Gartenliteratur: Gartenbücher - Gartenbibliothek - Literaturlisten, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, für Haus und Garten, Pflanzenbücher, Gartenreiseführer, Buchbesprechungen, Rezensionen, Gartenromane, Bücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, AwardsSonstiges, Service
Mit Musik.. | Sitemap | Kontakt / Impressum | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Gartenbücher, Gartenliteratur, Buchrezensionen, GartenbuchneuheitenGartenbibliothek "Grünes Blattwerk"GartenbücherBücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
Buchbesprechungen, Gartenbuchneuheiten | Biographisches | Fachbücher | Floristik | Für Garteneinsteiger | Gartenbuchautoren | Gartenerfahrungsberichte | Gartenlyrik | Gartengeschichte
Gartengestaltung | Gartenküche | Gartenpraxis | Gartenkunst | Gartenreiseführer | Gartenthemenlisten | Grabgestaltung | Kinderbücher | Landleben | Pflanzenbücher
Pflanzenverwendung | Preisgekrönte Gartenbücher | Rosenbücher | Schnitt | Spiele | Tiere im Garten | Unterhaltsames, Geschenkanlässe
Verlinkte (unterstrichene) Titel sind bestellbar! - Die Buchcover zeigen meine augenblicklichen Favoriten (meist Neuerscheinungen)!

Gärten und Gärtner(innen) in England, Birne Romantische Gartenreisen in EnglandIrland / Schottland Bennett Shakespeares Gärten
Großbritanniens Landschaften - englische Gartengestaltung Gartenreiseführer Buchtipps

Weiter zu Autoren K-Z

Siehe auch: historische Gärten / Künstlergärten / Orangerien

Sie sind hier: Blattwerk - Gartenbücher GartenLiteratur  GartenbibliothekGartenbücher
Aktuelle: Buchbesprechungen - Neuerscheinungen
Gartenthemen - z. B.:
Ausaat und Vermehrung
Balkon & Terrasse
Biogarten
Biographisches
Bücher für Garteneinsteiger
Englische Gärten
Fachbücher
Farbe im Garten
Floristik
Gartenbuchautoren, wichtige
Gartenerfahrungsberichte
Gartengeräte
Gartengeschichte
Gartengestaltung
Gartenküche, Kochbücher
GartenliebhaberInnen
Gartenpraxis
Gartenreiseführer
Grabgestaltung
Japanische Gärten
Gartenkalendertipps
Kinder und Natur
Kunst
Landwirtschaft
Papeterie, Nonbooks
Pflanzenverwendung
Pilze
Preisgekrönte Gartenbücher
Rasen und Wiese
Schattengärten
Schnitt
Tiere im Garten
Urban Gardening
Wasser im Garten
Wintergärten

Übersicht Pflanzenbücher:
- Bestimmungsbücher
- Blumenzwiebelliteratur
- Farne u. Moose
- Fuchsien- und Geranienbücher
- Galanthus-Literatur
- Gehölz-Literatur
- Gräser- Bambusliteratur
- Heilpflanzenbücher
- Helleborusbücher
- Hosta-, Hemerocallisliteratur
- Kakteen, Sukkulenten
- Kamelienbücher
- Liebespflanzenliteratur
-Naturschutzliteratur
-Obst und Gemüsebücher
- Orchideenbücher
- Primelbücher
- Rosenbücher
- Staudenbücher
- Tropische Pflanzen - Buchtipps
- Veilchenbücher
- Weinliteratur
weitere Pflanzenbücher

Unterhaltsames:
Gartenromane
Gartenkrimis
Hörbücher
Kinofilme
Landleben
Märchenbücher
Spiele
Mehr Unterhaltsames

Weitere Themenlisten

Weitere Kategorien
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen
Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender
Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks
Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, AwardsSonstiges, Service, Mitmachen
To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Eigene Veröffentlichungen

Home


  1. Amherst, Alicia A History of English Gardens 405 S. Salzwasser-Verlag im Europäischen Hochschulverlag 2010


  2. Anderton, Stephen Discovering Welsh Gardens 256 S. Graffeg 2009


  3. Angel, Heather KEW: A World of Plants, Treasures from the Royal Botanic Gardens, Kew London 160 S. Collins & Brown 1993
  4. w. o. Die Grüne Arche. Die einzigartige Welt der Pflanzen im Botanischen Garten Kew 160 Seiten, Hildesheim Gerstenberg 1994


  5. Aretin, Annette von / Dietmar Mitschke Mein Englischer Garten [München] 160 S. Nymphenburger 2001


  6. Arnim, Elizabeth von Der Garten der Kindheit 78 S. Heyne München 2002
  7. w. o. Elizabeth und ihr Garten Insel Frankfurt 1987
  8. w. o. Verzauberter April Heyne München 2001
    Romanhaft erzählt hier eine begeisterte englische Gartenliebhaberin aus dem letzten Jahrhundert (die gern mit ihrem Gärtner tauschen würde, es aber "aus Standesgründen" nicht kann)


  9. Attlee, Helena / Alex Ramsay / Birgit Fricke Gartenlust. Traditionelle und moderne Gärten in Großbritannien 144 S. Gerstenberg 2011
    Die Autorin präsentiert zwanzig ausgewählte bemerkenswerte Anlagen in untrschiedlichen Landschaften Englands, Schottlands, Wales und Nordirland; u. a. Alnwick Castle, Great Dixter, Hidcote, Kew Gardens, Levens Hall, Mount Stewart, Powis Castle, Stourhead, Tresco Garden und Wisley Garden. Sie alle sind heute öffentlich zugänglich. Im Anhang befindet sich sogar ein Pflanzenregister. Mit den meist großformatigen Fotos von Alex Ramsay, die weniger Details, dafür eindrucksvoll die Besonderheiten der Gärten und der Landschaft zeigen, ist dies ein Bildband mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis für alle Liebhaber englischer Gartenkunst, als Anregung, die Gärten selbst zu besuchen oder zur Erinnerung an einen Besuch!
  10. w. o. / Alex Ramsay / Stefan Leppert Die Gärten von Wales: Eine Entdeckungsreise 128 S. DVA 2012


  11. Babbs, Helen My Garden, the City and Me: Rooftop Adventures in the Wilds of London 140 S. Timber Press 2011


  12. Baker, Barbara / Jerry u. Marcus Harpur Englische Traumgärten: 100 inspirierende Gestaltungsbeispiele 351 S. m. 517 Farbf. Delius Klasing 2011
    Die international renommierten Gartenfotografen Jerry und Marcus Harpur haben die überwältigende Vielfalt und Schönheit englischer Gärten auf über 569 (!) oft ganzseitigen excellenten Fotografien festgehalten. "Genauso gern, wie ich Gärten besichtige, leidenschaftliche Menschen treffe..., habe ich mit Vergnügen geschrieben", schreibt die Autorin Barbara Baker in ihrem Vorwort. Das merkt man ihren sachkundigen Texten mit viel Hintergrundwissen, Schilderungen der Gärten, Gartengestalter und Gartenbesitzer auch an! Die getroffene - natürlich subjektive - Auswahl (mein "Lieblingsgarten" Great Dixter von Christopher Lloyd fehlt) ist abwechslungsreich, das Know-how und die Leidenschaft der Gartengestalter (u. a. Christopher Bradley-Hole, Beth Chatto, Arabella Lennox-Boyd, Vita Sackville-West, Rosemary Very und viele andere bekannte, aber auch weniger bekannte) sind bekannterweise ja atemberaubend. Alle Gärten sind öffentlich zugänglich; Hinweise - und ein Register, auch mit den Namen der erwähnten Persönlichkeiten - gibt es im Anhang. Ein wunderschöner Bildband, der ein erfreutes Wiedererkennen besuchter Gärten (u.a. auch Schneeglöckchengärten!) bietet oder Lust macht, die Gärten selbst einmal zu besuchen. Für alle Gartenenthusiasten!


  13. Bapasola, Jeri The Finest View in England - The Landscape and Gardens at Blenheim Palace 208 S. Blenheim Estate Office 2010


  14. Batey, Marvis / Jan Wouldstra The Story of the Privy Garden at Hampton Court Barn Elms Publishing 1995


  15. Becker, Joyce R. / Uglow Litte History of british Gardening 96 S. C & T Pub 2006


  16. Becker, Robert Nancy Lancaster: Her Life, Her World, Her Art 426 S. Random House USA 1996


  17. Beling, Claus / Heidi Ulmke Cornwalls Gartenparadiese Eine Reise in das Land der Rosamunde Pilcher- Filme 159 S. m. einer Übersichtskarte Rowohlt Reinbek 2001
    England gilt als wahres Paradies für Gartenfreunde. Claus Beling, der verantwortliche Redakteur der Pilcher-Reihe und die Gartengestalterin Annette Roellenbleck entführen - mit Tips für den Besuch der Parks und Cottagegärten - in diesem wunderbar bebilderten Reise- und Gartenbuch an die einzigartigen Filmschauplätze der Rosemunde-Pilcher-Filme in der Grafschaft im Südwesten Englands. Weitere Informationen zu Gartenreisen nach England runden dieses gelungene Buch ab.


  18. Bengel, Michael Tea time vor Land's End. Südenglische Erkundungen. Picus Lesereisen 132 S. Picus 2001
    Blühende Gärten und die Damen von Sissinghurst - eine Reise durch Englands Süden zwischen Kent und Cornwall.


  19. Bennett, Jackie / Richard Hanson / Birgit Fricke / Dörte Fuchs Die Gärten der Dichter 176 S. Gerstenberg 2015
    Im Vorwort berichtet die Gartenarchitektin Jackie Bennett von englischen Dichtergärten - verlorenen und wiedergefundenen. Insgesamt 25 grüne Dichter-Oasen stellt sie dann auf jeweils ca. 10 Seiten in Bild und Text vor, wobei jeweils das Verhältnis des Schriftstellers zu seinem Garten im Mittelpunkt steht. Es sind Gärten bekannter englischer SchriftstellerInnen - u.a. Jane Austen, Agathe Christie, Roald Dahl, Charles Dickens, Rudyard Kipling, Beatrix Potter, George Bernard Shaw und Walter Scott. Sie waren Zufluchtsorte und / oder Inspiration, Ideengeber für ihre Werke. In extra Informationskästen sind die in dem jeweiligen Garten entstandenen literarischen Werke aufgelistet. Einige gärtnerten auch selbst, die meisten beschäftigten aber Gärtner. Die unterhaltsam geschriebenen Gartenbeschreibungen, Lebensläufe, Anekdoten, Episoden, Anmerkungen über die wechselvolle Geschichte der Anlagen sind mit zahlreichen historischen Abbildungen und zeitgenössischen Farbfotos von Richard Hanson illustriert. Viele der Gartenanlagen können heute besucht werden - Adressen und Webseiten sind im Anhang zu finden. Außerdem gibt es ein Textquellenverzeichnis für die vielen (!) passenden Zitate aus den literarischen Werken der Personen, Hinweise auf weiterführende Literatur und ein Register, das kumuliert Personen, Orte, Werktitel, Bildlegenden und Pflanzen nennt. Für Gartenliebhaber/innen, literarisch Interessierte wie auch für EnglandliebhaberInnen eine sehr interessante Lektüre, mit den teilweise großformatigen Farbfotos auch ein Bildband zum Schwelgen.
  20. w. o. / Andrew Lawson / Anke Albrecht Shakespeares Gärten 176 S. m. ca. 200 Fotos u. zahlr. Ill. Gerstenberg 2016
    Im Jahr des 400. Todestages von William Shakespeare gewährt die Autorin diesmal nach einer Einleitung über die Tudorzeit chronologisch Einblick in sein Leben und Werk, in die Häuser und Gärten des Dramatikers. In Stratfort-upon-Avon sind es fünf; nach seinem Geburtshaus geht es um Mary Arden’s Farm, Anne Hathaway’s Cottage, Hall’s Croft und New Place Garden sowie um die Gärten der Inns of Court in London, die heute zu den ältesten Grünflächen der Stadt gehören. Die Anlagen stehen unter der Obhut des Shakespeare Birthplace Trust, der der Autorin in bisher unveröffentlichte Dokumente Einblick und Veröffentlichungsrecht gewährte. Bennett schildert, wie die Häuser und Gärten warscheinlich damals ausgesehen haben, welche Zier-, Nutz- und Heilpflanzen wohl dort wuchsen und welche der neuen Blumen, die eben erst aus Übersee auf die Insel gekommen waren. Außerdem zeigt sie die Entwicklung der Häuser (heute teils Museum) und Gärten bis in die heutige Zeit - allesamt vielbesuchte Reiseziele. Shakespeares botanisches Wissen zeigt sich in seinen Werken, wo er oft auf die Pflanzen Bezug nimmt, was sie mit vielen Zitaten belegt. Extraseiten behandeln z. B. die Rosen der Shakespeare-Zeit, das Kräuterbuch des John Gerard, Speisen in der Tudorzeit sowie ausführliche Erläuterungen zu Narzissen, Primeln / Schlüsselblumen, Schachblumen, Safran, Nelken, Veilchen / Stiefmütterchen. Aktuelle, teils doppelseitige parachtvolle Pflanzen- und Gartenfotos des bekannten Fotografen Andrew Lawson aus den Gärten ergänzen die vielen historischen Zeichnungen, Pläne und Gemälde und den informativen, unterhaltsam zu lesenden Text. Ein umfangreicher Anhang bietet eine Bibliografie, einen Überblick über die Entstehungszeiten von Shakespeares Werken, Adressen und Websiten der erwähnten Stätten, Literatur- und Zitatnachweise und schließlich ein kumuliertes Sach-, Pflanzen- und Ortsregister. Besonders natürlich für Shakespeare-BewundererInnen, aber auch für GartenliebhaberInnen und Englandreisende eine wahre Schmöker- und Augenlust!


  21. Berg-Ehlers, Luise Extravagante Engländerinnen: adelige Landpartie zwischen Herrenhaus, Gartenidylle und Dinnerparty 144 S. Sandmann 2014
    Von reichlich unkonventionellen Ladys wie den Damen Ottoline Morrell und Edith Sitwell über handfeste Schlossherrinnen wie die Herzogin von Devonshire, die am liebsten ihre Hühner fütterte, zu begnadeten Gärtnerinnen und gesellschaftlichen Superstars wie der indischen Vizekönigin Lady Mountbatten reicht die Spannbreite, die in diesem reich bebilderten Buch belegt, dass es für die TV-Serie "Downton Abbey" ganz reale Vorbilder gab. Ein literaturgeschichtlich und kulturgeschichtlich interessantes, vor allem layoutmäßig interessant gestaltetes Buch.
  22. w. o. Die Gärten der Virginia Woolf 232 S. m. zahlr. Abb. Nicolai'Sche Verlagsbuchhandlung 2004
    Dieses faszinierend zu lesende Buch ist ein ungewöhnlicher Zugang zu der großen englischen Schriftstellerin. "Auf Rosen gebettet" war sie sicher nicht, die Schriftstellerin Virginia Woolf (1882-1941), Mitglied des Bloomsbury-Kreises, die an Depressionen litt und die durch ihren tragischen Selbstmord ihr Leben beeendete. Und doch ziehen Blumen, Gärten, Parksund Friedhöfe eine "Flora- Spur" durch ihr Leben und Werk, der die Autorin Luise Berg-Ehlers nachgegangen ist. "Es gibt viele Bilder von Virginia, wo sie sitzend auf Parkbänken oder plaudernd mit Freunden in verschiedenen Gärten zu sehen ist, aber es ist keines bekannt, das Virginia mit Gärtnerschürze, Handschuhen und Rosenschere zeigt. Virginia Woolf liebte Gärten, aber sie war keine Gärtnerin" berichtet die Verfasserin. "Die Gärten der Virginia Woolf" die in den Werken und im Leben der Schriftstellerin Woolf eine Rolle spielten, findet man in London, Kent, Sussex und Cornwall. Der berühmte Garten in Sissinghurst wird natürlich auch erwähnt, denn zwischen ihr und ihrer Geliebten (!) Vita Sackville-West (Sissinghurst-Garten!) wurde das Naturerleben "zur verbindenden - und letztendlich doch trennenden Leidenschaft". Neben Original-Passagen aus Woolfs Werk enthält der Band aktuelle und historische Fotos; die Beschreibung der Gärten zum heutigen Zeitpunkt schlägt einen interessanten Bogen in die Gegenwart, der (mal wieder!) richtig Lust auf einen Englandbesuch macht. Siehe auch: Der Garten der Virginia Woolf
  23. w. o. Mit Miss Marple aufs Land: Englische Krimischriftstellerinnen zwischen Tearoom und Tatort 144 S. m. zahlr. Fotos u. Ill. Insel 2015
    Die Autorin nimmt ihre Leser hier mit auf eine unterhaltsame Reise durch englische Dörfer und Universitätsstädte, die zu Schauplätzen krimineller Energie wurden. Dabei erzählt sie nicht nur von den Krimischriftstellerinnen wie Margery Allingham, Agatha Christie, P.D. James, Ruth Rendel, Dorothy L. Sayers und etlichen anderen. Auch die unvergesslichen Heldinnen und Helden wie Miss Marple oder Ermittler wie Inspector Barneby, die ihre Fälle oft beim Tee im Herrenhaus, beim Cricket oder anderswo auf dem "idyllischen" Land lösen, werden vorgestellt. Kurze Auszüge aus einigen Kriminalromanen wecken sicherlich die Neugier, die Kriminalromane zu lesen (falls man sie nicht kennt). Auch um die Drehorte zu den Verfilmungen der Kriminalromane, um die zuweilen skurrilen typisch englischen Eigenheiten geht es; außerdem sind eingeflochten z. B. Texte über Afternoon Tea, Picknicks auf der Wiese, Dorfkirchen, Kirchenläuten, Pubs usw. Das Layout des Buches ist sehr ansprechend mit den kleinen Aquarellen von Eva-Maria un den im Nostalgie-Look verfremdeten Fotos (die fast alle von der Autorin stammen). Das Literaturverzeichnis regt an, sich weiter mit dem Thema englische Krimis oder englisches Landleben zu beschäftigen. Da es, wie ich erhofft hatte, auch Textliches über die Gärten Englands (ein extra Thema ist sogar der englische Cottagegarten) zu lesen gibt, kann ich das Buch, das natürlich vor allem für KriminalromanleserInnen ein "Must-Have-Buch" ist, auch Englandfans und an "Landlust" Interessierten gefallen wird, auch für GartenliebhaberInnen empfehlen.


  24. Birne, Anja Romantische Gartenreisen in England: Zu Besuch in den schönsten Gärten mit den besten Geheimtipps 208 S. m. 191 Farbf. u. Zeichn. Callwey 2016
    Die gelernte Gärtnerin Anja Birne leitet seit 1994 Gartenreisen u. a. nach England. Ihre persönlichen Lieblinge, traumhafte Gärten und Landschaften in den südenglischen Grafschaften von Kent bis Cornwall, stellt sie hier so persönlich, als nehme sie uns persönlich mit auf Reise, vor. Nach einer Einleitung mit Wissenswertem über die Geschichte der Gärten Englands, sowie über RHS, National Trust, typisch Englisches wie Pubs und Teatime geht es sechs mal "auf Tour". Auf Landkarten sind die Ziele jeweils eingezeichnet. Insgesamt 45 Gärten, jeweils mit ausführlichen Beschreibungen, einem (allerdings durch die Farbwahl schlecht zu lesenden) Extra werden zudem jeweils der Eigentümer und die Besonderheit des speziellen Gartens hervorgehoben als auch die entsprechende Website genannt. Tipps zu Sehenswürdigkeiten in der Nähe und weiteren Gärten in der Nähe, für Wandermöglichkeiten, Adressen zu empfehlenswerten B & B's, Country Hotels und Tearooms ergänzen den jeweiligen Teil. Es sind neben berühmten Gärten auch kleinere, weniger bekannte Gartenparadiese, die untermalt durch stimmungsvolle, oft ganzseitige Fotografien im Bild gezeigt werden. Abgerundet wird das Buch mit 30 köstlichen Rezepte zum Afternoon-Tea und einen Adressenteil mit Gartenreiseveranstaltern. Zwar wieder einmal kein Register, trotzdem für alle England-Garten-Fans oder die, der es noch werden wollen, sehr empfehlenswert, bekam zu Recht den Deutschen Gartenbuchpreis 2016 als Bester Garten-Reiseführer.


  25. Bisgrove, Richard / Maria Gurlitt-Sartori / Andrew Lawson Die Gärten der Gertrude Jekyll 192 S. m. 106 Farbfotos und 54 farbige Gartenplänen Ulmer Stuttgart 2008
    Die 45 besten Gartenpläne der "First Lady of Gardening" Gertrude Jekyll werden von Richard Bisgrove, Professor für Garten- und Landschaftsgestaltung der Universität Reading, analysiert und neu interpretiert, um sie für Gartengestalter und Gartenliebhaber von heute verwendbar zu machen. Die Entwürfe dieser großen Gartengestalterin haben auch heute nichts von ihrem Reiz verloren und sind auch in einen kleineren Maßstab umzusetzen.Die Pflanzpläne sind nach den Originalvorlagen neu gezeichnet, koloriert und mit den heute gültigen Pflanzennamen beschriftet. Der Bildband beinhaltet aber nicht nur Pläne, sondern auch hervorragende Fotos von Andrew Lawson von erhaltenen Gartenpartien in den noch bestehenden Jekyll-Gärten oder in solchen, die in ihrem Sinn gestaltet sind. Für jeden Gartenfreak, der sich mit englischen Gärten und ihrer Gestaltung befaßt, ist dies ein Grundlagenwerk; auch als Reisevorbereitung geeignet, da einige ihrer Gärten wie z. B. Hestercombe in Somerset öffentlich zugänglich sind.
  26. w. o. The National Trust Book of the English Garden 320 S. Viking 1990


  27. Bradley-Hole, Kathryn Gardener's World. Garden Lover's Guide to Britain 479 S. BBC Consumer Publishing 2000
    Kathryn Bradley-Hole ist Gartenredakteurin bei "Country Life". Zehn Jahre war sie Gartenkorrespondentin des "Daily Telegraph" und hat während dieser Zeit zwei Auszeichnungen der Garden Writer's Guild erhalten.


  28. Brittain, Julia Besprechung hier: The Plant Lover's Companion: Plants, People & Places


  29. Brown, Jane Sissinghurst Portrait of a Garden 136 S. Weidenfeld Nicolson Illustrated 1998
  30. w. o. / Christopher Simon Sykes The Garden at Buckingham Palace: An Illustrated History 223 S. The Royal Collection 2004


  31. Buchan, Ursula / Anna Pavord / Valerie Finnis Als die Gärtner Tweed trugen: Valerie Finnis und der englische Gartenadel 160 S. Gerstenberg 2011
    Ursula Buchan widmet ihr Buch "ihrer Mentorin und Freundin Valerie Finnis", deren 40jähriges fotografisches und gärtnerisches Schaffen sie hier vorstellt. Es ist eine Dokumentation über die Pflanzenfotografin und als Expertin für Alpinpflanzen bekannte Grande Dame des englischen Gartenadels, ihre Wegbegleiter und deren Gärten. Die Kapitel: Ausbildung zur Gärtnerin, Landhaus & Cottagegärten, Gärtnern als Passion geben auch einen umfassenden Einblick in die englische Gartenszene sowohl textlich als auch bildlich. Ob Vita Sackville-West, Margery Fish, Roald Dahl , Nancy Lancaster, Rosenzüchter William Mattock, aber auch weniger bekannte Pflanzenliebhaber, Gärtner, Züchter, Landschaftsarchitekten und Künstler: Valerie Finnis (1924 - 2006) hatte alle, die in der englischen Gartenszene zwischen 1950-1980 Rang und Namen hatten, vor der Linse und baute über die Jahre eine Sammlung von ca. 50.000 Dias auf. Die Kamera bekam sie übrigens von dem Deutschen Wilhelm Schacht geschenkt (den sie natürlich auch fotografierte und vorstellt). Die Autorin kommentiert die Bilder und erzählt Episoden dazu. Das Abschußkapitel: "Gärtnerleben" enhält kurze, prägnante Biographien der erwähnten Gartenpersönlichkeiten - eine Informationsquelle ohnegleichen. Dieses Buch ist einfach ein Augenschmaus mit seinen Fotos und ein Schmökerband für alle interessierten Gärtner(innen), eine Liebeserklärung an Pflanzen. an den Garten, das Gärtnern und die englische Gartenkultur. Ein Wehmutstropfen: leider fehlt wieder einmal ein Register... (und so steckt mein Buch voller beschrifteter "Lesezeichen"...)
  32. w. o. englische Originalausgabe; Garden People: The Photographs of Valerie Finnis Valerie Finnis and the Golden Age of Gardening 160 S. Thames & Hudson 2007


  33. Campbell-Culver, Maggie The Origin of Plants: The People and Plants That Have Shaped Britain's Garden History Since THe Year 1000 - 477 S. Eden Booksi 2004
    Foreword by Tim Smit, Chief Executive of the Eden Project.


  34. Cassey, Rob Garden UK 272 S. Conran Octopus 2003
    Guide to Garden Shops


  35. Cavendish, Deborah Duchess of & Gary Rogers Der Garten von Chatsworth 192 S. Delius Klasing 2001
    Über 250 brillante Farbfotos porträtieren in diesem prächtigen Bildband den herrlichen Garten von Chatsworth, ein herausragendes Beispiel für die englische Gartenbaukunst.


  36. Chambers]Sir William Chambers und der Englisch-Chinesische Landschaftsgarten 219 S. Hatje 1997
    Der Ergebnisband des nternationalen Symposiums v. 5.-7.10.1995 ist eine Monografie über einen der einflußreichsten Gartenarchitekten des 18. Jahrhunderts.


  37. Chatto, Beth mehrere Bücher hier


  38. Clarke, Ethne / Perry, Clay Gartenpracht. Von der Schönheit englischer Bauerngärten heute 160 S. m. 133 Fotos Aus d. Engl. Gerstenberg Hildesheim 1987
  39. Clarke, Ethne / George Wright English Topiary Gardens 160 S. Weidenfels Nicholson (Reprint) 1997
  40. w. o. English Country Gardens 160 S. Phoenix Illustrated 2000


  41. Clifton-Mogg, Caroline / Marianne Majerus Die geheimen Gärten von London 176 S. DVA 2005
    Blick hinter normalerweise verschlossene Türen - in 27 private grüne Oasen von Londonern.


  42. Conran, Jasper / Andrew Montgomery / Stefan Leppert Country: Vom Charme englischen Landlebens 304 S. m. zahlr. Farbfotos DVA 2010
    Der Autor und der Fotograf Andrew Montgomery haben England auf der Suche nach dem noch vorhandenen ursprünglichen und typischen englischen Landleben durchstreift und dabei etliche Cottages und Landsitze gefunden. Sie zeigen im Text und in stimmungsvollen Fotos - im jahreszeitlichen Ablauf - auch das Dorfleben mit seinen typischen Festen (z. B. Apfelversteigerung). Für Garteninteressierte sei gesagt, dass die typischen Landhaus- und Countrygärten aber nur sehr kurz erläutert und mit nur wenigen Fotos gezeigt werden; hauptsächlich geht es um Häuser und Menschen.


  43. Curl, James Stevens Spas, Wells, and Pleasure Gardens of London 280 S. Historical Publications 2010


  44. Delashmet, Jack Hamptons Gardens 328 S. Assouline 2011


  45. DVD Chelsea Flower Show 2006
  46. DVD Chelsea Flower Show 2005
  47. DVD Chelsea Flower Show 2004
  48. DVD Chelsea Flower Show 2003
  49. Gardens of the National Trust [3 DVDs] 162 Min. 2011
  50. DVD Neue Gartenkunst - Gärten der Welt: Grossbritannien von Christoph Schuch


  51. Eclare, Melanie Die Gärten von Irland 160 S. m. ca. 200 Farbf. Heyne 2001


  52. Eden Project (Hrsg.) Eden Project: The Guide 2010/11 - 64 S. Eden Project Books 2010


  53. Egbert, Marie-Luise Garten und Englishness in der englischen Literatur 237 S. Universitätsverlag Winter 2006


  54. Elliott, Brent RHS Chelsea Flower Show 200 S. Frances Lincoln 2013
    2013 feierte die Chelsea Flower Show ihren hundertsten Geburtstag. In chronologischer Reihenfolge wird die Geschichte dieser berühmten Blumenschau erzählt - mit teils erstmals veröffentlichten farbigen bzw. SW-Fotos illustriert.


  55. Elliott, Charles The Transplanted Gardener An American in England Looks at Hedges, Ha-Ha's, History, and More 240 S. Lyons and Burford 1997


  56. Erfurth, Helmut (Hrsg.) Dessau, der Englische Garten Mit dem Originaltext von August Rode nach der Ausgabe von 1796 - 96 S. Anhalt Edition Dessau 2003


  57. Evelyn, John / John E. Ingram Elysium Britannicum, or the Royal Gardens (Penn Studies in Landscape Architecture) 480 S. University of Pennsylvania Press 2000


  58. Fearnley-Whittingstall, Jane / Jane Taylor / Andrew Lawson Great English Gardens 160 S. Weidenfeld 1998
  59. w. o. The Garden an English Love Affair: One Thousand Years of Gardening 360 S. Orion London 2003


  60. Findhorn Foundation (Hrsg.) Der magische Findhorn-Garten: Gespräche mit Engeln, Elfen und Naturgeistern 240 S. Aurinia 2015
  61. Fish, Margery [East Lambrock Garden] mehrere Bücher hier


  62. Fox, Roger Lane Gardens of Dorset 192 S. Frances Lincoln 2010


  63. Freyberg, Pankraz von Der Englische Garten in München 303 S. Knürr 2000


  64. Geddes-Brown, Leslie Chelsea: The Greatest Flower Show on Earth (RHS) Dorling Kindersley 2005


  65. Gee, Loveday Lewes A Very Small Corner of Paradise: The Story of Llanll Yr, a Garden in Wales 96 S. Y Lolfa 2010


  66. Greenoak, Francesca The Gardens of the National Trust for Scotland 240 S. - Aurum Press 2005


  67. Groves, Linden / Gillian Mawrey The Gardens of English Heritage 216 S. Frances Lincoln 2010


  68. Hales, Mick Shakespeare in the Garden 144 S. Abrams Books 2006
    14 "Shakespeare-Gärten" hat Mick Hales in England, USA und Kanada fotografiert.


  69. Hamann, Cordula Das englische Paradies Frauen und ihren berühmten Gärten. 240 S. mit 104 Fotos v. Cordula Hamann und Uwe Mädger Aufbau Berlin 2004
    Berühmte Frauen und ihre Gärten in den südenglischen Grafschaften Kent, Essex, Somerset und Dorset werden in diesem Buch von Cordula Hamann, freie Mitarbeiterin der "Gartenpraxis" vorgestellt: Beth Chatto Garden, Margaret Metianu (Church Hill Cottage Gardens), Vita Sackville-West (Sissinghurst Castle Garden), Phyllis Reiss (Tintinhull House Garden), Peneleope Hobhouse (The Coach House Garden), Sandra und Nori Pope (Hadspen Garden), Margery Fish (East Lambrock Manor Gardens) und Getrude Jekyll (Hestercombe Gardens) Die Autorin konzipiert und führt seit 1991 Gartenreisen u. a. nach England, Italien und Portugal. Jedes Kapitel hat einen anderen Schwerpunkt: die Magie der Farben, die Dominanz der Architektur, das Arrangement der Stauden, mediterrane Formen usw. Dabei erfährt man auch, welche Motive die Frauen veranlaßten, einen Garten anzulegen, was sie sich erhofften, von dem, was sie schufen und inwieweit das Gärtnern ihre Profession wurde. Cordula Hamann selbst in der Grafschaft Kent drei Monate gearbeitet und man merkt, daß sie zu mehreren der Gartenfrauen im Buch besondere Kontakte hat Dieses Buch ist eine fotografisch- biographische Reise durch Südengland - hervorragend auch zur Reisevorbereitung geeignet, denn Angaben wie Öffnungszeiten und Kontaktadressen finden sich praktischerweise im Anhang Ein Verzeichnis der herausragenden Pflanzen, die im Zusammenhang mit den jeweiligen Gärten genannt werden, bereichert diesen lesenswerten Band zusätzlich; doch die Fotos hätten besser sein können - es ist kein schillernder Bildband, obowohl mit über 100 Fotos ausgestattet.


  70. Hammerschmidt, Valentin Die Entdeckung der Landschaft. Englische Gärten des 18. Jahrhunderts 215 S. DVA München 1990


  71. Hamilton, Tony A Year at Barnsdale: The Inspiring Legacy of Geoff Hamilton's Beautiful Garden 192 S. Headline Book Pub Ltd 2002


  72. Hayward, Allyson Norah Lindsay: The Life and Art of a Garden Designer 256 S. Frances Lincoln Publishers 2007

  73. Das Leben der Gartendesignerin Norah Bourke Lindsay (1873-1948), die den Kelmarsh Hall Garden schuf, eng befreundet mit Lawrence "Johnny" Johnston (Hidcote Manor Garden in Gloucestershire), bei dessen Gartengestaltung sie wohl mitwirkte, wird in diesem Buch erzählt. Ihre Tochter war Nancy Lindsay, die als Gartengestalterin bekannt wurde - mehr beim Reisebericht Kelmarsh Hall Garden

  74. Hedinger, Bärbel / Julia Berger Joseph Ramée 199 S. Deutscher Kunstverlag 2003

  75. Von einem "Franzosen, der in Deutschland Englische Gärten erschuf", handelt der von Bärbel Hedinger und Julia Berger herausgegebene Band über Joseph Ramée (1764-1842).

  76. Herling, Reiner Klassische englische Gärten des 20. Jahrhunderts 175 S. Ulmer Stuttgart 1994
    Dieses Gartenbuch, zusammengestellt vom ehemaligen Vorsitzenden der Dortmunder Staudengesellschaft, kann Englandtouristen auch heute noch als Gartenreiseführer dienen. Es führt in bekannte öffentlich zugängliche Gartenanlagen und beweist das hohe Leistungsniveau englischer Gärtner und Gartenbauer. Die gezeigten Beispiele verlocken aber auch dazu, eigene Gartenträume zu verwirklichen.


  77. Hitchmough, Wendy Besprechung hier: Arts- and Crafts- Gärten

  78. Hicks, David / Andrew Lawson Cotswold Gardens 160 S. Weidenfeld Nicolson 2004


  79. Hobhouse, Penelope [Tintinhull / Somerset] mehrere Bücher hier


  80. Hohmuth, Jürgen u. a. Besprechung hier: Labyrinthe und Irrgärten


  81. Howcroft, Heidi / Marianne Majerus Besprechung hier Die geheimen Gärten von England: Entdeckungen im Gartenparadies
  82. w.o. Besprechung hier: Die geheimen Gärten von Cornwall: Die schönsten Refugien an Englands Südküste
  83. w. o. Besprechung hier: Tee & Rosen: Geschichten übers Leben im Garten-Paradies
  84. w. o. Gartenreiseführer Südwestengland: Mit allen Infos und Tipps zu den schönsten Gärten und ihrer Umgebung 160 S. DVA 2011
  85. w. o. / Marianne Majerus Englische Gartenikonen: Die Schöpferinnen des englischen Gartenstils und ihre Gärten 176 S. m. 250 farb. Abb. Callwey 2014
    Hier bietet Heidi Howcroft einen exklusiven Einblick in das Leben und die Gärten treibender Kräfte der englischen Gartenszene. In den Kapiteln: "Von den Meisterinnen lernen", "Geerbt, gebaut, gepflanzt – die neuen Gärten" tauchen bekannte Namen wie Beth Chatto, Margery Fish, Gertrude Jekyll (Rosamund Wallinger), Mary Keen, Gill Richardson, Vita Sackville-West, Rosemary Verey und Sue Whittington auf; in "Einflüsse von der grünen Insel" Helen Dillon. Aber auch von anderen gartenbegeisterten - insgesamt vierzehn - Damen erzählt die Autorin einfühlsam und informativ von ihrem großen Einfluss auf den englischen, ländlichen Gartenstil und gibt auch Hinweise darauf, was man auch im eigenen Garten verwirklichen kann. Jedes der mehrseitigen mit passenden schönen Fotos von Marianne Majerus ausgestatteten Porträts endet mit den Leitpflanzen (Beth Chatto z. B. : Leitpflanzen: Beifuß, Schaumblüte, Günsel, Storchschnabel) und einem Leitmotiv der jeweiligen Gärtnerin. Im Anhang ergänzt ein Verzeichnis der Gärten (für eine Reisevorbereitung!) mit ihren Webadressen, die zum virtuellen Gartenerlebnis einladen, den Lese- und Schauband.


  86. Hunt, John Dixon Der malerische Garten Ulmer Stuttgart 2004
    Der malerische Gartenstil gilt als englische Erfindung - in ganz Europa fand er als "englischer Landschaftsgarten" Nachahmer. Über die Geschichte des englischen Landschaftsgartens hinaus wird in diesem Buch erstmals die Umsetzung dieser Idee im übrigen Europa ausführlich dargestellt.
  87. w. o. / Peter Willis The Genius of the Place: The English Landscape Garden 1620-1820 392 S. MIT Press 1988


  88. Jackson, Joanna Year in the Life of Kew Gardens 128 S. Frances Lincoln 2007


  89. Jarman, Derek Derek Jarmans Garten / Howard Sooley 144 S. Verlag Volk und Welt Berlin 1996
  90. w. o. Derek Jarman's Garden. 60th Anniversary Edition 144 S. Thames & Hudson 1995
    "Hinter jedem Garten liegt ein Paradies und einige Gärten sind wahre Paradiese. Meiner gehört dazu". Wie der Garten selbst ist auch das Buch eine Art Denkmal für einen Künstler und Filmemacher. Mit der Gewissheit, das er Angesichts seiner Krankheit Aids in absehbarer Zeit sterben würde, legte er 1986 einen Garten in einer der unwirtlichsten Gegenden Englands an - auf der Halbinsel Dungeness, einer kahlen, öden Kieswüste, in der ein Atomkraftwerk steht. Er integrierte Feuersteine, Muscheln und das Treibholz von Dungeness, Skulpturen aus Stein, altes Gartengerät und sonstige gefundene Gegenstände sowie die einheimischen Pflanzen der Umgebung und so entstand einer der skurrilsten Gärten Englands, der heute viel besucht wird. Derek Jarman starb im Februar 1994.
  91. w. o. Derek Jarmans`s Garden 144 S. Thames and Hudson 1995
  92. siehe auch: Blue


  93. Jekyll, Gertrude mehrere Bücher hier


Unser England ist ein Garten, und solche Gärten werden nicht geschaffen,
indem man einfach im Schatten sitzt und singt: Oh, wie schön!
(Rudyard Kipling)

Linktipps zu englischen Gärten im Internet

Gartenzeitschrift The English GardenThe English GardenGartenzeitschrift Gardens IllustratedGardens IllustratedGartenzeitschrift Gardeners WorldBBC Gardener`s World

Dragonspice Naturwaren

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
zurück an den Anfang
Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche | Linktipps
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog | Kostenloser Grußkartenservice | FacebookFacebook / TwitterTwitterGoogle+Google+

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
URL: http://www.garten-literatur.de

zurück zur Startseite GartenLiteratur

Aktualisiert am 03.05.2016

Stichworte zum Inhalt: Rezensionen, Buchtipps, Buchempfehlungen, Buchbesprechungen, Kritiken, Gartenbuecherliste