die sie uns schenkt. Einfach mal raus aus dem Alltag und in Gedanken die Natur genießen. Mit einfühlsamen wie kurzweiligen Texten von Sabine Mücke und den zauberhaften Fotografien von Sibylle Pietrek.


  72. Nagiller, Brigitte / Martha Canestrini Gartenfreundinnen: Männer, Schnecken, Frühlingsblumen. E-Mails quer durchs Gartenjahr 221 S. Orac 2009
    "Gartengespräche unter Frauen" bot einen Briefwechsel unter Gartenliebhaberinnen - hier list man eine neue Version des Themas. Auf einer Gartenreise durch bekannte südenglische Gärten wie Hidcote Manor und Sissinghurst Castle haben sich Brigitte Nagiller ( die in der Nähe von Wien lebt und durch ihren Business-Bestseller "Kinder, Knigge und Karriere" bekannt wurde) und die Südtirolerin Martha Canestrini ("Grande Dame" der Südtiroler Gärten, Buchautorin und Filmemacherin) kennen gelernt. Aus der Urlaubsbekanntschaft enstand eine Freundschaft, denn die beiden blieben nach der Reise per E-Mail in Kontakt. Die weiblich-witzig-kluge Korrespondenz mit Berichten über eigene und fremde Gärten, Episoden aus dem Frauenalltag, geführt über ein Jahr hinweg, jahreszeitlich am Rand farblich abgesetzt, von einem Sommer bis zum nächsten Frühling, erscheint nun in diesem Bildband mit farbenfrohen Bildern aus den - unterschiedlichen - Gärten der beiden. Die beiden Frauen treffen sich auch öfter mal wieder persönlich, doch darüber erfährt man - leider, aber eben typisch für einen Briefwechsel - nur nebenbei. Eine unterhaltsame, teils informative, auch mit Regionalrezepten gespickte Lektüre, bei der man sich oft mit seinen Gartensorgen (Unkraut, "gartenresistente" Ehemänner) und fraulichen Problemen ( Kinder, Älterwerden) selbst wiederfindet. Mit einem Pflanzenregister!


  73. Nelson, E. Charles An Irishman's Cuttings: Tales of Irish Gardens and Gardeners, Plants and Plant Hunters 224 S. Collins Press 2010


  74. Nichols, Beverley [Beverly] mehrere Titel hier


  75. Nietsch-Ochs, Claudia Wenn ich in meinem Garten bin: Gottesspuren im Grünen 104 S. Topos l 2010
    Gartenerfahrungen mal anders: Claudia Nietsch-Ochs versteht ihren Garten als Bild für das eigene innere Wachstum und die Sehnsucht nach einem erfüllten Leben. Sie erzählt von der Freude an allem, was wächst im Garten und im Menschen, von Gewinnen und Verlusten, vom Glücken und von Misserfolgen. Und sie lädt ein, in alledem die Spuren von Gott zu entdecken...


  76. Nissen, Gerda mehrere Bücher hier


Geschenktipp:´Tasse, Becher "Gärtner"

Dragonspice Naturwaren

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
zurück an den Anfang
Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche | Linktipps
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog | Kostenloser Grußkartenservice | FacebookFacebook / TwitterTwitterGoogle+Google+

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
URL: http://www.garten-literatur.de

zurück zur Startseite GartenLiteratur

Aktualisiert am 03.05.2016

Stichworte zum Inhalt: Rezensionen, Buchtipps, Buchempfehlungen, Buchbesprechungen, Kritiken, Gartenbuecherliste