Gartenkalender - Geburtstagskalender - Kalenderblätter durchs Gartenjahr, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage, Bauernregeln
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, Awards, PartnerSonstiges, Service
Mit Musik.. | Sitemap | Kontakt | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Gartenkalender - das Gartenjahr: Bauernregeln, Wetterregeln, Geburtstage, Todestage, Gedenktage, Volksbräuche, Jahreskreis, Gartenarbeitskalender Gartenkalender Bauernregeln, WetterregelnBauernregeln durch das Jahr
Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember
Bauernregeln Allerheiligen | Bauernregeln Eisheilige | Bauernregel Hundstage | Bauernregeln Karfreitag | Bauernregeln Ostern | Bauernregeln Palmsonntag | Bauernregeln Silvester | Bauernregeln Weihnachten | Bauernregeln Baum | Bauernregeln Gartenarbeit | Frühlings-Bauernregeln | Sommer-Bauernregeln | Herbst-Bauernregeln | Winter-Bauernregeln | Carl Spitzweg Bauernregeln für das Jahr 1877 | Scherzhafte Bauernregeln | Büchertipps Bauernregeln
Sie sind Hier: Bauernregeln im GartenkalenderGartenkalender
Bauernregeln
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Frühlings-Bauernregeln
Sommer-Bauernregeln
Herbst-Bauernregeln
Winter-Bauernregeln
Bauernregeln Bäume
Bauernregeln Gartenarbeit
Bauernregel Hundstage
Bauernregeln Karfreitag
Bauernregeln Nikolaustag
Bauernregeln Ostern
Bauernregeln Palmsonntag
Bauernregeln Unkraut
Bauernregeln Silvester
Bauernregeln Valentinstag
St. Martin Bauernregeln
Bauernregeln Weihnachten
Scherzhafte Bauernregeln
Wetterregeln mit Pflanzen
Spitzweg Bauernregel
Bücher Bauernregeln
Linktipps Wetter

Gartenkalender Monate
Gartenkalender Tage
Osterkalender
Adventskalender
Wetter
Kalenderformen
Kalenderlinks
Kalenderliteratur
Weitere Kategorien
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen
Sonstiges
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici


zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome

Bauernregeln, Wetterregeln Bauern - und Wetterregeln JuliMail-Brandt Bauernweisheiten durchs Jahr

Wetterregeln, Witterungsregeln, Bauernregeln, Bauernweisheiten, Jahresregeln, Tagesregeln, Weisheitsregeln, Tierregeln, Pflanzenregeln, Ernteregeln, Lostage, Namenstage

Erfahrung und Wissen überliefern sich in den alten Bauernregeln! * = sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bewahrheitende Wetterregel bzw. sinnvolle Anweisung. Quellen: Büchertipps Jahreskreis

2. Mariä Heimsuch' wird’s bestellt, wie’s Wetter sich 40 Tage hält. *
Geht Maria übes Gebirge nass, bleibt leer Scheune und Fass.
Hinweis: Der Festtag wurde nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil Mitte der 1960er Jahre auf den 31. Mai verlegt; die Bauernregeln gelten für das alte Datum.

4. Regen am St.Ulrichstag, macht die Birnen stichig-mad.

8. St. Kilian, der heil'ge Mann, stellt die ersten Schnitter [Erntehelfer für die beginnende Roggenernte] an. *
An St.Kilian säe Wicken und Rüben an. *
St. Kilian ist der rechte Rübenmann. an.

10. An Siebenbrüder Regen, der bringt dem Bauern keinen Segen.
Wie es die sieben Brüder treiben, soll es noch sieben Wochen lang bleiben. *
Die Siebenbrüder das Wetter machen, ob sie nun weinen oder lachen.
Hält die Sonne sich um Siebenbrüder hinter Regenwolken verborgen, werden Schauer bis Sankt Lorenz (10. August) für nasse Wiesen sorgen.
Lacht an Siebenbrüder die Sonne vom Himmel, leidet's Korn bis zur Ernt' nicht unter Fäulnis und Schimmel.
Nicht verwechseln mit den Sieben Schläfern; hier sind die sieben Söhne der hl. Felicitas gemeint, die gemeinsam mit ihrer Mutter um das Jahr 160 in Rom den Märtyrertod starben.

15. Ist Apostelteilung schön, kann das Wetter der sieben Brüder (10.) geh`n. *

17. Wenn's an Alexius regnet, so fault das Getreide auf der Mauer.

20. Wenn es an Margareta regnet, kommt das Heu schlecht heim.
Margaretenregen wird erst nach Monatsfrist sich legen

An Margarethen Regen, bringt Heu und Nüssen keinen Segen.
Wenn Margarete Feld und Garten gießt, bis Lorenz (10.8.) viel Wasser vom Himmel fließt; dann kommt die Halmfrucht oft zum Liegen, sodaß eine schlechte Ernte wir kriegen. *
Hat Margarete keinen Sonnenschein, dann kommt das Heu nie trocken ein.
Regen am Margaretentag, sagt dem Hunger guten Tag.
Regen am Margaretentag bringt viel Klag.
Margaretenregen bringt Segen.
Gegen Margareten und Jakoben die stärksten Gewitter toben.
Die erste Birn' bringt Margaret', dann überall die Ernt' angeht.
Margarete nass, gibt für die Backen nur hohle Nüsse zu knacken.

22. Maria Magdalena weint um ihren Herrn, drum regnet es an diesem Tage gern.
Am Tage der heiligen Magdalen kann man schon volle Nüsse sehn.

23. Läßt Apollonaris Blitze zucken, dann oft auch Mückenstiche jucken.

23.Juli bis 24. August Hundstage

25. Jakobi klar und rein, wird das Christfest kalt und frostig sein.
Bläst Jakobus weiße Wölkchen in die Höh, sind's Winterblüten zu vielem Schnee.
Sind an Jakobi die Tage warm, gibt's im Winter viel Kält' und Harm. *
Jakobi ohne Regen deutet auf strengen Winter.
St. Jakob nimmt hinweg die Not, bringt erste Frucht und frisches Brot.

Jakobi heiß - lohnt Müh' und Fleiß.
Ist Jacobus am Ort, ziehn die Störche bald fort.

Annatag

Grafikquelle: Hexana
zurück nach oben

Schnappt im Juli das Weidevieh nach Luft, riecht es schon Gewitterluft. *
Wenn Unwetter nahen, schwirren die Stechmücken und Bremsen aufgeregt hin und her. So sorgen sie für eine entsprechende Abwehrreaktion beim Vieh.
Im Juli muß vor Hitze braten, was im September soll geraten. *

Im Juli warmen Sonnenschein, macht alle Früchte reif und fein.
So golden die Sonne im Juli strahlt, so golden sich der Roggen mahlt. *
Nur in der Juliglut, wird Obst und Wein auch gut.
Ein tüchtiges Juligewitter ist gut für Winzer und Schnitter
Wenn Donner kommt im Julius, viel Regen man erwarten muss.
Heißer Juli verheißt guten Wein...
Juli recht heiß, lohnt sich Mühe und Schweiß.
Hagelt es im Juli und August, ist es aus mit des Bauern Freud und Lust. *
Macht im Juli die Ameis' groß den Hauf', folgt ein strenger Winter drauf.
Wenn die Ameisen im Juli ihre Haufen höher machen, so folgt ein strenger Winter.
Türmt die Ameise im Juli den Haufen, so mußt du viel Holz für den Winter kaufen
Muß im Juli man nicht schwitzen, tut die Jahresplag nichts nützen.
Im Juli will der Bauer lieber schwitzen als untätig hinterm Ofen sitzen.
So golden die Sonne im Juli strahlt, so golden sich der Roggen mahlt. *
Was der Juli verbricht, rettet der September nicht.
Was du an einem Tag versäumest im Juli, das schaffen im August zehn Tage nicht herbei.
Wer im Juli sich regen tut, sorget für den Winter gut.
Wenn`s im Juli bei Sonnenschein regnet, man viel giftigem Mehltau begegnet. *
Wenn die Schwalben Ende Juli schon ziehen, sie vor baldiger Kälte fliehen.

Das aktuelle Wetter

Geschenktipps:

Mit diesen Schirmen macht sogar Regen Spaß!
Regenschirm Rosengarten / Stockschirm Orchideen / Regenschirm Mohn / Regenschirm Monet Der Garten

Dragonspice Naturwaren

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
zurück an den Anfang
Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
URL: http://www.garten-literatur.de

zurück zur Startseite GartenLiteratur