Gartenkalender - Geburtstagskalender - Kalenderblätter durchs Gartenjahr, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage, Bauernregeln
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, Awards, PartnerSonstiges, Service
Mit Musik.. | Sitemap | Kontakt | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Gartenkalender - das Gartenjahr: Bauernregeln, Wetterregeln, Geburtstage, Todestage, Gedenktage, Volksbräuche, Jahreskreis, Gartenarbeitskalender Gartenkalender: Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage
Monatsblätter: Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember
Halloween | Karneval | Muttertag | Ostern / Osterkalender | Pfingsten | Valentinstag | Weihnachten / Adventskalender | Weitere Gedenktage / Feiertage
Bauernregeln | Wetter | Kalenderformen | Kalenderliteratur

Wurzel- und Unkrauttag 16.5. Brennnessel Urtica Foto Marquardt

Traue nicht dem Ort, an dem kein Unkraut wächst (Sprichwort)

Sie sind hier: GartenkalenderGartenkalender
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Bauernregeln

Besondere Tage / Themen alphabetisch
Allerseelen
Altweibersommer
Baumtag
Eisheilige
Erntedank
Frauentag
Fronleichnam
Halloween
Hundstage
Karneval
Kuckuckstag
Leonharditag
Muttertag
Ostern
Pfingsten
Siebenschläfer
Silvester
Tag der biologischen Vielfalt
Tag der Erde
Valentinstag
Weihnachten
Wetter

Weitere - Überblick Tage

Kalenderformen
Kalenderlinks
Kalenderliteratur


Weitere Kategorien
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen
Fotoalbum
Sonstiges
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Grußkartenservice
Mitmachen
Gartenforum, Community
Gartenblog
Facebook
Twitter
Pinterest
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome

Von der Natur her gesehen, gibt es kein Unkraut und doch ist „Unkraut“ eines der Hauptprobleme im Garten.
Was heisst überhaupt: Unkraut? Das Wort ist eine vom Menschen geschaffene Definition. Sogar der Begriff ist umstritten - in den 80ern, als die Umweltbewegung ihren Höhepunkt erreichte, sollte es durch "Ackerwildkraut" ersetzt werden. Doch sowohl "Ackerkraut" als auch "Wildkraut" sind problematische Begriffe - daher sprechen ökologisch denkende Menschen vom "Beikraut" oder "Kulturpflanzenbegleiter"....
Jedenfalls ist damit die vom Menschen als störend empfundene Pflanze gemeint... den einen stört sie mehr, den anderen weniger.
Jede Pflanze kann nützlich oder schädlich sein; sie wird dann zum Unkraut, wenn sie mit anderen Pflanze in Konkurrenz um Wachstumsfaktoren tritt (z.B. Nährstoffe, Licht, Wasser), so z. B. wenn die Nutzpflanze nicht den erwünschten Ertrag bringt oder die Zierpflanze den ästhetischen Aspekt im Ziergarten stört.
Wildkräuer - natürliche Arten, nicht züchterisch bearbeitet, sind der Tierwelt sehr nützlich ("weniger Unkraut, weniger Schmetterlinge"), manche haben sogar eine gute Eigenschaft: als sogenannte "Zeigerpflanzen“ (dann geben sie Aufschluss über die Bodenbeschaffenheit).
Man unterscheidet zwischen einjährigen und mehrjährigen Unkräutern (die meist schwerer auszurotten sind) oder in Samen- und Wurzelunkräuter. Samenunkräuter wie die Vogelmiere bilden ein flaches Wurzelwerk und sind relativ harmlos, im Gegensatz zu den Wurzelunkräutern (Giersch, Quecke!) die den Gärtner viel Arbeit und Geduld kosten.
Würde man nicht aber auch oft - unvoreingenommen die Schönheit ihrer Blüten betrachtend - bei vielen Pflanzen an eine attraktive Rabattenpflanze denken, wüsste man nicht, dass es ein "Unkraut" ist? Schauen Sie sich doch einmal eine Blüte vom Löwenzahn an!
Und wie viele "Unkräuter" sind wirksame Heilpflanzen bzw. leckere Küchenkräuter? Also sind viele Unkräuter Pflanzen, deren Zweck und Nutzen wir noch nicht erkannt haben!


Betonieren Sie Ihren GARTEN
und Sie haben keine ÄRGER mehr
mit dem UNKRAUT!
Werbespruch auf einer Anzeigentafel der Firma
Beton-Betoneisen - Betonmaschinen Helmut Tschick 1972, gesehen in Österreich )


Das Unkrautjäten füllt meine Tage aus... Man kniet am Boden und vollzieht das Rupfen, wie man einen Kult zelebriert, nur des Kultes wegen, der sich ewig erneuert, denn wenn drei, vier Beete sauber sind, ist das erste schon wieder grün.
(Hermann Hesse)


Schöne Blumen wachsen langsam, nur das Unkraut hat es eilig.
(Shakespeare)


Pummerer erhob Unkräuter wie Männertreu,
Tausendschön, Frauenmantel und Osterluzei,
Unkräuter also, die nach Klang und Laut,
weit schöner als das eigentliche Kraut,
als Weiss- u. Blaukraut oder Wirsingkohl,
als Kappes, Kohlrabi und Karfiol,
Auch lustige Ackerpfennig und Kleppertopf,
erhob also einfach diese Unkräuter zum Kraut.
Und hat sie in seinem Garten angebaut
(Ein Zeichen, wie Pummerer auf Sprache vertraut)
(Otto Kuehner)


Unkraut ist alles, was nach dem Jäten wieder wächst
(Mark Twain)


Und wenn ich mich drangebe, kapriziere ich mich darauf,
dass keine Unkrautpflanze stehenbleibt.
Doch wenn man wieder hinkommt, denkt man:
Donnerwetter, nun hast du doch eins übersehen.
(Wilhelm Busch)



Es ist der grenzenlose Hochmut des Menschen,
Alles als Unkraut zu bezeichnen, was ihm nichts nützt.
(Jean Rostand)

Weitere Gedichte und Zitate zum Unkraut

zurück zum Anfang

Bauernweisheiten / Redensarten

Regnen sollte es, aber nicht zu lange, sonst wächst das Unkraut zu schnell.

Aus derselben Ackerkrume wächst das Unkraut wie die Blume

Wenn der Gärtner schläft, pflanzt der Teufel Unkraut

Wer das Unkraut nicht ehrt, ist der Blume nicht wert

Wer zu faul zum Jäten ist, wird Unkraut kauen müssen

Unkraut trägt das Feld, wenn man's nicht recht bestellt

Unkraut vergeht nicht

Unkraut wächst auch ungesät

Unkraut wächst auch unbegossen

Unkraut wächst in jedermanns Garten

Dem Unkraut schadet der Frost nicht

Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume,
dem Betrübten jede Blume ein Unkraut
(Finnisches Sprichwort)

Auch auf dem besten Felde gibt es Unkraut
(Jamaika)

Das Unkraut ist die Infanterie der Natur.
(Mexikanisches Sprichwort)


Buchtipps:

Lawniczak, Diana Flora non grata Verborgene Wunder am Wegesrand
Bjornson, Howard wild und schön. Kunstwerk Unkraut
Thompson, Kenneth The Book of Weeds
siehe auch: Praxis-Buchtipps

Linktipps

Bilddatei: Unkraut erkennen,oder hier: (herbar, dt. Liste - aber Bildbeschreibungen tschechisch) oder hier (nafoku)..
Brennessel Urtica
Gänseblümchen Bellis
Gundermann Glechoma
Löwenzahn Taraxum

Das Un-kraut einfach aufessen - Rezepte

Brennesselnocken "Brennende Liebe"
Omelett mit Brennessel-Püree
Kochbücher - Wildkräuter in der Küche
Gänseblümchensuppe
Giersch-Eintopf
Gundermann - Eis
Kapern - aus Un-krautknospen
Löwenzahnhonig
Wegerichknödel

Geschenktipp für diejenigen, die trotzdem "kämpfen" Fiskars Unkrautstecher

Clematis und Stauden

Dragonspice Naturwaren

Gartenkalenderzurück zum Gartenkalender

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
zurück an den Anfang
Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
URL: http://www.garten-literatur.de

zurück zur Startseite GartenLiteratur

Aktualisiert am 06.10.2016

Brennessel