Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen,  BuchbesprechungenGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen,  Blumenuhr, Blumensprache und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant iciGartenkalender - das Gartenjahr: Bauernregeln, Wetterregeln, Geburtstage, Todestage, Gedenktage, Volksbräuche, Jahreskreis, Gartenarbeitskalender Gartenkalender: Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage
Sie sind hier:
Gartenkalender - Monate
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Bauernregeln
Kalendertage alphabetisch
Kalenderformen
Kalenderlinks
Kalenderliteratur

Weitere Kategorien:

Blattwerk – Gartenbücher
Leselaube - Gedichte
- Gartenpersönlichkeiten
Pflanzen
- Duft im Garten
- Gartenküche

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

November - der etwas andere "Gartenkalender" Stundenbuch des Herzogs von Berry November


Monatsaktuelle Gartengedichte, Zitate, gärtnerisches Brauchtum, Gartentipps, (jährlich aktuelle) Gedenktage, Geburtstage und Todestage bekannter Persönlichkeiten aus der Gartenwelt u.v.m.

1.- 15. November - weiter zur zweiten Monatshälfte

Monatsthema: Tod und Trauer Thema Tod und Trauer

November - von nove = neun; es war also der neunte Monat im Römischen Kalender. Nebelung, Nebelmond, Nebelmonat und Windmond deuten auf häufiger autretenden Nebel bzw. Wind hin. Herbistmanoth, die althochdeutsche Bezeichnung für den November enthält das Bezugswort Herbst. Totenmonat heißt er wegen der Trauertage Allerseelen, Volkstrauertag und Totensonntag. Schlachtmonat hieß er, da jetzt durch die kühlere Witterung das Schlachten wieder begann. Allerheiligenmonat bezieht sich auf das Fest Allerheiligen. Der Winter nach dem phänologischen Kalender (Wintermond) dauert von etwa Mitte / Ende November bis Mitte / Ende Februar; es herrscht weitgehend Vegetationsruhe.

Novembergedichte:
Der Gärtner sprach von Hoffmann von Fallersleben
Unter dunklen, treibenden Novemberwolken von Arno Holz
Novembersonne von Conrad Ferdinand Meyer
Trauergedichte, -märchen und -zitate
Trauer-Märchen: Das Tränenkrüglein von Bechstein

Rezept des Monats: Rosmarinkartoffeln
Bücherliste des Monats: Bücher für die Grabgestaltung
Gartentipp: Jetzt an den Winterschutz denken - Pflanzen und Gehölze, aber auch Kübelgefäße vor Kälte und Wind sowie zu starker Sonneneinstrahlung schützen! Pflanzen-Schutzsack / Bio Green Thermo Topfschutz

15.

Albertus Magnus (Albert Graf von Bollstädt, um 1200-1280) gestorben am 15.11.

Nichts erquicket das Auge so sehr wie feines, nicht zu hohes Gras.
Albertus Magnus wurde 1931 heiliggesprochen und zum Kirchenlehrer erhoben. Man kann sein Buch "De natura loci" über Pflanzen und Züchtung, das weit über die Erkenntnisse der damaligen Zeit hinausging, als den ersten Versuch einer Pflanzenphysiologie bezeichnen und die Beschreibung seines Gartens ist einer der wichtigsten Zeugnisse zur mittelalterlichen Gartenkunst. Mehr über Albertus Magnus

16.

Monatsthema Tod und Trauer Elisabeth Kulmann (1808-1825)

Die letzten Blumen starben
Die letzten Blumen starben!
Längst sank die Königin
Der warmen Sommermonde,
Die holde Rose hin!

Du, hehre Georgine,
Erhebst nicht mehr dein Haupt!
Selbst meine hohe Pappel
Sah ich schon halb entlaubt.

Bin ich doch weder Pappel,
Noch Rose, zart und schlank;
Warum soll ich nicht sinken,
Da selbst die Rose sank?

17.

Monatsthema Tod und Trauer Ägyptisches Totengebet

Gewähre,
daß ich ein- und ausgehe in meinem Garten,
daß ich mich kühle in seinem Schatten,
daß ich Wasser trinke aus meinem Teich jeden Tag,
daß ich lustwandle am Ufer meines Teiches ohne Unterlaß,
daß meine Seele sich niederlasse auf den Bäumen,
die ich gepflanzt habe,
daß ich mich erquicke unter meinen Sykomoren.

18.

Monatsthema Tod und Trauer 2018 ist am 18.11. Volkstrauertag

Trost
Alle, die tot auf dem Schlachtfeld liegen,
Hatten ein Leben nur zu verlieren, >
Und doch ist es stets wieder ein Vergnügen,
Europas Grenzen zu korrigieren.
Der Diplomat brummt verächtlich: Ach!
Die Menschen? Die wachsen rasch wieder nach.

(Frank Wedekind)

Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den "Stillen Tagen". Er wird seit 1952 zwei Sonntage vor dem Ersten Advent von den Protestanten begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen. Mehr zum Volkstrauertag.


Marcel Proust (1871-1922) Todestag

Lasst uns dankbar sein gegenüber Menschen,
die uns glücklich machen.
Sie sind die liebenswerten Gärtner,
die unsere Seelen zum Blühen bringen.
(aus: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit B. 1. Unterwegs zu Swann)

19.

WelttoilettentagBepflanzte Toilette

Ich liebe es, gemütlich zu scheißen, und ich scheiße nicht gemütlich, wenn mein Cul auf nichts ruht. Alle Welt sieht uns scheißen, Männer und Frauen gehen vorbei, Mädchen und Burschen, Abbés und Schweizergarden. Es gibt eben kein Vergnügen ohne Peinlichkeit; nun, wenn man überhaupt nicht mehr scheißen müßte, würde ich mich in Fontainebleau fühlen wie ein Fisch im Wasser.
(Lieselotte von der Pfalz, 1652-1722), gefunden in Alfred Passecker / Paul G. Gruber Allesamt ein irdisch Paradies oder Garten-Brevier)

Der Welttoilettentag wurde von der Welttoilettenorganisation ins Leben gerufen und wird auch von den Vereinten Nationen mitgetragen. Er soll darauf aufmerksam machen, dass noch immer 40 Prozent der Weltbevölkerung über keine oder nicht ausreichend hygienische sanitäre Einrichtungen verfügt, was gesundheitliche Auswirkungen hat. Mehr zum Toilettentag, etwas über Gartentoiletten und mehr.

20.

Monatsthema Tod und TrauerFriedrich Wilhelm Riese (vermutl. 1805-1879)

Letzte Rose
Letzte Rose, wie magst du
So einsam hier blühn?
Deine freundlichen Schwestern
Sind längst, schon längst dahin.
Keine Blüte haucht Balsam
Mit labendem, labendem Duft,
Keine Blätter mehr flattern
In stürmischer Luft.

(vertont von Friedrich von Flotow in der Oper Martha - das genze Lied lesen)

21.

Welttag des Fernsehens Alter Fernseher

Der Welttag des Fernsehens am 21. November soll an das erste Weltfernsehforum der UNO im Jahr 1996 erinnern. Auf dem seitdem jährlich veranstalteten Gipfeltreffen erörtern TV-Experten aus aller Welt die Perspektiven des Mediums in unserer sich immer schneller wandelnden Informationsgesellschaft. Dieser Tag ist Anlass, einige "Fernsehrosen", Rosen, die nach Sendereihen, Moderatoren oder Regisseuren benannt wurden vorzustellen.

22.

Monatsthema Tod und TrauerHermann Löns (1866-1914)
Auf meinem Grabe
sollen rote Rosen stehn,
die roten Rosen,
die sind schön.

Weitere Gedichte von Hermann Löns

23.

Monatsthema Tod und Trauer Hermann von Gilm zu Rosenegg (1812-1864)

Stell' auf den Tisch die duftenden Reseden,
Die letzten roten Astern trag herbei
Und lass uns wieder von der Liebe reden,
Wie einst im Mai
Gib mir die Hand, dass ich sie heimlich drücke,
Und wenn man's sieht, mir ist es einerlei;
Gib mir nur einen deiner süssen Blicke,
Wie einst im Mai.
Es blüht und funkelt heut auf jedem Grabe,
Ein Tag im Jahre ist den Toten frei;
Komm an mein Herz, dass ich dich wieder habe,
Wie einst im Mai.

24.

Henri-Marie Raymond de Toulouse-Lautrec (1864-1901) - geboren am 24.11.

Wer des Lebens Genüsse verschmäht, hat des Lebens Deutung nicht erkannt.
Der französische Maler und Grafiker des Post-Impressionismus wurde berühmt für die Plakate, die er unter anderem für das weltberühmte Pariser Varieté Moulin Rouge am Montmartre anfertigte. Mit seinen ungeschminkten Szenen des Pariser Nachtlebens spiegelte Lautrec das Bild einer legendären Zeit, der sogenannten Belle Epoque, wider. Sein Leben schildert der auch verfilmte Roman "Moulin Rouge".

25.

Monatsthema Tod und Trauer 2018 ist am 25.11. Totensonntag, Ewigkeitssonntag

Der Totensonntag, der auch Ewigkeitssonntag genannt wird, ist ein alter Feiertag der evangelischen Kirche zum Gedenken an die Verstorbenen. Mehr zum Totensonntag.

Monatsthema Tod und TrauerPierre de Ronsard (1525-1585)

Wie ich mir mein Grab wünsche
Ein Baum soll mich allein
Beschatten statt dem Stein,
Mit seiner Blätter Kleid,
Grün alle Zeit.

(Das ganze Gedicht lesen) / weitere Ronsard-Gedichte

26.

Monatsthema Tod und Trauer Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) gestorben am 26.11.

"Und was weint ihr, Vater und Mutter, um mich?
In einem viel schöneren Garten bin ich,
Der ist so groß und weit und wunderbar,
Viel Blumen stehn dort von Golde klar,
Und schöne Kindlein mit Flügeln schwingen
Auf und nieder sich drauf und singen".

(Das ganze Gedicht lesen)
Weitere Gedichte von Eichendorff

Welttag der Zeitschriften

Zeitschriften sind nicht aus unserem Leben wegzudenken. Es soll über 1500 verschiedene Zeitschriften geben, die jede erdenkliche Interessensgruppe bedienen - natürlich auch das Gärtnern; hier ist eine Übersicht der Gartenzeitschriften!

27.

Karl Foerster (1874-1970) gestorben am 27.11. Karl Foerster - Copyright Foto Gartenzeitung

Karl Foerster war ein deutscher Gärtner, Staudenzüchter, Garten-Schriftsteller, Gartengestalter und Garten-Philosoph. Sein berühmter Garten in Potsdam-Bornim gehört noch heute zu einem beliebten Ziel von Gartenfreaks. Biographie Karl Foerster / Veröffentlichungen von Karl Foerster / Züchtungen Karl Foersters

28.

Monatsthema Tod und Trauer Stefan George (1868-1933)

Novemberrose...
Sag mir blasse Rose dort
Was stehst du noch an so trübem ort?
Schon senkt sich der herbst am zeitenhebel
Schon zieht an den bergen novembernebel.
Was bleibst du allein noch blasse rose?
Die letzte deiner gefährten und schwestern
Fiel tot und zerblättert zur erde gestern
Und liegt begraben im mutterschoosse...

Ach mahne mich nicht dass ich mich beeile!
Ich warte noch eine kleine weile.
Auf eines jünglings grab ich stehe:
Er vieler hoffnung und entzücken
Wie starb er? Warum? Gott es wissen mag!
Eh ich verwelke eh ich vergehe
Will ich sein frisches grab
noch schmücken
Am totentag.

Weitere Gedichte von Stefan George


Conrad Ferdinand Meyer (11.10.1825-28.11.1898) - 120. Todestag 2018

Schnitterlied

Wir schnitten die Saaten, wir Buben und Dirnen,
Mit nackenden Armen und triefenden Stirnen,
Von donnernden dunkeln Gewittern bedroht -
Gerettet das Korn! Und nicht einer, der darbe!
Von Garbe zu Garbe
Ist Raum für den Tod.
Wie schwellen die Lippen des Lebens so rot!

Hoch thronet ihr Schönen auf güldenen Sitzen,
In strotzenden Garben umflimmert von Blitzen -
Nicht eine, die darbe! Wir bringen das Brot!
Zum Reigen! Zum Tanze! Zur tosenden Runde!
Von Munde zu Munde
Ist Raum für den Tod -
Wie schwellen die Lippen des Lebens so rot!

29.

Monatsthema Tod und Trauer Christian Friedrich Hebbel (1813-1863)

Die Rosen treffen dich schon bleich
im Kreise deiner Schwestern.
Der weißen bist du heute gleich,
der roten glichst du gestern
Und doch kommen sie zur rechten Frist
um diesen Sarg zu decken
und, wes du warst und was du bist,
noch einmal zu erwecken.

Weitere Hebbel-Gedichte

30.

Mark Twain (1835-1910) geboren am 30.11.

Erziehung ist alles. Der Pfirsich war einst eine Bittermandel,
und der Blumenkohl ist nichts als ein Kohlkopf mit akademischer Bildung.

Weitere Zitate von Mark Twain

Der amerikanische Schriftsteller Samuel Langhorne Clemens, besser bekannt unter seinem Pseudonym Mark Twain (das er 1863 zum ersten Mal verwendete), ist vor allem als Autor der Bücher über die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn bekannt. Von 1857 bis 1860 war er Lotse auf dem Mississippi; aus dieser Zeit stammt auch sein Künstlername Mark Twain: In der Sprache der Flussschiffer bedeutet der Begriff "mark twain" so viel wie "zwei Faden" (3,69 m), womit die Tiefe des Flusses gemeint ist. In Charles Dudley Warner`s (1829-1900) "Mein Sommer in einem Garten" erfährt man, daß Warner die letzten zwanzig Jahre Garten an Garten mit Mark Twain lebte. Mehr über Mark Twain.

Zurück zur ersten Monatshälfte

GartenkalenderNovemberGartenkalender
01.
02.
03.
04.
05.
06.
07.
08.
09.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.

Aktuelle Gartentermine
Das aktuelle Wetter
Pflanzen des Monats
Pollenflugkalender

Erzählende Buchtipps des Monats:

Keltisches Baumhoroskop:

Nussbaum 1. 11. - 11. 11.
Kastanie 12. 11. – 21. 11.
Esche 22. 11. – 30. 11.

Tierkreiszeichen des Monats:
Skorpion

23. Oktober–22. November
Der Skorpion liebt leidenschaft absolute Offenheit und Ehrlichkeit. Attribut: Amaryllis (gemeinsam mit ihr hat der Skorpion die Leidenschaftlichkeit). Astern, Orchideen, Dahlien, Gloriosa. Liebt Zimtduft.

Schütze

22. November–21./22. Dezember
Der Schütze ist freiheitsliebend, optimistisch, reiselustig, meist ein treuer Freund. Attribut: Christrose (wenn es ihr gefällt, ist sie eine langlebige, treue Pflanze im Garten). Ginkgo, Linden, Rhododendron, Löwenzahn, Rosen, Inkalilien, Nelken, Margeriten, Pfingstrosen, Gladiolen, Schwertlilien. Liebt Veilchenduft.

Dragonspice

zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur

Aktualisiert am 21.09.2018