Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen,  BuchbesprechungenGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen,  Blumenuhr, Blumensprache und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant iciGartenkalender - das Gartenjahr: Bauernregeln, Wetterregeln, Geburtstage, Todestage, Gedenktage, Volksbräuche, Jahreskreis, Gartenarbeitskalender Gartenkalender: Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage

Welttierschutztag am 4.10.

Sie sind hier:
Gartenkalender
- Themen alphabetisch z. B.:
Allerseelen
Altweibersommer
Baumtag
Eisheilige
Erntedank
Frauentag
Fronleichnam
Halloween
Hundstage
Karneval
Kuckuckstag
Leonharditag
Muttertag
Ostern
Pfingsten
Siebenschläfer
Silvester
Tag der Erde
Valentinstag
Weihnachten
Wetter

Weitere Tage

Kalendermonate
Bauernregeln
Kalenderformen
Kalenderlinks
Kalenderliteratur

Weitere Kategorien:

Blattwerk – Gartenbücher
Leselaube - Gedichte
- Gartenpersönlichkeiten
Pflanzen
- Duft im Garten
- Gartenküche

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Es war der Schriftsteller und Tierfreund Heinrich Zimmermann, der 1924 vor Berliner Tierschützern für die Einführung eines " Welttierschutztages" plädierte. Die erste Veranstaltung fand bereits am 4. Oktober 1925 im Berliner Sportpalast statt. Vom 12. bis 17. Mai 1929 war Wien zum dritten Mal Austragungsort des "Internationalen Tierschutzkongresses", an dem Vertreter von 152 Tierschutzvereinen aus 32 Ländern teilnahmen. Dieser Kongress verabschiedete einen 23-Punkte-Forderungskatalog; Punkt 23 sah die Einführung eines "Tierschutztages" vor. Am 8. Mai 1931 war es dann soweit. Beim Kongress von Florenz wurde Heinrich Zimmermanns Vorschlag angenommen und für den 4. Oktober der erste "Welttierschutztag" proklamiert.

Man gedenkt des Heiligen Franz von Assisi, der unter anderem wegen seiner Tierpredigten berühmt und volkstümlich wurde. Seither wird der Welttierschutztag international begangen und trägt erheblich zur Verbreitung des Tierschutzgedankens bei. Nach 1945 wurde der Welttierschutztag, mit Zustimmung der ausländischen Gremien, 1950 auch wieder in der Bundesrepublik Deutschland eingeführt.

Der Welttierschutztag soll anregen, einmal darüber nachdenken, was man als Mensch unter Tierschutz versteht und wie die Gesellschaft zu Tieren steht. "Eier aus qualvoller Käfighaltung der Hühner", "Stoppt Tierversuche", "Kampf gegen qualvolle, weltweite Tiertransporte" oder "Proteste gegen Walfang", "Pelz tötet", " Haustiere leben nicht immer artgerecht", "Widerspruch gegen das Klonen von Fleisch- und Milchtieren" sind einige Themen, um die es dem Tierschutz geht.

"Tierische Bauernregeln"

Wenn die Ameisen in ihre Hügel verschwinden, wird sich in Kürze Regen einfinden.
Wenn die Amseln laut flöten nach langem Schweigen, wollen sie Sturm und Regen anzeigen.
Kommen die Bienen nicht heraus, ist`s mit dem schönen Wetter aus.
Entfernen sich die Bienen nicht weit von der Beute, erwarten Schlechtwetter Land und Leute.
Geht der Fisch nicht an die Angel, ist an Regen bald kein Mangel.
Frösche auf Stegen und Wegen, deuten auf baldigen Regen.
Verlässt der Frosch seinen Teich, wird das Wetter regenreich.
Lassen die Frösche sich hören mit Knarren, wirst du nicht lange auf Regen harren.
Zeigt das Wetter um Johanni sich schön, kannst Glühwürmchen du Hochzeit feiern seh`n; doch fällt viel Regen auf dein Haus, halten wie du im Stillen sie aus.
Kräht der Hahn auf dem Mist, bleibt's Wetter wechselhaft, wie's ist; doch kräht er auf dem Hühnerhaus, hält's schöne Wetter noch ein Weilchen aus.
Huscht im Weinmond (Oktober) die Haselmaus viel unter Bäumen, werden Schnee und Eis mit dem Kommen säumen.
Wenn abends die Katzen sich öfters lecken, wird morgen uns Frau Sonne wecken.
Wenn die Kuh nach dem Westen schaut, der Bauer auf freundliches Wetter baut; doch schaut die Kuh nach dem Osten, fällt bald Regen auf Dächer, Zaun und Pfosten.
Tummeln im Oktober sich zahlreiche Marienkäfer noch im Garten, sind harte Fröste und viel Schnee im Eismond (Januar) zu erwarten.
Sind im Oktober viele Marienkäfer zu schau`n, solltest auf Frost du im Hochwinter bau`n.
Tummeln abends sich die Meisen am Futterhaus, bleibt baldiger Neuschnee ganz sicher nicht aus.
Wenn die Schafe auf der Weide ihre Köpfe aneinanderschmiegen, werden in Kürze Gewitter oder Regen wir kriegen.
Fliegen die Schwalben in den Höh`n, kommt ein Wetter, das ist schön.
Wenn die Schwalben hoch am Himmel kreisen, sie weiter auf schönes Wetter hinweisen, doch fliegen sie am Boden tief, dann hängt der Wettersegen schief.
Zeigt früh im Dezember sich der Seidenschwanz, begleitet harter Frost des Winters Glanz.
Wenn die Spinnen fleißig weben im Freien, lässt schönes Wetter sich prophezeien, weben sie nicht, wird`s Wetter sich wenden, geschieht`s bei Regen, wird er bald enden.
Wenn die Spinne morgens spinnt, am Tag gewiss kein Regen rinnt.
Schnappt im Juli das Weidevieh nach Luft, riecht es schon Gewitterluft.

Linktipps:

Welttierschutzbund
Brigitte Bardot Brigitte-Bardot-Stiftung für Tierschutz und Tierrechte
Tiere im Garten
Buchtipps, um Tiere im Garten anzusiedeln
"Tierische" Pflanzen
Tierische Rosen
Fotogalerie Tiere im Garten

zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur