Duftpflanzen, Duft im Garten, auf dem Balkon und im Haus, Duftgarten, Duftgärten, Duftende Stauden, Phlox, Blumenzwiebeln, Gehölze, Rhododendron, Dufthecken, Kletterpflanzen, Clematis, Wsserplanzen, Heilende Düfte, Pflanzenschutz durch Duft und mehr
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | Sitemap | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, BuchempfehlungenGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Kategorie PflanzenweltPflanzenwelt Gartengestaltung mit Duftpflanzen Duftpflanzen, Duftgärten, Duft im Garten, auf dem Balkon und im Haus

Potpourris und andere eingefangene, konservierte Pflanzendüfte

Bevor die kalte Jahreszeit beginnt, die Düfte des Sommers "gewaltlos" einfangen... in Potpourris, Duftsäckchen, Duftkissen, Duftwasser ..
Potpourris | Trocknen | Duftsäckchen | Duftkarten u. Lesezeichen | Duftwasser | Parfüms | Duft- und Aromapflanzen in der Küche

Pflanzendüfte sind wie Musik für unsere Sinne
Altpersisches Sprichwort

Sie sind hier: Duftpflanzen
für Balkon
begehbare Duftpflanzen
Blattdufter
Blumenzwiebeln
Clematis, duftende
Dachbegrünung
Duftgedichte
Duftgehölze
Dufthecken
Duftjahr
Duftindex
Duftmode
Duftnoten
Heilende Düfte
Kletterpflanzen
Konservierung
Nachtdufter
Phlox
Rhododendron, duftende
Schädlingsbekämpfung mit Duftpflanzen
für Steingärten
Stinkgarten
Wanderdufter
Wasserpflanzen

Sonstige Pflanzenthemen

Bücher zum Duft

Weitere Kategorien:
GartenbücherGartenbücher
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Gartenpersönlichkeiten
Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender

Sitemap
Home

Potpourris

Sie ersetzen alle Frischluftsprays, denn sie "leben" und haben eine "Seele" und vor allem parfümiert man so die Wohnräume ohne umweltbelastende Mittel. Die Tradition, Potpourris aufzustellen stammt aus England. Unter einem Potpourri versteht man mit getrockneten Blüten und Blättern von Duftpflanzen dekorativ gefüllte Gefäße - eine Schale oder auch einen Topf; der Duft erfüllt den Raum angenehm. Sehr schön, duftig und dekorativ ist es z. B., die Gästeseife in ein Potpourri zu legen. Wichtig für das Gelingen eines Potpourris ist das vorsichtige und vollständige Trocknen der gesammelten Blüten und / oder Blätter, Wurzeln, Samen. Die Gefäße sollten aus Porzellan, Glas oder Steingut sein. Eine Mischung aus Lavendelblüten, Rosmarin, Minze, Rainfarn und Beifuß hält dabei auch noch Insekten fern. Mischen Sie Potpourris von Zeit zu Zeit locker durch; so halten sie viele Monate. Wenn man die Potpourri-Schalen auf die Heizung stellt oder die getrockneten Blütenteile im offenen Kamin in die abklingende Glut streut, verbreitet sich der Wohlgeruch besonders schnell.
Als Fixativ eignen sich: Acorus calamus (Kalmus), Angelica archangelica (Engelwurz), Galium odoratum (Waldmeister), Inula odoratum (Alant) und Salvia sclarea (Muskatellersalbei).
Iris florentina (Veilchenwurz oder Veilchenpulver), das wohl bekannteste Fixativist in der Apotheke auch als Pulver erhältlich. Man braucht ca. 1 Eßl. davon für eine Tasse "Material".

Geeignete Pflanzen(teile) zum Trocknen:

Im Kaminfeuer besonders geeignet:
Diptam, Kalmus (Wurzel), Lavendel, Rosmarin (Nadeln).
Für Potpourris und evtl. in Gestecken geeignet:
i.S. = in Sorten, W = Wurzel, B = Blatt, Bl = Blüte)

Achillea i. S. (Bl), Agrimonia (Bl), Allium schoenoprasum (Bl f. Gestecke), Alyssum saxatile (Bl), Anthemis tinctoria (Bl), Anthoxanthum odoratum (Bl)), Artemisia abrotanum, Centaurea, Chrysanthemum parthenium / majus, Cymbopogon exaltatus und C. martine (B), Dianthus (Bl), Dictamnus albus (Samenstände, duften erst getrocknet), Filipendula ulmaria (Bl), Foeniculum (Bl), Galium odoratum (B, duftet erst getrocknet), Hyssopus (Bl), Iberis (Bl), Iris florentina (W, duftet erst getrocknet), Isatis tinctoria (Bl), Lavandula (Bl), Malva (Bl), Melissa (B), Mentha (B), Monarda (Bl), Myrrhis (B), Nepeta i.S. (B), Origanum i. S (B), Rosen (Gallica), Rosmarin (B), Ruta graevolens (Bl), Salvia (B), Sambucus niger (Früchte), Santolina (Bl), Thymian (B), Viola odorata (Bl).
Die Blätter des Rainfarn hellen Potpourris auf.

Einige Beispiele für die farbliche Zusammenstellung:
blau: Hyssopus, Isatis, Lavandula, Nepetha, Rosmarin, Viola
rot: Dianthus, Origanum vulgare, Malva, Monarda
gelb: Agrimonia, Alyssum, Galium, Tanacetum

Duftsäckchen

Ernten Sie die Blätter - vor allem blattduftender Pflanzen - während des Sommers und trocknen sie diese an schattigen Plätzen. Dann die getrockneten Blätter in kleine Leinen- oder Seidensäckchen (oder Kissen) füllen und dekorativ mit bunten Schleifchen oder Stickereien versehen.
Koffer riechen oft muffig - legen Sie ein Duftsäckchen hinein während der Ruhezeit! An die Hoteltür gehängt verbreitet Ihr Lieblingsduft sich in der Ferne und Sie fühlen sich gleich wie Zuhause. Oder aromatisieren Sie Ihr Geschenkpapier - einfach ein Duftkissen einige Tage eingewickelt darin liegen lassen.
Im "Mottenkissen" vertreiben wesentlich wohlriechender als Mottenkugeln Artemisia abrotanum, Galium odoratum, Lavandula, Rosmarinus, Santolina i. S. und Tanacetum vulgare diese Tierchen.
Als "Reisesäckchen" im Handgepäck verscheucht Artemisia vulgaris die Flugangst!

Duftwasser

Duftwasser herzustellen ist fast so einfach wie Tee kochen.
Man übergiesst die frischen Blätter mit heissem Wasser und lässt das Ganze zugedeckt etwa 15 Minuten ziehen. Nach dem Abkühlen kann man das Rosen-, Lavendel- oder Rosmarinwasser für Haarspülungen, als Gesichtswasser, anstatt des Weichspülers für die Wäsche oder als Parfüm oder für ein genüssliches Duftbad verwenden.

Duftkarten oder Duftlesezeichen:

Viele Blätter lassen sich hervorragend zwischen Löschblättern pressen und auf (dann duftende!) Briefbögen aufkleben. Düfte verschicken, das kommt sicher gut an: Rosmarin bedeutet in der Blumensprache "Erinnerung"; Origanum passt vielleicht für eine deprimierten Freundin, Muskatellersalbei sorgt für erotische Stimmung; auch Geschenkgutscheine erhalten so eine neue Dimension!

Duftgeschenkpapier

Kräutersäckchen ein paar Tage im Geschenkpapier eingewickelt liegen lassen - und dann "aromatisiert" das Geschenk verpacken - das kommt an!

Duftkerzen

Die getrockneten Blätter oder Zweige mit einem in kochendem Wasser erhitzten Löffel in Kerze pressen, diese in durch Wasserbad geschmolzenes Wachs tauchen bis die Pflanzen bedeckt sind und aufgehängt trocknen lassen.

Räuchern


Schließlich eignen sich etliche Pflanzen konserviert als auch frisch zum Räuchern - mehr über Räucherpflanzen / Buchtipps zum Räuchern

Einige Parfüms und ihre Blumenduft-Inhalte

Ein Parfüm besteht aus pflanzlichen, tierischen aber auch chemischen Duftstoffen, die in Alkohol gelöst sind. Das Geheimnis der Mischung ist das Geheimnis des Parfumeurs. Ohne diese hervorragenden und wertvollen "Nasen", die im Hintergrund die Duftkreationen zaubern, gäbe es den edlen Luxusartikel nicht. Neben Blütendüften wie Rosen, Lavendel, Jasmin oder Maiglöckchen (die teilweise heute auch synthetisch hergestellt werden) verwendet der Parfumeur auch Gewürze wie Vanille, Thymian, Rosmarin, Kümmel, Ingwer....Der Orangenbaum (Citrus sinensis) ist ein wahres Eldorado für eine Parfumeur. Seine Blüten ergeben Neroliöl, aus Blättern und Zweigen gewinnt man Petigrainöl und die Fruchtschalen dienen zur Erzeugung von Orangenöl.
Kleiner Tip am Rande - leere Parfümfläschchen eine Weile offen stehen lassen - sie beduften den Raum noch etliche Zeit, wenn man sie mit heissem Wasser auffüllt.

Linktipp: Rosen, die Parfumeuren gewidmet oder nach Parfüms benannt sind

Duft- und Aromapflanzen in der Küche und in der Wohnung:
Und natürlich lassen sich etliche Pflanzen in der Küche konservieren... in Öl, als Sirup, als Gelee... Rezepte hier
Geschichte einer besonderen "Konservierung" von Duft: Süßkind, Das Parfüm - DVD - Film -(Erläuterungen und Dokumente)

Dragonspice Naturwaren

zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz | Kontakt
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur