Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen,  BuchbesprechungenGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen,  Blumenuhr, Blumensprache und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - GartenbücherGartenbücher "Grünes Blattwerk" - Bücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
Verlinkte (unterstrichene) Titel = Bestellmöglichkeit - Die Buchcover zeigen meine augenblicklichen Favoriten (meist Neuerscheinungen)!

Ziergräser, Gartengestaltung mit Gräsern und Bambus BuchtippsHertle, Mit Gräsern gestalten

Gras ist das Haar der Mutter Erde. Die Gärten haben es bisher nur im geschorenen Zustand gefeiert. Auch dann ist es unersetzbr schön und bleibt unvergängliches Gartengut.
Heute aber beginnen alle Herrlichkeiten und Reize der ungeschnittenen Staudengräser in die Gärten zu ziehen, von den Zwerggräsern bis zu den Riesengräsern. (Karl Foerster)


siehe auch: Rasen und Wiese
Sie sind hier: Gartenbücher
Rezensionen
Gartenbuchautoren, wichtige

Gartenbuchthemen A-Z
z. B.
Basteln
Biographisches
Fachbücher
Floristik
Gartengestaltung
Gartenpraxis
Gesundheit
Kochbücher
Pflanzenbücher
Preisgekrönte Gartenbücher
Reiseführer
Tiere
Unterhaltsames

Weitere Kategorien:
Leselaube - Gedichte
- Gartenpersönlichkeiten
Pflanzen
- Duft im Garten
- Gartenküche
Gartenkalender

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

  • [ADAC] Der Große ADAC Ratgeber Garten Gräser, Farne, Bodendecker 240 S. ADAC München 2000


  • Adams, Katharina / Petra Pelz Gräser im Garten Gestaltungsideen, Pflanzenporträts und Pflege 160 S. m. 200 Abb. Callwey 2009
    Katharina Adams (Journalistin, stellvertretende Vorsitzende der GDS (Gesellschaft der Staudenfreunde) und Petra Pelz (Landschaftsarchitektin, die durch ihre Planungen für die Bundesgartenschauen bekannt wurde und 2005 als erste Europäerin mit dem renommierten amerikanischen „Landscape Design Award“ der Perennial Plant Association als erste Europäerin ausgezeichnet wurde) zeigen in diesem Bildband, welchen Formen - und Blütenreichtum die Welt der Gräser umfasst, die sich immer mehr ihren Platz in der Gartengestaltung erobern. Das Einführungskapitel "Die Natur als Vorbild" wirft einen Blick auf von Gräsern geprägte natürliche Landschaften wie Steppen, Prärien, Moore und Wiesen und ist Inspiration für die nachfolgenden Kapitel. Die Frage ist ja, welche Gräser für welche Standorte geeignet sind und wie man ihre Schönheit besonders gut zur Geltung bringt. Die nach Standorten geordneten schönsten Pflanzen stellen die Autoren in übersichtlichen Porträts (mit Informationen zu Pflege, Vermehrung, Verwendung als Begleiter, Bezugsquellen usw.) vor. Ausgewählte Gräser werden mit ihrem Aussehen im Verlauf der Jahreszeiten gezeigt und erläutert. Ein besonderes Schmankerl waren für mich die Portraits berühmter Gräserfreunde (Karl Foerster, Wolfgang Oehme und Piet Oudolf) mit deren - durchaus unterschiedlichen - Gestaltungskonzepten und Lieblingsgräsern. DGG-Buchpreis 2010


  • Ardle, John besser gärtnern - Gräser & Bambus 160 S. Dorling Kindersley 2008


  • Barlage, Andreas Gräser und Farne: Grüne Oasen für Sonne und Schatten 79 S. Cadmos 2011


  • Bauer, Ute / Ursel Borstell Gärten mit Gräsern und Stauden: Wild & pflegeleicht: Gärtnern im Präriestyle 168 S. BLV 2018
    Von den Pflanzen der Prärie inspiriert: Gartengestaltungen mit Gräsern und Blütenstauden.


  • Brauen, Martin / Patrizia Jirka-Schmitz Bambus im alten Japan - Kunst und Kultur an der Schwelle zur Moderne.288 S. m. 300 Farbabb. Arnoldsche 2003
    Kulturgeschichte des Bambus (dt. /engl.)


  • Cooke, Ian Grasses and Bamboos: A Practical Guide 96 S. New Holland Publishers 2005


  • Crouzet, Yves / Paul Starosta Bambus 128 S. m. Farbf. Taschen Köln 1998
    Beeindruckende Fotos
  • 3800141957
  • w. o. Bambus: Auswählen und pflegen 96 S. Ulmer 2003


  • Crouzet, Simon / Colin, Olivier Bambus auswählen und pflegen 96 S. Ulmer Stuttgart 2003
    Überblick über Bambuspflanzen, empfehlenswerte Arten und Sorten, ihre Kultivierung, Gestaltung mit Bambus im Garten.


  • Cusack, Victor / Deirdre Stewart Bamboo World 224 S. Simon & Schuster 2000


  • Darke, Rick / Claudia Arlinghaus Enzyklopädie der Gräser 477 S. m. ca. 1000 Farbf. Vorwort Cassian Schmidt Ulmer 2010
    Aufgeteilt ist das Buch in die Kapitel: Gräser und der globale Garten, Gräserfamilien, Gräser - Schönheiten der Natur (Lichteffekte, Rascheln und Wogen, Farbenspektrum mit Gräsern und mehr), Mit Gräsern gestalten (wie und wo man sie einsetzen kann oder auch wo besser nicht), Anzucht und Pflege, Namen und Nomenklatur. Dann folgen die Gräserporträts (sämtliche Süß- und Riedgräser sowie Binsen-, Restio- und Rohrkolbengewächse, erstmals mit ihrem Trivialnamen) von A-Z, mit allen notwendigen Angaben zum Aussehen und Wuchsverhalten, zur Herkunft, Anzucht, PFlanzung, Pflege, Winterhärte, ihren Lebensbereichen sowie ihren Schädlingen und Krankheiten (und deren Bekämpfung). Dabei ist jede einzelne Art - meistens sogar mehrfach - abgebildet. Der amerikanische Autor Rick Darke ist nicht nur weltweit anerkannter botanischer Experte für Gräser, sondern auch ein begnadeter Fotograf! Er erwähnt ausdrücklich Kurt Bluemal, Hans Simon, Cassian Schmidt (sein Vorwort hier ist schon lesenswert!) und vor allem natürlich Karl Foerster als seine Vorbilder. Er schuf übrigens u. a. mit dem Goldbartgras Sorghastrum nutans 'Sioux Blue'eine wertvolle Auslese. Ein Glossar, eine Bibliographie (leider nur englische Titel, obwohl es ja etliche Gräserbücher auch in deutscher Sprache gibt), Bezugsquellen, Winterhärtezonen für Nordamerika und Europa ergänzen das Buch, dessen Preis durch die Ausstattung durchaus gerechtfertigt ist. Mit den vielen durchgehend hervorragenden Fotos von Naturlandschaften als auch Aufnahmen von Gräsern (und ihrer Begleitpflanzung) in Gärten ist dieser Prachtband, der schon in der englischen Ausgabe Aufsehen erregt hat und von vielen sicherlich schon in deutscher Übersetzung erwartet wurde, das derzeit umfangreichste Grundlagenwerk. Ein Muß für alle Gräserliebhaber, Landschaftsplaner und Gartenarchitekten sowie interessierte Gartenfreunde!


  • Dierschke, Hartmut /Gottfried Briemle Kulturgrasland (Ökosysteme Mitteleuropas aus geobotanischer Sicht) 240 S. Ulmer Stuttgart 2008


  • Eberts, Friedrich Bambus Die schönsten Arten und Sorten. Auswählen, Gestalten, Pflegen BLV München 2005
    Die schönsten Bambusse im Porträt; Gartengestaltung: Solitär-, Gruppen- und Flächenpflanzung, Bambus-Hecken, Bambus als Kübelpflanze; Praxis: Standort, Pflanzung, Pflege, Pflanzenschutz, Winterschutz.


  • Eberts, Wolfgang / Heidi Janicek / Jutta Schneider / Michael Will Bambus einfach & exotisch GU Pflanzenratgeber 62 S. Gräfe und Unzer München 2003
    Gute Einführung zur Gartengestaltung mit Bambus für "Anfänger"


  • Foerster, Karl Besprechung hier: Einzug der Gräser und Farne in die Gärten


  • Göritz, Hermann Besprechung hier: Blütenstauden, Gräser, Farne.


  • Govaerts, Rafael (Hrsg.) / David Simpson World Checklist of Cyperaceae: Sedges 780 S. Royal Botanic Gardens Kew 2007


  • Greenlee, John / Saxon Holt The American Meadow Garden: Creating a Natural Alternative to the Traditional Lawn 280 S. Timber Press 2009


  • Grounds, Roger DK Gartentipp Gräser und Bambusarten 80 S. Dorling Kindersley 2006
  • w. o. / Stefan Leppert Gräser. Faszinierende Pflanzen für den Garten 160 S. Dva 2007


  • Haberer, Martin Taschenatlas Ziergräser: 188 Arten erkennen und verwenden (Taschenatlanten) 128 S. Ulmer 2014


  • Hertle, Prof. Dr. Bernd Mit Gräsern gestalten: Traumhafte Beetideen mit Gräsern und Blütenstauden 144 S. m. 250 Farbf. u. Pflanzplänen Gräfe und Unzer 2013
    Am Anfang geht es um "Gräser- faszinierend und vielseitig" und ein wenig Botanik, dann darum: "Wo Gräser im Garten gedeihen". Im Kapitel "Gräser- Alleskönner im Garten" spielen Wuchsformen (z. B. straff aufrecht oder bogig überhängend), Charakter und Texturen die Hauptrolle. Die eingeflochtenen Beetideen sind mit Pflanzplänen und Pflanzenliste versehen. "Beetideen" - das heißt, nicht gleich den ganzen Garten umgestalten zu müssen, sondern mit einer Ecke anfangen zu können. Dann geht es um "Gräser pflegen und vermehren" (Gräser sind fast immer anspruchslose und pflegeleichte Pflanzen!), bevor 90 " schönste Gräser im Porträt" nach Standorten geordnet vorgestellt werden. Die Palette reicht hier von hohen Riesen wie Pampasgras bis zu horstförmigen Arten wie Diamantgras, von Gräsern mit filigranen Rispen wie dem Zittergras bis zu buntlaubigen - für sonnige, schattige, feuchte Standorte usw. Viele Arten setzen mit einer leuchtenden Färbung im Herbst oder durch ihre lange haltbaren Halme im Winter wichtige, attraktive Akzente. Im Kübel als mobiler Sichtschutz lassen sich manche Gräser sogar auf der Terrasse und dem Balkon einsetzen. Immer ist ein Foto vorhanden, sind Blütenform, Blütezeit und Höhe angegeben, gibt es eine recht ausführliche Beschreibung mit Vorschlägen für Nachbarpflanzen. Der Anhang bietet Bezugsquellen und 5 Literaturangaben. Bernd Hertle, Gartenbauwissenschaftler, international anerkannter Experte für Stauden, schreibt fachlich fundiert, aber verständlich; deshalb ist der prächtige Bildband (mit Bildern verschiedener Fotografen) auch für Garteneinsteiger geeignet. Doch auch mit Gräsern erfahrene LeserInnen können noch von seinem Wissen profitieren. Allen dürfte er jedenfalls Lust darauf machen, Gräser in die Gartengestaltung einzubeziehen!


  • Hofmeister, Kathrin mehrere Bücher hier


  • Hopes, Fiona / Howard Rice Gräser: Auswahl Pflege Gestaltung 191 S. m. 110 Farbf. u. 80 Abb. Delius Klasing 2009
    Nach einer Einleitung geht die Autorin auf die Verwendung in der Gartengestaltung sowie auf Aufzucht und Pflege von Gräsern ein. Dann folgen die einzelnen Gräserporträts; jeweils links der Text mit den wichtigsten Angaben wie Lebensraum, Zeichnung der Wuchsform ( bogenförmig, aufrecht, polsterartig ) Blütezeit usw., rechts Fotos. Das nächste Kapitel widmet sich Bambus und grasähnlichen Pflanzen (Montbretie, Hemerocallis, Liriope, Sisyrinnchium). Fiona Hopes zeigt dabei die in den letzten Jahren stark erweiterte Angebotspalette von Gräsern und Bambus. Abgesehen davon, daß das Buch, eine Übersetzung aus dem Englischen, von englischen Klimaverhältnissen ausgeht, können die kreativen Pflanzbeispiele, die zu jedem beschriebenen Gras kontrastierende beziehungsweise harmonierende Begleitpflanzen nennen, Anregung für die eigene Gartengestaltung sein. Glossar, Register und Bezugsadressen (auch deutsche) sind ebenfalls vorhanden..


  • Judziewicz, Emmet / Lynn G. Clark / Margaret J. Stern American Bamboos 400 S. Smithsonian Books 1999

  • Kalberer, Marcel // Antoon Versteegde Das Bambusbaubuch. Spielen, Gestalten und Konstruieren mit Bambus 125 S. AT 2007


  • Kingsbury, Noel Andrea Jones Grasses and Bamboos: Using Form and Shape to Create Visual Impact in the Garden 112 S. Ryland, Peters & Small 2000


  • Leppert, Stefan Besprechung hier: Zwischen Gartengräsern Wolfgang Oehme und seine grandiosen Gärten in der Neuen Welt 144 S. Dva 2008


  • Leyhe, Ulrike Gräser und Farne: Die schönsten Arten und ihre Pflege 127 S. Blv 2007


  • Loewer, H. Peter Ornamental Grasses of the Southeast 192 S. Cool Springs Press 2004


  • Maeda, Shinzo Bäume und Gräser Okumikawa: Die Japanischen Alpen 287 S. m 70 z.T. doppelblattgrossen Farbfotos auf Taf. Taschen Köln 1993
    Ein prächtiger Bildband


  • Ondra, Nancy (Saxon Holt Gräser im Garten 44 S. m. 175 Farbfotos u. 21 Skizzen. Callwey München 2003
    Gräser sind in den letzten Jahren ein Trendthema geworden und dieses Buch vermittelt ebenfalls beeindruckend die Faszination von Gräsern im Garten. Vorgestellt werden variantenreiche Einsatzmöglichkeiten, die in mitteleuropäischen Klimaverhältnissen gedeihen. Sie können das ganze Jahr über für wunderbare Farbeffekte von warmem Rot bis zu vornehmem Silbergrau sorgen, mit ihrer Struktur und Textur schöne Akzente setzten, mit ihrem leisen Wispern sanfte Geräusche erzeugen, wenn sie sich im Wind wiegen - und mehr. Ihr praktischer Nutzen liegt z. B. auch darin, dass sie lockeren Boden befestigen, pflegeleicht sind und auch dann noch für monatelange Pracht sorgen, wenn der Sommer vorbei und die Blütezeit zu Ende ist. Zwar haben manche von ihnen einen starken Ausbreitungsdrang und wuchern gerne wild, doch hier hilft das Kapitel "Wie stoppt man Kriechgräser" weiter. Hilfreich sind auch die Tipps der Autorin zu Kauf, Pflege und standortgerechter Pflanzung. Die individuellen Pflanz- und Kombinationsvorschläge im Buch und die reizvollen Bilder inspirieren; gestützt durch die wundervollen Fotos erheben sich die Gräser in diesem herrlichen Bildband mit praktischem Nutzen zu Stars, die man sich in den Garten holen sollte! Country Living Gardener bewertete den Band als eines der besten Gartenbücher des Jahres 2002.


  • Oudolf, Piet / King, Michael Zarte und prachtvolle Gräser DuMont Köln 1997
    Mit Unterstützung von Ernst Pagels (berühmt durch seine Miscanthus - Züchtungen), des Weihenstephaner Sichtungsgartens und von James von Sweden, der mit Wolfgang Oehme in Amerika den Typ des "Neuen Gartens" schuf entstand, dieses lehrreiche Buch über Gräser, denen sich ja auch Piet Odolf (einer der bekanntesten zeitgenössischen Gartenarchitekten der Niederlande, excellenter Staudenkenner und -züchter) in seiner Gärtnerei verstärkt widmet. Nach einer botanischen Einführung stellt er die Verwendung von Ziergräsern vor und ihr Zusammenspiel mit anderen Pflanzen. Die Gräser-Rabatten von Frau Bennekom in Zeeland und sein eigener Privat-Gräsergarten werden ausführlich mit Pflanzplan vorgestellt. Praktisches zur Aufzucht und Pflege von Gräsern fehlt genauso wenig wie ein grosser Teil mit umfangreichen Sortenbeschreibungen. Listen nach Verwendungszwecken sind in den einzelnen Kapiteln eingeflochten - bodendeckende Gräser, Gräser mit Blütenständen, die sich beim leisesten Hauch bewegen, mit spektakulären Farbeffekten, für Topfkultur, als Wintersilhouette, als Sichtschutz, für den Steingarten und etliche mehr.
  • w. o. / Kingsbury, Noel Neues Gartendesign mit Stauden und Gräsern 160 S. Ulmer Stuttgart 2014
    Dieses Buch gibt - unterstützt durch die stimmungsvollen Fotos, die teilweise in angenehm überraschenden neuen Formaten dargeboten werden - Einblick in die Denk- und Arbeitsweise Piet Oudolfs, der die Sinne erregen, Emotionen wecken und Atmosphäre schaffen möchte. Wem der Niederländer, inzwischen berühmter Staudengärtner, Züchter und Gestalter, ein Begriff ist, den wundert es nicht, daß ein Kapitel überschrieben ist: "Neue Wege einschlagen"! Das ist zwar ein alter Rat, den schon Karl Foerster gab, der aber immer wieder neu umgesetzt werden muß. Noch heute ist es ja bei vielen Gärtnern (die einmal die Fotos dieses Buches auf sich wirken lassen sollten!) üblich, im Herbst alle Pflanzen radikal herunterzuschneiden, damit die Beete im Winter schön "ordentlich aussehen". Während das erste Buch Oudolfs "Zarte und prachtvolle Gräser" "nur" (in Anführungsstrichen!) den Pflanzen, eben speziell den Gräsern, gewidmet war, geht es hier um Gartendesign sowohl mit Stauden als auch mit Gräsern. Das Kapitel "Pflanzenpalette" spricht dabei vielsagend nicht von Pflanzengattungen oder Sorten, sondern von Ähren und Trauben, Rispen, Dolden und Blatt-Textur, das Kapitel "Kompositionen" von Strukturpflanzen, "Lückenfüllern", "Wiederholung und Rhythmus", "Farben und Formen". Schließlich noch: "Stimmungen" - gezaubert durch oder mit Licht, Bewegung, Harmonie, Monotonie, Erhabenheit und Mystik! Der Jahreslauf der Pflanzen orientiert sich menschlich: Geburt (Frühling, Spätfrühling), Leben (Frühsommer, Hochsommer, Spätsommer) und Tod (Frühherbst, Spätherbst, Winter). Beim aufmerksamen Lesen - nicht nur des Pflanzenlexikons im Anhang - entdeckt man auch viele Ratschläge zur praktischen Gartenarbeit. Ohne Zweifel für Gartengestalter und Gartenfreaks eine Inspiration!


  • Perdereau, Philippe / Didier Willery Filigrane Leichtigkeit: Außergewöhnliche Gräsergärten entdecken 168 S m. 185 Farbf. Ulmer 2012
    Der französische Journalist und Gartenfotograf Didier Willery, ein leidenschaftlicher Pflanzenfreund, arbeitet regelmäßig für Gartenzeitschriften und veröffentlichte auch schon mehrere Bücher. Mit Kapitelüberschriften wie "Kulisse für Blütenstauden", "Naturalistische Gestaltung", "Linie und Rhythmus" stellt er 12 außergewöhnliche Gräsergärten vor und so die verschiedenen Möglichkeiten, mit Gräsern zu gestalten. Gräser können mit ihrem filigranen Aussehen, den dekorativen Blüten- und Fruchtstände, der Farbigkeit des Laubes Farbrabatten bereichern, als halbwilde Wiesen attraktiv sein, bereichern rundum das Schwimmbecker, als Kulisse für Rosen dienen; die Möglichkeiten sind vielfältig. Im Überblick über das aktuelle Sortiment sind bewußt robuste, bewährte und pflegeleichte Gräser ausgewählt worden; die Pflanzen sind mit allen wichtigen Angaben versehen - vor allem auch mit der Winterhärtezone! Wobei das Buch aus Frankreich stammt und somit die Angaben auch für uns eher zutreffen als bei Büchern aus England. Was mich erstaunte: Hakonechloa macra 'Aureola' ist z. B. mit nur minus 12 Grad angegeben, hat aber den kalten Februar 2012 bei mir gut überlebt. Eine Adressliste mit öffentlich zugänglichen Gräsergärten, ein Bezugsquellenvereichnis sowie Adressen von gräser-fachkundigen Landschaftsarchitekten bereichern diesen schönen Paperback-Bildband. Für Planer und Gestalter, wie auch als Kundenbuch für Gartenbetriebe ein anschauliches Nachschlagewerk kann er bei GartenbesitzerInnen die Lust wecken, selbst mit Gräsern zu experimentieren, sie verstärkt einzusetzen.


  • Phillips, Roger /Martin Rix Das Kosmosbuch der Gräser, Farne, Moose, Flechten 192 S. Frankh Kosmos Stuttgart 1994


  • Recht, Christine / Wetterwald, Max-Felix / Simon, Werner Bambus 164 S. Ulmer Stuttgart 1994
    Bei Erscheinen der 1. Auflage galt die Verwendung von Bambus noch als eher ausgefallene Idee. Inzwischen hat der Bambus Einzug in die Gärten gehalten. Die rasant gestiegene Beliebtheit hat ihre Gründe: das Angebot wurde vervielfacht und um attraktive, sowie um viele winterharte Arten bereichert. Seit man mehr über die Winterhärte weiß, gibt es auch weniger Enttäuschungen. Langjährige Beobachtungen an den verschiedensten Standorten und der Erfahrungsaustausch unter Bambusfreunden und unter Gärtnern führten zu einer neuen, zuverlässigeren Bewertung einzelner Arten. Diese Erfahrungen sind in dieses Buch eingeflossen. Die Gattungen wurden neu beschrieben. Viele Pflanzen wurden aufgenommen, die bei Erscheinen der 1. Auflage noch gar nicht zu bekommen waren, allerdings nur solche, die es im Handel auch wirklich gibt.


  • Takama, Shinji / Klaus Michael Deuster Die wunderbare Welt des Bambus 236 S. ca. 220 Farbf. DuMont monte Köln 2000
    Prachtvolle Fotografien mit begleitenden Texten.


  • Trier, Harry van / Jan Oprins Bamboo A Material for Landscape Architecture and Garden Design 144 S. - Birkhäuser 2006


  • Whittaker, Paul Hardy Bamboos: Taming the Dragon 299 S. Timber Press 2005




Gartenshop - Der Onlineshop für Gartenartikel, Teichtechnik und Weber Grillgeräte


zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur


Aktualisiert am 03.07.2019
Stichworte zum Inhalt: Gartenbücher, Rezensionen, Buchtipps, Buchempfehlungen, Buchbesprechungen