Gartenliteratur: Gartenbücher - Gartenbibliothek - Literaturlisten, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, für Haus und Garten, Pflanzenbücher, Gartenreiseführer, Buchbesprechungen, Rezensionen, Gartenromane, Bücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, AwardsSonstiges, Service
Mit Musik.. | Sitemap | Kontakt / Impressum | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Gartenbücher, Gartenliteratur, Buchrezensionen, GartenbuchneuheitenGartenbibliothek "Grünes Blattwerk"GartenbücherBücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
Buchbesprechungen, Gartenbuchneuheiten | Biographisches | Fachbücher | Floristik | Für Garteneinsteiger | Gartenbuchautoren | Gartenerfahrungsberichte | Gartenlyrik | Gartengeschichte
Gartengestaltung | Gartenküche | Gartenpraxis | Gartenkunst | Gartenreiseführer | Gartenthemenlisten | Grabgestaltung | Kinderbücher | Landleben | Pflanzenbücher
Pflanzenverwendung | Preisgekrönte Gartenbücher | Rosenbücher | Schnitt | Spiele | Tiere im Garten | Unterhaltsames, Geschenkanlässe
Verlinkte (unterstrichene) Titel sind bestellbar! - Die Buchcover zeigen meine augenblicklichen Favoriten (meist Neuerscheinungen)!

Reiseführer Gärten in den Städten DeutschlandsGayl Geheime Gärten Berlin
Berlin, Bremen, Darmstadt, Dresden, Erfurt, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Kassel, Köln, Leipzig, München, Potsdam, Stuttgart, Weimar

Rezensionen Kritiken, Buchtipps

Siehe auch: Deutschland allgmein / Europa / außereuropäische Länder / Bestimmungsbücher / Friedhöfe für Spaziergänger / Geschichte - historische Gärten / Künstlergärten / Orangerien
Sie sind hier: Blattwerk - Gartenbücher GartenLiteratur  GartenbibliothekGartenbücher
Aktuelle: Buchbesprechungen - Neuerscheinungen
Gartenthemen - z. B.:
Ausaat und Vermehrung
Balkon & Terrasse
Biogarten
Biographisches
Bücher für Garteneinsteiger
Englische Gärten
Fachbücher
Farbe im Garten
Floristik
Gartenbuchautoren, wichtige
Gartenerfahrungsberichte
Gartengeräte
Gartengeschichte
Gartengestaltung
Gartenküche, Kochbücher
GartenliebhaberInnen
Gartenpraxis
Gartenreiseführer
Grabgestaltung
Japanische Gärten
Gartenkalendertipps
Kinder und Natur
Kunst
Landwirtschaft
Papeterie, Nonbooks
Pflanzenverwendung
Pilze
Preisgekrönte Gartenbücher
Rasen und Wiese
Schattengärten
Schnitt
Tiere im Garten
Urban Gardening
Wasser im Garten
Wintergärten

Übersicht Pflanzenbücher:
- Bestimmungsbücher
- Blumenzwiebelliteratur
- Farne u. Moose
- Fuchsien- und Geranienbücher
- Galanthus-Literatur
- Gehölz-Literatur
- Gräser- Bambusliteratur
- Heilpflanzenbücher
- Helleborusbücher
- Hosta-, Hemerocallisliteratur
- Kakteen, Sukkulenten
- Kamelienbücher
- Liebespflanzenliteratur
-Naturschutzliteratur
-Obst und Gemüsebücher
- Orchideenbücher
- Primelbücher
- Rosenbücher
- Staudenbücher
- Tropische Pflanzen - Buchtipps
- Veilchenbücher
- Weinliteratur
weitere Pflanzenbücher

Unterhaltsames:
Gartenromane
Gartenkrimis
Hörbücher
Kinofilme
Landleben
Märchenbücher
Spiele
Mehr Unterhaltsames

Weitere Themenlisten

Weitere Kategorien
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen
Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender
Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks
Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, AwardsSonstiges, Service, Mitmachen
To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Eigene Veröffentlichungen

Home


  1. Adams, Werner / Joachim Bauer Vom Botanischen Garten zum Großstadtgrün 200 Jahre Kölner Grünanlagen. 385 S. Bachem 2001


  2. Ahrend /Aepler Goethes Gärten in Weimar. Edition Leipzig /Leipzig 1994
    Die Entwicklung der Gärten, ihre Pflege und Erhaltung wie auch Zukunftspläne.


  3. Alberternst, Beate / Theodor Butterfaß / Hans Grasmück u.a. Der Botanische Garten der J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main: Ein illustrierter Führer 100 S. Books on Demand 2008


  4. Anhalt, Stephan / Gerd Bermbach Die Kölner Flora: Festhaus und Botanischer Garten 334 S. Bachem 2014


  5. Aretin, Annette von / Dietmar Mitschke Mein Englischer Garten [München] 160 S. Nymphenburger 2001


  6. Barlo, Nik, / Hanae Komachi / Henning Queren Die Herrenhäuser Gärten [Hannover] 144 S. Hinstorff 2006


  7. Baumann, Martin / Steffen Raßloff Besprechung hier Blumenstadt Erfurt: Waid - Gartenbau - iga/egapark


  8. Becker, Horst Staatspark Karlsaue Kassel Landschaftlich überformter Barockpark mit Insel Siebenbergen 52 S. Schnell & Steiner 2001
  9. w. o. / Christiane HumborgSchlosspark Wilhelmshöhe Kassel 52 S. Schnell & Steiner 2002
  10. w. o. / Jens Hartmann, Alexander Kröner Das Gesamtkunstwerk Wilhelmshöhe in Kassel 86 S. m. 12 Bildtafeln und 146 meist farbigen Abb. Wernersche Verlagsges. 2005
    Sonderdruck aus DIE GARTENKUNST, 17. Jahrgang, Heft 2005/2; fundierter Wegweiser durch die Geschichte des Parks Wilhelmshöhe, untermalt mit einem Bildteil, der die Magie des Ortes einfängt.
  11. w. o. / Michael Karkosch Park Wilhelmshöhe Kassel - 400 Jahre Gartenkunst. Parkpflegewerk 523 S. Schnell & Steiner 2007


  12. Bernard, Bernd (Hrsg) / Philipp Sattler Vor der Tür. Aktuelle Landschaftsarchitektur aus Berlin 112 S. Callwey 1997


  13. Bertram, Gisela / Hilke Schröder (Hrsg.) Wo wohnt die Schnirkelschnecke? Naturkundliche Streifzüge für Kinder in Hamburg Dölling & Galitz 2003
    21 Ausflugsziele für Kinder und Eltern in Hamburgs Natur - z. B. Harburger Stadtpark, Höpen, Naturschutzgebiet Raakmoor - werden spannend beschrieben; man lernt sie aus neuer Perspektive kennen und erhält etliche Informationen zu Tieren, Pflanzen und den Gebieten sowie "Mitmach- Ideen", die zum Ausprobieren einladen. Vorbei sind die "langweiligen" Sonntagsausflüge, bei denen "Kind" mault, es möchte doch lieber zu Hause vor dem Fernseher oder Computer sitzen bleiben!


  14. Bienert, Michael / Elke L. Buchholz Stille Winkel in Potsdam 128 S. Ellert & Richter 2009


  15. Bode, Astrid Hamburgs Lustgartenkultur im Barock: Ausstattung und Vorbilder Hamburger Bürgergärten 116 S. Vdm 2008


  16. Bothe, Hermann Die Pflanzenwelt des Großraums Köln: 23 faszinierende Entdeckungstouren auf Rund- und Fernwanderwegen 176 S. Quelle & Meyer 2012


  17. Brecht, Bertolt / Michael Bienert Mit Brecht durch Berlin 270 S. Insel Frankfurt 1998


  18. Breitfeld, Oliver Campagna am Elbhang. Der Römische Garten in Hamburg-Blankenese 95 S. Christians 2003
  19. w. o. Albert Renger-Patzsch, Parklandschaften" 60 Fotos für die Warburgs mit zwei Essays von Virginia A. Heckert und Oliver Breitfeld 120 S. Vice Versa 2005
    Näheres zu beiden Büchern siehe Deutschlands erste Obergärtnerin: Else Hoffa und Warburgs Römischer Garten über der Elbe


  20. Brockhoff, Evelyn / Heidrun Merk Frankfurter Parkgeschichte. Archiv für Frankfurts Geschichte und Kunst: Frankfurter Parkgeschichten 256 S. Societäts Verlag 2014


  21. Bronnen, Barbara Bierschaumwölkchen und Frauen-Türme [München] 142 S. Sanssouci 2005
    Vom neumodern-altbayerischen Bärlauch-Pesto auf dem Viktualienmarkt, dem „Bauch von München“, rund ums Oktoberfest, um Münchens "Seele" und Umgebung handelt dieses Buch. Auch leckere Kochrezepte sindzu finden.


  22. Buttlar, Adrian von / Marcus KöhlerTod, Glück und Ruhm in Sanssouci: Ein Führer durch die Gartenwelt Friedrichs des Großen 160 S. Hatje Cantz Verlag 2012


  23. Clausmeyer-Ewers, Bettina Prinz-Georg-Garten Darmstadt 52 S. Schnell & Steiner 2003


  24. Dahlinger, Dr. Annelore / Isolde Nees (Hrsg.) Die Darmstädter Rosenhöhe: Führung durch Geschichte und Botanik 112 S. Weststadt Verlag 2014
    Wie sich die Rosenhöhe seit Beginn des 19. Jahrhunderts bis zum heutigen Tag entwickelte, wer hier gestaltete, lebte, den Park ausstattete und Ideen einbrachte, das beschreibt der 1. Teil. Der 2. Teil ist ein Führer durch den Park mit seinen Bauten, den Gräbern und den Kunstwerken. Sehr viel Aufmerksamkeit ist der Botanik gewidmet, den exotischen und einheimischen Baumkostbarkeiten, den Sträuchern und Blumen und natürlich auch den Rosen in dem malerischen Park. Viele historische Abbildungen aus Stadt- und Staatsarchiv fließen in die Beschreibungen ein, uahlreiche Fotos stammen von der Autorin und von Jobst Gmeiner.


  25. Dittrich, Lothar / Rieke-Müller, Annelore Ein Garten für Menschen und Tiere: 125 Jahre Zoo Hannover 228 S. m. Ill. Grütter Hannover 1990


  26. Donath, Matthias / Roland Puppe Der Große Garten in Dresden 48 S. Edition Leipzig 2012


  27. Duthweiler, Swantje /Peter Gauditz Besprechung hier: Die Offene Pforte. Gärten in und um Hannover


  28. Edition Garten + Landschaft - Ein Begleiter zu neuer Landschaftsarchitektur Hannover von Antje Havemann, Margit Schild 80 S. Callwey 2006


  29. Eisold, Norbert / Stefan Jarmer Schlösser und Gärten in und um Dresden 207 S. Hinstorff 2008


  30. Ellrich, Hartmut Die Herrenhäuser Gärten in Hannover 128 S. Imhof 2015


  31. Elsholtz, Johann S. / Thomas Fischbacher / Thomas Fink Hortus Berolinensis - Der Berliner Lustgarten: Liber Primus - Erstes Buch dt. / latein 217 S. Vdg-Verlag 2010


  32. Feustel, Jan Gartenstädte in und um Berlin 160 S. Bäßle 2009


  33. Feyerabend, Wolfgang Spaziergänge durch Fontanes Berlin 187 S. Arche 2002


  34. Fischer, Claas Bäume in Potsdam: Ein Begleiter durch Parks und Geschichte 144 S. terra press 2015
    Anhand von 24 außergewöhnlichen Gehölzen - darunter der Ginkgo im Nordischen Garten, der Amberbaum im Volkspark und der Maulbeerbaum auf dem Babelsberger Weberplatz – führt der Autor durch die Kulturgeschichte der Stadt, erzählt dazu Geschichten, stellt mit Zeichnungen Blüte, Blätter und Früchte dar, bringt Angaben zum Blütezeitpunkt, zur Fruchtreife und zur Wuchshöhe - meist mit einem anschaulichen Foto ergänzt - und gibt Hinweise zur Essbarkeit oder anderweitiger Nutzung diverser Pflanzenteile. Auf der ersten Innenseite ist außerdem eine Zeittafel, die die preußischen Herrscher in der Reihenfolge aufführt und ihnen den Park oder Garten zuordnet, den sie haben anlegen lassen bzw. ausprägen lassen. So ist dieses empfehlenswerte, preiswerte, graphisch ansprechende Bändchen für Reiselustige, Gehölzfans, Geschichtsinteressierte und Geschichtenleser gleichermaßen gut geeignet.


  35. Fühner, Ruth Hinter Frankfurt das Meer 156 S. Societäts-Verlag 2005
    Rund 30 Liebeserklärungen an die grüne Lunge Frankfurts: Kurzgeschichten, Gedichte, Fotografien, auch Träumereien lassen eine Region neu entdecken, die mehr als nur ein Naherholungsgebiet ist.


  36. Gayl , Georg Freiherr von / Christa Brand Die geheimen Gärten von Berlin: Refugien in der Metropole 160 S. m. ca. 190 Farbf. DVA 2009
    Der Autor ist Landschaftsarchitekt und seit Anfang 2009 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. (DGGL) im Landesverband Berlin-Brandenburg. Die Gartenfotografin Christa Brand kennt man von führenden Gartenzeitschriften sowie zahlreichen Büchern und Kalendern. Aufgeteilt in die Kapitel romantische, repräsentative, historische Garten, verstecke Gärten am Wasser und Refugien in der Stadt werden 20 ausgefallene, faszinierende, meist unveröffentlichte Privatgärten innerhalb der Stadtgrenze in diesem prächtigen Bildband vorgestellt. Er zeigt in fachlichen Texten und wunderschönen Farbfotos vom "Laubenpieper-Garten" in Charlottenburg (so nennt man einen Kleingarten oder Schrebergarten noch im Ostteil der Stadt - bzw. Datsche, Datscha in Anlehnung an das russische Pendant) über Haus- und Villengärten in Dahlem mit üppigen Stauden- und Rosenpflanzungen, städtischen Innenhöfen, bis hin zu luxuriösen Parkgärten an der Havel und Siedlungen am Müggelsee (darunter Stellmachers und Gustav Allingers Privatgarten, Künstlergarten der Glasbrücke Berlin Stifung) das breite Spektrum einer privaten Gartenkultur in der Metropole, die zum größten Teil erstmals ihre Pforten öffneten. Im Anhang befinden sich die Adressen der gestaltenden Gartenarchitekten. Ein wunderschöner Schmökerband; der zur Reisevorbereitung allerdings nicht geeignet ist, da die meisten Gärten nicht zugänglich sind - wie ja auch aus dem Titel ersichtlich.


  37. Gottfriedsen, Hendrik Im Lustgarten mit Heinz Knobloch. Ein preussischer Garten im Herzen Berlins 64 S. Jaron 2001


  38. Grün Berlin (Hrsg.) Gärten der Welt [Berlin_Marzahn] 144 S. Nicolai 2010
    Dieser Band präsentiert erstmalig alle Themengärten der bei Berlinern wie Touristen beliebten Parkanlage Gärten der Welt . In prachtvollen Farbaufnahmen und mit vielen Hintergrundinformationen werden die einzelnen Gärten vorgestellt und ihre Entstehung und die jeweiligen Kulturräume, die von China, Japan, Korea, Bali über den Orient bis nach Italien reichen, beschrieben. Ganz neu entsteht in diesem Jahr ein christlicher Garten, der ebenfalls im Buch vertreten ist. Als erstem deutschem Park wurde den Gärten der Welt in diesem Frühjahr die Grüne Flagge verliehen in Großbritannien die höchste Auszeichnung für Grünanlagen.


  39. Grunert, Heino Betreten erwünsch: Hundert Jahre Hamburger Stadtpark 248 S. Dölling u. Galitz 2014


  40. Häsler, Heiderose / Iduna Wünschmann Berliner Pflanzen: Das wilde Grün der Großstadt 120 S. m. zahlr. Abb. Edition Terra 2009
    Wer schaut beim Vorbeihasten schon auf die Blumen am Wegesrand? In Pflasterritzen, auf dem Rasen, entlang der Gleise und auf City-Brachen - überall wachsen Pflanzen; die Natur läßt fast nichts unbedeckt. Viele werden heute als 'Unkraut', als "nutzlos" abgetan. Das stimmt aber nicht; wer dieses Buch gelesen hat, ist schlauer, denn die beiden Autorinnen haben das wilde Grün Berlins erforscht und fanden "Kulinarische Fußwege" , "Mauerblümchen" ( in den Mauerfugen an Bordsteinkanten) und vieles mehr. Und sie informieren uns, daß sich die Nachtkerze zum Essen, die Wegwarte zum Trinken, das Schöllkraut zum Heilen, das Seifenkraut zum Waschen, die Osterluzei zum Kinderkriegen oder der Stechapfel zum Morden eignet (nein, das ist keine Anleitung, sondern nur ein Blick in die Geschichte). Man erfährt in Kapiteln wie "Was vom Sumpfland übrig blieb", "Das Kanzleramt im Rusch" Botanisches und Geschichtliches über diese "Schönheiten am Wegesrand" in der Stadt. Und stellt außerdem fest, daß auch die Pflanzenwelt Berlins "Multikulti" ist. Der Stadtplan zeigt auf einen Blick mit den eingezeichneten Standorten, was man wo findet, ein kleines Literaturverzeichnis verleitet zum Weiterlesen. Obwohl leider ein Register fehlt, ist dieses kleine Bändchen als eine sehr interessante Lektüre und auch - etwas anderer - Berlinführer zu empfehlen. Bekam den deutschen Gartenbuchpreis 2010 als bester Reiseführer!


  41. Hartz-Bentrup, Barbara Besprechung hier: Private Gärten in Bremen. Ein Jahrhundert Garten-Architektur 1905 bis 2005


  42. Hasselhorst, Christa / Hans Bach Park Sanssouci 144 S. Edition Braus 2012
    Die Schönheiten und verborgenen Schätze dieses grünen Juwels, das sich über 250 Jahre vom privaten Refugium der Hohenzollern-Könige zur vielbesuchten Welterbestätte wandelte in Bild und Text.


  43. Heidenreich, Dieter Berliner Gärten und Parkanlagen: Grüne Herzen der Metropole 200 S. Imhof 2011


  44. Heinrich, Brigitte (Hrsg.) Frankfurter Grün 14 literarische Streifzüge durch Parks und Gärten in Frankfurt 132 S. m. Fotos von Birgit Bielefeld, Heinrich & Hahn 2005
    Bekannte Frankfurter Persönlichkeiten - Schriftsteller wie Eva Demski, Journalisten, Übersetzer, Landschaftsgestalter, die im Anhang kurz vorgestellt werden - erzählen aus ihrer Sicht über bekannte Anlagen wie Brentanopark, Lohrberg, Holzhausenpark, das neu gestaltete Mainuufer und natürlich den berühmten Palmengarten. Sie lassen die Großstadt in einem neuen Licht erscheinen: als Erholungsoasen für eilige Angestellte, Fitneßstrecken für Radfahrer und Jogger, Treffpunkte für Mütter und Väter mit ihren Kinderwagen, für plaudernde Alte und Hundebesitzer, als Orte des Abenteuers für spielende Kinder.. Aber auch als Refugien der Stille inmitten der Alltagshektik, in denen man die Natur genießen, seine Gedanken spielen oder auch nur seine Blicke schweifen lassen kann oder als verschwiegene Orte für Liebespaare und Leseratten. Schöne Lektüre und auch Reiseführer, denn die geschilderten Parks und Gärten sind in einem Adressenverzeichnis noch einmal aufgelistet.


  45. Helas, Volker Großer Garten in Dresden 125 S. Edition Leipzig 2002


  46. Henze, Eva Freiräume Hamburg Callwey 2005
    Die neue Buchreihe der renommierten Fachzeitschrift Garten+Landschaft stellt die besten aktuellen Beispiele für gestaltete öffentliche Räume vor. Pro Band werden je 40 Projekte zeitgenössischer Landschaftsarchitektur präsentiert. Alle kompetent beschrieben sowie mit Plan, Foto, Lageskizze und kompletten Projektdaten.


  47. Hesse, Frank Peter Was nützet mir ein schöner Garten... Historische Parks und Gärten in Hamburg 110 S. VSA Hamburg 1990
    Darin u. a. Schoppe, H. 0. Dieter: Der Alsterpark von Gustav Lüttge : Ein Gartendenkmal der 50er Jahre / Haspel, Jörg: "Planten und Blomen" - Spurensicherung einer niederdeutschen Gartenschau


  48. Höhns, Ulrich Moderne im Park: Der Architekt Helmut Riemann und die Häuser im Reemtsma Park in Hamburg 96 S. m. 80 Farbfotos Dölling und Galitz Verlag 2009
    Die harmonisch in die fast acht Hektar großen Parklandschaft (von namhaften Gartenarchitekten geestaltet) eingebetteten Häuser des Hamburger Reemtsma Parks in Hamburg-Othmarschen, einstiger Firmen- und Familiensitz der großen Hamburger Zigaretten-Dynastie Reemtsma, bilden ein einzigartiges Panorama moderner luxuriöser Wohnarchitektur. Das mit zahlreichen Fotos ausgestattete Buch zeigt, wie Helmut Riemann, einer der profiliertesten deutschen Architekten der Gegenwart, die Altbauten von 1932 und 1954 behutsam sanierte, eigene Neubauten hinzufügte (deren prägenden Charakteristika Natur- und Ziegelstein sowie große Fenster und Terrassen zum Park sind) und die Außenanlagen neu gestaltete. "Die durch den Abriß der gläsernen Verbindungsbauten entstandenen Freiräume machen das Gelände noch lichter und verknüpfen die Gebäude stärker mit dem Park“ und "Vorrangiges Ziel bei der Gestaltung der Außenanlagen war es, das einzigartige Potenzial der Parklandschaft zu nutzen und im Dialog mit dem Gebäudeensemble zu einer Gartenkunst-Anlage weiterzuentwickeln" beschreibt Riemann den Planungsansatz. Der öffentliche Teil des Reemtsma Parks an der Holztwiete bleibt frei zugänglich.


  49. Horbas, Claudia / Gisela Jaacks / Carsten Prange Unaufhörliche Gartenlust (Gartenlust und Blumenliebe) Hamburgs Gartenkultur vom Barock bis ins 20. Jahrhundert 255 Seiten, 450 Abb., dav. 150 farb. Hatje Cantz 2006
    Die Leidenschaft für Gartenanlagen und Pflanzen gehörte bereits zur Zeit des Barock zu den bevorzugten Interessen der bürgerlichen Gesellschaft dieser Stadt. So entstanden zahlreiche prächtige Gärten im alten Stadtzentrum, an Bille, Elbe und Alster. Überdies führte die Beschäftigung und Kenntnis der verschiedenen Blumen- und Pflanzenarten zum Erscheinen verschiedenster prachtvoller Druckwerke und „Florilegien“, um den erstaunlichen Artenreichtum festzuhalten - z. B. das . Florilegium des Hamburger Künstlers Hans Simon Holtzbecker, auf das in diesem Band ebenfalls eingegangen wird. Die Verse des Wedeler Pastors Johann Rist (1600-1667), der zu den berühmtesten Gartenfreunden der Barockzeit in und um Hamburg zählt, faßten die Gartenliebe in Poesie. Das Museum für Hamburgische Geschichte zeigte in einer Ausstellung bis Ende April 2006 nicht nur die "Blütezeit" jener Epoche, sondern warf zudem einen Blick auf die nachfolgenden Epochen und zeigte unter anderem das Weiterleben bestimmter Elemente jener formalen Anlagen des 17. und 18. Jahrhunderts Von den barocken Ziergärten mit Skulpturensammlungen, geometrisch angelegten Beeten, Laubengängen sowie Orangerien und Treibhäusern ist heute zwar keiner mehr vorhanden, aber zeitgenössische Gemälde, Kupferstiche, Beschreibungen und Karten geben Auskunft über das Aussehen und die Lage der Grünanlagen.
    Aus dem Inhalt: Joachim Jungius, Gelehrter und Gärtner, Hamburger Gemüse(g)arten /Anmerkungen zum Œuvre von Franz Werner Tamm, Die Revolution des Gartengeschmacks - Gerhard Hirschfeld / Phalaenopsis schilleriana und das Hamburger "Orchideenfieber" des 19. Jahrhunderts. Die Autoren dieses Bandes (Kurzbiografien im Anhang) haben zahlreiche Aspekte der Hamburger Gartenkultur zusammengetragen und mit Abbildungen illustriert. Eine ausführliche Bibliografie ergänzt die Dokumentation. Das für seine kunstvollen Gärten bekannte fränkische Schloss Dennenlohe zeichnete diesen Band im Rahmen der Vergabe des "Deutschen Gartenbuchpreises 2007" als "Bestes Buches über Gartengeschichte" aus.


  50. Jager, Markus Der Berliner Lustgarten Deutscher Kunstverlag 2005
    Tagungsband der Fachtagung "Gartenkunst und Gartendenkmale"


  51. John, Timo Die königlichen Gärten des 19. Jahrhunderts in Stuttgart - Schloßgarten, Rosenstein, Wilhelma, Villa Berg 120 S. m. zahlr., teils farb. Abb. 120 S. Wernersche 2000


  52. Jung, Irene Hamburger und ihre Gärten: von Laubenpiepern, Guerillagärten und Rosenfans 206 S. m. zahlr. Farbf. Hamburger Abendblatt 2013
    Pünktlich zur internationalen Gartenschau 2013 - igs Hamburg - erscheint dieses Gartenbuch des Hamburger Abendblatts, für das die Autorin arbeitet. Ein historischer Rückblick auf "500 Jhre Gartenlust in Hamburg - vo Barockgarten zur igs" öffnet den Blick auf die Gartengeschichte an Alster und Elbe und erzählt u. a., wie Hamburgs Kleingartenkolonien wuchsen. Dann werden elf private Dach-, Bauern-, Rosen, Klein- und Familiengärten sowie Guerillagärten, eben grüne Oasen und ihre Besitzer in Porträts, Reportagen und mit vielen teils ganzseitigen Fotos vorgestellt. Zusätzlich bieten umfangreiche Artikel und ein abschließender Seriveteil "Gartenwissen" wie z. B. "Wie gestalte ich einen Dachgarten" oder "Würzig und heilsam - kleines Kräuterlatein" hilfreiche Tipps zur Gestaltung des eigenen Gartens. Im Anhang werden die mitwirkenden Gartenexperten / Gartenexpertinnen kurz porträtiert und ausgewählte nützliche Adressen genannt.


  53. Kempe, Lothar / Rössing, Renate u. Roger Schlösser und Gärten um Dresden 284 S. Seemann Leipzig 1992


  54. Kirsten, John Tobi in den Gärten – Ein Kinderführer durch die Herrenhäuser Gärten 63 S. m. zahlr. Abb. Nicolai 2009
    Der Gärtnerjunge Tobi lebt und arbeitet Anfang des 18. Jahrhunderts im Königlichen Garten zu Herrenhausen; vor 300 Jahrhunderten, zur Barockzeit, war Kinderarbeit auch in unseren Gegenden üblich. Das Buch begleitet Tobi an verschiedene Orte derGartenanlagen. Doch die weitläufige Anlange wird nicht nur so vorgestellt, wie sie sich um 1800 präsentierte, sondern leitet in Tobis Träumen auch über in die Zukunft - zum Berggarten und seine wundersame Pflanzenwelt, das Sea Life Aquarium und die von Niki de Saint-Phalle mit Spiegelscherben umgestaltete Grotte. Ergänzt wird das reich illustrierte Buch mit Kurzportraits über Persönlichkeiten, die einen wichtigen Bezug zu diesem Garten hattn, wie Kurfürstin Sophie von Hannover und der Philosoph Gottfried Wilhelm Leibniz. Zwei gezeichnete Pläne am Anfang und Ende des Buches erleichtern die Übersicht. Ein kindgerechter, aber auch für Erwachsene nicht uninteressanter, reich bebilderte, vonr Henriette von Bodecker im Stil des legendären Celestino Piatti illustrierter Guide, der hilft, Künder im Grundschulalter für einen etwas anderen Ausflug in die Herrenhäuser Gärten zu begeistern und ihnen einen spielerischen Zugang zur Gartengeschichte erlaubt.


  55. Kasiske/ Thies / Schröder Gartenkunst 2001 - Potsdam Bundesgartenschau --- Garden Art 2001 - Potsdam National Horticultural Show 144 S. mit 190 Farbabb. Birkhäuser 2001
    Planung und Ausführung der Bundesgartenschau in Potsdam - mit Plänen


  56. Klaffke-Lobsien, Gesa / Kaspar Klaffke Hannover: Stadt der Gärten. Gärten einer Stadt 240 S. Kallmeyer 2000
  57. w. o. / Elisabeth von Falkenhausen Hannovers Natur entdecken, erleben, verstehen 240 S. Kallmeyer 1998
  58. w. o. Besprechung hier: Streifzüge durch die Gartenregion Hannover


  59. Kluckert, Ehrenfried Die Kasseler Gärten. Raffinierte Perspektiven 160 S. Hirmer 2007
    Der Band zeichnet die Gartengeschichte der Residenzstadt von den Anfängen bis heute nach und dokumentiert diese in prächtigen Fotografien.


  60. König, Marieanne von Wolfgang Volz Herrenhausen. Die Königlichen Gärten in Hannover 292 S. Wallstein 2006


  61. Koppen, Bodo von Alt-Aachener Gärten 126 S. Georgi Aachen 1987


  62. Kotte, Jana (Hrsg.) / Michael Hinze / Mely Kiyak / Elisabeth Meyer-Renschhausen Berlin gärtnert: Kübel, Beet und Samenbombe 160 S. Terra Press 2012
    Kompetente Vorreiter für ein noch grüneres Berlin berichten - Umweltaktivisten, Sozialogen, Journalisten, Hobbygärtner und Gartenexperten. Ein Übersichtsplan zu Gemeinschaftsgärten bzw. Interkulturellen Gartenprojekten und eine Kurzbeschreibung der einzelnen Projekte ergänzt das handliche Büchlein, das ebenso lehrreich wie unterhaltsam ist und Lust darauf macht, die Hauptstadt mal von einer anderen Seite zu betrachten! Deutscher Gartenbuchpreis 2013 in der Kategorie "Bester Gartenreiseführer".


  63. Krepelin, Kirsten / Thomas Thränert Die gewidmete Landschaft: Spaziergänge und verschönerte Landschaften um Dresden 304 S. Wernersche Verlagsgesellschaft 2011


  64. Krosigk, Klaus von / Detlev J. Pietsch Gartenkunst Berlin - Garden Art of Berlin 189 S. Schelzky & Jeep 1999


  65. Krüger, Ingo Landhäuser und Villen in Berlin & Potsdam Nr. 3. Grosser Wannsee - Colonie Alsen - Villa Liebermann 64 S. Aschenbeck & Holstein 2005


  66. Küster, Bernd (Hrsg.) / Siegfried Hoß Besprechung hier Park Wilhelmshöhe: Größter Bergpark Europas
  67. Kuhbier, Anke Landesdenkmalamt Berlin (Hrsg) Berlin Grün: Historische Gärten und Parks in der Stadt 192 S. L & H 2010


  68. KulturRegion Frankfurt RheinMain GmbH (Hrsg.) GartenRheinMain. Vom Klostergarten zum Regionalpark 264 S. Frankfurt 2008
    106 Gärten und Parks der KulturRegion Frankfurt RheinMain von Aschaffenburg bis Wiesbaden und Worms, von Bad Nauheim bis Darmstadt und Lorsch werden in diesem Führer von ausgewiesenen Gartenexperten vorgestellt. Sonderkapitel informieren über den Regionalpark RheinMain und den Frankfurter GrünGürtel. Mit Serviceteil und einer herausnehmbaren Überblickskarte
  69. Leip, Hans Besprechung hier: Die unaufhörliche Gartenlust


  70. Lesser, Katrin Gartendenkmale in Berlin. Privatgärten 336 S. Imhof, Petersberg 2009
  71. w. o. / Jörg Kuhn / Detlev Pietzsch Gartendenkmale in Berlin Friedhöfe hrsg.v. Landesdenkmalamt Berlin Imhof Petersberg 2008
    Webseite der Autorin


  72. Leuprecht, Max Freiräume München Callwey 2005
    Die neue Buchreihe der renommierten Fachzeitschrift Garten+Landschaft stellt die besten aktuellen Beispiele für gestaltete öffentliche Räume vor. Pro Band werden je 40 Projekte zeitgenössischer Landschaftsarchitektur präsentiert. Alle kompetent beschrieben sowie mit Plan, Foto, Lageskizze und kompletten Projektdaten.


  73. Ludwig, Karl H. C. / Hubert Möhrle Freiräume Stuttgart Callwey 2005
    Die neue Buchreihe der renommierten Fachzeitschrift Garten+Landschaft stellt die besten aktuellen Beispiele für gestaltete öffentliche Räume vor. Pro Band werden je 40 Projekte zeitgenössischer Landschaftsarchitektur präsentiert. Alle kompetent beschrieben sowie mit Plan, Foto, Lageskizze und kompletten Projektdaten.


  74. Mayer, Johannes Gottfried / Franz-Christian Czygan / Ulrike Bausewwein Würzburg Herbipolis: Stadt der Gärten, der Pflanzen und des Weines 144 S . Schnell & Steiner


  75. Mewes, Petra/ Peter Gutte / Kathrin Franz Leipzigs Grün Passage 2013


  76. Modrow, Bernd / Horst Becker / Michael Rhode Staatspark Karlsaue Kassel, Parkpflegewerk 224 S. Schnell & Steiner 2004

  77. w. o. Park Wilhelmshöhe Kassel - 400 Jahre Gartenkunst. Parkpflegewerk 352 S. Schnell & Steiner 2007

  78. Morgenstern, Daniela / Stephan Theilig / Nele Thomsen Potsdamer Ge(h)schichte 03. Gärten und Parklandschaften 120 S. Edition Q 2006
    Das Buch lädt zu Spaziergängen in grünen Oasen rund um Potsdam ein - berühmte Parks und Gartenanlagen gestatten eine Vielzahl attraktiver Begegnungen mit gestalteter Natur und Architektur für den Einheimischen und den Touristen. Reich bebildert und mit Karten versehen, finden sich hier zahlreiche Informationen über historische Zusammenhänge und Hintergründe. Auch die Schöpfer dieser Naturkulissen wie Peter Joseph Lenn‚ und der "Staudenpapst"Karl Foerster werden vorgestellt.


  79. o. V. BUGA 2005 Das Buch zur Schau Callwey 2005
    Mit diesem Buch (nicht Katalog!) zur Bundesgartenschau München 2005 ist man als Besucher bestens gerüstet, den Besuch so zu planen, dass man auch wirklich das sieht, was man gerne sehen möchte. Es bietet alle Informationen rund um die BUGA, erzählt von der planerische Entwicklung bis zur Eröffnung, führt deteilreich durch die verschiedenen Anlagebereiche, macht Vorschläge zur Freizeitgestaltung und enthält Serviceseiten zu Gastronomie, Kinderbetreuung, Führungen, Verkehrsmitteln und mehr. Durch den Infoteil zu Parks und Grünanlagen in und rund um München ist es auch als Gartenreiseführer später noch hilfreich.
  80. o. V. Die Universität Hannover. Ihre Bauten - Ihre Gärten - Ihre Planungsgeschichte 368 S. Imhof Petersberg 2003
  81. o. V. In 80 Gärten um die Welt: Das offizielle Buch zur igs 2013 - 336 S. m. zahlr. Abb. u. Plänen Ellert & Richter 2013
    Inspirierende Gärten, Bewegung und Interkulturalität sind die Leitthemen der Internationalen Gartenschau (igs) 2013 vom 26. April bis 13. Oktober 2013 in Hamburg auf der nach Mannhatten größten bewohnten Flussinsel der Welt, die neue Impulse für eine positive Entwicklung des Stadtteils Wilhelmsburg setzt und die Bundespräsident und igs-Schirmherr Joachim Gauck eröffnete. Es ist die achte Gartenschau seit 1869 und findet erstmals nach 40 Jahren wieder in Hamburg statt). Zeitgleich präsentiert auf der Elbinsel die Internationale Bauausstellung IBA Hamburg modellhafte Lösungen für das Zusammenleben einer internationalen Stadtgesellschaft und für eine umweltverträgliche, nachhaltige Stadtentwicklung. Bei der igs 2013 geht es nicht nur um Gärten und Blumen – Ziel war die Erschaffung eines Volksparks des 21. Jahrhunderts. Unter dem Motto "In 80 Gärten um die Welt" (in Anlehnung an Jules Vernes Abenteuerroman "In 80 Tagen um die Welt") zeigt sie in sieben Themenwelten ("Welt der Häfen", "Welt der Bewegung", "Welt der Kulturen", "Naturwelten", "Welt der Kontinente", "Wasserwelten" und "Welt der Religionen") auf 100 ha 80 fantasievoll gestaltete Gärten den Ideenreichtum der Gärtner, Züchter und Landschaftsarchitekten. Ein Artikel weist auf die Gartenbautraditon in Hamburg hin. Partnerprojekte in der Metropolregion werden ebenfalls vorgestellt. Die igs bietet auch spannende Sportangebote, Kinderspielflächen und kulturelle Begegnungsstätten und veranstaltet über tausend Bildungs- und Kulturveranstaltungen - u. a. viele Konzerte. Dabei wird die Gartenschau nicht nur zur Bühne für bundesweit bekannte Künstler aus der Region, sie nimmt ihre Gäste auch mit auf eine Tour durch die Kultur-Landschaft des Nordens. Neunzehn Hamburger Persönlichkeiten - Sportler und Regisseure, Bischöfe und Klimaforscher, Intendanten, Unternehmer und Wissenschaftler - agieren als BotschafterInnen mit ihrem Namen und ihren Kontakten für die Gartenschau. Der Fernsehgärtner John Langley ist als "der grüne Daumen der Gartenschau" Moderator der Veranstaltungen, Gästeführer und Talkshow- und Podiumsgast. Er verrät Pflanzenliebhabern die Geheimnisse der Natur, Tipps und Tricks in der Pflege von Garten-, Balkon- und Zimmerpflanzen und wirbt für mehr Naturverständnis. Das Spektrum der Vorträge und Workshops reicht vom Auftritt der Orchideenliebhaber über den China-Reisebericht der Deutschen Rhododendrongesellschaft bis zum Floristik-Workshop. Attraktive Pflanzenschauen werden in der Blumenhalle aufgebaut werden. Hier findet man alle wichtigen Informationen rund um die igs, auch zu Ausstellern, Architekten und Planern. Aber nicht nur Gartenfreunde, sondern auch Sportler, Familien und an Lebensart und Spiritualität interessierte Menschen sollen auf der igs begeistert werden. Eine gute Vorbereitung und unverzichtbarer Leitfaden durch die Ausstellung oder auch zur Nachbreitung, zur Erinnerung an den Besuch bietet dieser mit zahlreichen (auch in den Umschlagklappen vorhandenen) Plänen sowie mit vielen Farbfotos ausgestattete handtaschengerechte, preiswerte Führer. Offizielle Webseite der igs.
  82. o. V. Wo wohnt die Schnirkelschnecke? Naturkundliche Streifzüge für Kinder in Hamburg 174 S. Dölling & Galitz Hamburg 2003
    Mitarbeiter der seit zehn Jahren in Hamburg veranstalteten "Naturkundlichen Streifzüge" für Kinder haben ihre Erfahrungen in einen bunten Erlebnisführer für die ganze Familie einfließen lassen.


  83. Plessen, Marie Louise (Hrsg.) Berlin durch die Blume - oder Kraut und Rüben. Gartenkunst in Berlin-Brandenburg335 S. m. zahlr. SW- und Farbfofots. Nicolaische Verlagsbuchhandlung Berlin 1985
    Begleitbuch zur Ausstellung in der Orangerie des Schlosses Charlottenburg anlässlich der Bundesgartenschau mit Beiträgen über die Geschichte der Gartenkunst in Berlin von den Lustquartieren der Barockgärten bis zu Gartenstadt, zum Gartenzwerg in Kleingärten im 20. Jahrhundert und einem "Pflanzenalphabet" der in und um Berlin vorgekommenen oder vorkommenden Pflanzen (von Akanthus bis Zwiebel).


  84. Poppendieck, Hans-Helmut u.a. (Hrg.) Der Hamburger Pflanzenatlas: Von A bis Z 512 S. Dölling und Galitz 2010
    Hamburg gilt als grünste Metropole Europas und Zentrum der Artenvielfalt; 1.546 Pflanzenarten kommen hier wild wachsend vor, die in diesem auch inhaltlich "gewichtigen" Buch erstmals genau erfasst sind. Mehr als 80 ehrenamtliche Kartierer haben die Stadt durchstreift und belegen mit ca. 1100 Verbreitungskarten, welche Pflanzen es in Hamburg gibt und wo und in welcher Häufigkeit sie vorkommen. Eine Einführung in das Pflanzenleben einer Großstadt, spezielle Ausführungen zu Natur und Landschaft Hamburgs und ein Pflanzenlexikon von A-Z (mit einige ausführlicheren Pflanzenporträts) sowie eine aktualisierte Rote Liste der Hamburger Gefäßpflanzen ergänzen das Werk. Zu Recht schreibt Loki Schmidt in ihrem Vorwort: "Der Hamburger Pflanzenatlas wird auf viele Jahre hinaus für jeden unentbehrlich sein, der sich über Hamburgs Flora informieren möchte, ob aus beruflichem Interesse oder als Pflanzenliebhaber".


  85. Renger-Patsch, Albert /Oliver Breitfeld /Virginia A. Heckert Besprechung siehe hier Parklandschaften. [Hamburg]


  86. Roth, Dietrich (Hrsg.) Besprechung hier: Die Blumenbücher des Hans Simon Holtzbecker und Hamburgs Lustgärten


  87. Saint-Phalle, Niki de Besprechung hier: La Grotte [Hannover]


  88. Schade, J. M /Alexander Wimmer (Hrsg) Besprechung hier: Gartenkultur in Brandenburg und Berlin


  89. Schepker, Hartwig / Jochen Mönch Rhododendron-Park Bremen und Botanischer Garten 80 S. Edition Temmen 2010


  90. Schild, Margrit Edition Garten + Landschaft - Ein Begleiter zu neuer Landschaftsarchitektur Hannover 80 S. Callwey 2006


  91. Schmidt, Helmut Ein Tag im Rosengarten von Bad Rothenfelde: Die Blütenpracht neben der Saline mit 150 Aufnahmen 84 S. Geiger-Verlag 2007
    200 Rosen des Rosengartens in Panorama- und Einzelaufnahmen.


  92. Schmidt, Thomas Hamburgs grüne Schätze - Die Naturschutzgebiete Convent 2004


  93. Schoser, Gustav Ein Tor zur Welt der Pflanzen. Der Palmengarten in Frankfurt am Main 192 S. Umschau 1988
    Der Autor war 1968-1989 Direktor des Palmengartens in Frankfurt.


  94. Seiler, Michael / Thies Schröder / Herta Simon Potsdam GrünGartenkunst zwischen gestern und morgen200 S. L & H 2001


  95. Sikora, Bernd Leipziger Wasser- und Parklandschaften 144 S. Edition Leipzig 2009


  96. Sommer, Jens Die Inszenierung der Stadt des 21. Jahrhunderts - Städtebauliche, infrastrukturelle, stadtökonomische und stadtsoziologische Rahmenbedingungen ... am Beispiel der HafenCity Hamburg 223 S. Diplomica 2001
    Bei dieser Studie handelt es sich um eine Diplomarbeit.


  97. Sorge-Genthe, Irmgard Hammonias Gärtner. Geschichte des Hamburger Gartenbaus 247 S. mit Abb. Christians Hamburg 1973


  98. Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Königliche Gartenlust im Park Sanssouci: Inszenierung, Ernte und Genuss 128 S. Deutscher Kunstverlag 2014


  99. Stimmann, Hans / Erik-Jan Ouwerkerk Gärten, Plätze, Promenaden. Neueste Gartenkunst in Berlin 208 S. Nicolai'Sche 2008


  100. Strempel, Günter Berlin entdecken. Der Stadtführer für Kinder 80 S. m. zahlreiche Abb. u. Zeichn. + Ausschneidebogen Nicolai 2003


  101. Taudte-Repp, Beate Der Palmengarten [Frankfurt] Societäts-Verlag 2012


  102. Tesch, Ulla / Jutta Langer Knoops Park Eine historische Parkanlage in Bremen- Nord 71 S. Hauschild 1999


  103. Thelen, Sonja Grünes Frankfurt 120 S. B3 Verlag 2007
    Führer zu 70 bekannten und versteckten Gärten im Stadtgebiet.


  104. Thiel, Ralf (Hrsg.) Natur- und Umweltschutz in der Metropolregion Hamburg: Erwartungen, Ansprüche und Realität (Abhandlungen des Naturwissenschaftlichen Vereins in Hamburg) 120 S. Dölling u. Galitz 2015


  105. Timm, Ulrich / Ferdinand Graf von Luckner Die geheimen Gärten von Hamburg: Verborgene Pracht zwischen Elbe und Alster 208 S. m. ca. 200 Farbf. DVA 2014
    Mit 30 außergewöhnlichen Gärten und beeindruckenden Garteninszenierungen zeigen sich in diesem Band aus der Serie geheimer Gärten Beispiele aus Hamburg, dem "Tor zur Welt". Kreative Gartenkultur hat dort eine lange Tradition, in dem ganzen Spektrum von groß und klein, romantisch und spektakulär, von very british bis zur heiteren Vielfalt. Kleinode wechseln sich ab mit repräsentativen Anlagen hinter Patriziervillen, modernes Gartendesign mischt sich mit gärtnerischer Spontaneität in der Kleingartenanlage. Der Bildband zeigt die nicht öffentlichen Gartenparadiese und erzählt auch von den Erfahrungen enthusiastischer Besitzer und dem Wissen professioneller Gärtner. Die Besitzer legten Wert darauf, dass ihr Refugium privat gehalten wird und so gibt es keine Hinweise auf Besitzer oder Standort. Die wundervollen Fotos regen aber zum Träumen an und bieten viele Ideen für eigene Planungen.


  106. Uhrig, Nicole Freiräume Berlin Callwey 2005
    Die neue Buchreihe der renommierten Fachzeitschrift Garten+Landschaft stellt die besten aktuellen Beispiele für gestaltete öffentliche Räume vor. Pro Band werden je 40 Projekte zeitgenössischer Landschaftsarchitektur präsentiert. Alle kompetent beschrieben sowie mit Plan, Foto, Lageskizze und kompletten Projektdaten.


  107. Urania / Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. / Agentur kontur GbR Berlin /Potsdam (Designer), Arbeitsgruppe URANIA / Bereich Grünflächen Landeshauptstadt Potsdam (Hrsg.) Gartenkulturpfad Potsdam: Fünf Rundgänge in und um Potsdam 52 S. Edition terra 2007
    Fünf Touren für Radfahrer und Wanderer mit Wegeskizzen, Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten und nahezu 70 Fotos geleiten auf die Spuren großer Gärtner und Landschaftsgestalter:- Rundweg der Gärtnergenerationen / Rundweg der Gartenträume / Rundweg der Naturerlebnisse / Rundweg der Göttin Pomona / Inselrundweg.


  108. Vieth Hamburger Bäume 2000. Geschichten von Bäumen und der Hansestadt 239 S. Input Hamburg 2000
  109. w. o. Hamburger Bäume Zeitzeugen der Stadtgeschichte 199 S. Input Hamburg 1996
  110. w. o. Bemerkenswerte Bäume in Berlin und Potsdam34 Rundgänge zu über 100 Bäumen Input-Verlag 2004


  111. Vogt, Barbara Besprechung hier: Siesmayers Gärten [u. a. in Frankfurt]


  112. Vossen, Cornelia Sanssouci 83 S. Nicolai'Sche 2005


  113. Waldek, Karola Geheime Gärten in Kölner Süden: Eine Reise durch die schönsten privaten Hausgärten 160 S. m. zahlr. Farbfotos Mercator 2010
    Die Autorin und Fotografin Karola Waldek ist Herausgeberin des monatlich erscheinenden "stadtMAGAZINS köln-süd". Die darin veröffentlichte Serie über 19 Hausgärten hat sie nun zusammengefasst als Buch herausgebracht. Vom handtuchschmalen Reihenhausgarten in Rondorf über den Villengarten auf der Marienburg bis zum 10.000 Quadratmeter großen Landschaftspark im Hahnwald – die Auswahl zeigt die Vielfalt der sonst nicht zugänglichen Gärten. Nicht alle Eigentümer sind namentlich genannt, weil einige lieber inkognito bleiben wollten. Das Geleitwort stammt von Kristin Lammerting, der „Gartenkönigin” von Köln, die laut Waldek die "Initialzündung" zu diesem Bildband gab. Dieses liebevoll mit schönen Fotos ausgestattete Buch bietet Inspiration für die eigene Gartengestaltung!


  114. Walden, Hans Stadt - Wald 738 S. m. 60 z. T. farb. Abb., zahlr hist. Karten Dobu Hamburg 2002
    Untersuchungen zur Grüngeschichte Hamburgs, über das Verhältnis von Stadt und Wald vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert


  115. Walz, Karin Darmstadts grüne Oasen: Treffpunkt von Natur und Kultur 143 S. Societäts-Verlag 2010


  116. Wanetschek, Margret Grünanlagen in der Stadtplanung von München. 1790-1860 -270 S. Schiermeier 2005


  117. Weber, Andrea / Andreas Bock So gesehen. Geschichte und Geschichten aus Hamburger Gärten und grünen Oasen 110 S. m. ca. 160 historischen Abb. u. Farbfotos Dölling und Galitz 2009
    Zwölf liebevolle Portraits mit stimmungsvollen Aufnahmen entführen in 12 Stadtteile Hamburgs, in Idylle inmitten der pulsierenden Großstadt, hauptsächlich in Privatgärten. Dazu gehören ein kleiner romantischer Hinterhof, ein liebevoll bepflanzter Balkon, ein Kinderparadies, eine Schrebergartenkolonie, ein schwimmendes Idyll, der Versuchsgarten des Landschaftsarchitekten Gustav Lüttge, wo heute ein Meer aus Rhododendronblüten zu bestaunen ist, sowie der "Garten der Frauen" auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Die Autorinnen beschreiben die Besonderheiten der Gärten und die Vorlieben ihrer Besitzer und zeigen auch ein Stück der Architektur-, Park- und Stadtgeschichte der Hansestadt. Zahlreiche eingestreute Tipps zeigen, wie man es den erfolgreichen Gärtnern gleichtun kann, Internettipps verweisen auf Webseiten zum jeweiligen Thema. Leider fehlt ein Register. Ob die Gärten zugänglich sind, an der "Offenen Pforte" teilnehmen, bleibt unklar. Ich nehme es an, da eine Übersichtskarte fehlt, die sonst ja notwendig wäre. Nicht nur für Hamburger als Inspiration für den eigenen Garten zu empfehlen. Webseite zum Buch - mit vielen weiteren Fotos


  118. Westphal, Uwe / Günther Helm Wilde Hamburger: Natur in der Großstadt 288 S. m. zahlr. Fotos Murmann 2006
    Nicht nur für Hamburger - für alle, die erfahren wollen, welche Naturentdeckungen (vor allem der Tierwelt) schon hinter der nächsten Häuserecke zu machen sind; beim nächsten Spaziergang mitnehmen!


  119. Wiederhold, Doro Besprechung hier: Offene Gärten in und um Berlin


  120. Wiehle, Thorsten Auf Försters Wegen: Berliner Wald-Wanderbuch 192 S. Viareise 2010


  121. Wimmer, Clemens Alexander Parks und Gärten in Berlin und Potsdam 188 S. Nicolaische 1992


  122. Wissenbach, Björn Mauern zu Gärten: 200 Jahre Frankfurter Wallanlagen 143 S. Societäts-Verlag 2010
    Bis heute prägen die Frankfurter Wallanlagen mit ihrem grünen Zackenkranz rund um die Stadt die Topographie Frankfurts. Sie berichten von der einstigen Größe der Stadt bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts. "Mauern zu Gärten - 200 Jahre Frankfurter Wallanlagen" beschäftigt sich nicht nur mit dem ersten Frankfurter Grüngürtel. Der Band beleuchtet neben gartenkünstlerischen auch baugeschichtliche und stadtplanerische Aspekte. Durch die Niederlegung der Wälle eröffnete sich den Frankfurtern erstmals ein unverstellter Blick auf die umgebende "liebliche" Landschaft. Entlang der schnurgeraden klassizistischen Häuserzeile an der ehemaligen Stadtmauer entstanden prachtvolle Privatgärten, an deren Rand der Frankfurter Stadtgärtner Sebastian Rinz (1782 - 1861) eine öffentliche Promenade mit "Lust-Alleen" anlegte. Zahlreiche historische Abbildungen und Pläne begleiten den Leser bei seinem gedanklichen Spaziergang durch die Wallanlagen im Uhrzeigersinn von der Untermain- zur Obermainanlage. Bekam als "Bestes Buch über Gartengeschichte" den Deutschen Gartenbuchpreis 2011


  123. Wolf, Reinhard Stuttgart und seine Region, Natur entdecken und erleben Weitbrecht 2001


  124. Zey, Rene Parks in Köln. Ein Führer durch die Grünanlagen 22 S. m. zahlr. meist farb. Fotos u. Pln. Greven 1993


  125. Zimmermann, Petra Sophia / Karla Krieger / Marion Nickig Das Kölner Stadtgrün Eine Entdeckungstour 176 S. m. 350 farb. Abb. u. Plänen Wohlfarth 2009
    Mit diesem neuen Grünführer zu Parks und Grünanlagen der Stadt Köln setzt der Mercator-Verlag die Reihe seiner Gartentitel fort. Die Autorinnen, Dr. Petra Zimmermann, Dozentin für Gartenarchitektur und die Gartenarchitektin Karla Krieger schrieben interessant zu lesende Texte und Historien zu den grünen Oasen, die selbst viele Kölner wohl auch noch nicht oder kaum kennen. Denn es gibt neben den bekannten Anlagen wie Rheinpark, Stadtwald, Flora, Volksgarten und den Grüngürteln auch versteckt liegende Parkanlagen und Waldgebiete wie den Rosengarten am Fort X, den Klingelpützpark oder das Gremberger Wäldchen. Das historische Bildmaterial wird durch die hervorragenden aktuellen Aufnahmen der profilierten Gartenfotografin Marion Nickig abgerundet. Ergänzt durch zahlreiche Ausflugstipps und Übersichtskarten lädt dieser Band - mit Bibliographie und vielen Kurzbiographien Kölner Grünplaner - zu spannenden Entdeckungstouren ein. Zweiter Platz des Deutschen Gartenbuchpreises 2010.

Extratipp: Crumpled City - Stadpläne Berlin / Hamburg.
Soft city maps for urban jungles: Die cleveren Stadtpläne für Großstadtnomaden von Emanuele Pizzolorusso Metermorphosen 2011
Der italienische Designer Emanuele Pizzolorusso hat Stadtpläne aus speziellem Textil, robust, papierähnlich - zum Zerknittern - entworfen, die Crumpled City Maps, Designobjekt sowie Funktionspapier in einem. Diese innovativen Stadtpläne sind nur 21 Gramm schwer, äußerst widerstandsfähig und hundertprozentig wasserfest. Da kann ein normaler Stadtplan aus Papier nicht mithalten, vor allem, weil man "Crumplet City" nicht mehr in die ursprüngliche Faltung bringen muß, sondern ihn einfach in die beigelegte Tasche, die Hand- oder Hosentasche oder in den Rucksack "knüllen" kann. Das war doch jedesmal ein Kampf, den Falkplan wieder in Form zu bringen... Mit dem Knüllen wird der Plan auch noch weicher... Linkerhand sind Sehenswürdigkeiten mit Planquadratangabe aufgelistet (Sightseeing, Religious Sites, Museums & Galleries, Buildings, Parks, Gardens and Cemeteries); zehn spezielle Sehenswürdigkeiten werden außerdem von Insidern, ebenfalls in englischer Sprache, etwas ausführlicher empfohlen. Der Plan, in ausgebreitetem Zustand 87 x 58 cm groß, ist gut lesbar; alle wichtigen Straßen sind benannt. Geliefert wird zusammengefaltet in einer Pappbox.


Dragonspice Naturwaren

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
zurück an den Anfang
Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche | Linktipps
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog | Kostenloser Grußkartenservice | FacebookFacebook / TwitterTwitterGoogle+Google+

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
URL: http://www.garten-literatur.de

zurück zur Startseite GartenLiteratur

Aktualisiert am 03.05.2016

Stichworte zum Inhalt: Rezensionen, Buchtipps, Buchempfehlungen, Buchbesprechungen, Kritiken, Gartenbuecherliste