Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und Haus
Home | Sitemap | Gartenbücher, GartenLiteratur - Gartenbibliothek -  BuchbesprechungenGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - GartenbücherGartenbücher "Grünes Blattwerk" - Bücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
Verlinkte (unterstrichene) Titel = Bestellmöglichkeit

Gartenbücher von Christine Meile

Die freiberufliche Werbefotografin und Bildjournalistin mit Schwerpunkt Garten, Rosen und Natur. Sie und ihr zweiter Ehemann
Udo Karl, begeisterte Sammler und Experten für historische Rosen, auch mit eigenem Forum ist Liebhabern Alter Rosen mehr als ein Begriff. In ihrem 3000 qm großen Rosengarten in Diedorf bei Augsburg hatten sie mehr als 600 historische Rosen aufgepflanzt.
Christine gibt ihre Erkenntnisse und Erfahrungen aus 30 Jahren mit Rosen in Vorträgen, Zeitschriftenartikeln, Büchern, im Internet und in Foren weiter. In der Rosengalerie rosenfoto.de kann man ca. 2500 Christine-Meile-Fotos von 860 Rosen-Sorten anschauen.
Als Diplom-Psychologe und ehemaliger Redakteur einer Zeitschrift für die Computernutzung im Bildungswesen bringt Udo Karl für die gemeinsame Arbeit seine jahrzehntelange Erfahrung in das Zusammenspiel von Natur, Garten, Rosen und Internet mit ein. (Quelle: Webseite der Autorin)

Sie sind hier:
Gartenbücher - wichtige Gartenbuchautoren u.a.
Austin
Beales
Capek | Chatto
Dahl
Fischer-Rizzi | Fish
Foerster
Geschwind | Grunert
Hobhouse
Jacob | Jekyll
Katz | Kingsbury
Köhlein
Kreuter | Krüssmann
L´Aigle | Lloyd
Meile
Nichols
Oudolf
Pape
Phillips / Rix | Pückler
Rätsch | Redouté
Sackville-West | Storl | Stuart
Verey | Witt
Zander

Weitere Autoren

Themenlisten Gartenbücher

Weitere Kategorien:

Leselaube - Gedichte

Gartenpersönlichkeiten

Pflanzen

Gartenküche

Gartenkalender
Sitemap
Home

  • / Udo Karl Alte Rosen - alte Zeiten: Leben mit Rosen und ihren Geschichten 384 S. m. 500 Farbfotos und zahlr. historischen Abb. Wißner2013
    Zur Erstauflage von 2008: Als häufige Besucherin der Webseite, Leserin der vielen hilfreichen Ratschläge Christines in verschiedenen Foren und Besitzerin der zwei vorhergehenden Bücher habe ich nicht daran gezweifelt, daß dieses angekündigte Buch etwas Besonderes sein wird, doch übertrifft es meine Erwartungen sogar noch. Hier bestätigt sich, daß Christine Meile nicht nur als Fotografin Profi ist; auch als Schreiberin versteht sie ihr Metier. Obwohl ich mich schon jahrelang mit Rosenbüchern beschäftige, fand ich noch neue Informationen über Rosen, Züchter, Namensgebung und historische Hintergründe. Die Fotos sind, ergänzt durch viele historische Abbildungen, wie nicht anders erwartet, hinreißend schön, vollendet fotografiert und auch layoutmäßig ansprechend gesetzt. Die detaillierten Rosenbeschreibungen der vorgestellten 400 Schönheiten (alle im Handel, wenn auch nicht überall, erhältlich), aus merkbar eigener Erfahrung mit bayrisch-sibirischen Witterungsverhältnissen geschrieben. Der "Rose im Winter" ist sogar ein ganzes Kapitel gewidmet. Durch die dargestellten Erkenntnisse mit der Frosthärte hebt es sich wohltuend von den englischen oder französischen Rosenbüchern ab und man kann sich vertrauensvoll "seine" Rosen für den eigenen Garten aussuchen. Am Ende jeder Rosenbeschreibung noch einmal jeweils ein kurzer Steckbrief, wie man ihn von der Webseite der Autorin her kennt: Blüte - Farbe - Duft - Laub - Stacheln - Früchte - Höhe - Frosthärte - Klimazone. Vor allem die Ergebnisse gezielter Recherchen zur Sortenechtheit und zur Geschichte bzw. Namensgebung der Rosen prägen diese nach den geschichtlichen Klassen geordneten Porträts, bei denen man sich wie persönlich durch den Garten der Autorin geführt fühlt. Dabei erklärt sie auch die Schwierigkeit der "gesicherten" Klassenzuordnung. Jede Klasse wird eingehend "beleuchtet". Remontantrosen z. B. sind für Christine die "Mensch-ärgere-Dich-nicht-Rosen, "Schöneres als die französischen Rosen kann es nicht geben" bescheinigt sie den Gallica-Rosen. Im Kapitel "Rosen für die dritte Dimension" geht sie ausführlich auf die Rosen und das Leben der Rosenzüchter Lambert und Geschwind ein. Das Kapitel "Rosenschreibern aus alter Zeit - Hintergründe und Lebensbilder" ist etwas ganz Besonderes: "Gehölzsammler und Baumschuler", "Vom Sammelsurium der Kaiserin Josephine", "Kundenwechsel - von der Fürstenrose zur Bürgerblume", "Das ganze Vaterland ein Garten - Handelsware und Sammelcharme" lauten hier die Überschriften für eine Fülle von sorgfältig recherchierten Informationen über Rosenentdecker, Rosenzüchter, Rosenbuchautoren und Rosensammler. "Rosen im Museum" berichtet über die Geschichte des Europa-Rosariums in Sangerhausen. "Rosen auf Papier" schließlich ist - in seiner Ausführlichkeit ein bisher ebenfalls nicht angetroffenes - Literaturverzeichnis. Chronologisch geordnet fängt es 1600-1798 mit "Bibliografien und bibliografischen Artikeln" an, geht über "Gesamtlisten historischer Rosennamen, Florilegien, Lexika, Baumschulkataloge" (1799-1815) , Veröffentlichungen von Rosenkennern, Sammlern und Rosenfreunden (1816-1839) , Künstlern, Systematikern, Handelsgärtnern (1840-1869) bis hin zum Thema " Sortenvielfalt, Züchtung, Wettbewerb "(1870-1945) "Vereine, Journale, Rosarien". Ab 1945 ist es dann, jeweils alphabetisch sortiert, unterteilt in die Themen: "Geschichte, Botanik, Blumen, Garten" sowie " Kultur-, Kunst- und Weltgeschichte". Perfekt auch der 24 seitige "Anhang" mit einem Rosen-Register, in dem die Hauptnamen und Seitenzahlen mit Abbildungen sogar fett gedruckt sind, einem Personen-Index, einer Auswahl an "rosigen" Internetadressen, einer Auflistung von Bezugsmöglichkeiten auch seltenerer Alter Rosen und einer ausführlichen Danksagung (eine heutzutage kaum noch übliche, aber lobenswerte Geste). Mit dem Kleinen Prinzen von Saint-Exupery (Die Zeit, die du für deine Rose verloren hast...") , beginnt im Vorwort und endet im "Nachhall" dieser Prachtband auf hochwertigem Papier zum Schwelgen, Nachschlagen und Schmökern. Unerläßlich für Liebhaber(innen) Alter Rosen und solche, die es werden wollen (oder sollen) und vor auch - als Quelle - für Rosenbuchsammler - einfach ein "Muß-man-haben-Buch" (dessen Preis-Leistungsverhältnis übrigens ebenfalls stimmt)! Erhielt den 2. Platz des Deutschen Gartenbuchpreises 2009 in der Kategorie: Bestes Buch über Gartengeschichte.
    Zur Neuauflage 2013: Das jetzt ansprechendere neue Layout der aktualisierten, überarbeiteten Auflage fällt sofort auf. Die Überschriften enthalten jetzt auch die Unterkapitel, neue Erkenntnisse - bei einzelnen Rosensorten (Geschwind!), Züchterbiographien (Schwarzkopf) und Geschichtsdetails - sind eingearbeitet. Leider ist das Personenregister weggefallen, dafür gibt es einen Bericht mit Fotos über die neue Lyoner Rosen-Wand, die die Geschichte der Lyoner Rosenzüchter zeigt. Rosomane werden sich auch die zweite Auflage zulegen müssen und wer keines von der 1. Auflage bekommen hat, sollte jetzt unbedingt zugreifen!
  • Christine Meile Ich habe die Lust zu reisen Copy Christine Meile/ Hans G. Meile Ich habe die Lust zu reisen gegen einen Rosenstrauch eingetauscht 72 S. mit 35 Abb., davon 12 gzs. Rosenaquarelle v. Hans G. Meile 2. Aufl. Stadler 1998
    Die Autorin erzählt Geschichten und Legenden von Rosen aus ihrem privaten Rosenparadies mit mehr als 240 Alten Rosen. Die traumhaften Zeichnungen v. Hans G. Meile, Christines inzwischen verstorbener Ehemann, sind in der Technik der alten Meister des 17. u. 18. Jhdts angefertigt. Durch den Einband mit Kordel sind diese unbschädigt zum Rahmen herauszunehmen.
  • Christine Meile Ich habe die Träume Copy Christine Meile/ Hans G. Meile Ich habe die Träume meiner Kindheit in einem Garten wiedergefunden 116 S. m. 160 Fotos, Zeichn. v. Hans G. Meile Stadler 1991
    Garten- und Rosenträume im Lauf der Jahreszeiten, teilweise aus der Sicht der kleinen Besucherin Marie, ein Buch zum Entspannen und Freuen, in dem aber auch der lästige Giersch, der sich in dem märchenhaften Rosengarten mit über 300 Sorten ausbreitet, nicht übergangen wird.
  • Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

    zurück an den Anfang / Home
    Besuchen Sie auch:
    Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
    Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

    © Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz | Kontakt
    URL: https://www.garten-literatur.de
    zurück zur Startseite GartenLiteratur