Gartenkalender - Geburtstagskalender - Kalenderblätter durchs Gartenjahr, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage, Bauernregeln
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, Awards, PartnerSonstiges, Service
Mit Musik.. | Sitemap | Kontakt | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Gartenkalender - das Gartenjahr: Bauernregeln, Wetterregeln, Geburtstage, Todestage, Gedenktage, Volksbräuche, Jahreskreis, Gartenarbeitskalender Gartenkalender Bauernregeln, WetterregelnBauernregeln durch das Jahr
Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember
Bauernregeln Allerheiligen | Bauernregeln Eisheilige | Bauernregel Hundstage | Bauernregeln Karfreitag | Bauernregeln Ostern | Bauernregeln Palmsonntag | Bauernregeln Silvester | Bauernregeln Weihnachten | Bauernregeln Baum | Bauernregeln Gartenarbeit | Frühlings-Bauernregeln | Sommer-Bauernregeln | Herbst-Bauernregeln | Winter-Bauernregeln | Carl Spitzweg Bauernregeln für das Jahr 1877 | Scherzhafte Bauernregeln | Büchertipps Bauernregeln
Sie sind Hier: Bauernregeln im GartenkalenderGartenkalender
Bauernregeln
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Frühlings-Bauernregeln
Sommer-Bauernregeln
Herbst-Bauernregeln
Winter-Bauernregeln
Bauernregeln Bäume
Bauernregeln Gartenarbeit
Bauernregel Hundstage
Bauernregeln Karfreitag
Bauernregeln Nikolaustag
Bauernregeln Ostern
Bauernregeln Palmsonntag
Bauernregeln Unkraut
Bauernregeln Silvester
Bauernregeln Valentinstag
St. Martin Bauernregeln
Bauernregeln Weihnachten
Scherzhafte Bauernregeln
Wetterregeln mit Pflanzen
Spitzweg Bauernregel
Bücher Bauernregeln
Linktipps Wetter

Gartenkalender Monate
Gartenkalender Tage
Osterkalender
Adventskalender
Wetter
Kalenderformen
Kalenderlinks
Kalenderliteratur
Weitere Kategorien
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen
Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks
Sonstiges
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici


zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome

Bauernregeln, Wetterregeln Bauern - und Wetterregeln FebruarMail-Brandt Bauernweisheiten durchs Jahr

Wetterregeln, Witterungsregeln, Bauernregeln, Bauernweisheiten, Jahresregeln, Tagesregeln, Weisheitsregeln, Tierregeln, Pflanzenregeln, Ernteregeln, Lostage, Namenstage

Erfahrung und Wissen überliefern sich in den alten Bauernregeln! * = sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bewahrheitende Wetterregel bzw. sinnvolle Anweisung. Quellen: Büchertipps Jahreskreis

2. Ist's an Lichtmeß hell und rein, wird's ein langer Winter sein. Wenn es aber stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit. *
Lichtmess im Klee, Ostern im Schnee
Der Lichtmess-Sonnenschein bringt großen Schnee herein.
Ist's Lichtmess licht, geht der Winter nicht.
Lichtmess trüb - ist dem Bauer lieb
Weiße Lichtmess - grüne Ostern.
Am Lichtmeßsonnabend sind die Nüsse im Schuß.
Scheint zu Lichtmess die Sonne heiß, gibt`s noch sehr viel Schnee und Eis. *
Wenn's an Lichtmess stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit; ist es aber klar und hell, kommt der Lenz wohl nicht so schnell.
Lichtmess trüb, ist dem Bauern lieb.
Weiße Lichtmess - grüne Ostern.
An Lichtmess fängt der Bauersmann neu mit des Jahres Arbeit an- *
Weiht man die Kerzen im Schnee, weiht man die Palmen im Klee

3. St. Blas und Urban ohne Regen, folgt ein guter Erntesegen
St. Blasius stößt dem Winter die Hörner ab. *
Der Märtyrer und Bischof Blasius (3. Jhdt.) ist Beschützer der Haustiere und Pferde. Katholiken empfangen den Blasiussegen, der vor Halskrankheiten schützen soll. Das gesegnete Blasiwasser erhielten junge Hühner und Gänse als Schutz gegen Füchse.

5. St. Agatha die Gottesbraut, macht, daß Schnee und Eis gern taut. *
Am Fünften, am Agathentag, da rieselt das Wasser den Berg hinab.
Agathe, unsere Gottesbraut, die macht, dass Schnee und Eis wegtaut.
An St. Agathe Sonnenschein, bringt recht viel Korn und guten Wein. *
Die Leute brachten ihr Brot am Agathatag zur Weihe in eine Kirche, um für das ganze Jahr Brot zu erbitten. Mit der Brotweihe hängt wohl zusammen, daß man vor dem Anschneiden ein Kreuz auf den Brotlaib zeichnet.

6. Bringt Dorothee recht viel Schnee, bringt der Sommer guten Klee. *

9. Ist's an St. Apollonia feucht, der Winter sehr spät entweicht

12. Eulalia im Sonnenschein, bringt viel Apfel und Apfelwein

14. Kalter Valentin - früher Lenzbeginn
Hat`s zu St.Valentin gefroren, ist das Wetter lang verloren
Ist´s am Valentin noch weiß, blüht zu Ostern schon das Reis.
Liegt an Valentin die Katz in der Sonne, kriecht sie im März hintern Ofen voll Wonne
Regnet's an St. Valentin, ist die halbe Ernte hin.
Auf St. Valentein friert's Rad mitsamt der Mühle ein.

18. Friert's um Simeon ganz plötzlich, bleibt der Frost nicht lang gesetzlich

22. War's in der Petersnacht sehr kalt, dann hat der Winter noch lange Gewalt.
Gefriert es in der Petersnacht, dann auch noch lang das Eise kracht.
Wenn’s an Petri Stuhlfeier kalt, die Kält noch 40 Tage anhalt. *
Nach der Kälte der Petersnacht, verliert bald der Winter seine Kraft.
Weht es sehr kalt um Petri Stuhl, denn bleibt's noch 14 Tag kuhl.
Ist St. Petrus kalt, hat die Kält' noch lang Gewalt.
Petri Stuhlfeier kalt, da wird der Winter sehr alt.
Hat Petri Stuhlfeier noch viel Eis und viel Ost (= Wind), dann bringt der Februar noch starken Frost.
Ist's noch so kalt um Petri Stuhl, dann bleibt's nicht mehr lange so kuhl.
Ist es mild und nach Petri offen der Bach, dann kommt auch kein großes Eis mehr nach.
Ist an Petrus das Wetter gar schön, dann kann man bald Kohl und Erbsen säen. *

24. St. Mattheus hab ich lieb, denn er gibt dem Baum den Trieb
Wenn Matthias kommt herbei, legen Gans und Huhn das erste Ei.
Mattheis bricht ´s Eis. Hat er keins, so macht er eins.

27. An Pauli Bekehr ist der Winter halb hin und halb her.

28. St. Roman hell und klar, bedeutet ein gutes Jahr

Alle vier Jahre der Februar 29 Tage, wobei der eigentliche Schalttag der 24. ist, d. h. in Schaltjahren wird nach dem 23. Februar ein Tag eingeschoben, was für die Bauernregeln von Bedeutung ist, die sich dann um jeweils einen Tag nach hinten verschieben!

Grafikquelle: Hexana
zurück nach oben

Viel Nebel im Februar, viel Regen das ganze Jahr
Viel Regen im Februar, viel Regen im ganzen Jahr. *
Ist der Februar trocken und kalt, wirst im August vor Hitz zerspringen bald
Februartau bringt Nachfrost im Mai
Wenn's im Hornung (Februar) nicht schneit, kommt die Kält zur Osterzeit
Sonnt sich die Katz im Februar, muß sie im März zum Ofen gar
Mücken, die im Februar summen, gar oft auf lange Zeit verstummen
Wenn's im Februar regnerisch ist, hilft's so viel wie guter Mist.
Regen im Februar bringt flüssigen Dünger für's Jahr.
Im Februar Schnee und Eis, macht den Sommer heiß.
Im Februar zuviel Sonne am Baum, läßt dem Obst keinen Raum. *
Die weiße Gans (Schnee) im Februar bringt Segen für das ganze Jahr. *

Wenn der Nordwind im Februar nicht will, so kommt er sicher im April.
Wenn der Februar extreme Fröste gebiert, wenig Frucht die Bäume zur Obsternte ziert.

Das aktuelle Wetter

Geschenktipps:

Mit diesen Schirmen macht sogar Regen Spaß!
Regenschirm Rosengarten / Stockschirm Orchideen / Regenschirm Mohn / Regenschirm Monet Der Garten

Dragonspice Naturwaren

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
zurück an den Anfang
Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche | Linktipps
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog | Kostenloser Grußkartenservice | FacebookFacebook / TwitterTwitterGoogle+Google+

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
URL: http://www.garten-literatur.de

zurück zur Startseite GartenLiteratur