Gartenpersönlichkeiten, Kurzporträts berühmter Persönlichkeiten, Botaniker, Gärtner, Gartenschriftsteller, Landschaftsarchitekten, Blumenmaler,Züchter, Botaniker, Pflanzensammler - Gartenliteratur Leselaube

zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und LiteraturfreundeHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Texte LeselaubeLeselaube Kurzporträts, Biografien von Gartenmenschen - berühmte Persönlichkeiten, Gartenschriftsteller, Landschaftsarchitekten, Blumenmaler, Züchter, Botaniker, Pflanzensammler... Gartenpersönlichkeiten - Biografien, Porträts

Sie sind hier: Leselaube - Gartenpersönlichkeiten z. B.:
Altmann
Benary | Besler
Boettner | Bonpland
Bougainville | Buffon | Busch
Capek | Chamisso
Chatto | Chrestensen
Darwin | Dietrich
Encke | Fish
Foerster | Friedrich | Fuchs
Goethe | Grille | Haage
Hebel | Hesse
Hildegard von Bingen
Humboldt | Jekyll
Kreuter | L`Aigle | Le Notre
Lenné | Liebermann | Linne
Maasz | Mendel | Merian
Paxton | Pückler-Muskau
Redouté | Renoir
Saint-Phalle | Schiller
Schmidt | Schreber
Siesmayer | Spitzweg
Tradescant | Van Houtte
Walpole | Willmott | Wilson

weitere "Garten"-Persönlichkeiten
Leselaube - Überblick

Weitere Kategorien:

Blattwerk – Gartenbücher
Pflanzen
- Duft im Garten
- Gartenküche
Gartenkalender

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Sidonie Gabrielle Colette (28.1.1873-1953)

Die französische Schriftstellerin konnte erst nach der Scheidung unter ihrem eigenem Namen veröffentlichen; sie wurde als erste Frau in die Academie Goncourt aufgenommen, war eine der wenigen Frauen, die in die französische Ehrenlegion aufgenommen wurden und die erste Frau, die in Frankreich mit einem Staatsbegräbnis beigesetzt wurde.

Zu den Büchern, die ihren Erfolg als Schriftstellerin begründen, gehören die "Claudine"-Romane.
Der dreißigjährige Mann, den sie mit gerade 18 Jahren heiratete, war Sohn eines bekannten Pariser Verlegers, Henry Gauthier-Villars (als "Willy" bekannt) und spielte als Kritiker und Schriftsteller eine große Rolle in der Pariser Szene. Der Hauch von "großer Welt", den er mit sich brachte, muß sie fasziniert haben. Er gilt als erfolgreicher Musikkritiker und Schriftsteller. Allerdings hat er nicht einen einzigen Roman selbst geschrieben. Diese mühselige Arbeit besorgt für ihn eine Schar von anonymen Mitarbeitern seiner, wie er es nannte, "literarischen Werkstatt. Dazu gehörten auch seine Mätressen die er ungeniert sogar zu Hause empfing. Wie eine brave Schülerin, die dem Lieblingslehrer eine Freude machen will, lieferte auch seine Ehefrau "Monsieur Willy" ihr Produkt ab. "Er rannte zu einem Verleger - na ja, und so bin ich Schriftstellerin geworden", kommentiert Colette den weiteren Gang der Ereignisse. 1900 ist ihr Buch der Bestseller des Jahres, aber als Verfasser ist angegeben: "Willy". Colette schweigt dazu. Zwischen 1900 und 1903 erscheinen vier "Claudine"-Bände. Im Théâtre Bouffe-Parisiens in Paris werden Claudine"-Theaterstücke aufgeführt und natürlich sich der Ehemann als Autor feiern.

Colette läßt sich 1906 scheiden, schreibt Romane, tritt in Varietés auf, arbeitet als Journalistin, als Tänzerin, Chansonette, Kritikerin und Modejournalistin

1912 heiratet sie noch einmal: den Journalisten Henry de Jouvenel und bekommt eine Tochter.

Eines ihrer ersten Bücher, das sie unter ihrem Namen schrieb ("La Vagabonde") wurde von französischen Literaten für den Prix Goncourt vorgeschlagen. Auch ihre zweite Ehe scheitert.

Sie schreibt "Chéri", "Mitsou" und Gigi ( Vorlage zu dem gleichnamigen erfolgreichen Musical). Selbst wer wenig über Colette weiß, kennt die Namen ihrer Romanfiguren. "Sido" (1929) gilt als ihr Meisterwerk. Sie wurde Grand Officier der französischen Ehrenlegion -zusammen mit Marcel Proust.

Sie heiratetet 1935 ein drittes Mal - und endlich ist es der Richtige. Einer, der viel jünger war als sie, einer, der sie liebte und der darum nicht das Bedürfnis hatte, sie in irgendeiner Form einzuengen. Als Colette, 81 Jahre alt, starb, war er bei ihr. Sie war die erste Frau, die in Frankreich ein Staatsbegräbnis erhielt.

(Quelle u. a. : Sie schreiben wie ein Mann, Madam)

Ihr oder ihren Romanen gewidmete Rosen : Colette, Gigi Gigi und Cherie.

Buchtipps

  • Colette: Zwiesprache mit Blumen, Scherz 1959
  • w. o. Colettes literarischer Garten hrsg. v. Waltrud Kappeler Edition Ebersbach 2004
  • w. o. Blumen und Jahreszeiten. Illustriert von Pia Roshardt Zürich 1953
  • w. o. Cheri 165 S. Fischer Frankfurt 1999
  • w. o. Gigi Erwachende Herzen 285 S. Zsolnay 1984
  • w. o. Mitsou 96 S. - Fischer Frankfurt 2000
  • w. o. Claudine erwacht 302 S. Ullstein 2002
Linktipp: Colette- Webseite (frz.)

Dragonspice Naturwaren

zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur