Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen,  BuchbesprechungenGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen,  Blumenuhr, Blumensprache und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - GartenbücherGartenbücher "Grünes Blattwerk" - Bücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
Verlinkte (unterstrichene) Titel = Bestellmöglichkeit - Die Buchcover zeigen meine augenblicklichen Favoriten (meist Neuerscheinungen)!

Landleben, Landlust, Landfrust - Geschichte, Erzählendes und Sachbücher vom Leben auf dem Land
Freith Hinterm Stall die Blumen Buchtipps

siehe auch: Bauerngärten
Sie sind hier: Gartenbücher
Rezensionen
Gartenbuchautoren, wichtige

Gartenbuchthemen A-Z
z. B.
Basteln
Biographisches
Fachbücher
Floristik
Gartengestaltung
Gartenpraxis
Gesundheit
Kochbücher
Pflanzenbücher
Preisgekrönte Gartenbücher
Reiseführer
Tiere
Unterhaltsames

Weitere Kategorien:
Leselaube - Gedichte
- Gartenpersönlichkeiten
Pflanzen
- Duft im Garten
- Gartenküche
Gartenkalender

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici


  • Arnim, Daisy von Mit der Apfelgräfin durch das Jahr: Landleben damals & heute Francke-Buchhandlung 2013
    Die "Apfelgräfin" nimmt uns diesmal mit auf eine mit stimmungsvollen Fotos illustrierte Reise durch das Jahr auf dem Land. Sie erzählt von ihren Alltag in der Uckermark im Wechsel der Jahreszeiten, verrät Dekoideen und Gestaltungstipps für die Feste des Jahreskreises, Rezepte für leckeres Gebäck, Marmeladen und andere Köstlichkeiten. Eingestreut sind, farblich abgesetzt, Gedichte und Gebete sowie Einblicke in das Landleben der Großmutter ihres Mannes um 1920 mit Tipps aus alter Zeit.


  • Bauer, Arnim Veteranen der Scholle. Historisches Schlepperbuch 240 S. Landwirtschaftsverlag 2000


  • Bauwens, Liz / Alexandra Campbell / Simon Brown Simply Country: Ländlich einrichten - wohnen - leben 160 S. Thorbecke 2009
    Landlust, Landlife ist in - Simply country zeigt, wie man das moderne Landhaus, das Haus im im neuen Country-Stil oder stilvoll im modernen Ländlichkeit wohnlich gestaltet, mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für einen bestickten Bettüberwurf, Patchworkkissen und mehr im Country-Stil. Im Anhang sind nützliche Internetadressen aufgeführt. Simon Brown hat mit atmosphärischen Detailaufnahmen die Ideen der Autorin meisterhaft in Szene gesetzt.


  • Bedel, Paul / Elisabeth Liebl Meine Kühe sind hübsch, weil sie Blumen fressen: Vom Reichtum des einfachen Lebens 240 S. dtv 2011
    Der Autor erzählt von seinem Leben als einfacher Bauer, seiner Achtung vor der Natur, von seinen Kühen, die alle einen Namen hatten, der zu ihrem Charakter passte, von seinem Gemüse, das er nie mit Pestiziden behandelte u. v.m .


  • Bodenstein, Katharina / Jutta Schneider / Michael Will Landleben zwischen Schafen und Bauerngärten 157 S. m. zahlr. Farbf. Thorbecke 2011
    Die Autorin Katharina Bodenstein, Biologin, Redakteurin der Zeitschrift "kraut und rüben", teilt das Buch in vier Bereiche auf. "Leben im Haus" zeigt neben Einrichtungsvorschlägen im Shabby-Chic alte Handwerkstechniken und Anleitungen zum Zubereiten und Haltbarmachen von Speisen und Getränken. Joghurt selbst auf konventionelle Weise herstellen, selbst Bier brauen, einen eigenen Brotbackofen bauen, mit Naturfarben färben oder filzen sind einige der Vorschläge. Im Kapitel "Leben im Freien" geht es um das Thema draußen (das kann auch der Balkon sein) kochen (modern: Outdoorküche) und Gartengestaltung (z. B. wie man lauschige Sitzplätze oder einen Gartenteich anlegt). "Gartenglück" behandelt den Anbau von Gemüse, Obst und Kräutern sowie Themen der Gartengestaltung (z. B. Bauerngarten, Rosengarten, Duftgarten). im letzten Kapitel "Leben mit Tieren" schließlich dreht sich Alles um Federvieh, Vierbeiner und Wildtiere. Wie gestaltet man mit artgerechter Haltung von Hühnern, Schafen, Ziegen und Katzen ein harmonisches Zusammenleben? Was kann man für Igel, Schmetterling & Co tun? Hier werden auch einzelne - teils ausgestorbene - Rassen vorgestellt. Ein Adressenverzeichnis nach den einzelnen Themen geordnet ergänzt den mit schönen Vignetten und zahlreichen herrlichen, teils ganzseitigen, vor allem stimmungsvollen Fotos von Jutta Schneider und Michael Will ausgestatteten Bildband. Er zeigt mit seinen praxiserprobten Tipps, oft in Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie man sich ländliche Atmosphäre auch mit einfachen Mitteln auch in den Reihenhaus- oder Schrebergarten in die Stadt holen kann.


  • Bramley, Cathy / Ursula C. Sturm Wie Himbeeren im Sommer 464 S. Heyne 2016
    Die junge Freya hangelt sich von einem Job zum nächsten, ist derzeit als Kellnerin tätig, als sie erfährt, daß ihr Onkel Arthur einen Zusammenbruch hatte und Hilfe auf seiner verwunschenen Farm braucht. Kurz entschlossen macht Freya sich auf zum Ort ihrer Kindheit, einem verzauberten Stück Land, das sie, wie sie feststellt, doch sehr vermisst hat. Schnell stellt sich heraus, dass der Schwächeanfall ihres Onkels das kleinste Problem ist; um den Erhalt der Rinderfarm sieht es schlecht aus. Freya folgt ihrem Herzen und beschließt, sie zu retten. Und kommt dabei auch ihrem eigenen Glück auf die Spur, denn sie findet hier auch ihre große Liebe. Ein schöner Sommerroman vom Leben auf dem Land.


  • Braun, Annegret Frauen auf dem Land. Eigenständige Landwirtinnen, stolze Sennerinnen, freiheitsliebende Sommerfrischler und viele andere. Von damals bis heute 160 S. m. 150 Abb. u. Fotos Elisabeth Sandmann Verlag 2010
    Frauen auf dem Land. Eigenständige Landwirtinnen, stolze Sennerinnen, freiheitsliebende Sommerfrischler und viele andere. Von damals bis heute Annegret Braun 160 S. m. 150 Abb. u. Fotos Elisabeth Sandmann Verlag 2010
    Die Autorin, selbst als Bauerntochter aufgewachsen, studierte nach einer Ausbildung als Krankenschwester Volkskunde / Europäische Ethnologie. Sie erzählt aus einem unverklärten Blickwinkel vom Leben zwischen Melkschemel, Feldarbeit, Hühnerstall und Waschtrog, von den ersten Biobäuerinnen, von Mägden, Hirtenmädchen, Kräuterfrauen, Pfarrfrauen, unerschrockenen Gutsbesitzerinnen, schreibenden Landfrauen und den selbstbewussten Bäuerinnen heute. Es sind Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die technischen Neuerungen entgegen manchen Gerüchten gar nicht skeptisch gegenüberstanden, sondern oft die neuen arbeitssparenden Geräte auf dem Hof sogar einführten, die sich in der ökologischen Landwirtschaft auskannten und agrarwissenschaftliche Forschungen betrieben. Schon als das Wort "Multitasking" noch nicht erfunden war, arbeiteten sie rund um die Uhr auf dem Feld, im Stall, Haushalt und Garten und zogen auch noch "ganz nebenbei" - meist eine Vielzahl - von Kindern groß. Diplomatisch sorgten sie dafür, daß mehrere Generationen harmonisch unter einem Dach leben konnten. Während der Kriege retteten sie den Hof über die schwere Zeit hinweg, denn die Männer waren ja meistens eingezogen. Aufgeteilt sind die Biografien von Frauen der letzten 150 Jahre in die Kapitel "Zwischen Pflicht und Berufung" - (u. a. die Sennerin, die Doktorbäuerin) / "Pionierinnen der Landwirtschaft" (u. a. Margarete v. Wrangell (die mit ihrer wissenschaftlichen Arbeit den Geheimnissen des Pflanzenwachstums auf die Spur kam) u. erste Biobäuerin Lili Koliski, Maria Müller u. Lady Eve Balfour) / "Volksdichterinnen, Rundfunkfrauen und Stadtmamsells". Der "Ausblick" schließlich gilt den modernen Landfrauen und ihren Ideen, heute auf dem Land überleben zu können. Die Fotos stammen von Erika Groth-Schmachtenberger (1906-1992), die eindrucksvoll die Arbeit auf dem Feld, im Haus sowie die ländliche Architektur dokumentieren. Die sachlich fundierten Informationen, neben den Fotos auch unterstützt mit Abbildungen von Dokumenten und Gemälden und einem ausführlichen Literaturverzeichnis, sind lehrreicher und unterhaltsamer Lesestoff nicht nur für Landfrauen und Gärtnerinnen, sondern auch für alle, die sich für das "Trendthema" Landleben interessieren! Webseite der Autorin


  • Bruns, Susanne / Ute Ochsenbauer Landleben genießen: Bauerngärten gestalten und pflegen, Natur genießen mit allen Sinnen, Tiere halten rund ums Haus 204 S. m. 300 Farbf. Franckh-Kosmos 2011
    In diesem Buch geht es um ländliches Flair. Für träumende Städter nehmen uns Ute Ochsenbauer, gelernte Landwirtin, die ihren Traum vom Leben auf dem Land wahr gemacht hat und Susanne Bruns mit aufs Land, um das Leben, die Stimmung dort im Lauf der Jahreszeiten zu zeigen. Eingeflochten in die Fotos sind Porträts von Leuten, die auf dem Land leben (Filzerin, Landtierarzt), Rezepte (selbstgemachter Käse, köstliche Konfitüren), praktische Anleitungen (Bau eines Insektenhotels, Obstbaumschnitt) und (kurzgefaßt) Wissenswertes über Gartengestaltung und Tierhaltung sowie passende Gedichte. Das Kapitel "Pflanzenporträts" umfasst allerdings nur 4 Pflanzen - Rittersporn, Schmuckkörbchen, Frauenmantel und Zinnie. Im Servicteil ergänzen Literaturtipps, Links und Adressen den sehr stimmungsvollen, mit wunderschönen Fotos ausgestatteten Bildband.


  • Busch, Marlies u. a. Mein Landglück daheim 320 S. m. ca 600 Farbf. Dort-Hagenhausen-Verlag 2012
    Zuerst heißt es: "Landleben - Natur erleben in Wald, Feld und Flur", dann geht es um denn "Bauerngarten" und "Genussvolles Essen und Trinken im Rhythmus der Jahreszeiten" (mit Marktkalender für das ganze Jahr). "Das Landhaus" einrichten - ländliches Wohlfühlambiente durch kreative Gestaltung im Haus oder in der Wohnung sowie "Handarbeiten und Basteln" - vom Nähen, Stricken, Filzen und Klöppeln über Arbeiten mit Holz und Ton bis hin zu selbst gezogenen Kerzen sind weitere Themenbereiche, bis das letzte Kapitel "Schönheit und Gesundheit" sich damit beschäftigt, wie man sich pflegt und / oder heilt mit Obst, Blüten, Heilkraft und Gemüse. Die Beiträge schrieben Marlies Busch, Petra Hirscher, Franz Leopold, Maren Partzsch, Christine Paxmann und Barbara Rias-Bucher. Im Anhang gibt es dann noch zusammengefaßt Anleitungen und Vorlagen. Mit Rezepten aus Großmutters Zeiten, wertvollem überlieferten Wissen sowie ländlichen Dekoideen und Bastelanregungen, Rückbesinnung auf alte Traditionen und Bräuche kann sich so jeder, auch ein Stadtmensch ein Stück Landleben nach Hause holen. Der mit über 600 wunderbaren Fotos ausgestattete, in Zusammenarbeit mit Reader`s Digest verfaßte Bildband - nostalgisch und doch topaktuell - empfiehlt sich für alle, die auf eine gesunde, nachhaltige Lebensweise Wert legen!


  • Candlin, Alison Das BLV Handbuch Landleben: Nachhaltig leben, gärtnern, Nutztiere halten 256 S. m. 350 Farbf., 80 SW-Fotos, 135 Ill. Blv 2012
    Den Selbstversorger-Garten planen und anlegen, Gemüse und Obst anbauen, Nutztiere halten - z. B. Ziegen, Hühner, Bienen - Nahrung aus der Natur: Kräuter, Pilze, Fische, Wild - mit Lagern und Konservieren - Wasser- und energiesparend leben und wohnen Pflanzenschutz: diese Themen werden hier in Schritt-für-Schritt-Anleitungen von der englischen (!) Garten- und Kochbuchautorin übersetzt wurde es von Claudia Buchholtz / Thomas Roggatz / Bettina Schulte-Wolfram und Ursula Wappler - behandelt. Mit einem Arbeitskalender für jede Jahreszeit ist dies ein weiteres Handbuch mit vielen Informationen zu einem autarken, grünen und gesunden Lebensstil.


  • Christ, Hans Mit der Kuh auf du...: Heitere Episoden aus dem Leben eines Landtierarztes 248 S. Stocker 2004
  • w. o. Die Pfoten hoch!: Weitere Episoden aus dem Leben eines Landtierarztes 262 S. Stocker 2006
  • w. o. Da lachen die Hühner!: Weitere Episoden aus dem Leben eines Landtierarztes 250 S. Stocker 2008


  • Dreyer, Klaus Unvergessene Landtechnik. Faszination einst berühmter Hersteller 237 S. Dlg 2005


  • Feuerstein, Karin / Ira Goldbecker / Dirk Gerheim Kleine Landlieben, Lauben und Leben 128 S. m. zahlr. Farbf. Busse 2016
    In diesem durchgehend farbig illustrierten Bildband stellt die leidenschaftliche Floristin und Besitzerin eines Kleingartens mit knappen Bilderläuterungen Laubenbesitzer mit ihren Gärten und Gartenhäusern vor, für deren kleine Paradiese sie im Lauf der Jahreszeiten von Frühling bis Winter individuelle Dekorationen geschaffen hat.


  • Freith, Britta / Biggi Möhrle Hinterm Stall die Blumen: Landfrauen und ihre Gärten 185 S. Ulmer 2013
    Britta Freith aus Hamburg ist Journalistin mit eigenem Redaktionsbüro. Ihre Schwerpunkte sind Natur, Landwirtschaft und Verbraucherinteressen. Sie besuchte 13 junge und ältere Landfrauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, von Flensburg bis Kärnten auf ihren Höfen und in ihren Gärten. Sie bietet mit ihrem "Blick über den Zaun" neben Erlebnis- und Gesprächsschilderungen genaue Informationen über die Lage des Wohnortes und die zu den Höfen gehörenden landwirtschaftlichen Flächen und Viehbestände und fügt anschließend auch Hinweise auf regionale Besonderheiten wie z. B. die ostfriesische Teezeremonie hinzu. Alle Landfrauen haben viel Arbeit: auf dem Hof, mit dem Papierkram, Haushalt und Familie. Oft müssen sich auch um Feriengäste kümmern, geben Kurse oder führen einen Hofladen. Einige der Frauen kümmern sich sehr um ihren Garten, andere lassen ein wenig Chaos zu. Alle geben speziellen Kochrezepte (mit Amaranth backen, Teemischung aus südsibirischen Drachenkopfpflanzen, Rosenlimonade, Kräuterspätzle), Heilrezepte, viele hilfreiche Tricks für die Gartenarbeit, oder auch - als Beispiel - die Kreation einer "Beerenpflückschürze" preis. Traditionspflege spielt eine große Rolle auf den Höfen. Ein Porträt - mit Überschriften wie "Was nichts wird, fliegt raus", "Ich tobe mich im Garten aus", "Ich bin Gefühlsgärtnerin", "Der Garten erdet mich" oder "Tradition spielt eine wichtige Rolle" - erstreckt sich zwischen 12 bis 16 Seiten. Die teils ganzseitigen Fotos von Biggi Möhrle zeigen die Wirklichkeit des Lebens auf dem Land, wirken nicht gestellt oder beschönigend. Im Anhang heißt es dann: "Schauen Sie bei den Landfrauen vorbei" (mit Kontaktdaten), gibt es Internettipps, Bücher- und Einkaufstipps. Wer regelmäßig gewisse Zeitschriften zum Thema Land liest, dem kommt natürlich Vieles bekannt vor, Manches (aber nicht zuviel) wiederholt sich zwangsläufig. Der schöne Bildband bietet für viele Interessen etwas, für GartenliebhaberInnen, Köchinnen, sich für das Landleben und alte Traditionen interessierende; die Porträts lesen sich angenehm, Einiges verführt sicherlich zum Nachmachen.


  • Görden-Giesen, Angelika / Marcus Dewanger / Michael Ruff / Michael Staudt Frauen auf dem Land 123 S. Landwirtschaftsverlag 2009
    Für eine groß angelegte Reportage im Schleswig-Holstein-Journal sammelte Angelika Gördes-Giesen in zahlreichen Recherchen und Interviews Porträts erfolgreicher Frauen und Unternehmerinnen auf dem Land. Der Fokus liegt nicht nur auf Porträts aus der Landwirtschaft, sondern vielmehr auf Geschichten über moderne Frauen unterschiedlichster Herkunft, die den ländlichen Raum für sich nutzen, um dort zu erfolgreichen Unternehmerinnen aller erdenklichen Sparten zu werden und nicht zuletzt dem Landleben völlig neue und interessante Impulse geben.


  • Haller, Regina / Daniel Suter Landleben: Essen - Geniessen - Entdecken 185 S. m. zahlr. Farbf. Fona 2012
    Auch dieses Buch ist eine Hommage an das Leben auf dem Land. Text und Bilder erzählen lauter schöne Geschichten´durch das Jahr und animieren dazu, mehr Naturnähe und Lebensfreude in Haus und Küche zu leben. Die Autorin wuchs mit fünf Geschwistern auf einem kleinen Bauernhof und konnte sich nichts anderes vorstellen, als auf dem Land zu leben. Und so breitet sie - heute Mutter von drei Töchtern und einem Sohn - ihr Leben und ihren Erfahrungsschatz vor uns aus. Aus dem Inhalt seien die Kapitel zum Thema Herbst genannt: Grosse Ernte aus dem eigenen Garten, aus der Umgebung, aus dem Rebberg: Äpfel, Quitten, Weintrauben, Nüsse, Kürbis; Herbstferien mit den Kindern: Gartenarbeiten, Velofahren, Ausflüge. Mit vielen Rezepten für Küche und Hausapotheke.


  • Heppe, Rudi Claas Mähdrescher-Prospekte von 1934 bis heute 144 S. Podszun 1998


  • Hochreither, Irmgard Schöner Mist: Mein Leben als Landei 208 S. Ullstein 2011
    Landlust? Nein, in einem alten Bauernhaus zu wohnen und Eichblattsalat im eigenen Gemüsegarten anzupflanzen stand nie auf dem Wunschzettel der Autorin, eine Metropolen liebende Journalistin. Doch ihr Lebensgefährt spürt die Lust aufs Land! Und so schildert sie, wie sie anfangs sehr widerwillig, dann aber vollends vom Landvirus infiziert, von einer überzeugten Hamburgerin zum Wochenend-Landei mutiert. In Polkefitz (fiktiver Name für ein real existierendes Dorf im Wendland) lernt sie mit den Macken schrulliger Nachbarn, Mäuseköteln in der Küche, Güllegeruch und Hühnergegacker zu leben und dem an dem Alltag auf dem Land Gefallen zu finden. Und begeistert wühlt sie hingebungsvoll in der Erde und verteidigt Gemüse und Rosen gegen Giersch, Nacktschnecken und Wühlmäuse. Locker und amüsant geschrieben eine unterhaltsame Lektüre für Großstädter und "Landeier", vor allem aber auch für GartenliebhaberInnen.


  • Houston, Fiona Mit Haube und Hacke: Landleben wie in alter Zeit 1792 - 224 S- Gerstenberg 2010
    Ein ganzes Jahr lang lebte die Autorin wie ihre eigenen schottischen Vorfahren aus dem 18. Jahrhundert und hat dabei eine Menge an Erfahrungen gemacht, die sie hier - in einem graphisch schön gestalteten Buch - weitergibt. Ihr Tagebuch ist eine im besten Sinne lehrreiche Chronik einer außergewöhnlichen Reise in eine Zeit ohne elektrischen Strom, fließend Wasser, Zentralheizung oder elektronische Unterhaltungsmaschinen - und doch voll des Glücks der Einfachheit. Es ist voll mit charmanten Beobachtungen der Natur im Wechsel der Jahreszeiten, nützlichen Gartentipps, originellen Kochrezepten und Selbstbauanleitungen. Ein Literaturverzeichnis verleitet zum Weiterlesen.


  • Kania-Schütz, Monika / Josef Mangold / Ira Spieker / Gisbert Strotdrees Wolfgang Schiffer: Bäuerinnen-Bilder: Fotografien aus 50 Jahren Land- und Hauswirtschaft 120 S. m. SW-Fotografien von Wolfgang Schiffer Landwirtschaftsverlag 2008
    Die Welt der Bäuerinnen zwischen Familie, Haus und Hof hat der Fotograf Wolfgang Schiffer seit 1950 dokumentiert. In diesem Buch wird eine Auswahl seiner besten Aufnahmen präsentiert und durch historische Rückblicke erläutert. Notizen zum Leben und Werk des Fotografen ergänzen den stimmungsvollen Bildband.


  • Kletzl, Walter andbuch für Reparaturen an Landmaschinen und Traktoren: Praktische Selbsthilfe für Wartung, Einstellung, Instandsetzung 560 S. Ulmer Stuttgart 2010


  • Kohmann, Ria / Erna Holendung Durchs Jahr mit allen Sinnen: Vier Jahreszeiten auf einem Einsiedler-Bauernhof 120 S. m. 150 Farbf. Busse 2014
    Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat. Diese Persische Weisheit hat die Fotografin Rita Kohmann als Credo für die Fotoreise durch die Jahreszeiten auf ihrem idyllischen, fast 200 Jahre alten Einsiedler-Bauernhof gewählt. Man kann schwelgen in romantischen Fotos, leckere, bodenständige Rezepte nachkochen, die Potpourris ausprobieren oder sich einfach inspirieren lassen von den oft ganzseitigen sinnlichen Fotos.


  • Koppert, Claudia Allmendpfad 200 S. Kunstmann 2003
    Kann man vom Land, von den Äckern heute noch leben? Kann man davon erzählen? Claudia Koppert erzählt ungeschönt davon, wie schwierig es geworden ist in der heutigen Zeit. Luzie erbt die drei Allmendgärten, die ihre Eltern für sie gekauft haben, versucht sie mit ökologischen Methoden zu bewirtschaften - auch wenn die Eltern sie nicht verstehen. Und erinnert sich an ihre Kindheit... nicht zuletzt auch an die vielen neuen Wörter, die zu lernen waren wie z. B. "Marktbereinigung". Nie wird sie das aschfahle Gesicht des Vaters vergessen, als er mit dem Traktor über seine sorgfältig geernteten IA-Tomaten fahren sollte... Eine sprachlich eigenwillige, aber eindrucksvolle Geschichte.


  • Kuhlmann, Heidrun Blütenpracht und Apfelglück: Meine Liebe zum Land 72 S. m. zahlr. Farbfotos Scm Collection 2011
    "Wenn es um uns herum zwtischert, duftet, plätschert und blüth, erleben wir das kleinste Stück Natur als Therapeutikum für Körper, Seele und Geist" und so kann man sich hier von der großen Liebe der religiös geprägten Autorin zum Garten und Landleben anstecken lassen. Sie lebt in Auetal bei Hannover. Stimmungsvoller, mit Zitaten, Fotos, Dekoideen und Rezepten ausgestatter Bildband.


  • Linnenbrink, Ulrike Mylopa - Paradies hinter dem Horizont 370 S. Informationsluecke-Verlag 2016
    Ein Liebespaar, ein alter Bauernhof - fernab der Zivilisation, weit draußen auf dem Lande. Das Traumhaus, ein kleines Paradies, umgeben von wildester Natur, bevölkert mit Schafen, einem Esel, Hunden, Katzen, Hühnern und Gänsen. Pures Glück? Weit gefehlt ...!


  • Meyer-Renschhausen, Elisabeth / Anne Holl Die Wiederkehr der Gärten - Kleinlandwirtschaft im Zeitalter der Globalisierung 229 S. Studien Verlag 2000
    In diesem Buch geht es um die zunehmende Relevanz von Gärten und Kleinlandwirtschaften in Stadt und Land und zwar weltweit. Die Beispiele zeigen, wie eng Gärten und Kleinlandwirtschaft mit den Entwicklungen in der "großen" Politik und den Weltmärkten verknüpft sind. Aber sie zeigen auch, daß - obwohl die subsistenzorientierte Kleinlandwirtschaft angesichts heimlicher Weltwirtschaftskrisen für das physische Überleben notwendig ist - Gärten zugleich als Chance zu körperlicher Betätigung und sinnlicher Erfahrung auch "Balsam für die Seele" sind. So geht es in diesem Band nicht zuletzt darum, wie Menschen es verstehen, aus der Krise eine Chance zu machen
  • w. o. / Renate Müller / Petra Becker Die Gärten der Frauen Zur sozialen Bedeutung von Kleinstlandwirtschaft in Stadt und Land weltweit. 340 S. Centaurus 2002
    Oft werden Gärten als bloße Dekoration etablierten städtischen Wohlstands gesehen; heute hingegen entdecken wir die Notwendigkeit von Gärten. Weltweit verteidigen Kleinbauern und städtische Gärtnerinnen ihr Land, die so ein Fokus für neue soziale Bewegungen aus unterschiedlichen Richtungen werden. Diskutiert werden im Buch, das Beiträge der internationalen Tagung "Perspektiven der Kleinstlandwirtschaft in Stadt und Land - zur sozialen und ökologischen Notwendigkeit von Gärten als einer weiblichen Ökonomie' " (Juli 2000, HU Berlin) enthält, Formen der Kleinstlandwirtschaft, ihre soziale, ökonomische und ökologische Notwendigkeit.


  • Mößmer, Albert Landtechnik: Das große Buch der Landtechnik. Vom Grabstock bis zum Feldroboter. Die Helfer der Landwirtschaft: Saatmaschine, Traktor, Mähdrescher und Co. Technik der Landwirtschaft. 168 S. Geramond 2018


  • Neundorfer, German (Hrsg.) Der Traum vom Leben auf dem Lande 336 S. Fischer 2016
    In den heißen Sommermonaten wird das Land zum beliebtesten Aufenthaltsort. Mit Gedichten und Texten von Jane Austen, Gustave Flaubert, Thomas Mann und vielen anderen, die von den Vorzügen des Landlebens und dem Reiz einer Auszeit vom Alltag zeugen.


  • Poortvliet, Rien Auf dem Lande 240 S. Heel 2013
    Von bäuerlicher Arbeit, frohen Stunden und alten Sitten - ein Klassiker unter den Büchern zum Landleben!


  • Reichert, Martin Landlust: Ein Selbstversuch in der deutschen Provinz 220 S. Fischer 2011
    Der überzeugte Großstädter Martin Reichert macht sich auf die Suche nach der besten aller Welten und wundert sich: Die neue Sehnsucht nach Natur und der Kitsch, den viele Städter übers Landleben im Kopf haben, trifft auf die Realität in der deutschen Provinz. Es tobt der "Kampf der Kulturen" zwischen echten, EU-subventionierten Großbauern und Bio-Wochenendfarmern mit Manufactum-Gartengerät. Zwischen den Fronten steht Martin Reichert und geht der Frage nach, warum eigentlich nur noch in der Stadt die echte Natur zu finden ist und wie es um die "unberührte Natur" tatsächlich bestellt ist.


  • Schäfer, Frank / Jana Moskito Der kleine Provinzberater - oder Vom schönen Leben auf dem Lande 216 S. Schwarzkopf & Schwarzkopf 2012
    Komische Geschichten, skurrile Anekdoten, verwegene sozialpsychologische Spekulationen und fundierte ethnologischen Exkurse, sortiert nach den Sachgruppen: Theorie und Technik, Tradition und Brauchtum, Kultur und Banausen, Wald und Wiese, Kind und Kegel bietet der promovierte Philosoph, Schriftsteller, Literatur- und Musikkritiker Frank Schäfer (Jahrgang 1966). Ist das Leben in der Provinz wirklich besser? Nein, für ihn ist die Provinz nicht das traute Idyll, das sich die vielen Stadtflüchtlinge erträumen, deshalb hält er Aufklärung für unbedingt nötig! Dabei zeichnet er ein authentisches, hochkomisches, dabei aber immer liebevolles Bild der Provinz auf. Und so ist dieses mit Lesebändchen ausgestatte Büchlein empfehlenswerte Lektüre für stadtmüde Großstädter, die es aufs Land hinaus zieht.


  • Scharnigg, Max Feldversuch: Unser Stück Land vor den Toren der Stadt 224 S. Fischer 2012
    Max Scharnigg beackert zusammen mit seinem lieben Fräulein ein Stück Land vor den Toren Münchens. Von den ersten Gehversuchen der beiden Städter als Hobby-Landwirte, von Zuchterfolgen und Missernten berichtet er nun offen, ehrlich und mit einer großen Portion Selbstironie.


  • Sternberg, Sandra Haus, Hof, Hühner: Heiteres aus dem Leben einer frisch gebackenen Haus- und Gartenbesitzerin 132 Seiten Books on Demand 2010
    Sandra muß schnell feststellen, dass ihr Traum vom Haus und Hof auf dem Lande einige Schwierigkeiten mit sich bringt. So plagt sie sich mit neugierigen Nachbarn, einem Schwiegervater, der alles besser weiß, pubertierenden Zwillingsmädchen und einem Gatten, der lieber grillt, anstatt tatkräfig mit zuzupacken herum und außerdem mit einem Thermokomposter, der sie offenbar hasst. Alltagssprachlicher Bericht einer frischgebackenen Haus- und Gartenbesitzerin.


  • Sezgin, Hilal Landleben: Von einer, die raus zog 272 S. Dumont Buchverlag 2011
    Früher war Hilal Sezgin eine Stubenhockerin: Großstadt, Bürojob, am Wochenende schlief sie gerne aus. Heute hat sie nicht nur gülleresistente Stiefel, sondern auch Schafe, Ziegen, Gänse, Hühner und Katzen. Und vor allem: ein Haus auf dem Land. Sie nimmt den Leser mit auf ihre ganz persönliche Reise ins Glück. Sie berichtet von den erhofften Vorzügen und den unerwarteten Problemen des Landlebens; angefangen bei der Suche nach dem perfekten Haus über den Bau von Stallungen und das Einmachen von Obst bis hin zur korrekten Tierhaltung. Dem Verzicht auf gewohnte Bequemlichkeiten steht eine neue Form von Selbstbestimmung gegenüber. Aus dem "Leben ohne" ist vor allem ein "Leben mit" geworden: "Ein Leben mit weitem Blick aus allen Fenstern, ein Leben mit den Jahreszeiten, ein Leben mit Tieren, ein Leben mit Schnee im Winter, Kuckucksrufen im Frühjahr, Faulenzen im eigenen Garten im Sommer und Pilzsammel- und Einkochorgien im Herbst."


  • Tarte, Bob Der Landneurotiker: Wie ein überzeugter Städter seiner Frau zuliebe aufs Land zog und dort mit 40 Tieren sein Glück fand 304 S. mvg 2011
    Eigentlich hatte der Autor ja ein ruhiges Leben mit seiner Frau auf dem Land erwartet und Tiere waren nicht gerade sein Ding. Aber zumindest lebten sie alle draußen und er konnte sich im Haus in Sicherheit bringen. Doch dann wünschte sich seine Frau einen Hasen; nur bei dem einen Hasen blieb es nicht! Papageien, Wellensittiche, Katzen, Enten, Gänse, Tauben und Truthähne stellen sein Leben schließlich auf den Kopf. Aber die Tiere schaffen es, sich gegen all seine Vorsätze in sein Herz zu schleichen! Lektüre vor allem für Tierliebhaber.


  • Vollmar, Klaus Landwirtschaft. Maschinen und Geräte auf dem Bauernhof in früherer Zeit 144 S. Podszun 2003


  • Wimschneider, Anna Herbstmilch. Lebenserinnerungen einer Bäuerin 160 S. Piper 2011
    Anna Wimschneider (1919 -1993) lebte über viele Jahrzehnte auf einem kleinen Bauernhof in der Nähe von Pfarrkirchen in Niederbayern. Ihre Lebenserinnerungen, die 1984 erstmals erschienen sind, wurden über Nacht zum Bestseller und von Joseph Vilsmaier erfolgreich verfilmt.




Lust auf Land - Zeitschriften:
Landidee / Landlust / Liebes Land


Dragonspice Naturwaren


zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur


Aktualisiert am 19.07.2019
Stichworte zum Inhalt: Gartenbücher, Rezensionen, Buchtipps, Buchempfehlungen, Buchbesprechungen