Gartenkalender - Geburtstagskalender - Kalenderblätter durchs Gartenjahr, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage, Bauernregeln
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, Awards, PartnerSonstiges, Service
Mit Musik.. | Sitemap | Kontakt | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Gartenkalender - das Gartenjahr: Bauernregeln, Wetterregeln, Geburtstage, Todestage, Gedenktage, Volksbräuche, Jahreskreis, Gartenarbeitskalender Gartenkalender: Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage
Monatsblätter: Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember
Halloween | Karneval | Muttertag | Ostern / Osterkalender | Pfingsten | Valentinstag | Weihnachten / Adventskalender | Weitere Gedenktage / Feiertage
Bauernregeln | Wetter | Kalenderformen | Kalenderlinks | Kalenderliteratur

WetterAltweibersommer -Herbstlaubfärbung im Altweibersommer Flugsommer, Frauensommer

die fünfte Jahreszeit, eine Schönwetterperiode Ende September / Oktober (Goldener Oktober)


Sie sind hier: GartenkalenderGartenkalender
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Bauernregeln

Besondere Tage / Themen alphabetisch
Allerseelen
Altweibersommer
Baumtag
Eisheilige
Erntedank
Frauentag
Fronleichnam
Halloween
Hundstage
Karneval
Kuckuckstag
Leonharditag
Muttertag
Ostern
Pfingsten
Siebenschläfer
Silvester
Tag der biologischen Vielfalt
Tag der Erde
Valentinstag
Weihnachten
Wetter

Weitere - Überblick Tage

Kalenderformen
Kalenderlinks
Kalenderliteratur


Weitere Kategorien
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen
Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks
Fotoalbum
Sonstiges
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Grußkartenservice
Mitmachen
Gartenforum, Community
Gartenblog
Facebook
Twitter
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome
Altweibersommer - dann wird der Herbst trocken. (Bauernregel)

Gemeint ist mit dem Begriff "Altweibersommer" (mundartlich auch "Witwensommer", in der Schweiz "Witwensömmerli") aber kein Sommerwetter für ältere Frauen. Der Ursprung dieser Bezeichnung führt weit in die Vergangenheitzurück in die germanische Mythologie. Mit "weiben" wurde im Altdeutschen das Knüpfen von Spinnweben bezeichnet.
An September-Tagen mit sonnigem Wetter kühlt es sich in den klaren Nächten stark ab, so dass in den Morgenstunden durch den Tau die Spinnweben deutlich zu erkennen sind. Die seltsam glänzenden Fäden ("Herbstfäden") glitzern im Sonnenlicht wie lange, silbergraue Haare. Früher glaubten die Leute, so erzählen es alte Sagen, daß alte Weiber (damals war das noch kein Schimpfwort für alte Damen) diese "Haare" beim Kämmen verloren hätten und daß dies das Wirken der "Nornen", der alten Schicksalsgöttinnen, die die Lebensfäden der Menschen spinnen, war. Alten Menschen, an denen solche Spinnfäden hängen bleiben, sollten sie Glück bringen.
Zwischenbemerkung: Daß der Begriff "Altweibersommer" übrigens nicht frauenfeindlich ist, wurde durch einen Gerichtsbeschluß festgestellt, der am 02.2 1989, auf "Altweiberfastnacht" verkündet wurde...

Spätere - im Christentum entstandene- Legenden wiederum wissen zu berichten, daß die Silberfäden des Altweibersommers aus dem Mantel Marias stammen, den sie bei ihrer Himmelfahrt trug. Im Volksmund heißen deshalb diese Spinnfäden auch "Marienfäden", "Marienseide", "Marienhaar" oder "Unserer Lieben Frauen Gespinnst".

Spinnenetz

Diese für eine Schönwetterperiode im Herbst namensgebenden Spinnennetze zwischen Gräsern, Blumen, Zweigen, Büschen, an Dachrinnen und Fensterläden, an Zäunen und Mauern entdeckt man vor allem an den ungewöhnlich warmen und sonnigen Tagen, die man deshalb auch "Flugsommer" oder "Frauensommer" nennt.

Zu den "Spinnblumen" zählen die Herbstzeitlose und die Spinnenblume oder Spinnenpflanze (Cleome spinosa, Syn.: C. pungens Willd., C. gigantea hort. non L.), eine einjährige Pflanze aus der Familie der Kaperngewächse (Capparaceae). Letzere hat ihren Namen von den exotisch aussehenden Blüten mit ihren langen herausragenden Staubfäden bekommen, die an Spinnen erinnern.

Spinne am Morgen, Kummer und Sorgen, Spinne am Abend, erquickend und labend.
Bei dieser Redensart geht es nicht um das Tier Spinne. Das Spinnen von Wolle hat einst gutes Geld eingebracht, doch die armen Leute mußten schon morgens damit anfangen, um sich in der Zeit, in der es auf dem Feld keine Arbeit gab, ein Zubrot zu verdienen. Die Reichen konnten es sich leisten, das Spinnen als netten Zeitvertreib in die Abendstunden zu verlegen.

Keller, Friede der Kreatur (Gedicht über Spinnen)
Buchtipps zum Thema Spinnen
Linktipp Spinnen
Spinne des Jahres 2011 ist die Gemeine Labyrinthspinne (Agelena labyrinthica)

Ob man nun an die germanischen Göttinnen glauben mag oder eher der meteorologischen Erklärung vertraut - der Altweibersommer läßt sich auch im Garten genießen; der Altweibersommer ist der einzige Sommer, auf den Verlass ist. Man spricht auch vom "goldenen Oktober"

In Schweden spricht man vom "Brigitta-Sommer" (Birgitta-Sommer) nach der heiligen schwedischen Königstochter (1303-1373); dort ist er von Anfang bis Mitte Oktober.
In den Mittelmeerländern ist die späte Warmperiode, dort im November, als "St.-Martins-Sommer" bekannt.

Viele Menschen bezeichnen diese Tage auch als die fünfte Jahreszeit. Die heiße Zeit des Sommers ist vorbei, die Nächte oft schon recht kühl, aber der Herbst hat noch nicht so richtig Einzug gehalten.

Dem "goldenen" Oktober gewidmete Rose 'Goldener Oktober' Rose Goldener Oktober Foto Hilscher

Indian Summer - Herbstfärbung der Gehölze


Der Altweibersommer tritt übrigens in Amerika fast zur gleichen Zeit auf. Er nennt sich dort "Indian Summer" (Rose Indian Summer) und ist weniger durch die Spinnweben, als durch die prächtige Herbstfärbung der Laubbäume (die ja auch bei uns zu dieser Zeit beginnt, aber längst nicht so ausgeprägt), bekannt. Der Name "Indian Summer" begründet sich auf einer alte indianische Legende, nach der das Rot der Bäume das Blut eines erlegten Bären symbolisieren soll.

Laubfärbung im Herbst im GartenGillenia_trifoliata im Herbst Foto Brandt

Die alljährlich wiederkehrende Laubverfärbung mit ihren Reizen erfreut uns - obgleich sie sich in unseren Breiten – je nach Witterungsverlauf sich sehr unterschiedlich auswirkt - auch in unseren Gärten. Die Herbstfärbung, die durch die Photosynthese entsteht, ist ein Gestaltungselement, welches bei der Gartenplanung berücksichtigt werden sollte. Der Herbst ist ja relativ arm an blühenden Arten. Darum ist es eine willkommene Gelegenheit, mit herbstfärbenden Pflanzen nochmals einen Höhepunkt vor der Winterruhe zu setzen. Nicht nur Gehölze bringen diesen Effekt, auch das Laub vieler Stauden wechselt seine Farbe und so können sie im Herbst einen "Indiansummer-Effekt" im Staudenbeet hervorrufen. Wichtig für herbstliche Höhepunkte ist auch der Fruchtschmuck, der zudem auch den gefiederten Sängern als Wildfutternahrung dient.

Gehölze und Stauden mit schöner Herbstfärbung

Link- und Geschenktipps:

Infos zum Indian Summer
Photosynthese (Absorption der Blattfarbstoffe)

Buchtipps zur Herbstfärbung
Herbstgedichte

Buchtipps:

Altweibersommer: Theodor Fontanes erster Fall Kriminalroman: von Frank Goyke be.bra-Verlag 2008
Windiger Altweibersommer von Hanne Oppermann Books on Demand 2005

Gartenkalenderzurück zum Gartenkalender

Clematis und Stauden

Dragonspice Naturwaren

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
zurück an den Anfang
Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche | Linktipps
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog | Kostenloser Grußkartenservice | FacebookFacebook / TwitterTwitterGoogle+Google+

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
URL: http://www.garten-literatur.de

zurück zur Startseite GartenLiteratur

Aktualisiert am 30.03.2016