Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen,  BuchbesprechungenGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen,  Blumenuhr, Blumensprache und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant iciGartenLiteratur - Gartenbibliothek - GartenbücherGartenbücher "Grünes Blattwerk" - Bücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
Verlinkte (unterstrichene) Titel = Bestellmöglichkeit

Bücher von Dr. Gertrud Scherf Scherf Die geheimnisvolle Welt der Zauberpflanzen und Hexenkräuter

Dr. Gertrud Scherf, renommierte Kennerin von Wildpflanzen und Heilkräutern, studierte Grund- und Hauptschulpädagogik sowie Biologiedidaktik.
Von 1981 bis 1989 war sie als Akademische Rätin in München am Institut für Didaktik der Biologie in der didaktischen Forschung tätig.
Seit 1990 arbeitet sie als freie Autorin.

Sie sind hier:
Gartenbücher
- wichtige Gartenbuchautoren
z. B.:
Austin
Beales
Capek | Chatto
Dahl
Fischer-Rizzi | Fish
Foerster
Geschwind | Grunert
Hobhouse
Jacob | Jekyll
Katz | Kingsbury
Köhlein
Kreuter | Krüssmann
L´Aigle | Lloyd
Meile
Nichols
Oudolf
Pape
Phillips / Rix | Pückler
Rätsch | Redouté
Sackville-West | Storl | Stuart
Verey | Witt
Zander

Weitere Autoren

Themenlisten Gartenbücher

Weitere Kategorien:
Leselaube - Gedichte
- Gartenpersönlichkeiten
Pflanzen
- Duft im Garten
- Gartenküche
- Gartenkalender

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

  • Böfflamott & Hollerkoch. Rezepte aus dem Dorfladen 105 S. edition buntehunde 2006
  • Die Kraft der Heilpflanzen. Ginkgo 127 S. DTV München 1998
  • Gewürzkräutergarten. Alles über Anbau, Pflege und Konservierung, Wildkräuter, exotische Kostbarkeiten, winterharte Pflanzen. 94 Seiten m. teils farb. Abb. Ludwig München 2002
    Im Vorwort wird ein "Garten für die Sinne" proklamiert, "im Kräuterduft liegt Würze und Heilkraft" heißt es weiter. Mit Hilfe dieses Buches kann man - auch nach historischen Vorbildern - Kräutergarten planen, die Pflanzen säen, pflanzen, vermehren, pflegen. Wie man mit Gewürzkräutern richtig umgeht, ob frisch verwendet oder konserviert wird anschaulich dargestellt, Küchenrezepte (sowohl für den Geschmack als auch für die Gesundheit) fehlen nicht. Eine Tabelle faßt Wissenswertes noch einmal zusammen. Lobenswert: auch "Unkräuter" werden erwähnt.
  • Heilkräuter aus dem eigenen Garten 95 S. Blv 2007
  • Scherf, Gertrude / Anneliese Eggerstorfer Böfflamott & Hollerkoch Rezepte aus dem Dorfladen 105 S. Edition Buntehunde 2006
  • Pflanzen vermehren.96 S. Ludwig München 2002
  • Pflanzen für Balkon und Terrasse 128 S. Südwest 1999
  • Pflanzengeheimnisse aus alter Zeit BLV München 2004
    In gleicher liebevoll gestalteter Aufmachung ein zweites Buch der Autorin. Diesmal geht es in der Einführung um die Entwicklung unserer Gartenkultur - dabei entführt sie uns von den Hängenden Gärten des Königs Nebukadnezar II. vor allem in die Kloster- und Bauerngärten zu Zeiten der Hildegard von Bingen oder Ludwig des XIV, aber auch in barocke Schlossgärten, bürgerliche Stadtgärten bis hin zu in die neuzeitlichen Nutzgärten. Richtig spannend liest sich die Geschichte der Klostermedizin und der Kräuterbücher der Renaissance... Der Haupteil beschäftigt sich, wie im ersten Buch, ausgiebig mit Kulturgeschichte, Mythologie und Brauchtum von diesmal 100 heimischen, mediterranen und orientalischen Pflanzen, eingeteilt in Zier- und Symbolpflanzen, Arznei- und Gewürzpflanen, Gemüse, Obst und in Wasch- und Färbepflanzen. Zu jedem Porträt gehören ein botanischer Steckbrief und eine Rubrik "Im Hausgarten" mit Informationen zum Anbau im eigenen Garten. Wieder eine Fülle von Informationen mit unzähligen Details um altes Pflanzenwissen... und kaum eine Wiederholung. Auch dieses Buch verdient einen Preis und sollte im Bücherschrank eines jeden Pflanzen- und Gartenfreaks stehen!
  • w.o. Wildbeeren sammeln und zubereiten: Mit Taschenführer: alle essbaren und giftigen Früchte 160 S. BLV 2009
    Dr. Gertrud Scherf hat hier alles Wissenswerte über die wichtigsten Beeren und Früchte, die in Deutschland wild wachsen, zusammengetragen. In der ausführlichen Einleitung werden die wichtigsten Regeln für ein sicheres und die Natur schonendes Sammeln von Wildbeeren vermittelt sowie die wichtigsten botanischen Begriffe über-sichtlich erläutert. Dann folgen 84 Wildbeeren-Portraits, die nach der Ähnlichkeit der Früchte (Farbe, Form, Größe) angeordnet sind- mit Hinweisen auf Merkmale, Verbreitung, Inhaltsstoffe und Verwendung in der Küche ein, aber auch auf die (in der Regel historische) volksmedizinische Verwendung einer Pflanze, ergänzt um interessante kulturhistorische Hintergrundinformationen. Da parallel dazu die nichtessbaren und giftigen Wildbeeren aufgeführt sind, können im Zweifelsfall ähnliche Arten leichter verglichen werden. Praktisch: für unterwegs ist ein 16-seitiges Beilageheft mit Abbildungen aller Arten. Der krönende Abschluss ist zweifellos der eigene Rezeptteil, der sich der Zubereitung der gesammelten Früchte widmet.
  • Wildkräuter & Wildfrüchte - das Rezeptbuch: Sammeln und zubereiten Monat für Monat 128 S. Blv 2011
  • / Claus Caspari Wildpflanzen neu entdecken 175 S. Blv 2006
    Die Wildpflanzen werden in systematischer Reihenfolge vorgestellt und mit den wunderbaren Zeichnungen von Claus Caspari, einem der besten zeitgenössischen Pflanzenmaler, bis ins kleinste Detail illustriert. In den Pflanzenporträts informiert die Autorin über wichtige äußere Merkmale, Standort und Gefährdung. Und doch ist dieses Buch viel mehr als ein Bestimmungsbuch: Die Autorin stellt die Bedeutung der Pflanzen für den Menschen in den Mittelpunkt und berichtet über die Nutzung in früheren Zeiten, über das Wissen um ihre Heilkraft und über die Mythen und Geschichten, die sich um einzelne Pflanzen ranken. So galt die Pestwurz als Heilmittel bei "pestilentzischem feber", der Gute Heinrich als guter Vegetationsgeist, als Beschützer des Hauses und seiner Bewohner, und die gekochten Wurzelstöcke des Seifenkrauts ergaben eine nützliche Waschlauge. Wildpflanzen neu entdecken ist ein Buch für alle, die mehr über die Pflanzen und ihre Bedeutung wissen möchten, die sie für die Menschen haben und hatten. Um den Einstieg in das Thema, das Identifizieren und Bestimmen der Pflanzen einfach zu machen, enthält es einen Tafelteil, in dem alle Arten, nach ihren Blütenfarben geordnet, abgebildet und so ganz rasch aufzufinden sind. So gibt der Band einen kompakten Überblick über die in Mitteleuropa relevanten Arten.
  • Zauberpflanzen - Hexenkräuter. Mythos und Magie heimischer Wild- und Kulturpflanzen 223 S. m. 120 Fotos u. 90 alten Stichen BLV München 2002
    Die Einführung bringt den Überblick um Mythos, Magie und Brauchtum von Pflanzen in den Kapiteln: Der Glaube an die Zauberkraft der Pflanzen, Schriftliche Überliefrungen, Pflanzenzauberer, Pflanzenzauber -Rituale, - im Jahreslauf, - im Leben des Einzelnen und der Gemeinschaft. Dann werden in fünf Kapiteln fast 70 Pflanzen kulturwissenschaftlich als auch botanisch vorgestellt und ihre "zauberhafte" (Heil)Wirkung an Hand von vielen Bräuchen und Zeremonien erläutert. Der botanische Steckbrief jeder Pflanze listet die typischen Merkmale, Vorkommen und Verbreitung auf Die Kapitelüberschriften: Glückspflanzen, Liebeszauber-Pflanzen, Pflanzen der Sympathiemedizin, Schützende und Zauber abwehrende Pflanzen, Orakelpflanzen, Hexen- und Teufelspflanzen. Sehr ansprechend die Gestaltung mit den alten Stichen und Abbildungen aus alten Kräuterbüchern und den Gedicht bzw. Zitaten am Anfang jedes Pflanzenkapitels.. Ein sehr guter, weil abseits von der Esoterik ein wissenschaftlicher Einblick in die Geheimnisse des Kräuterwissens von der Antike bis zur Gegenwart. Im Anhang verführt weiterführende Literatur zum Nachlesen, das Register listet sowohl die Pflanzennamen mit ihrem deutschen als auch lateinischen Namen, sowie Personen, Orte und Begriffe auf. Eine Fundgrube für Gärtner (innen), Gartenliebhaber und Pädagogen!
    Dieses Buch wurde von der Deutschen Gartenbau Gesellschaft 2002 ausgezeichnet mit dem Prädikat: "TOP 5 der Gartenbücher"
    Bearbeitete Neuauflage unter dem Titel: Die geheimnisvolle Welt der Zauberpflanzen und Hexenkräuter 224 S. Blv München 2007

Dragonspice Naturwaren

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur

Stichworte zum Inhalt: Gartenbücher, Gartenbuchautoren, Rezensionen, Buchtipps, Buchempfehlungen, Buchbesprechungen