Kulinarischer Adventskalender - mit Weihnachtsrezepten, Wissenswertes über Äpfel, Anis, Christstollen, Gewürznelke, Glühwein, Ingwer, Kardamon,  Koriander, Lebkuchen, Mandeln, Marzipan, Muskat, Oblaten, Orangen, Piment, Punsch, Safran, Spekulatius, Springerle, Vanille, Zimt, Zitronen
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender
Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, AwardsSonstiges, Service | Sitemap | Kontakt | Impressum | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

zurück zum Adventskalender - Gartenliteratur-Adventskalender: Weihnachtsgedichte, Weihnachtslieder, Weihnachtsbrauchtum, Märchen, Spruch des Tages, Weihnachtsbücher, GeschenktippsAdventskalender Zauberpflanzen-Adventskalender: -  Märchen und Gedichte rund um den Tannenbaum, Weihnachtsbaum, Christbaum - Wissenswertes über Weihnachtspflanzen:  Christrose, Weihnachtsstern, Mistel, Tannenbaum, Weihnachtskaktus, Mistel, Stechpalme, Rose von Jericho für Kulinarischer Adventskalender: Weihnachtsküche - Weihnachtsrezepte - Weihnachtsbäckerei - Wissenswertes über Weihnachtsgewürze Garten- Rosenadventskalender - Rosengedichte, Rosenmärchen, weihnachtliche Rosenrezepter und Zeit-Adventskalender: Zitate, Aphorismen und Gedichte zum Thema Zeit, Gedanken zu Zeitbegriffen in der Literatur, Kunst und Musik, Weihnachtszeit, Adventszeit, Märchenzeit Literaturfreunde Gartenkultur-Adventskalender: Artikel zu Gartenwerkzeug, Kunst im Garten, Gartenveranstaltungen, Gartenpersönlichkeiten, Gartenreisen und mehr mit vielen Linktipps

Weihnachten von A-Z - A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ

Oblaten (Backoblaten) die "Unterlage" für Weihnachtsgebäck

Der Name Oblate stammt vom lateinischen "oblatus", und dieses von "offere" (engl. "to offer"). Oblaten sind also einmal Menschen, die ihr Leben Gott und den Mitmenschen anbieten, hingeben, schenken wollen, aber auch dünne, aus ungesäuertem Mehlteig, ohne Zugabe von Triebmitteln, zwischen Heizplatten gebackene Teigplatten. Diese nennt man Backoblaten.
Sie werden wie Waffeln zwischen heißen Eisen gebacken und in runde, rechteckige und in Figurenformen geschnitten. Oblaten werden in der christlichen Liturgie als Hostie verwendet, in der Weihnachtsbäckerei dienen sie als Unterlage für Makronen, Lebkuchen oder Konfekt und werden dann als Backoblaten bezeichnet. Früher wurde vor allem Lebkuchengebäck gerne mit mit diesen "Prägebildern" dekoriert, die von den Empfängern eifrig gesammelt wurden.
Größter Hersteller von Backoblaten ist die Fa. Küchle, die unter Verwendung derselben Produktionstechnik auch Essoblaten ("Esspapier") herstellt, welche eingefärbt und aromatisiert eine beliebte Kindersüßware geworden sind.
Berühmt sind daneben auch die Karlsbader Oblaten, eine Dresdner Spezialität. Die feinen Edelwaffeln mit Haselnuss- oder Schokoladenfüllung werden immer noch nach 200 Jahre alter Karlsbader Rezeptur gebacken. Je zwei der sehr dünnen Platten mit etwa 18 cm Durchmesser werden mit einer Masse aus Zucker und Mandelsplittern (früher Karlsbader Sprudelsalz) zusammengeklebt. Eine andere Form besteht aus je zwei, drei oder vier kleineren Teigplatten (etwa 11 cm Durchmesser), zusammengehalten und gefüllt mit einer Schokoladenmasse. (Quelle: Wikipedia)

Die Oblatenherstellung begann ca. 1865 - 1870 mit der Patentierung von litographischen Dampfpressen. Gleichzeitig begann die Ära der Sammel- und Reklamebilder, Glanzbilder, Speisekarten, Etiketten etc. Die heute nostalgischen Klebebilder, auch als Schokoladenbildchen, Zusatz von Zigarettenpackungen oder auf Bouillonbüchsen gedruckt, ergänzten die Oblaten in schönster Weise. Blattmedaillons, Liebesmarken, Rosenbilder, Poesiebilder, Stammbuchblümchen, Vielliebchen, Lackbilder, scraps, Victorian die-cut, Relief-Bilder, Poezieplaatjes, Decoupage, Swaps, Nouveautes - ihre Blütezeit hatten sie um 1900, aber auch später gab es noch schöne Exemplare. Fein säuberlich in Hunderten von "Prachtalben" gesammelt, haben sie noch die Jugend unserer Urgrosseltern mitgeprägt. Der Sammeleifer kannte dabei keine thematischen Grenzen: Mensch und Tier, Geschichte und Kultur, fremde Völker und die "wilde" Natur - alles wurde für diese auch pädagogisch animierten Darstellungen mobilisiert.

Bevor man in Polen mit dem Weihnachtsessen beginnt, teilt man sich geweihte Oblaten und wünscht sich alles Gute und Gesundheit. Diese etwa postkartengroßen, rechteckigen Oblaten mit eingestanzten Weihnachtsszenen gehören so sehr zu einer polnischen Weihnacht, dass jedes Jahr Tausende von Briefen mit Oblaten an die im Ausland lebenden Polen versandt werden.

LinktippsLinktipps:

Rezepte mit OblatenWeihnachtsrezepte im Adventskalender - Grafik Copy graphicgarden-com

Knusperstangen

70 g Haselnüsse mit 50-60 g Honig verrühren. 4-5 Eßlöffel Cornflakes unterkneten, bis eine zusammenhängende Masse entsteht.
Die Masse zwischen Klarsichtfolie in der Größe einer Backoblate ausrollen, die Folie abziehen, eine Backoblate auflegen und leicht andrücken. Die überstehende Masse mit einem spitzen Messer abschneiden und den Block umdrehen.
Mit der zweiten Backoblate abdecken und mit dem Nudelholz mehrmals nicht zu fest abrollen oder mit einem Marmorbrett beschweren. Mit einem spitzen Messer in Stangen oder Stückchen schneiden.

Weitere Rezepte:

Buchtipps  im kulinarischen AdventskalenderBuchtipps

Kulinarische Geschenkideen im Weihnachtsküche-AdventskalenderGeschenktipps

Dragonspice Naturwaren

Amazon-Gutschein zum Selbstausdrucken mit eigenem Text

Sitemap kulinarischer Adventskalender

Weihnachtsmärkte - Weihnachtliche Reisetipps

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
Empfehlen Sie uns weiterzurück an den Anfang / Zurück zum Adventskalender

Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen | Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung | Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen | Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter
© Text / Design: Maria Mail-Brandt
zurück zur Startseite Gartenliteratur

Stichworte zum Inhalt des kulinarischen Adventskalenders: Kulinarisches Weihnachten - Weihnachtsrezepte, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsessen, Festessen - Wissenswertes über Äpfel, Anis, Christstollen, Gewürznelke, Glühwein, Ingwer, Kardamon, Koriander, Lebkuchen, Mandeln, Marzipan, Muskat, Oblaten, Orangen, Piment, Punsch, Safran, Spekulatius, Springerle, Vanille, Zimt, Zitronen