Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und Haus
Home | Sitemap | Gartenbücher, GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, BuchbesprechungenGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - GartenbücherGartenbücher "Grünes Blattwerk" - Bücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
Verlinkte (unterstrichene) Titel = Bestellmöglichkeit - Die Buchcover zeigen meine augenblicklichen Favoriten (meist Neuerscheinungen)!

Botanik, Artenvielfalt, Biologie, Biodiversität, Bionik, Gentechnik, Daugey Liebesleben der Pflanzen
Systematik, Physiologie, Alleopathie, Naturwissenschaften, Buchtipps, Rezensionen

siehe auch: Bestimmungsbücher / Botanische Kunstwerke / bot. und dtsch. Pflanzenbezeichnungen / Floren Deuschland / Floren Europa
/ Floren Ausland
Sie sind hier: Gartenbücher
Rezensionen
Gartenbuchautoren, wichtige

Gartenbuchthemen A-Z

Basteln
Biographisches
Fachbücher
Floristik
Gartengestaltung
Gartenpraxis
Gesundheit
Kochbücher
Pflanzenbücher
Preisgekrönte Gartenbücher
Reiseführer
Tiere
Unterhaltsames

Weitere Kategorien:
Leselaube - Texte, Gedichte

Pflanzen

Gartenküche

Gartenkalender

Gartenpersönlichkeiten

Sitemap
Home


  • Allaby, Michael Blümchensex: Die schockierende Wahrheit über das Liebesleben der Pflanzen 240 S. m. 57 Farbf. Delius Klasing 2017
    Genau genommen ist die Pracht einer bunten Blumenwiese nichts anderes als die Einladung zu wildem, hemmungslosem Gruppensex. Und weil die Pflanzen nun mal nicht selbst auf Partnersuche gehen können, brauchen sie Kuppler – je mehr, je besser. Tiefsinnig und mit feinem Gespür für Zusammenhänge und Vergleiche zeigt der Autor mit seinen zwar etwas reißerisch formulierten Kapitelüberschriften, aber durch zahlreiche Literaturhinweise wissenschaftlich belegt, was Blumen wirklich antreibt beim Liebesspiel. Da gibt es wie bei den Menschen Schüchterne und Selbstverliebte, Säufer und Vordrängler, Huren und Callboys; es wird bestochen, betrogen und entführt. Mit botanischen Zeichnungen illustriert eine aufschlußreiche, unterhaltsame Lektüre - auch als Ergänzung zu Daugeys Buch.


  • Allen, Robert ((Hrsg.) / Andrea Kamphuis Das kugelsichere Federkleid: Wie die Natur uns Technologie lehrt 192 S. Spektrum Akademischer Verlag 2011


  • Arcucci, Danielle /Chape, Catherine Maria Besprechung hier: Herbarium. Wiesenblumen und Kräuter


  • Arzt, Volker Kluge Pflanzen: Wie sie locken und lügen, sich warnen und wehren und Hilfe holen bei Gefahr 288 S. Bertelsmann 2009


  • Attenborough, David Das geheime Leben der Pflanzen 319 S. Scherz 1998
    Der berühmte Dokumentarfilmer zeigt anhand modernster Technik und atemberaubender Zeitafferaufnahmen, dem bloßen Auge unsichtbare Ereignisse und erklärt geheimnisvolle Phänomene aus der Lebenswelt der Pflanzen. Wie Pflanzen sich orientieren, verständigen, fortbewegen, ums Überleben kämpfen...
  • w. o. / Ursula Wulfekamp Wunderbare seltene Dinge: Die Darstellung der Natur im Zeitalter der Entdeckungen 223 S. Schirmer/Mosel 2008
  • w. o. Video The Private Life Of Plantser
  • w. o. DVD The Private Life of Plantser


  • Balzer, Dr. Georg Goethes Bryophyllum. Ein Beitrag zu seiner Pflanzenmorphologie 88 S. m. 1 Zeichn. Gartenbauverlag Berlin-Kleinmachnow 1949


  • Baltisberger, Matthias Systematische Botanik. Einheimische Farn- und Samenpflanzen 328 S. vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich 2008


  • Bellmann, Heiko Geheimnisvolle Pflanzengallen 300 S. Quelle & Meyer 2010


  • Boas, Dr. Fr. / Dunzinger, Dr. G. Systematisch-Botanischer Bilderatlas. Eine Einführung in die spezielle Botanik mit Beigabe eines Stammbaums der Samenpflanzen Ulmer Stuttgart ca. 1931


  • Bresinsky, Andreas / Joachim W. Kadereit Systematik-Poster: Botanik. In Anlehnung an Strasburgers 'Lehrbuch der Botanik' 2 S. Spektrum 2006


  • Blüchel, Kurt G. Bionik: Wie wir die geheimen Baupläne der Natur nutzen können 416 S. Goldmann 2006
  • w. o. / Fredmund Malik Faszination Bionik Wie wir die geheimen Baupläne der Natur nutzen können 428 S. m. über 500 Farbfotos MCB Verlag 2006
    Bionik ist ein Wissenschaftszweig der Zukunft, der mit revolutionären Methoden die "Arbeitsweisen" der Natur für die Wirtschaft nutzbar macht. Der erfolgreiche Wissenschaftsjournalist Kurt Blüchel lädt ein zu einer Reise durch das "Bio-Patentamt". Anhand einer Vielzahl von Beispielen - und vor allem gelungenen Gegenüberstellungen in Bildern - werden der phantastische Ideenreichtum der Natur und ihre Potentiale für die Menschen sichtbar. Dabei können technische Lösungen nach dem Vorbild der Natur dazu beitragen, mit Ressourcen sparsamer umzugehen und die Umwelt zu schonen. Das Buch wurde 2005 ausgezeichnet mit dem Futurepreis des Internationalen Buchpreises CORINE.


  • Capon, Brian Botany for Gardeners An Introduction and Guide 239 S. Timber Press 2010


  • Caspari, Claus Besprechung hier NaturSichten


  • Cerman, Zdenek / Wilhelm Barthlott / Jürgen Nieder Erfindungen der Natur: Bionik - Was wir von Pflanzen und Tieren lernen können 288 S. rororo 2005


  • Dahl, Jürgen Besprechung hier: Mein geliebtes Heu Notizen zum Herbarium


  • Darwin, Charles mehrere Bücher hier


  • Dörfler, I. (Hrsg.) Botaniker-Adressbuch (Botanist's Directory/Almanach des Botanistes). Sammlung von Namen und Adressen der lebenden Botaniker aller Länder, der botanischen Gärten und der die Botanik pflegenden Institute, Gesellschaften und periodischen Publicationen. 372 S. Reprint der Auflage von 1902 Nabu Press 2010


  • Daugey, Fleur / Sabine Hesemann / Gilbert Hayoz / Laetitia Locteau Das Liebesleben der Pflanzen: Eine unverblümte Kulturgeschichte 144 S. m. 110 Fotos u. historischen Abb. Ulmer 2016
    Warum war die Jungfräulichkeit der Pflanzen seit der Antike so unangefochten und wie entdeckte die Wissenschaft letztlich doch die vorhandene Sexualität der Pflanzen? Heute ist ja die sexuelle Fortpflanzung der Pflanzen (die anfangs einschließlich ihrer Vermehrungsmöglichkeiten ausführlich beschrieben wird) für uns selbstverständlich. Man hielt aber Pflanzen lange Zeit für jungfräuliche Wesen, die zu ihrer Fortpflanzung keiner Sexualität bedurften. Die Entdeckung ihrer Sexualität durch Carl von Linné (1707-1778), der, um von seinen Zeitgenossen verstanden zu werden, sprachlich Vergleiche der pflanzlichen und menschlichen Sexualität verwendete, kam einer "sexuellen Revolution" in der Botanik gleich und wurde bis zum Ende des 17. Jahrhunderts von Botanikern immer wieder bestritten. Es dauerte lange, bevor man es vollständig akzeptierte. Das geschah nach unendlichen Debatten und Widerständen, die die Autorin in lockerem, unterhaltsamen Stil mit sehr vielen lehrreichen Details beleuchtet. Dabei geht sie auch auf die verschiedenen Kulturkreise außerhalb des Abendlandes und ihre Mythen ein. Das Literaturverzeichnis listet leider nur französische Titel auf. Herrliche Blütenfotos von Gilbert Hayoz und Zeichnungen von Laetitia Locteau sowie viele historische Abbildungen runden diesen schönen und informativen für botanisch Interessierte und PflanzenliebhaberInnen geschichtlich interessanten Band ab.


  • Donzel, Catherine Tropische Paradiese: Botanische Gärten in den Kolonien


  • Driesch, Marliese von den / Wolfram Lobin Botanische Gärten und Erhaltung Biologischer Vielfalt, Ein Erfahrungsaustausch 154 S. Landwirtschaftsverlag 2001


  • Evert, Ray F. / Rosemarie Langenfeld-Heyser Esaus Pflanzenanatomie: Meristeme, Zellen und Gewebe der Pflanzen - Ihre Struktur, Funktion und Entwicklung 507 S. Gruyter 2009
  • w. o. / Peter H. Raven Biologie der Pflanzen 942 S. Gruyter 2006
    Überblick über das aktuelle Grundwissen der Botanik einschließlich Viren, Prokaryoten, Pilze und Protisten.


  • Fischer, Beat / Karin Widmer Ameisenlöwe und Zimbelkraut: Tier- und Pflanzenporträts aus der Stadt 152 S. m. ca. 100 farb. Ill. Haupt 2011
    Tiere, Pflanzen, Pilze, Flechten und Moose: ihre Vielfalt auch in den Städten Mitteleuropas ist erstaunlich. Sie leben meist unscheinbar mitten unter uns und lassen sich doch beim genauen Hinsehen - und Hinhören! - draußen bestaunen. Dann offenbaren sich ihre faszinierenden Lebensweisen, Besonderheiten und Überlebensstrategien. Der Biologe Beat Fischer stellt 60 Organismen, Giftbomben aus dem Asphalt, flinke Blutsauger, pfeilschnelle Luftakrobaten und viele andere Pflanzen und Tiere im Lauf der verschiedenen Jahreszeiten vor. Sein Text ist jeweils auf der linken Seite vor, die farbigen Zeichnungen von Karin Widmer auf der rechten Seite. Es ist eine außergewöhnliche Entdeckungsreise durch die Lebensräume der Stadt, wozu Wald, Hecke, Wiese, Gewässer, Parkanlagen, Obstgärten, Gärten, Rasen, Friedhöfe, Wegränder, Dächer, Ruderalflächen, Pflastersteinritzen und Natursteinmauern gehören, ein aufschlußreiches Naturbeobachtungsbuch.

  • France, R.H. Die Welt der Pflanze. Eine volkstümliche Botanik. 455 S., mit zahlr. Abb. Ullstein Berlin 1912
    Ein "Pflanzen-Brehm".


  • Frey, Wolfgang / Rainer Lösch Lehrbuch der Geobotanik. Pflanze und Vegetation in Raum und Zeit 528 S. Spektrum 2010


  • Frohne, Dietrich / Jensen, Uwe Systematik des Pflanzenreichs Unter besonderer Berücksichtigung chemischer Merkmale und pflanzlicher Drogen Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft 1998


  • Gibbons, Bob / Coralie Wink / Susanne Warmuthn Besprechung hier: Wildblumen: 50 spektakuläre Blütenlandschaften der Welt


  • Haller, Berthold / Wilfried Probst Botanische Exkursionen, Bd.2, Exkursionen im Sommerhalbjahr Spektrum Akademischer Verlag 1993
  • w. o. Botanische Exkursionen: Exkursionen im Winterhalbjahr Laubgehölze im winterlichen Zustand, Nadel-Nacktsamer, Farnpflanzen, Moospflanzen, Flechten, Pilze 188 S. zahlr. s/w-Zeichnungen Gustav-Fischer Stuttgart 1979


  • Harley, Madeline / Rob Kesseler / Dagmar Mallett Die geheimnisvolle Sexualität der Pflanzen: Von Blüten und Pollen 264 S. Knesebeck 2008


  • Hasitschka, Josef Besprechung hier: Admonter Herbarium


  • Held, Andreas Prüfungstrainer Biologie der Pflanzen Spektrum Akademischer Verlag 2004


  • Heldt, Hans-Walter u. Fiona Pflanzenbiochemie Spektrum Akademischer Verlag 2008


  • Heß, Dieter Allgemeine Botanik 320 S. Utb Stuttgart 2004
  • w. o. Die Blüte 458 S. Ulmer Stuttgart 1983
    Einführung in Struktur und Funktion, Ökologie und Evolution der Blüten
  • w.o. Pflanzenphysiologie Molekulare und biochemische Grundlagen von Stoffwechsel und Entwicklung der Pflanze 608 S. UTB Stuttgart 2008
  • w. o. Biotechnologie der Pflanzen Eine Einführung 286 S. UTB Stuttgart 1992


  • Holm, Gabriele / Vera Herbst Botanik und Drogenkunde. 280 S. Deutscher Apotheker Verlag 2010


  • Huxley, Robert / Frank Auerbach Die großen Naturforscher von Aristoteles bis Darwin Frederking & Thaler 2007
    Wunderbare Zeichnungen der großen Forscher illustrieren die fachkundigen Artikel und lassen uns die Natur durch deren Augen sehen.
    Robert Huxley ist der Leiter der botanischen Sammlungen im Natural History Museum (NHM) in London, das eine der weltweit größten und schönsten Sammlungen naturwissenschaftlicher Objekte besitzt.


  • Isely, Duane One Hundred and One Botanists 351 S. Spiralbindung Purdue Univ Pr 2002


  • Jäger, Eckehart Johannes /Neumann, Stefanie /Ohmann, Erich Botanik 640 S. Spektrum Akademischer Verlag 2009


  • Kempken, Frank u. Renate / Kerstin Stockmeyer Gentechnik bei Pflanzen Chancen und Risiken 243 S. Springer Berlin 2006


  • Kesel, Antonia B. Bionik 127 S. Fischer Frankfurt 2005
    Spinnenseide ist reißfester als Stahl, Lotusblüten reinigen sich selbst und Mottenaugen sind antireflektierend. Die Bionik lernt von den Prinzipien der Natur und versucht sie der Technik zu Nutze zu machen.


  • Klebs, Georg Albrecht / Esther von Krosigk Willkürliche Entwicklungsänderungen bei Pflanzen: Ein Beitrag zur Physiologie der Entwicklung 176 S. Vdm 2007


  • Klinger, Ralf Die wichtigen Biologen 192 S. Marixverlag 2008


  • Koechlin, Florianne PflanzenPalaver. Belauschte Geheimnisse der botanischen Welt 237 S. Lenos 2009
  • w. o. / Daniel Ammann / Denise Battaglia u. a. Jenseits der Blattränder: Eine Annäherung an Pflanzen 237 S. Lenos 2014


  • Koinberg, Edvard / Henning Mankell / Tore Frängsmyr Besprechung hier: Koinberg-Herbarium Amoris. Das Liebesleben der Pflanzen


  • Kranich, Ernst M. Pflanze und Kosmos Grundlinien einer kosmologischen Botanik Freies Geistesleben 1997


  • Kremer, Bruno P.
  • w. o. / Horst Bannwarth Pflanzen in Aktion erleben. 100 Experimente und Beobachtungen zur Pflanzenphysiologie 312 S. Schneider Verlag Hohengehren 2008


  • Krotzky, Mirko Botanische Bestimmungsübungen - Gattung Ranunculus 36 S. Grin 2007


  • Kück, Ulrich /Wolff, Gabriele Botanisches Grundpraktikum Springer Berlin 2009


  • Kull, Ulrich Grundriss der Allgemeinen Botanik Spektrum Akademischer Verlag Berlin 2006

  • Anatomie, Morphologie, Physiologie, Cytologie, Genetik, Molekularbiologie, Evolution

  • Kutschera, Ulrich Prinzipien der Pflanzenphysiologie Spektrum Akademischer Verlag 2002


  • Launert, Edmund Biologisches Wörterbuch, Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch 739 S. UTB Stuttgart 1998


  • Lüttge, Ulrich , Manfred Kluge / Gabriela Bauer Botanik 672 S. Wiley-VCH 2005
    Als Kurzlehrbuch vermittelt die Neuauflage das im Bachelor-Studium der Biologie nötige Grundwissen der Botanik. Mit seiner durchdachten inhaltlichen Auswahl und effizienten Darstellung ist es der ideale Einstieg für alle, die Botanik als Nebenfach erfolgreich studieren wollen.
  • w. o. / Manfred Kluge/ Gerhard Thiel Botanik: Die umfassende Biologie der Pflanzen 1236 S. Wiley-VCH 2010
    Die gesamten Pflanzenwissenschaften, von den allgemeinen und molekularen Grundlagen bis hin zur Ökologie und den Anwendungen in der Biotechnologie.

  • Mägdefrau, Karl Geschichte der Botanik Leben und Leistung grosser Forscher Fischer Stuttgart 1992
    Mit zahlr. Abbildungen illustrierte Darstellung des Werdegangs der Botanik von Aristoteles über Linné bis in unser Jahrhundert hinein; mit Biographien der berühmten Botaniker und bibliographisch vollständigen Zitate der Originalwerke. Der Anhang enthält durch die genauen Quellenangaben viele Literaturhinweise.


  • Mancuso, Stefano / Alexandra Viola Die Intelligenz der Pflanzen 172 S. Kunstmann 2015


  • Marilaun, Anton Kerner von Pflanzenleben (neubearbeitet von Dr. Adolph Hansen), 3 Bände zus. 1593 S. m. 21 farbig , 4 SW- Tafeln Bibliographisches Institut 1922
    1. Band: Der Bau und die lebendigen Eigenschaften der Pflanzen, 2. Band: Die Pflanzengestalt und ihre Wandlungen, 3.Band: Die Pflanzenarten als Floren und Genossenschaften (Abstammungslehre und Pflanzengeographie)
    Linktipp: Onlineversion Pflanzenleben: Erster Band: Der Bau und die Eigenschaften der Pflanzen


  • Mattheck, Claus Design in der Natur. Der Baum als Lehrmeister 242 S. Rombach 1997


  • Matyssek, Rainer / Jörg Fromm / Heinz Rennenberg / A. Roloff Biologie der Bäume: Von der Zelle zur globalen Ebene: von der Zellbiologie zur globalen Ebene 320 S. UTB, Stuttgart 2010


  • Mendel, Gregor mehrere Bücher


  • Mendel, Ralf R. Zellbiologie der Pflanzen
  • 260 S. Utb 2010

  • Menrad, Klaus / Sibylle Gaisser / Bärbel Hüsing Gentechnik in der Landwirtschaft, Pflanzenzucht und Lebensmittelproduktion Physica-Verlag 2003


  • Meyer, Imme / Hilke Steinecke Kleine Botanische Experimente 228 S. Deutsch Harri GmbH 2005


  • Mioulane, Patrick / Arnaud Descat Besprechung hier: Traumhafte Pflanzenwelt. Geschichte, Lebensraum und Pflege


  • Munk, Katharina Taschenlehrbuch Biologie: Botanik 573 S. Thieme 2008
    Dieser Band zur Botanik vermittelt über eine moderne phylogenetische Klassifikation einen Einstieg in die Vielfalt der Pflanzen. Entwicklungsbiologie, Photosynthese, Stoffwechsel, Wasser- und Mineralstoffhaushalt werden verständlich dargestellt, ebenso der Sekundärstoffwechsel und seine ökologische Funktion, die vielfältigen Anpassungsmechanismen der Pflanzen und die wichtigsten Bereiche der angewandten Botanik.
  • Molisch, Hans Der Einfluß einer Pflanze auf die andere - Allelopathie 116 S. VDM 2007


  • Nultsch, Wilhelm Allgemeine Botanik 663 S. Thieme Stuttgart 2001

  • Ein "kurzes" (mit 663 S.!) Lehrbuch der Allgemeinen Botanik, Glossar mit über 800 Stichwörtern

  • Odparlik, Sabine Die Würde der Pflanze: Ethische Prinzipien im Kontext der Grünen Gentechnik 192 S. Karl Alber Verlag 2010

  • Oftring, Bärbel / Stefan Cölsch Kosmos Natur-Sammelsurium 160 S. Franckh-Kosmos 2007
    Es ist erstaunlich, wie amüsant eine Zusammenstellung scheinbar nutzlosen Wissens rund um die Natur zu lesen ist. Ein buntes Sammelsurium voller interessanter und kurioser Dinge findet sich in diesem Buch. Wie viele Ameisten leben in einem Ameisenhaufen? Wie heißen die zehn giftigsten Gewässer der Erde?


  • Paulsen, Susanne Sonnenfresser. Wie Pflanen leben. 192 S. Rowohlt Berlin 2003
    Vom geheimen Leben der Pflanzen, ihrer Sexualität, ihrem Einfluß auf den Verlauf der Weltgeschichte. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2001 - doch auch für Erwachsene sehr aufschlußreich!


  • [Plinius] Naturkunde, Bd.19 Botanik, Gartenpflanzen hrsg. von Joachim Hopp, Wolfgang Glöckner, Roderich König 242 S. Artemis & Winkler 1996
  • w. o. Naturkunde, Bd.16, Botanik, Waldbäume 294 S. Artemis & Winkler 1991


  • Pollan, Michael Besprechung hier: Die Botanik der Begierde


  • Raven, Peter H. /Evert, Ray F. /Eichhorn, Susan E. Biologie der Pflanzen 942 S. Gruyter 2006


  • Reichholf, Josef H. Die Zukunft der Arten Neue ökologische Überraschungen 240 S. Beck 2009
  • w. o. Das Rätsel der grünen Rose: ... und andere Überraschungen aus dem Leben der Pflanzen und Tiere 336 S. Oekom 2011
    Wer oder was steckt dahinter, wenn hoch oben in den Kronen mancher Weiden grüne Blüten sprießen, die Rosen zum Verwechseln ähnlich sehen? Der Autor, Zoologe, Evolutionsbiologe und Ökologe, einer der prominentesten Naturwissenschaftlern Deutschlands, 2007 ausgezeichnet für seine unterhaltsame wie lehrreiche Wissenschaftsprosa mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa, beantwortet diese und viele andere ungewöhnliche Fragen in seinem neuen Buch mit der persönlichen Leidenschaft eines Biologen. Er entführt uns in die Welt seiner Kindheit, erzählt von Kuriositäten aus Flora und Fauna und macht uns bekannt mit dem Kosmos unserer Wild- und Kulturpflanzen, in dem es so viel zu entdecken gibt. Da sind Orchideen, die durch farbige Schönheit locken, Herbstzeitlosen, die tödliches Gift produzieren oder Bruchwälder, in denen der Erlkönig sein Unwesen trieb. Dabei geht es vor allem um die Beziehungen zwischen Pflanzen und Tieren und wie der Mensch sie – häufig zum eigenen Nutzen und zum Nutzen der Natur – mitbestimmt hat. Unterteilt hat er sein Buch in die Kapitel: "Feuchtgebiete – wenn Pflanzen nasse Füße bekommen" (Weiden, Pappeln, Erlen, Hopfen, Schneeglöckchen) / "Trockenregionen – wie der Mangel Vielfalt erzeugt" (Kiefern, Wacholder, Enzian, Orchideen) / "Mitte und Maß – die Faszination des Gewöhnlichen" (Fichten, Eichen, Buchen) und "Menschenwelten – wie Pflanzen neue Lebensräume erobern" (Ahorn, Rosskastanien, Walnussbäume, Herbstzeitlose, Obstbäume, Misteln). Im Ausblick schließlich heißt es: "Alles fließt". Mit dem etwas anderen Blick des "Natur(ver)führers" auf die Botanik ist dies eine kurzweilige Natur- und Kulturgeschichte, die teilweise verblüffenden Erkenntnisse vermittelt.


  • Richter, Gerhard Stoffwechselphysiologie der Pflanzen Thieme Stuttgart 1998


  • Roth, Albrecht Wilhelm / Esther von Krosigk Botanische Bemerkungen und Berichtigungen 244 S.Vdm 2008


  • Russell, Sharman Apt Das geheime Leben der Blumen 192 S. m. 12 s/w-Abb. DTV München 2003
    Blumen "fühlen" - sie schmecken, riechen und reagieren auf Berührungen und haben ein komplexes System mittels Farben und Düften, um die Aufmerksamkeit der Insekten zu erwecken; außerdem wissen sie sich wehrhaft gegen "Räuber" zu verteidigen. Diese und andere spannende botanische Fakten weiß der Autor spannend zu erzählen.


  • Sachs, Julius, Esther von Krosigk Handbuch der Experimentalphysiologie der Pflanzen 528 S. Vdm 2008

  • Der Botaniker Julius Sachs (1832 - 1897) gilt als Begründer der modernen experimentellen Pflanzenphysiologie.

  • Schilperoord, Peer Metamorphosen im Pflanzenreich: Lesen im Buch der Verwandlungen 180 S. Freies Geistesleben 2010


  • Schmidt, Loki Besprechung hier: Die botanischen Gärten in Deutschland
  • w. o. Besprechung hier Das Naturbuch für Neugierige


  • Schneebeli-Graf (Hrsg.) / Richard Keller Botanisieren mit Jean-Jacques Rousseau 158 S. Ott 2003
    Rousseau`s Lehrbriefe für Madeleine und Das Herbar für Julie in einem Band - illustriert mit seinem neu entdeckten Herbar aus der Zentralbibliothek Zürich


  • Schubert, Rudolf / Günther Wagner Botanisches Wörterbuch: Pflanzennamen und botanische Fachwörter. Mit einer Einführung in die Terminologie und Nomenklatur (Uni-Taschenbücher) 645 S. UTB, Stuttgart 2000


  • Schumann, Clara Das Berliner Blumentagebuch der Clara Schumann 1857 - 1859. Breitkopf Wiesbaden 1992
  • w. o. / Clara Wieck / Ingrid Bodsch / Gerd Nauhaus Blumenbuch für Robert 1854 - 1856 233 S. Stroemfeld 2006
    Begleitbuch zur Ausstellung des Stadtmuseums Bonn und der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau. Während der Zeit von Robert Schumanns schwerer Erkrankung und seinem Aufenthalt in der Nervenheilanstalt Bonn-Endenich (1854-1856) legte seine Frau Clara ein Gedenkbuch mit von ihr selbst und den Kindern gesammelten Pflanzen und Blumen an. Obwohl der Komponist diese liebevoll bewahrten Erinnerungsstücke nicht mehr selbst zur Kenntnis nehmen konnte, bietet das Blumenbuch auf mehr als 100 Seiten wertvolle Einblicke in das Familienleben und den Freundeskreis der Schumanns und Zeugnisse von Clara Schumanns umfangreichen Konzertreisen im In- und Ausland. Zum 150. Todestag Robert Schumanns am 29. Juli 2006 erschien das im Zwickauer Schumann-Archiv aufbewahrte Buch erstmals im Faksimile, versehen mit sorgfältigen biographischen und botanischen Erläuterungen und Kommentaren. Für Pflanzenliebhaber sind vor allem die Herbarbelege interessant...


  • Seba, Albertus / Irmgard Müsch, Irmgard / Rainer Willmann/ Jes Rust Albertus Seba. Das Naturalienkabinett 543 S. Taschen Verlag 2005
    Das Naturalienkabinett Albertus Sebas (1665-1736) ist ein einzigartiger Schatz der Naturgeschichte. Der Amsterdamer Apotheker sammelte zunächst zu Forschungszwecken Pflanzen und Tiere aus aller Welt; doch schon bald überschritt seine Sammelleidenschaft die in der Pharmazie üblichen Grenzen. Von außereuropäischen Insekten und farbig schillernden Schlangen bis zu Krokodilen und der faszinierenden siebenköpfigen Hydra reichte Sebas Sammlung, die bereits zu seinen Lebzeiten internationalen Ruhm genoss. Ab 1731 ließ der in Deutschland geborene Apotheker alle Naturalien zeichnen und veröffentlichte sie anschließend als vierbändigen Thesaurus. Die Illustrationen vereinen Tiere und Pflanzen in szenischen Darstellungen. Dieses erzählerische Element und die ästhetisch anspruchsvolle graphische Gestaltung verleihen den Tafeln ihren besonderen Reiz. Das bildliche Inventar von Sebas einzigartiger Sammlung gilt heute als eine der renommiertesten naturgeschichtlichen Bücher aller Zeiten. TASCHENs Nachdruck reproduziert alle 449 Tafeln nach dem prächtigen handkolorierten Exemplar aus der Koninklijke Bibliotheek in Den Haag. Die einleitenden Essays (dt., engl., frz.) führen in Sebas Werk ein und beleuchten die Stellung des Thesaurus in der Tradition der Kunst- und Wunderkammern. Einblick in die faszinierende Welt der dargestellten Tiere und Pflanzen geben detaillierte Erklärungen und Tafelerläuterungen.


  • Sprengel, Christian-Konrad Das entdeckte Geheimnis der Natur in Bau und der Befruchtung der Blumen 260 S. Europäischer Hochschulverlag 2010


  • Stahl-Biskup, Elisabeth / Jürgen Reichling Anatomie und Histologie der Samenpflanzen 213 S. Deutscher Apotheker Verlag 2009


  • [Strasburger, Eduard Adolf] Peter Sitte /, Elmar W. Weiler / Joachim W. Kadereit / Andreas Bresinsky / Christian Körner Lehrbuch der Botanik für Hochschulen 1138 S. m. 692 sSW-, 140 farb. 367 2-farbigen Abb. Spektrum Akademie Heidelberg 2002
    Eduard Adolf Strasburger (1844-1912), Botaniker, wirkte als Professor zunächst in Jena, später in Bonn und begründete mit drei Kollegen den "Strasburger", das noch heute (allerdings mit 5 Autoren) als Standardlehrbuch (35. Auflage!) gilt - Morphologie, Physiologie, Evolution und Systematik, Geobotanik.
  • w. o. Lehrbuch der Botanik mit CD-ROM /li>
  • - Finke, Hildegard / Bresinsky, Andreas / Ehrendorfer, Friedrich / Sitte, Peter / Ziegler, Hubert 100 Jahre Strasburgers Lehrbuch der Botanik für Hochschulen 1894-1994 - 168 S m. 9 SW- Tab. Spektrum Akademie Heidelberg 1994
    Diese Festschrift enthält Kurzbiographien und Bilder aller bisheriger Strasburger-Autoren. Die vier aktiven Strasburger-Autoren geben in eigenen Beiträgen Beispiele für den wissenschaftlichen Wandel in der Botanik seit 100 Jahren aus den Forschungsbereichen: Cytologie, Physiologie sowie Systematik der Niederen und Höheren Pflanzen.


  • Streit, Bruno Was ist Biodiversität?: Erforschung, Schutz und Wert biologischer Vielfalt 125 S. Beck 2007


  • Stützel, Thomas Botanische Bestimmungsübungen: Praktische Einführung in die Pflanzenbestimmung (Uni-Taschenbücher) 112 S. UTB, Stuttgart 2006


  • Stuppy, Wolfgang / Kesseler, Rob Samen. Zeitkapseln des Lebens (Edition Delius) 264 S. m. 279 Farbfotos u. 14 farb. Abb. Delius Klasing 2007
    Das Vorwort schrieb Prince Charles of Wales, weltweit bekannt als Hobbygärtner und jemand, der sich für die Natur einsetzt. Doch erst einmal ist man von den faszinierenden, eingefärbten Elektronenmikroskop-Fotos (meist Mikro- bzw. Makroaufnahmen, teilweise koloriert) gefesselt. Dann aber wird man schnell neugierig auf den - wissenschaftlich bis ins Detail gehenden, aber verständlichen, mit spürbarer Begeisterung geschriebenen Text. "Samen sind Anfang und Ende des pflanzlichen Lebenskreislaufs, Träger genetischer Informationen, die eine erfolgreiche Vermehrung und das Fortbestehen der Arten sichern!" Wir gehen zwar als Gartenfreaks oft mit Pflanzensamen um und wir kennen sie auch als Nahrungsbestandteil in Form von Getreide, Hülsenfrüchten, Nüssen, Steinfrüchten, Gemüsen wie Aubergine und Kürbis, Mais, Bohnen, Linsen und mehr: Aber nie siehen wir sie ja in dieser Form. Das Buch geht aber über die Makro- oder Mikro-Präsentation der unterschiedlichsten Samen - oft auch den gegenübergestellten "normalen" Fotos der jeweiligen Pflanzen - hinaus. Es vermittelt einen umfassenden Eindruck von der Fortpflanzung: Wabenstruktur an Oberflächen für Windtransport, Flügel zum Segeln, raffinierte Schleudervorrichtungen, spezielle Außenflächen für den Transport im Darm von Tieren: dem “Einfallsreichtum“ der Natur sind kaum Grenzen gesetzt. Das Kapitel “Architektonische Blaupausen“ zeigt verblüffende Parallelen zwischen manchen Pflanzensamen und einzelnen Gebäuden oder Gebäudeteilen auf. Farbige schematische Skizzen veranschaulichen den inneren Aufbau von pflanzlichen Fortpflanzungsanlagen, Samen und Pflanzenembryonen oder auch den Verlauf von Lebenszyklen. Die Autoren weisen auf die Bedeutung von Pflanzensamen für den Menschen hin, erläutern die wissenschaftliche Definition des Samens und nehmen uns dann mit auf eine Zeitreise durch die Evolution der samentragenden Pflanzen. Dabei geht es von den farnartigen Pflanzen, die sich mittels Sporen ausbreiteten bis hin zur Vielfalt der modernen Bedecktsamer und um den Transport der Samen durch Wind, Wasser oder Tiere. Dann wird die “Millenium Seed Bank“ vorgestellt, ein vor allem in England schon weit fortgeschrittenes Projekt, das unter dem Motto "Noahs Arche des 21. Jahrhunderts" sich das Sammeln und Aufbewahren von keimfähigen Samen möglichst vieler Pflanzenarten zur Aufgabe gemacht hat. Samen trägt durch seine „Mobilität“ entscheidend zur Verbreitung und Erhaltung einer Art bei und auf diese Weise auch zur Vielgestaltigkeit und Dynamik ganzer Ökosysteme.Das Layout ist erstklassig: die Fotos wirken auf dem schwarzen Hintergrund besonders gut, die jeweils gegenüberliegende Textseite ist im Ton der Kolorierung des Fotos gehalten. Eine Bibliographie verleitet zum Weiterlesen, ein Register erschließt das Buch. Daß die luxuriöse Ausstattung dieses Prachtbildbandes im Hochglanz ihren Preis hat, ist klar; doch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und so ist es ein beeindruckendes, ausgefallenes Geschenk für Pflanzen- und Naturliebhaber. Einige Fotos daraus in der Bildergalerie der ZEIT
  • w. o. / Harley, Madeline Die unglaubliche Welt der Pflanzen 144 S. m. Farbfotos Gerstenberg 2010
    Die traumhaften Abbildungen auf schwarzem Hintergrund dieses Prachtbandes zeigen Bestandteile von Blütenpflanzen: Pollen (Blütenstaub), Früchte und Samen. Die durch extreme Vergrößerung durch das sogenannte Rastelektronenmikroskop, vom Fotokünstler Rob Kesseler noch genial eingefärbt, lassen selbst kleinste Pflanzenteile und ihre Funktion gut erkennen und beschreiben. Die erklärenden und beschreibenden, aufschlussreichen Texte sind faszinierend zu lesen und können komplexe Phänomene der Pflanzenwelt auch einer breiteren Öffentlichkeit nahe bringen. Im Anhang - allerdings leider sehr klein gedruckt - befindet sich noch ein Glossar, eine Literaturliste und ein Verzeichnis der abgebildeten Pflanzen. Ein wertvolles Buch für alle Pflanzenliebhaber und Naturfreunde, in das man sich staunend und in Ehrfurcht vor der Meisterin Natur vertiefen kann!


  • Tompkins, Peter / Christopher Bird Das geheime Leben der Pflanzen Pflanzen als Lebewesen mit Charakter und Seele und ihre Reaktionen in den physischen und emotionalen Beziehungen zum Menschen 192 S. Fischer Frankfurt 1977


  • Viering, Kerstin / Roland Knauer Bionik: Abgekupfert von der Natur 224 S. Berlin-Verlag 2009


  • Vignes, Pierre u. Délia / Christine u. Markus Mössel Besprechung hier: Faszinierende Wildpflanzen: Ein Herbarium in Fotos


  • Wagenitz, Gerhard Wörterbuch der Botanik. Morphologie, Anatomie, Taxonomie, Evolution 531 S. Spektrum 2003


  • Wasshuber, Gerhard Besprechung hier: Blumen einst und jetzt Klosterbibliothek Heiligenkreuz - Biosphärenpark Wienerwald


  • Weberling, Focko /Schwantes, Hans Otto Pflanzensystematik Einführung in die Systematische Botanik. Grundzüge des Pflanzensystems 536 S. Ulmer Stuttgart 2000
  • w. o. Morphologie der Blüten und der Blütenstände 391 S m. 193 Abb. Ulmer Suttgart 1981


  • Wild, Aloysius Pflanzenphysiologie in Fragen und Antworten 380 S. Quelle & Meyer 2002


  • Willkomm, Moritz Naturgeschichte des Pflanzenreichs nach dem Linneschen System m. über 650 handkolorierten, lithographierten Pflanzenillustr. auf 54 Doppeltaf. u. einer Vorrede v. G.H. v. Schubert Schreiber München 1887 (4. Auflage)
    Linktipp: Onlineversion Naturgeschichte des Pflanzenreichs


  • Zahn, Günter Spurenelemente: Ihre Bedeutung für Pflanze und Tier (unveränderter Nachdruck von 1961) 63 S. Westarp Wissenschaften 2010


Linktipps Botanik
Botanische Gärten in Deutschland
Botaniker-Porträts

Dragonspice Naturwaren

zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz | Kontakt
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur