Kulinarischer Adventskalender - mit Weihnachtsrezepten, Wissenswertes über Äpfel, Anis, Christstollen, Gewürznelke, Glühwein, Ingwer, Kardamon,  Koriander, Lebkuchen, Mandeln, Marzipan, Muskat, Oblaten, Orangen, Piment, Punsch, Safran, Spekulatius, Springerle, Vanille, Zimt, Zitronen
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender
Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, AwardsSonstiges, Service | Sitemap | Kontakt | Impressum | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

zurück zum Adventskalender - Gartenliteratur-Adventskalender: Weihnachtsgedichte, Weihnachtslieder, Weihnachtsbrauchtum, Märchen, Spruch des Tages, Weihnachtsbücher, GeschenktippsAdventskalender Zauberpflanzen-Adventskalender: -  Märchen und Gedichte rund um den Tannenbaum, Weihnachtsbaum, Christbaum - Wissenswertes über Weihnachtspflanzen:  Christrose, Weihnachtsstern, Mistel, Tannenbaum, Weihnachtskaktus, Mistel, Stechpalme, Rose von Jericho für Kulinarischer Adventskalender: Weihnachtsküche - Weihnachtsrezepte - Weihnachtsbäckerei - Wissenswertes über Weihnachtsgewürze Garten- Rosenadventskalender - Rosengedichte, Rosenmärchen, weihnachtliche Rosenrezepter und Zeit-Adventskalender: Zitate, Aphorismen und Gedichte zum Thema Zeit, Gedanken zu Zeitbegriffen in der Literatur, Kunst und Musik, Weihnachtszeit, Adventszeit, Märchenzeit Literaturfreunde Gartenkultur-Adventskalender: Artikel zu Gartenwerkzeug, Kunst im Garten, Gartenveranstaltungen, Gartenpersönlichkeiten, Gartenreisen und mehr mit vielen Linktipps

Weihnachten von A-Z - A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ

Muskat (Myristica fragans, engl. ground nutmeg) , das Weihnachtsgewürz ist eine teuflich scharfe "Nuß"

Der immergrüne, gelb blühende Muskatnussbaum, der von den Gewürzinseln, den Molukken stammt und ist seit dem 12. Jahrhundert in Europa bekannt. Die Inselgruppe gehört heute zu Indonesien und liegt zwischen Sulawesi und Neuguinea. Heute wird Muskat vor allem aus Indonesien, Madagaskar, Maruitus, Brasilien, Westindien und aus Grenada importiert.
Im 18. Jahrhundert trugen die Menschen Muskatnussreiben aus Silber oder Holz und die damals noch sehr teueren, wertvollen Muskatnüsse mit sich, um bei Bedarf nachwürzen zu können.

Der deutsche Name "Muskatnuss" führt etwas in die Irre. Er kommt aus dem Lateinischen: "nuces moschatae" heißt so viel wie "moschusduftende Nüsse", doch ist das als Muskatnuss bezeichnete Gewürz keine Nuss.
Der Muskatbaum liefert mit seinen pfirsichähnlichen Früchten gleich zwei Gewürze, d ie sich durch Geschmackintensität und Aroma unterscheiden: den roten, nach dem Trocknen orange werdenden Mantel der Samen, Macis(fälschlich auch "Muskatblüte" genannt) und den dunkelbraunen, ölhaltigen Samenkern, die wohl bekanntere ""Muskatnuss", die auch an der Sonne getrocknet wird. Das intensiv würzige Muskataroma und der feurig süße Geschmack beruhen auf einer Kombination zahlreicher Aromastoffe im Muskatöl. Im Handel sind sowohl ganze als auch bereits gemahlene Muskatnüsse.

Die Heilwirkungen vonr Muskat, die schon in alten chinesischen Arzneibüchern erwähnt werden und vor allem heute in Indien genutzt werden, sind beträchtlich. Aus der Macis wird ätherisches Öl, das Oleum Macidis der Apotheker gewonnen. "Und wenn jemand die Muskatnuss isst, öffnet sie sein Herz und reinigt seine Sinne und verschafft ihm durch die gute Wärme und ihre milde Kraft einen guten Verstand“, sagte die Heilige Hildegard von Bingen im Mittelalter und erkannte damals schon die nervenstärkende Wirkung. Muskat hilft aber auch bei chronischen Bronchialerkrankungen, Rheuma und Gicht, hildt bei Blähungen, stärkt den Magen und baut Giftstoffe im Körper ab. Die ätherischen Öle der Muskatnuss (siehe Geschenktipp unten) werden auch in der Aromatherapie - kreislaufunterstützend - eingesetzt.

Muskat diente früher und heute als Rauschmittel und wurden im 9. Jahrhundert "indische Droge" genannt. Inder wie Araber verwendeten die geriebenen Samenkerne oder die zerkleinerten Blüten des Muskatbaums als Aphrodisiakum. Damals wurde es auch für die Reichen zum Modegewürz, das in keiner Speise fehlen durfte.
Doch Vorsicht, dieses Gewürz sollte man für Kinder unzugänglich aufbewahren, denn in höheren Konzentrationen führt Muskat zu Halluzinationen und darüber hinaus zu schweren Leberschädigungen. Drei Muskatnüsse führen zum Herzstillstand. Wie immer macht "die Dosis macht das Gift"; bei den Mengen, die für Lebkuchen und Kekse verwendet werden, braucht man sich jedoch keine Sorgen zu machen.

Ohne Muskat und Macis gäbe es wohl keinen Nürnberger Lebkuchen, denn Muskat verleiht besonders Lebkuchen und Pfefferkuchen und weihnachtlichen Getränken wie Glühwein, Grog oder Punsch das unverwechselbare Aroma. In der Weihnachtszeit gibt es in vielen Familien Käsefondue; auch da ist das Gewürz gern dabei.

Muskat würzt außerdem aber auch Kohlgerichte, Spinat, Obstsalate, Kartoffelgerichte und Backwerk wie Knödel oder Klöße. Helle Saucen und Eiergerichte können ebenfalls damit verfeinert werden. Zum elsässischen Flammkuchen wie auch in den schwäbischen Maultaschen gehört ebenfalls Muskat dazu. Das Aroma ist sehr schnell flüchtig und man sollte möglichst ganze Muskat frischreiben, denn das Pulver hat schon viel an Aroma verloren.

Macis hat einen lieblicheren, leicht süßlich bitteren Geschmack und ist feinwürziger als Muskatnuss. Mit gemahlener Macis werden Kuchen, Süßspeisen, Wurst, Fleischgerichte und Suppen gewürzt, mit der ganzen Muskatblüte englische Stews, Suppen, Soßen, Gelees und Curries. Es ist auch im Currygewürz enthalten.

Rezepte mit MuskatWeihnachtsrezepte im Adventskalender - Grafik Copy graphicgarden-com

Buchtipp:

Kulinarische Geschenkideen im Weihnachtsküche-AdventskalenderGeschenktipps

MuSuMa.de - die grosse deutsche MUsik-SUch-MAschine

Sitemap kulinarischer Adventskalender

Weihnachtsmärkte - Weihnachtliche Reisetipps

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
Empfehlen Sie uns weiterzurück an den Anfang / Zurück zum Adventskalender

Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen | Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung | Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen | Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter
© Text / Design: Maria Mail-Brandt
zurück zur Startseite Gartenliteratur

Stichworte zum Inhalt des kulinarischen Adventskalenders: Kulinarisches Weihnachten - Weihnachtsrezepte, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsessen, Festessen - Wissenswertes über Äpfel, Anis, Christstollen, Gewürznelke, Glühwein, Ingwer, Kardamon, Koriander, Lebkuchen, Mandeln, Marzipan, Muskat, Oblaten, Orangen, Piment, Punsch, Safran, Spekulatius, Springerle, Vanille, Zimt, Zitronen