Duftpflanzen, Duft im Garten, auf dem Balkon und im Haus, Duftgarten, Duftgärten, Duftende Stauden, Phlox, Blumenzwiebeln, Gehölze, Rhododendron, Dufthecken, Kletterpflanzen, Clematis, Wsserplanzen, Heilende Düfte, Pflanzenschutz durch Duft und mehr
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, Awards, PartnerSonstiges, Service
Mit Musik.. | Sitemap | Kontakt | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Kategorie PflanzenweltPflanzenweltGartengestaltung mit DuftpflanzenDuftpflanzen, Duftgärten, Duft im Garten, auf dem Balkon und im Haus
Balkon | begehbare Duftpflanzen | Bücher | Bezugsquellen | Blattdufter | Blumenzwiebeln | Clematis | Dachbegrünung | Duftgedichte | Dufthecken | Duftgehölze | Duftjahr
Duftindex | Duftmode | Duftnoten | Duftrosen | Heilende Düfte | Kletterpflanzen | Konservierung | Links | Nachtdufter | Phlox | Rhododendron
Schädlingsbekämpfung mit Duftpflanzen | Steingarten | Stinkgarten | Veilchenduft | Wanderdufter | Wasserpflanzen | Winterdüfte | Wurzeldufter

Nachtdufter - nachtduftende Pflanzen - Sommernachtsträume im "Mondscheingarten"Nachtkerze Foto Brandt

Mit Musik, wenn Sie möchten: Debussy Clair de Lune (© Bernd Krüger)
Sie sind hier: DuftpflanzenDuftpflanzen
Balkon
begehbare Duftpflanzen
Blattdufter
Blumenzwiebeln
Clematis, duftende
Dachbegrünung
Duftgedichte
Dufthecken
Duftgehölze
Duftjahr
Duftindex
Duftmode
Duftnoten
Heilende Düfte
Kletterpflanzen
Konservierung
Nachtdufter
Phlox
Rhododendron, duftende
Schädlingsbekämpfung mit Duftpflanzen
Steingarten
Stinkgarten
Wanderdufter
Wasserpflanzen

Sonstige Pflanzen

Bücher zum Duft

Weitere Kategorien
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Pflanzengedichte
Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender
Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks
Fotoalbum
Sonstiges
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Grußkartenservice
Mitmachen
Gartenforum, Community
Gartenblog
Facebook
Twitter
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome

Die schönsten Düfte der Nacht kommen von Levkojen und Nachtviolen. "Sie duften auch am Tage süß, aber das Beste des würzigen Geruchs scheint wie ein dünner Schhleier über der Oberfläche zu liegen. Man muß den Duft nicht zu stark einatmen, denn besonders bei Levkojen und Goldlack hat er einen starken, unfeinen, krautartigen Untergrund. Aber der Duft, den ihnen an Sommerabenden so verschwenderisch entströmt, enthält nichts dergleichen. Dann geben sie nur ihre Allerbestes". (Gertrude Jekyll, gefunden in: Omm, Gartenlust)

Es gibt Pflanzen, die ihre Blüten erst spätabends oder in der Nacht entfalten, um mit ihrem Duft Motten und Nachtfalter - besonders die Nachtschwärmer - zur Bestäubung anzulocken. Dabei ist auffällig, daß sie meist besonders helle Blüten haben; dunkle Blütenfarben werden in der Nacht "verschluckt" und würden von den Nachtfaltern nicht gefunden werden. Um diese Zeit ist es oft windstill, was den Duftgenuss noch steigert. So können Berufstätige, die erst abends nach Hause kommen und tagsüber den Duft ihrer Pflanzen nicht genießen können, doch zu ihrem "Recht auf Duft" kommen.

In den Mogulngärten (Indien und Pakistan) gab es sogar eigene Gärten der Düfte, die nur nachts, bei erträglichen Temperaturen, aufgesucht wurden und deren Bepflanzung ausschließlich nach ihren Düften und der Erkennbarkeit der Pflanzenfarbe (hauptsächlich weiß, aber auch blau) bei Mondenschein und Fackellicht ausgesucht wurden.

Erfreulicherweise fällt die Blüte der "Nachtdufter" meist in die Zeit der lauen Sommernächte, die man gerne allein oder in Gesellschaft draußen im Garten verbringt. Eine gute Beleuchtung spielt im Mondscheingarten eine große Rolle; richtig ausgewählt und eingesetzt können Außenlampen im Garten bestimmte Bereiche, wie zum Beispiel die Sitzecke, besondere Pflanzen oder den Gartenteich hervorheben und für eine zauberhafte romantische Atmosphäre zum Träumen und gesellige Abende, z. B. beim Grillen sorgen. Wer im Internet stöbert, findet Außenbeleuchtung in unzähligen Varianten. Damit der Charme eines Mondscheingartens nicht verloren geht, sollte die Beleuchtung sanft sein und unterstützend wirken.

Manche der abends / nachts duftenden Pflanzen tragen ihre Bedeutung schon im Namen (siehe unten). Etwa gegen 19 Uhr beginnt die einjährige
Nachtkerze Oenothera im Zeitraffertempo aufzublühen; dieses Schauspiel und die daran anschließende überwältigende zitronenige Duftentfaltung kann ganze Abendgesellschaften beschäftigen! Bei der Oenothera longifolia 'Lemon Sunset' (auch O. odorata) öffnen sich die Blüten eher als bei der gewöhnlichen Nachtkerze und bei rechtzeitigem Rückschnitt dauert die Blütezeit von Juni bis zum Herbst. Nachtkerze Foto Wolfgang Brandt

Eine weitere Zutat für den "Feierabendgarten" sind die Blattdufter, die ja immer ihren Duft bei Berührung freigeben.

Pflanzen Sie doch ein spezielles "Mondscheinbeet" unter dem Schlafzimmerfenster... die Blumenschule Engler in Schongau bietet sogar fertige "Nachtduft-Pakete" an...

    Nachtduftende Pflanzen - Mondscheinpflanzen von A-Z

    Einige der nachts duftenden Blumen duften sogar schon tagsüber; doch wie gesagt, erst am Abend entwickeln sie die wahren Duftwolken, die man schon von weitem wahrnimmt. Einige Pflanzen, die nachts duften, sehen bei Tageslicht sogar recht unscheinbar aus - das Kleine Gemshorn z. B. wirkt sogar fast welk. Auch die Blüten des Ziertabaks sind tagsüber recht schlaff...

  • Akebia quinata Akebia siehe Dufgehölze
  • Aponogeton distachyos Afrikanische Wasserähre – für Wasserbecken und Gefäße; Vanilleduft auch in der Nacht.
  • Artemisia pontica (Pontischer Wermut) - besonders nach Regen bildet er silberwogende Duftpflanzenteppiche
  • Arum maculatum (Gefleckter Aronstab) - er verbreitet nur am Abend einen für menschliche Empfindungen widerlichen Harngeruch (Aasgeruch), durch den sich aber einige winzige Schmetterlingsmücken der Gattung Gsychoda ausserordentlich angezogen fühlen.
  • Brugmansia suaveolens und Datura (Engelstrompete); schwerer, tropischer Duft (der zu erotischen Träumen verleiten kann).
  • Calystegia sepium Echte Zaunwinde, meist als Unkraut angesehen, duftet ebenfalls abends.
  • Cestrum nocturnum (Nachtjasmin, Galan der Nacht) - Nachtschattengewächs, sehr intensiver nächtlicher Duft von vielen kleinen gelben oder weißen unscheinbaren Blüten; die Spanier tauften ihn Galan de la Noche - Galan der Nacht. Blüht im Sommer draußen als Kübelpflanze, im Winter auch noch im Wintergarten. Kann zurückgeschnitten werden.
  • Clerodendrum trichotomum Japanischer Losbaum - bsi minus 20 Grad winterhartes subtropisches Gehölz. Sehr intensiv duftende weißen gut 20 cm große Blüten, die aus rosafarbenen Kelchen hervorschauen im August und September an den Triebenden von Trugdolden. Vollsonniger oder halbschattiger Standort, solange die Erde nicht austrocknet. Im Herbst auffällig rot-blaue Fruchtstände.
  • Convallaria majalis Maiglöckchen
  • Daphne cneorum (Rosmarin-Seidelbast), laureola (Lorbeer-Seidelbast, giftig)
  • Dianthus - bei alpinus 'Albus' (Alpennelke), und gratianopolitanus 'Grandiflorus' (Garten-Pfingst-Nelke) geben die Blüten wie Blätter auch abends einen angenehmen Duft ab.
  • Elaeagnus angustifolia Schmalblättrige Ölweide, Russische Olive für sonnige, trockene und sogar salzige Böden, längliche graugrüne Blätter, auffallende silbrig-weiße duftende Blüte im Mai - Juni, Früchte gelb und essbar
  • Gladiolus tristis L. den ganzen Tag hindurch fast ganz geruchlos, bei Sonnenuntergang ambrosischer Geruch!
  • Die Vanilleblume (Heliotropium arborescens) mit herrlichen blau-violetten Blüten, auch Heliotrop oder Sonnenwende genannt ist eine beliebte Beet- und Balkonpflanze. Da sie jedoch nicht winterhart ist, wird sie meist als einjährige Pflanze kultiviert, obwohl sie eigentlich mehrjährig ist. Man kann sie deshalb, im Kübel kultiviert, vor dem ersten Frost hereinholen und in einem möglichst hellen Raum überwintern. So wird sie immer kräftiger; ältere Pflanzen müssen dann meist mit einem Stab gestützt werden.
  • Hemerocallis citrina. Die Zitronen-Taglilie blüht von Juni bis August. Ein reich verzweigter Blütenstand steht mit hellgelben schmalen Blüten hoch über dunkelgrünem Blattwerk. Sie blühen in der Abenddämmerung auf und duften nachts intensiv nach Zitrone Ebenso abends duftend: Hemerocallis flava.
  • Hesperis matronalis (Mond- oder Nachtviole) alte Bauerngartenpflanze. Tagsüber sind die Blüten zwar geöffnet, aber duftlos. Eigentlich zweijährig, samt sie sich bei ihr zusagendem Standort aber jedes Jahr wieder neu aus.
  • Hesperis stevenia (Sibirische Mondviole) Die weiße Sorte ist größer und wüchsiger, hat schönes graugrünes Laub und fliederfarbene Blüten, die schon im Frühjahr erscheinen und zart nach Nelken und Veilchen duften.
  • Hosta Funkie; eine ganze Reihe von Sorten duften kräftig lilienartig – auch nachts.
  • Ipomoea alba Mondwinde, Mondblüte, Gute-Nacht-Blume Die großen Knospen der gemeinen einjährigen Ackerwinde verwandte, mehrjährige, immergrüne, tropische Kletterpflanze entfalten sich bei warmer Witterung entfalten sich am Abend wie im Zeitraffer und die strahlenden Blüten beginnen ihr nächtliches Schauspiel. Außerdem verströmen sie einen wohlriechenden, an feines Parfum erinnernden Duft. Sie braucht vollsonnigen Standort und ein ausreichend großes Pflanzgefäß (mindestens 3 Litertopf) sowie eine Kletterhilfe (z. B. Bambusstab). Ausgezeichnet als (aber nicht essbare!) Tischdekoration für den Abend!
  • Lathyrus odoratus (Duftwicke) Fire and Ice Neuheit Beliebte duftende Kletterpflanze zum Beranken von Zäunen und Wänden, Schnittblume
  • Ligustrum vulgare, gemeiner Liguster, Rainweide – diese beliebte Heckenpflanze bietet, wenn man sie nicht schneidet und so zum Blühen kommen läßt, was man aber meist ja nicht macht, süßen schweren Duft (bzw. nach Lacey unangenehmen Geruch!), der nachts besonders stark ist.
  • Lilium candidum (Madonnenlilie), Lilium martagon (Türkenbundlilie), Lilium regale (Königslilie).
  • Linnaea borealis (Moosglöckchen, Erdglöckchen) -duftet nachts nach Vanille; für das Moorbeet. War Linnés Lieblingspflanze...
  • Lonicera (Geißblatt, Jelängerjelieber) Lonicera caprifolium (duftet süßlich) - tradtionell "die betörende", lieblich duftende Kletterpflanze für die "Liebeslaube"! - mehr siehe Kletterpflanzen
  • Lunaria rediviva (Staudensilberling) - zarter Lilienduft strömt uns schon nachmittags entgegen. Standort halbschattig sein und nicht zu trocken. Diese auch schattenverträgliche Pflanze bildet schöne Samenstände aus, die an den Silbertaler (Lunaria annua) erinnern.
  • Magnolie - siehe Duftgehölze
  • Matthiola bicornis (Kleines Gemshorn) / incana (eng verwandt mit der Levkoje) - duftet vor allem bei trübem Wetter und nachts nach einem Gemisch aus Nelken, Zimt und Vanille; Matthiola longipetala ssp. bicornis (Sommernachtslevkoje) - Vanilleduft. Während die klassischen Levkojen tagsüber ihren starken Geruch aussenden, duftet diese mit dem bezeichnenden Namen "Sommernachtslevkoje" mit ihren bescheideneren Blüten in Hellgelb oder Rosa ab abends so stark, dass man ihre Anwesenheit schon von weitem erschnuppert. Sogar auf dem kleinsten Balkon ist dafür Platz!
  • (Mirabilis jalapa (Wunderblume) - verströmender Orangenduft; die vor Blüten erscheinen in verschiedenen Farben (gelb, rot, weiß oder auch gestreift). Pflegeleicht, denn sie benötigt wenig Wasser. Meist als einjährige Pflanzen gezogen, sind sie doch eigentlich mehrjährig und problemlos zu überwintern. Wie Dahlien bilden die Wunderblumen Knollen aus, die auch wie Dahlienknollen überwintert werden; die Büsche werden von Jahr zu Jahr üppiger. Ihre Samen lassen sich aber auch leicht sammeln und im kommenden Frühjahr einfach an den gewünschten Stellen wieder aussäen.
  • Nicotiana affinis (Ziertabak) / Nicotiana alata (Flügeltabak, Großblütiger Ziertabak, Dufttabak, Bauerntabak), einjährig, ist ein duftender Dauerblüher. Über Tag hängen die Blüten allerdings zusammengefaltet nach unten, aber ab der abendlichen Dämmerung verbreiteten sie einen schweren, süßen und sehr angenehmen Duft. Leider wirft die Pflanze nach der Blüte ihre welken Blüten unschön weit streuend ab. / Nicotiana sylvestris (Wilder Tabak). Schöne hohe Schmuckpflanze mit ovalen großen filzigen Blättern und den ganzen Tag geöffneten, sternförmigen weißen Blüten. Duft aber erst abends, dann aber verströmt er ihn weit in die Umgebung. Im Sommer wird ein vollsonniger Standort bevorzugt, aber die großen Blätter verbrauchen reichlich Wasser. Überwinterung bei 10 Grad, hell und luftig oder an geschütztem Ort im Garten.
  • Oenothera tetragona (Nachtkerze) - siehe oben
  • Pelargonium gibbosum - sogenannte "Gichtpelargonie", blaugrüne Blätter, rankender Wuchs, verdickte Stengel (Gichtknoten), bildet Wurzelknollen. Die gelbgrünen Blüten verströmen nachts Marzipan-Bananen-Duft.
  • Philadelphus coronarius (Philadelphus x virginalis Falscher Jasmin oder Duftender Bauernjasmin) siehe Duftgehölze
  • Phlox extra
  • Polyanthes (Polianthes) tuberosa Abendduftende Tuberose - das Liliengewächs aus Mexiko mit betörend schwülstigem Duft bezaubert die Europäer seit Jahrhunderten. Eine Liebhaberpflanze, die in Töpfen angetrieben ab Spätsommer blüht, beliebte Schnittblume. Verträgt keinen Frost.
  • Reseda odorata (Resede) Wohlriechende Reseda, Garten-Reseda. Die Blüten (Juni bis August) sind unscheinbar, begeistern aber mit zartem, blumigem Veilchenduft.
  • Rose 'Blanc Double de Coubert', 'Conrad Ferdinand Meyer', 'Rose a Parfum de l'Hay' und 'Sarah von Fleet' - diese Duftrosen zeichnen sich durch abendliche Duftwolken aus.
  • Saponaria officinalis Echtes oder Gewöhnliches Seifenkraut, Seifenwurz oder Wachwurz. Schwach duftende von Juni bis Oktober. Wegen ihres Saponingehalts dienten Auszüge aus Rhizom und Wurzeln früher als Seifenersatz.
  • Selenicereus grandiflorus, die Königin der Nacht rankendes Kaktusgewächs mit vielen, riesigen 20 bis 30 cm leuchtendweißen oder gelben Blüten, die sich nur nachts öffnen und einen süßlichen Duft verströmen.
  • Silene latifolia ssp. alba (Melandrium album, Weiße Lichtnelke) - ab 19 Uhr öffnen sich die weißen Blüten und bescheren feinen Hyazinthenduft.
  • Silene nutans (Nickendes Leimkraut) - nelkenähnlicher Duft
  • Yucca filamentosa (Palmlilie) Sie blüht nur alle paar Jahre, aber dann stürzen sich verschiedene Nachtfalter auf ihre duftenden Blüten, denn die über mannshohen Blütenstände duften nachts stärker (nach Aprikose) als am Tag..
  • Zaluzianskya capensis - Nachtphlox oder Sternbalsam, aus Südafrika, außergewöhnlich starker, vanilleartiger Duft (lt. Rühlemann "betörendes Duftgemisch aus Vanille, Zimt und Nelken, das sehr stark an Weihnachten erinnert"), bei uns einjährig; trotz seine Namens nicht mit der Phlox-Familie verwandt. Tagsüber sind die weißen Blüten geschlossen und man sieht nur die dunkelroten Knospen. Erst mit Einbruch der Dämmerung öffnen sie sich. Am besten in Töpfe und Kübel an Wegen, an denen man oft vorbeikommt, pflanzen, um dieses einmalige Aroma so oft wie möglich genießen zu können.

Buchtipps:

Bauer, Ute Mein Garten am Abend
Kleinod, Brigitte Nachts in meinem Garten
Loewer , Peter The Evening Garden Flowers and Fragrance from Dusk Till Dawn 272 S. Timber Press

Buchtipps zum Grillen in Mondscheinnächten...

Gartenkalenderzurück zum Gartenkalender

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Dragonspice Naturwaren

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
zurück an den Anfang
Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche | Linktipps
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog | Kostenloser Grußkartenservice | FacebookFacebook / TwitterTwitterGoogle+Google+

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
URL: http://www.garten-literatur.de

zurück zur Startseite GartenLiteratur

Aktualisiert am 07.04.2016