Leselaube - Gedichte, Lyrik, Märchen, Zitate, Redensarten, Lieder  über Pflanzen, von Blumen, Blüten, Bäumen, Gärten, Garten, Natur, Kurzporträts von Gartenpersönlichkeiten Gedichtsammlung, Zitatsammlung
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, Awards, PartnerSonstiges, Service
Mit Musik.. | Sitemap | Kontakt | Impressum | Persönliches | Fotoalbum | GartenLiteratur-Forum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Leselaube - Gedichte, Märchen, Zitate, Redensarten, Lieder, rund um Garten, Natur und Pflanzen, Kurzporträts von Gartenpersönlichkeiten Leselaube: Texte: Gedichte, Märchen, Zitate, Redensarten, Lieder, Porträts
Themen: Jahreszeitliche Gedichte u. -zitate | Märchen | Themen, Stichworte | Pflanzengedichte- -zitate | Büchertipps Lyrik | Persönlichkeiten - Kurzbiografien
Autoren der Gedichte und Zitate von A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | QR | S | T | U | V | W | XYZ

Sie sind Hier: LeselaubeLeselaube Texte
Gedichte- und Zitate:
Autoren A-Z
A | B | C | D | E | F | G | H | IJ
K | L | M | N | O | P | QR | S
T | U | V | W | XY
Frühlingsgedichte
Sommergedichte
Herbstgedichte
Wintergedichte

Baumgedichte
Duft
Gartenarbeit
Goethe Gedichte
Humor
Küchengedichte
Liebesgedichte
Lieder
Märchen
Muttertagsgedichte
Pflanzengedichte
Poesiealbum
Redensarten
Reisegedichte
Sprichwörter
Tiergedichte
Trauergedichte
Zeit-Gedichte
Weitere Themen

Persönlichkeiten
Büchertipps Lyrik

Weitere Kategorien:
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher
Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen
Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender
Fotoalbum
GartenLiteratur-Forum
Sonstiges
Grußkartenservice
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome

Foerster, Karl (1874-1970)

Zitate zur Farbgestaltung


"Sand im Grammophon" nennt er unschöne Farbzusammenstellungen:
Früher gab's Grammaphonmusik nur mit Nebentönen, etwa als man Sandgeriesel oder Wasserfall mit Musikbegleitung hörte. ...Wie befreien wir unsere Farbengeräte grundsätzlicher und vorbeugender von unreinen Klängen? ...Immer wieder hört man von sonst furchtbar netten Leuten den komischen alten Unsinn ausgesprochen, daß man draussen im Garten schließlich alles an Blumenfarben ungestraft zusammen bringen könnte. Die Wirkung in der Natur wäre doch schön. Es ist dies ebensowenig der Fall, wie etwa draußen im Freien ein verstimmtes Klavier schön klingt, weil es mit Fäusten bearbeitet wird....

Blau ist ein Herrscher der Gärten. Diese Farbe in ihren Gipfelschönheiten macht gartenfroher als andere Farben. Sie behaupten ihre Heiterkeit gegen Regen und Gewölk, wirkt fast durstlöschend an Hitzetagen, an denen wir so empfindlich gegen müde Farben sind und oft nur Blau lieben, so wie man bei Hitze oft nicht essen, sondern nur noch trinken mag....
Manche blaue Blumenarten reden von Berggeheimnissen,andere wecken Meeresgefühle, so daß wir Gärtner, die sie veredeln, ihnen unwillkürlich Namen von Meeresgottheiten beilegen.

Die Nachbarschaft weißer Farben steigert die Fernwirkung der blauen außerordentlich.
Damit knüpfte Foerster an die Theorien Gertrude Jekylls an, deren Pflanzplan für Munstead 1926 in Foersters Zeitschrift Gartenschönheit von Camillo Schneider vorgestellt wurde. Während Jekylls fließende "Pflanzendriften" sich deutlich von den statischen Teppichbeetmustern unterschieden, wurden Foersters Staudenrabatten durch ihre kleinteiligen, symmetrischen, steif wirkenden Pflanzenmuster erneut zum Ornament. Trotz veränderten Pflanzenmaterials und ausdauernder Pflanzungen blieb Foerster formal der alten Kunst der Teppichgärntnerei mit ihren geometrischen Blütenfarbenmustern verhaftet. Jekyll arbeitete, als Malerin ausgebildet, wie mit Pinselstrichen. Foerster, der mit einer Sopranistin verheiratet und mit versch. Musikern z. B. dem Pianisten Wilhelm Kempff befreundet, stellte dagegen Parallelen zwischen der Gartengestaltung und der musikalischen Komposition auf. Er sprach von "farbenhören" , "Musiksehen" , "Augenmusik", Zusammenklängen. Die Farbtöne waren für ihn die Noten des Gartens, die Pflanzen die Instrumente. So sprach er von den "Ritterspornfarbentönen in Moll", während die reinen, ungebrochenen und verträglichen Farben als "klare und mächtige Grundtöne.. in Dur-Tonart. Die Kombination von "ragendenGräsern mit wuchtigen Blattstauden verglich er mit dem Zusammenspiel von "Harfe und Pauke".

Pflanze nach "Dreiklängen der Farben": Erst der Dreiklang bringt das Auge zur Ruhe...

Eine Farbe pflanzen ohne raffinierten Bezug auf eine andere, heißt ihr Bestes verlieren. Man sollte für alle Blütenpflanzen im Garten kontrapunktische Listen aufstellen unter dem Titel: "AlsVermählte empfehlen sich".

Ferner Westen und Osten der Welt sind die Fundstätten des Gartengolds. Unser neuestes Gartenzeitalter, das dem reichen Blau sein höchstes Gartenrecht erobert, führt auch die gelbe, braun- und rotgoldene Farbe zu den Höhen ihrer Gartenrolle. Das Massenblühen in diesen Farbtönen kommt aus dem Indianer- und Aztekenland, aber auch aus China und Japan rückt ein mächtiger Helfer heran. Vor zweihundert Jahren reisten die ersten Sonnenblumen nach Europa, vor hundert Jahren die ersten Chrysanthemen.

Erster Höhepunkt des großen gelben Blühens liegt im August; die goldene Hauptwelle trifft mit der üblichen grauen Wetterwelle Mitte August zusammen, eine Wohltat der Sonnigmachung und Erwärmung des Gartens um diese Zeit.

Wie kann man hier Farben terrassieren, ohne den Boden zu terrassieren, wenn man etwa über Zwerggoldruten halbhohe, samtbraune Helenium aufsteigen lässt, über denen Fallschirmrudbeckien mit Riesensonnenblumen aufragen. Diese moderne Raummusik aus gestuften Farbengestalten wiederholt sich ähnlich, wenn auch nicht in explosiver Üppigkeit, im August-Oktoberreiche der mannshohen Buschastern bis herab zu den niedrigen Europaastern.

Welche Fernleuchtkraft liegt im Gelb! Gartenpartien treten in neuen Verkehr mit grünblauen, silbergrauen Landschaftshintergründen und verschmelzen Garten und Landschaft zu neuen malerischen Einheiten; die neue Mächtigkeit des Flors bildet neue Bindeglieder zwischen Gärten und den benachbarten landschaftlichen und atmosphärischen Schönheiten.

Weitere Karl Foerster Zitate
Karl Foerster Kurzbiographie
Karl Foerster Bibliographie - Bücher und Veröffentlichungen (Quelle)

Dragonspice Naturwaren

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
zurück an den Anfang
Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
URL: http://www.garten-literatur.de

zurück zur Startseite GartenLiteratur