Gartenkalender - Geburtstagskalender - Kalenderblätter durchs Gartenjahr, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage, Bauernregeln
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, Awards, PartnerSonstiges, Service
Mit Musik.. | Sitemap | Kontakt | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Gartenkalender - das Gartenjahr: Bauernregeln, Wetterregeln, Geburtstage, Todestage, Gedenktage, Volksbräuche, Jahreskreis, Gartenarbeitskalender Gartenkalender: Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage
Monatsblätter: Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember
Halloween | Karneval | Muttertag | Ostern / Osterkalender | Pfingsten | Valentinstag | Weihnachten / Adventskalender | Weitere Gedenktage / Feiertage
Bauernregeln | Wetter | Kalenderformen | Kalenderliteratur

Sie sind hier: GartenkalenderGartenkalender
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Bauernregeln

Besondere Tage / Themen alphabetisch
Allerseelen
Altweibersommer
Baumtag
Eisheilige
Erntedank
Frauentag
Fronleichnam
Halloween
Hundstage
Karneval
Kuckuckstag
Leonharditag
Muttertag
Ostern
Pfingsten
Siebenschläfer
Silvester
Tag der biologischen Vielfalt
Tag der Erde
Valentinstag
Weihnachten
Wetter

Weitere - Überblick Tage

Kalenderformen
Kalenderlinks
Kalenderliteratur


Weitere Kategorien
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen
Fotoalbum
Sonstiges
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Grußkartenservice
Mitmachen
Gartenforum, Community
Gartenblog
Facebook
Twitter
Pinterest
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome

Gartenkalender August Thema Johann Wolfgang von Goethe als GartenfreundDer etwas andere "Gartenkalender" Stundenbuch des Herzogs von Berry August
Monatsaktuelle Gartengedichte, Zitate, gärtnerisches Brauchtum, Gartentipps, (jährlich aktuelle) Gedenktage, Geburtstage und Todestage bekannter Persönlichkeiten aus der Gartenwelt u.v.m.

1.- 15. August - weiter zur zweiten Monatshälfte

Kalendertipp für 2017: Literarisches Rosenjahrbuch 2017 - Kalender

Goethe als GartenfreundMonatsthema: Goethe (1749-1832) als Gartenfreund

Mit Musik: Tschaikowsky August Harvest © B. Krueger

Augustus, der römische Kaiser hatte in diesem Monat die meisten Siege errungen und widmete sich nach Cäsar, seinem Onkel (siehe Juli), als zweiter einen Monatsnamen. Das altgermanische Arnodmanod kommt von arnod = Ernte; daraus entwickelten sich auch Ernting, Erntemont bzw. Ährenmonat. Hitzemonat und Wärmemonat deuten auf den oft wärmsten Monat hin und Wallfahrtsmonat darauf, daß viele Wallfahrten in diesem Monat stattfanden. Zeigerpflanzen für den beginnenden Frühherbst nach dem phänologischen Kalender sind die Ende August blühenden Herbst-Zeitlosen sowie die einsetzende Reife der Haselnuss.

Goethe-Gedichte
Goethe als Gartenfreund

Rezept des Monats: Borretsch-Limonade
Bücherliste des Monats: Goethe-Literatur

Gartentipp: Regelmäßiges Wässern oder Sprengen ist in diesem warmen Monat ohne viel Regen wichtig!
Einfach z. B. in die Staudenbeete einstecken kann man den Gardena Flächen-Regner

1.

Mindener Rosentag - Minden-Day

Die Schlacht bei Minden nahm im Siebenjährigen Krieg (1756-1763) für die Briten eine zentrale Rolle ein. Noch heute feiern einige britische Regimenter den „Minden Day“. Was das mit Rosen zu tun hat - darüber mehr beim Mindener Rosentag

2.

Gärtnerjahrtag mit Gärtnerumzug in München - 2016 am 2.8.

Der Münchner Gärtnerverein pflegt eine uralte Tradition: die Münchner Klostergärtner legten zum Dank an die überstandene Pest im 17. Jahrhundert den Schwur ab, am 1. Dienstag im August einen Festumzug und Gottesdienst im Alten Peter zu veranstalten. Festlich geschmückte Blumenwägen, Kutschen, gemüsebeladene Traktoren und Musikkapellen bewegen sich durch die Stadt; es werden Tausende von Blumen an die Zuschauer verteilt. Aktuelle Infos.

Monatsthema: Goethe als GartenfreundJohann Wolfgang von Goethe als Gartenfreund

1776 wurde Goethe durch ein Geschenk des Herzogs Besitzer eines Häuschens in einem verwilderten Gartenstück an der Ilm außerhalb von Weimar. Vor allem das Tagebuch, seine Briefe an Freunde und Bekannte sowie zeitgenössische Schilderungen und natürlich auch seine Werke sind die wichtigsten Zeugnisse über Goethes Gartenliebe, der sich wünscht:
"Wollte, Gott hätte mich zum Gärtner oder Laboranten gemacht, ich könnte glücklich sein". Mehr über Goethe als Gartenfreund

3.

Sir Joseph Paxton (1803-1865) Gärtner und Architekt geboren am 3.8.

Joseph Paxton betätigte sich als Gärtner, Dahlienzüchter, Schriftsteller, Investor, Teilhaber an Eisenbahnunternehmen und als Architekt; er baute den legendären Crystal Palace (Kristallpalast), das Ausstellungsgebäude der Weltausstellung 1851 in London (Great Exhibition) und war der erste, dem es in einem Wettstreit 1849 gelang, die schwimmende Riesenseerose, die "Königin der Wasserpflanzen", zum Blühen zu bringen. Mehr über Joseph Paxton.

4.

Hans Christian Andersen (1805-1875) - gestorben am 4.8.

Die kleine Seejungfrau [Auszug]
Es gab keine größere Freude für sie, als von der Menschenwelt dort oben zu hören; die alte Großmutter mußte alles, was sie von Schiffen und Städten, Menschen und Tieren wußte, erzählen. Hauptsächlich erschien ihr ganz besonders schön, daß oben auf der Erde die Blumen duften, das thaten sie auf dem Grunde des Meeres nicht, und daß die Wälder grün sind, und daß die Fische, die man dort zwischen den Bäumen erblickt, so laut und herrlich singen können, daß es eine Lust ist; das waren die kleinen Vögel, welche die Großmutter Fische nannte, denn sonst konnten die Kinder sie nicht verstehen, da sie noch keinen Vogel erblickt hatten.

5.

Guy de Maupassant (1850-1893) geboren am 5.8.

Man müßte hier einen Sommergarten haben, wie den Park Monceau, der nachts geöffnet wäre, wo man ausgezeichnete Musik hörte und unter den Bäumen Erfrischungen nehmen könnte. Das wäre kein eigentliches Vergnügungslokal, aber ein Ort, wo man sich behaglich aufhalten könnte. Man müßte hohe Eintrittspreise nehmen, um hübsche Damen herbeizulocken. Man sollte da auf kiesbestreuten Fußwegen herumspazieren können, die elektrisch beleuchtet wären, und sich setzen können, wenn man Lust hätte, um von fern und nah Musik anzuhören. So etwas gab es früher bei Muzard, aber das war zu sehr Ballokal, zuviel Tanzmusik und zuwenig Platz, zuwenig Schatten und Dunkelheit. Es müßte ein sehr schöner, sehr großer Garten sein. Das wäre herrlich!
Da der französische Schriftsteller Guy de Maupassant als Beamter in französischen Ministerien nicht viel zu tun hatte, schrieb er während der Arbeitszeit; heute wäre das wohl ein Unding! 1877 infizierte er sich mit Syphilis, ahnte sein Ende, hielt aber seinen Zustand geheim. Am Neujahrstag 1892 versuchte er sich umzubringen, was nicht gelang. Er wurde in die Krankenheilanstalt des Dr. Blanche, der auch schon Van Gogh behandelt hatte, gebracht. Umnachtet vegetierte er dort achtzehn Monate, bevor er starb. Maupassant hinterließ neben rund 300 Novellen auch sechs Romane, darunter auch den verfilmten Roman "Bel Ami".

6.

Monatsthema: Goethe als GartenfreundJohann Wolfgang von Goethe als Botaniker

Die häufigen Besuche der berühmten Gewächshäuser in Belvedere und der botanischen Gärten, die er auf seinen Reisen besuchte, schärften ihm den Blick und brachten Goethe ab 1775 dazu, mit geologischen und botanischen Studien zu beginnen. 1785 richtete er im Garten des Hauses am Frauenplan das "botanische Beet" für seine Studien des Pflanzenwachstums ein. Goethe, der Botaniker

7.

Rabindranath Tagore (1861-1941) gestorben am 7.8.

Die Rose ist unendlich mehr als nur eine errötende Entschuldigung für ihre Dornen.
Rabindranath Thakur (Tagore, 1861-1941) war ein indischer, bengalischer Dichter, Maler, Komponist, Musiker, Philosoph und Brahmo-Samaj-Anhänger, der 1913 für seine von ihm selbst ins Englische übersetzten "Gesangsopfer" als erster asiatischer Nobelpreisträger den Literaturnobelpreis erhielt.

8.

Monatsthema: Goethe als GartenfreundJohann Wolfgang von Goethe als Nelkenfreund

Damals fehlten Nelken in keinem Ziergarten - es war die Modeblume zu Goethe`s Zeit. Mindestens 100 der über 800 (!) damals angebotenen Sorten des Katalogs der führenden Firma Wedel waren in Goethes Gärten vertreten - allein von seiner Lieblingsfarbe Purpur 14 Varietäten - mehr über Goethes Nelken

9.

Monatsthema: Goethe als GartenfreundJohann Wolfgang von Goethe

Ginkgo-biloba

Dieses Baumes Blatt,
der von Osten
einem Garten anvertraut
Gibt geheimen Sinn zu kosten
wie' s den Wissenden erbaut.

Ist es e i n lebendig Wesen
das sich in sich selbst getrennt?
Sind es zwei, die sich erlesen
daß man sie als e i n e s kennt?

Solche Frage zu erwidern
fand ich wohl den rechten Sinn.
Fühlst du nicht an meinen Liedern
daß ich e i n s und d o p p e l t bin?

10.

Laurentiustag

Läßt Laurentius nachts Sternschnuppen regnen, wirst einem sonnigen Herbst begegnen. (Bauernregel)
Laurentius von Rom (?-258) ist u. a. Patron der Bibliothekare, Archivare, Köche, Bierbrauer, Wirte, Konditoren, der Feuerwehr. Er wird bei Feuersgefahren, für das Gedeihen der Weintrauben angerufen und ist der erste „Herbstbruder“, der den Anbau der herbstlichen Feldfrüchte einleitet. Mehr über den Laurentius- bzw. Lorenzitag.

11.

Monatsthema: Goethe als GartenfreundJohann Wolfgang von Goethe - seine Gärten heute

Nach Goethes Tod übernahm später Otto Sckell die Aufsicht über dessen Gärten, die aus Pietät und Mangel an Geld lange fast unverändert blieben. Goethes Gartenhaus am Stern wurde 1953 den "Nationalen Forschungs- u. Gedenkstätten der dt. Literatur in Weimar" angegliedert, das Goethehaus am Frauenplan mit seinem Garten in Weimar 1885 zum Nationalmuseum erklärt. Goethe-Gärten
Buchtipp: Ahrend /Aepler Goethes Gärten in Weimar

12.

James Russell Lowell (1819-1891) - gestorben am 12.8.

Bücher sind Bienen,
die lebenzeugenden Blütenstaub
von einem Geist zum andern tragen.


Thomas Mann (1875-1955) gestorben am 12.8.

Niemand von uns weiß, wie, in welchem Rang er vor der Nachwelt stehen, vor der Zeit bestehen wird. Wenn ich einen Wunsch für den Nachruhm meines Werkes habe, so ist es der, man möge davon sagen, daß es lebensfreundlich ist, obwohl es vom Tode weiß.
(Inschrift des 1975 vor dem Grundstück des früheren Geburtshauses in der Lübecker Breiten Straße in Buchform errichteten Thomas-Mann-Steins des Bildhauers Ulrich Beier).

Der deutsche Schriftsteller Thomas Mann, der unter der nationalsozialistischen Herrschaft 1933 in die Schweiz emigrierte und 1939 in die USA zog, dort 1944 amerikanischer Staatsbürger wurde, kehrte 1952 in die Schweiz zurück. Für seinen ersten Roman "Buddenbrooks" (1901), in der er seine Heimatstadt Lübeck, ohne sie beim Namen zu nennen, verewigte, erhielt er 1929 den Nobelpreis für Literatur. Darin spielt der Dichter Emanuel Geibel in der Figur des Jean-Jacques Hoffstede die Rolle als "Dichter der Stadt". Der mit Lil Dagover und Ruth Leuwerik verfilmte Roman "Königliche Hoheit" ist als ein autobiographisches Märchen konzipiert. Schließlich schuf er eine literarisch bedeutende Umsetzung des Josef-Stoffes mit der Roman-Tetralogie Joseph und seine Brüder. Der Mantel der biblischen Gestalt Josef weist ihn als etwas Besonderes unter seinen Brüdern aus; Thomas Mann setzt in der Figur des in Ägypten zur Herrschaft gelangten Joseph der Politik des von ihm bewunderten US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt ein Denkmal.

13.

Welt-Linkshändertag

"Gott verzeih mir meine Sünden!" versetzte Don Quijote; "wie schlecht steht es um einen Statthalter, der nicht lesen noch schreiben kann! Denn du mußt wissen, mein Sancho, wenn ein Mensch nicht lesen kann oder linkshändig ist, so beweist das zweierlei: daß entweder seine Eltern zu arm und zu gering waren oder er so verkehrt und schlecht geartet, daß er nicht imstande war, gute Sitte und gute Lehre anzunehmen. Das ist ein großer Mangel an dir, und ich wünschte daher, daß du wenigstens unterschreiben lerntest."
(aus: Miguel de Cervantes Saavedra: Der sinnreiche Junker Don Quijote von der Mancha)

Der Amerikaner Dean R. Campbell, der 1975 "Lefthanders International", die weltweit erste Vereinigung für Linkshänder, gründete, wählte den Aberglauben verballhornend, welcher sich um Linkshändigkeit rankt, den 13. August 1976 (das war ein Freitag!) zum Aufruf des "Internationalen Linkshändertages". Viele berühmte Personen - z. B. Albrecht Dürer, Hans Christian Andersen, Galileo Galilei, Napoleon Bonaparte, Lewis Carroll, Marie Curie, Albrecht Dürer, Albert Einstein, Jeanne d`Arc, Josephine de Beauharnais, Karl der Große, Leonardo da Vinci, Marie Curie, Michelangelo, Pablo Picasso und Wolfgang Amadeus Mozart waren Linkshänder.
Mein Tipp heute: Gartenschere für Linkshändler

14.

Bertolt Brecht (1898-1956) gestorben am 14. 8.

Uns hat ein Ros ergötzet, im Garten
mittenan. Die hat sehr schön
geblühet. Haben sie im März
gesetzet und nicht umsonst gemühet.
Wohl denen, die ein Garten han, sie
hat so schön geblühet.

(aus: Mutter Courage und ihre Kinder. Eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg)
Bertolt Brecht ist laut Bühnenverein-Statistik nach Shakespeare und den Gebrüdern Grimm der meistgespielte Autor an deutschsprachigen Theatern. Die Villa in Buckow (Brecht-Weigel-Haus), wo der der Dichter die Sommer verbrachte, ist heute ein Besuchermagnet. Besucher spazieren herum, lesen die im Garten aufgestellten Kupfertafeln mit den "Buckower Elegien", die Brecht 1953 dort geschrieben hat.
Buchtipp: Lektüre für Minuten von Bertolt Brecht Insel Frankfurt 2002

Weiter zur 2. Monatshälfte

GartenkalenderAugustGartenkalender

01.
02.
03.
04.
05.
06.
07.
08.
09.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.
31.

Schulferien 2016


Das aktuelle Wetter
Phänologischer Kalender
Pollenflugkalender

Pflanzen des Monats

Aktuelle Garten-
Veranstaltungstermine

Gärtnern mit dem Mond 2016

Erzählende Buchtipps des Monats

  • Lametta im August von Barbara Bronnen
  • Der 31. Tag des Monats August von Laurence Cosse / Michael Kleeberg
  • Licht im August von William Faulkner
  • Kalter August von Peter Temple
  • Mord im August von Rubem Fonseca
  • August Vierzehn von Alexander Solschenizyn
  • Keltisches Baumhoroskop:

    Zypresse 1. 8. - 4. 8.
    Pappel 5. 8. – 13. 8.
    Zürgelbaum 14. 8. – 23. 8.
    Kiefer 24. 8.– 31. 8.

    Tierkreiszeichen des Monats:
    Löwe

    22./23. Juli–22./23. August
    Der Löwe ist ein Sonnenkind, liebt das Leben. Attribut: Sonnenblume (wendet sich wie sie trotz aller Schicksalsschläge immer wieder dem Licht zu). Lorbeer, Zitrusbäume, Palmen, Oleander, Mimosen, Rosmarin, Ringelblumen, Sonnenhut, Feuerlilien. Liebt Orangenduft.

    Jungfrau

    22./23. August–22./23. September
    Die Jungfrau ist sehr ordentlich und verantwortungsbewußt. Attribut: Dahlie (investiert wie sie alle Kraft in ein Projekt bzw. in eine vollendete Blüte). Eberesche, Hyazinthen, Eisenkraut, weisse Rosen, Kamille, Goldrute, Kapuzinerkresse, Strohblumen. Liebt Lavendelduft.

    Besuchen Sie jetzt den Online-Shop von Rosen-Direct.de!

    Werbung

    Aktuelle Bestseller Belletristik

    Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
    zurück an den Anfang
    Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche
    Besuchen Sie auch:
    Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
    Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog

    © Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
    URL: http://www.garten-literatur.de

    zurück zur Startseite GartenLiteratur

    Aktualisiert am 06.10.2016