Gartenpersönlichkeiten, Kurzporträts berühmter Persönlichkeiten, Botaniker, Gärtner, Gartenschriftsteller, Landschaftsarchitekten, Blumenmaler,Züchter, Botaniker, Pflanzensammler - Gartenliteratur Leselaube

zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und LiteraturfreundeHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Texte LeselaubeLeselaube Kurzporträts, Biografien von Gartenmenschen - berühmte Persönlichkeiten, Gartenschriftsteller, Landschaftsarchitekten, Blumenmaler, Züchter, Botaniker, Pflanzensammler... Gartenpersönlichkeiten - Biografien, Porträts

Sie sind hier: Leselaube - Gartenpersönlichkeiten z. B.:
Altmann
Benary | Besler
Boettner | Bonpland
Bougainville | Buffon | Busch
Capek | Chamisso
Chatto | Chrestensen
Darwin | Dietrich
Encke | Fish
Foerster | Friedrich | Fuchs
Goethe | Grille | Haage
Hebel | Hesse
Hildegard von Bingen
Humboldt | Jekyll
Kreuter | L`Aigle | Le Notre
Lenné | Liebermann | Linne
Maasz | Mendel | Merian
Paxton | Pückler-Muskau
Redouté | Renoir
Saint-Phalle | Schiller
Schmidt | Schreber
Siesmayer | Spitzweg
Tradescant | Van Houtte
Walpole | Willmott | Wilson

weitere "Garten"-Persönlichkeiten
Leselaube - Überblick

Weitere Kategorien:

Blattwerk – Gartenbücher
Pflanzen
- Duft im Garten
- Gartenküche
Gartenkalender

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Pierre August Renoir (25.2.1841-1919) Maler Renoir Wikipedia

Blumen zu malen ruht mein Gehirn aus (Renoir)

Daß Monet ein Gartenliebhaber war, ist allgemein bekannt, weniger aber, daß auch der französische Maler Renoir einen eigenen Garten besaß und mit Monet in regem Austausch diesen gestaltete.

Renoir begann mit 14 Jahren als Porzellanmaler in Paris und studierte dann ab 1862 Malerei an der École des Beaux Arts, wo er Claude Monet und Albert Sisley kennenlernte. 1874 war er an Ausstellungen der Künstlergruppe um Monet, Degas und Cézanne beteiligt, die der Gruppe den Schimpfnamen "Impressionisten" eintrugen. Eine Weile hatte er sein Atelier und Garten am Montmartre - heute zu besichtigen als "Musee de Montmartre".
1879 lernt er Paul Berard, einen Rosenfreund, kennen, den er von nun an jeden Sommer auf seinem Besitz Wargemont bei Dieppe in der Normandie besuchte. Eines seiner schönsten Bilder ist das dort gemalte Bild: Der Rosengarten Wargemont.
Er liebte schlichte Blumen wie Iris, Margueriten und Mimosen. In der "Blumen-Ode" bestehen die Kränze und Girlanden, die von den Blumenmädchen gewunden werden, aus Rosen.

1895 erwarb er ein Haus in Essoyes, der Geburtsstadt seiner Frau, den er vorher schon oft bewucht hatte, um die umgebende Landschaft zu malen und verbrachte jedes Jahr mehrere Monate dort. Das Anwesen mit Haus, Garten und seinem Atelier ist bis heute in Familienbesitz und kann besichtigt werden.
Renoir EssoyesRenoirs Haus in Essoyes

1907 kaufte Renoir dann das Haus mit Garten in Cagne an der Cote d'Azur, das er auch malte - The farm Les Collettes. Es ist heute als Museum zu besichtigen (Chemin des Colettes in 06800 Cagnes-sur-Mer.)
Im Garten steht heute noch die von ihm entworfene und gestaltete Venusfigur inmitten von Zitronenbäumen und Agapanthus, die Matisse auf seinem Bild "Der Garten Renoirs in Cagnes" malte.
Trotz einer Behinderung durch die von Gichterkrankung verkrüppelten Hände blieb Renoir bis ins hohe Alter tätig; es existieren Filmaufnahmen, die ihn bei der Arbeit an der Staffelei im Garten seines Hauses zeigen.
Renoir starb am 3. Dezember 1919 in Cagnes-sur-Mer und wurde neben seiner schon 1915 verstorbenen Frau auf dem örtlichen Friedhof in Essoyes bestattet.

"Die Erde war das Paradies der Götter... Das ist es, was ich malen will." (Renoir)

Ihm gewidmete Rosen:
'Peintre Renoir'
'Auguste Renoir'

Gemälde von Renoir:
Neben Gesellschaftsszenen, Porträts, Aktbildern schuf er auch - vor allem in den späten sechziger und siebziger Jahren Mohnfelder, Blumenbilder und Flusslandschaften sowie Landschaftsbilder - und sehr viele Rosenbilder.

Renoir Blühender kastanienbaumBlühender Kastanienbaum Renoir Chrysanthemenstrauss Chrysanthemenstrauß

Renoir Seine at ChatouThe Seine At ChatouRenoir Tulips in a VaseTulips In A Vase

Gemälde Renoir Gabrielle mit RosenGabrielle mit Rosen Gemälde Renoir Semi-nude Woman in Bed the Rose beforeSemi-Nude Woman in Bed the Rose Before Gemälde Renoir Femme a la roseFemme à la rose

Weitere Rosenfotos hier

Buchtipps

Dragonspice Naturwaren

zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur