Gartenkalender - Geburtstagskalender - Kalenderblätter durchs Gartenjahr, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage, Bauernregeln
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome | GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher | Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks | Sonstiges: Service, Musikauswahl, Persönliches, Awards, PartnerSonstiges, Service
Mit Musik.. | Sitemap | Kontakt | Persönliches | Fotoalbum | Gartenforum, Community | Gartenblog | Grußkarten | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Gartenkalender - das Gartenjahr: Bauernregeln, Wetterregeln, Geburtstage, Todestage, Gedenktage, Volksbräuche, Jahreskreis, Gartenarbeitskalender Gartenkalender: Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, Volksbrauchtum, Gedenktage, Feiertage
Monatsblätter: Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember
Halloween | Karneval | Muttertag | Ostern / Osterkalender | Pfingsten | Valentinstag | Weihnachten / Adventskalender | Weitere Gedenktage / Feiertage
Bauernregeln | Wetter | Kalenderformen | Kalenderlinks | Kalenderliteratur

Sie sind hier: GartenkalenderGartenkalender
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Bauernregeln

Besondere Tage / Themen alphabetisch
Allerseelen
Altweibersommer
Baumtag
Eisheilige
Erntedank
Frauentag
Fronleichnam
Halloween
Hundstage
Karneval
Kuckuckstag
Leonharditag
Muttertag
Ostern
Pfingsten
Siebenschläfer
Silvester
Tag der biologischen Vielfalt
Tag der Erde
Valentinstag
Weihnachten
Wetter

Weitere - Überblick Tage

Kalenderformen
Kalenderlinks
Kalenderliteratur


Weitere Kategorien
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen, Literaturliste, Buchbesprechungen, Bücher zur Gartengestaltung, Gartenpraxis, Pflanzenschutz, zu Ziergärten, Nutzgärten, Gehölzen, Stauden, Sommerblümen, Samen, Obst und Gemüse, Pflanzenbücher, Kinderbücher, Gartenreiseführer, GartenromaneGartenbücher
Leselaube Texte: Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenLeselaube Texte
Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Pflanzen für Kinder, Blumenuhr, Blumensprache, Pflanzenglossar, Gartenküche / Rezepte und mehrPflanzen
Linktipps für Garten-, Natur- und LiteraturfreundeLinks
Fotoalbum
Sonstiges
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Grußkartenservice
Mitmachen
Gartenforum, Community
Gartenblog
Facebook
Twitter
zurück - Home  Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde Gartenbücher Pflanzenporträts, Gartengedichte,  Gartenkalender, Gartenküche und mehr für Garten und HausHome

ValentinValentinstag (14.2.)

LiebesherzenSt. Valentine's Day, Saint Valentin, San Valentin, ValentijnsdagLiebesherzen

Valentinstag Love
Unsere Seite für Verliebte... All you need is Love...
Der 14. Februar, wer wüsste es nicht, ist seit Jahrhunderten inoffizieller Festtag aller Verliebten. Im Gegensatz zu Geburts- und Hochzeitstagen kann man ihn kaum "verschwitzen", so intensiv wird er beworben. Es gibt Valentinskonfekt, Valentinskarten, ein Parfum namens St. Valentin, doch der Valentinstag ohne Blumen ist für viele Frauen wie Weihnachten ohne Kerzen, Silvester ohne Raketen (was nicht ausschließen soll, das SIE auch IHM einen Blumenstrauß schenken kann..). Während das Jahr über hauptsächlich Frauen Blumensträusse kaufen, sind es am Valentinstag überwiegend Männer.

Valentinstag 14.FebruarBrauchtum

ValentinstagDer Brauch, am Valentinstag Blumen zu schenken, geht zurück bis in die Antike - auf den Gedenktag der römischen Göttin Juno (Schützerin von Ehe und Familie) am 14. Februar, der an diesem Tag Blumen geopfert wurden und an dem Paare per Liebeslotterie für ein Jahr verbandelt wurden (Lupercalia-Fest).
Im Mittelalter passte der Klerus die bereits bestehenden Feiertage und Bräuche dem christlichen Glauben an und weil der 14.2. mit dem Tag der Enthauptung des heiligen Valentin fast identisch war, nannte man nun den Tag der Verliebten "Valentinstag". Der italienische heilige Bischof soll verbotenerweise Paare christlich getraut und den Liebespaaren bunte Blumensträusse überreicht haben. Er gilt als Schutzpatron der Bienenzüchter. Das "Valentinsbrot" galt als Heilmittel, das Beifusskraut ("Herba S. Valentini") ist ihm geweiht. So konnten "Christen" mit gleichem Brauchtum wie die "Heiden" feiern und das alte Brauchtum wurde unter neuer Etikette weitergeführt.

ValentinstagNach altem Volksglauben wird ein lediges Mädchen den Burschen zum Ehemann nehmen,
den es am 14. Februar als ersten erblickt. JungeMänner, die sich ein Mädchen auserkoren hatten, überreichten ihm darum schon in aller Frühe dieses Tages einen Blumenstrauss.

ValentinstagSchon vor 600 Jahren war es in England Brauch, sich an diesem Tag "Valentines" - Karten mit vierzeiligen Liebesgedichten - als Valentinsgruß zu schenken. Urheber der Mode, das Schicken dieser Karten mit Blumen zu verbinden, soll der Schriftsteller Samuel Pepys gewesen sein, der am 14.2.1667 seiner Gattin, auf hellblauem Papier mit goldenen Initialien, einen Liebesbrief schrieb; woraufhin sie ihm begeistert einen Blumenstrauss schickte. Von da an wurde die Verbindung von Brief und Blumen in der noblen britischen Gesellschaft nachgeahmt. Tip: "Bereichern" Sie den Umschlag mit duftenden, getrocknete Blüten (Potpourri) ...
ValentinstagIm viktorianischen Zeitalter glaubte man, daß verheiratete Frauen an diesem Tag keine Schneeglöckchen (volkstümlicher Name auch: Sankt Valentinslilje) im Hause haben sollten, dann würden sie niemals heiraten
ValentinstagIn der höfischen Tradition des Mittelalters wurden am Valentinstag junge Paare durch das Los füreinander bestimmt. Auch Shakespeare erwähnt diese Tradition: im Hamlet lässt er Ophelia sagen: "Ich will sein eure Valentine." Das englische Wort Valentine bedeutet soviel wie "Schätzchen."
Englische Auswanderer nahmen den Valentinsbrauch mit in die "Neue Welt" - und so kam durch US-Soldaten nach dem Zweiten Weltkrieg dieser Brauch nach Deutschland. 1950 veranstaltete man in Nürnberg den ersten "Valentinsball"; der Valentinstag wurde offiziell eingeführt.

ValentinstagDer Dichter Chaucer findet in seinem Gedicht "Parlament der Vögel" (mit 100 Strophen, vermutlich aus Anlass einer St. Valentinsfeier am Hofe Königs Richard II. im Jahre 1383 fertiggestellt und erstmals öffentlich vorgetragen) allerdings noch eine andere Erklärung für den Tag der Verliebten: er bringt die Paarung der Vögel damit in Zusammenhang; denn es war am Valentinstag, als die Vögel sich zusammentaten. In westslawischen und ostdeutschen Gebieten fällt in die Zeit um den Valentinstag (genau gesagt am 25.1.) das Fest der so genannten "Vogelhochzeit", wovon das bekannte Volkslied "Die Vogelhochzeit" (Ein Vogel wollte Hochzeit machen...") berichtet.
Geoffrey Chaucer und die Geschichte des Valentinstags (ZEIT_Artikel)

Eine Zeitlang wurde der 14. Februar auch "Vielliebchentag" genannt; er erinnerte daran, auf den Feldern den Vielliebchensalat (Feldsalat) zu stechen.

ValentinstagWas "Christkindl" für Weihnachten, ist der kleine Ort "Loveland" im amerikanischen Bundesstaat Colorado für die USA zum Valentinstag. Die Gemeinde nutzt seit 50 Jahren ihren Namen, um zum Valentinstag Liebende in aller Welt mit ihrem Poststempel zu erfreuen. (Quelle: Wikipedia)

Blumiges zum ValentinstagFloristisches, Blumiges zum Valentinstag

Blumensträuße und "pflanzliche, herzige" Geschenkideen - Floristik

Klassisch - und unübertroffen in der Beliebtheit ist ein Rosenstrauß zum Valentinstag. Im hektischen Alltag einer Ehe bietet der Valentinstag eine ideale Gelegenheit, der Geliebten / dem Geliebten mal wieder durch die Blume zu sagen, daß man ihn oder sie liebt. Dazu gäbe es zwar wahrscheinlich in jeder Beziehung auch andere Gelegenheiten, aber kaum eine, an die man so allgegenwärtig erinnert wird.
Besonders viel Mühe zeigt der Schenkende, wenn der Strauß aus einer Rosensorte besteht, die den Namen des Beschenkten trägt. Die Auswahl ist gar nicht so klein. Zur Verfügung stehen z. B. ADR-RoseAlexandra - hier mehr "Vornamen-Rosen"
Mit der "Blumensprache können Gefühle ausgedrückt werden. Ein Gebinde mit den kleinen Tazetten (Narzissen) mit Namen 'Tête-à-Tête" bittet z. B. um ein intimes Zusammensein.
Achtung: das um diese Zeit viel angebotene Alpenveilchen übermittelt aber blumensprachlich die Botschaft: " Du bist mir gleichgültig"!


Obwohl heutzutage längt nicht mehr jede Liebesbeziehung in eine Zivilehe übergeht, so ist es doch für viele immer noch ein Traum, Hochzeit zu feiern. Bei einer Hochzeit ist es durchaus üblich, daß zwei Brautsträuße zum Einsatz kommen; einer bei der standesamtlichen Trauung, und einer für die kirchliche Trauung, wobei letzterer in den meisten Fällen aufwändiger gestaltet ist. Bei aristokratischen Hochzeiten, welche weltweit über die Medien verfolgt werden, entwickeln international bekannte Floristen den Brautstrauß.

Hochzeitstisch_Arrangement

"Blumen" international:


arabisch: Zuhur
dänisch: Blomster
englisch: Flower
finnisch: Kukkia
französisch: Fleurs
italinisch: Fiori
lateinisch: Floribus
niederländisch: Bloemen
norwegisch: Blomster
polnisch: Kwiaty
portugiesisch: Flores
russisch: Zwety
schwedisch: blommor
spanisch: Flores
tschechisch: Kvetiny
ungarisch: Virágok

Liebes- und Glückspflanzen, dem Namen oder Aussehen nach

Callicarpa bodinieri Liebesperlenstrauch Schönfrucht Dieser zierlich bleibende Strauch, der mit seiner größe von 1,5- bis 2 m auch für den kleinen Garten geeeignet ist, wird auch "Liebesperlenstrauch" genannt, weil die zwar nicht roten, sondern zart lilafarbenen Früchte wie zuckrige Liebesperlen an den Zweigen hängen. Besonders reich setzt die Sorte 'Profusion' diesen ungewöhnlichen wie Perlenreihen aussehenden Beerenschmuck an. Pflanzt man mehrere Sträucher, fruchten diese meist noch reicher als in Einzelstellung (Fremdbestäubung). Zweige, deren Blätter sich im Herbst zudem auch noch mit einer schönen gelb-orangenen Herbstfärbung schmücken, sind vor allem, wenn sich das "Perlenkleid" herausschält, hervorragend als dekorativer Vasenschmuck geeignet. Foto hier Dracaena Sanderiana, Glücksbambus Glücksbambus In Asien wird Glücksbambus "Lucky Bamboo" (kein Bambus, sondern Dracaena Sanderiana,) seit vielen hundert Jahren als Symbol für Glück, Erfolg und Gesundheit zu vielen Anlässen verschenkt. Er wird wie Schnittblumen einfach in Wasser gestellt und benötigt nur wenig Licht - hält aber viele Jahre.
Eragrostis "Liebesgras"
auch Afrikanisches Liebesgras, Amourettengras, Liebes-Zittergras, Flittergras, Bouquetgras; englisch: Purple Love Grass. Aus dem uralten Namen "gramen amoris" - übersetzt Liebesgras - ist der deutsche Volksname bis heute geblieben, obwohl sich der botanische Namen öfter geändert hat.
Hoya kerrii
Wer keinen klassischen Blumenstrauß schenken, aber trotzdem gerne mit einer symbolträchtigen Gabe botanischer Herkunft aufwarten möchte - für den ist ein herzliches Präsent - im wahrsten Sinne des Wortes - die Pflanze Hoya kerrii. Diese Pflanze (auch "Valentinshoya" genannt), die in ihrem Jugendstadium aus einem einzelnen kleinen herzförmigen Blatt besteht, wird ganzjährig sehr treffend als "Sweetheart" oder "Kleiner Liebling" gehandelt. Das besondere am "Kleinen Liebling" sind seine großen, fleischigen und herzförmigen Blätter. Sie sehen nicht nur "herzig" aus, man kann sie auch mit einem Stift beschriften. Beispielsweise mit den Worten "Für Dich", oder "Dankeschön" ,oder "Ich liebe Dich", oder, oder, oder.
Juncus effusus 'Spiralis' Liebeslocken
Außerdem gibt es noch eine Zimmerpflanze, die man "Liebeslocken" nennt - Bild hier: Juncus effusus 'Spiralis'
Kalanchoe thyrsiflora
Auch die Zimmerpflanze Kalanchoe thyrsiflora weist eine Herzform der Blätter auf und wird bei sehr sonnigem Stand herzfarben rot. Foto hier
Kussmäulchen (Hypocyrte)
Die gelben bis orangefarbenen Blüten des Kussmäulchens sitzen einzeln und haben eine Kußmundform, daher kommt wohl der Name. Mehr hier
Lippenstiftblume (Aeschynanthus)
oder auch Schamblume, ein epihytisch lebender Halbstrauch ; entwickelt sie sich - mit lang herabhängenden Trieben - zur prachtvollen Ampelpflanze im Tropenfenster. Mehr hier
Die Rose - "die" Pflanze der Liebe / Liebesrosen
Viola Veilchen als Liebespflanze
So manches Liebesgedicht wurde unter den Zweigen einer Weide geschrieben. Weidenzweige sollen der Sage zufolge auch als Zaubermittel gegen Eifersucht helfen, weshalb früher viele junge Männer einen kleinen Weidenzweig am Revers ihres Hutes trugen.
Mehr über Liebespflanzen im Volksbrauchtum

Blumige KosenmaneDU bist mein(e) - blumige Kosenamen

Blümelein  / Butterblume  /  Edle Blume / Edle Rose  /Goldenes Rosenkind / Löwenmäulchen<  / Pusteblume /  Röslein  / Röschen Rose  / schönste Blume  / Sumpfdotterblümchen  / zarte Blume

Hochzeit

Drei Pfund Liebe, etwas Glück,
Toleranz ein großes Stück,
Paprika und Frohsinn mischen,
etwas Pfeffer gib dazwischen,
Treue rühre noch hinein
und die Eh´ wird glücklich sein.
(Poesiealbumspruch)

Hochzeitstisch

HochzeitHoneymoon, das englische Wort für den Honigmond verdankt seinen Namen dem alten Brauch, einen Monat lang nach der Hochzeit täglich ein Gläschen Honigwein zur Särkung (der Liebe?) zu trinken.

Hochzeitstage

¾ Jahr : Bierhochzeit
1 Jahr : Baumwollhochzeit

Man schenkt Praktisches - aus Baumwolle

3 Jahre : Lederhochzeit
4 Jahre : Stachelhochzeit

5 Jahre :
Holzhochzeit
Man schenkt Beständiges, z. B. Holzgeschnitztes.

7 Jahre : Kupferhochzeit
8 Jahre : Blechhochzeit
9 Jahre : Töpferhochzeit

Hochzeit10 Jahre : Rosenhochzeit
Man schenkt - natürlich "Rosiges

12 Jahre : Nickelhochzeit

Hochzeit12,5 Jahre : Petersilienhochzeit
Die Ehe soll "würzig" bleiben - man bringt Kräuter oder Gewürze mit

15 Jahre : Glashochzeit
20 Jahre : Porzellanhochzeit
25 Jahre : Silberhochzeit
30 Jahre : Perlenhochzeit
35 Jahre : Leinenhochzeit
40 Jahre : Rubinhochzeit
45 Jahre : Platinhochzeit
50 Jahre : Goldene Hochzeit
60 Jahre : Diamantenhochzeit
65 Jahre : Eiserne Hochzeit
67,5 Jahre: Steinerne Hochzeit
70 Jahre : Gnadenhochzeit
75 Jahre : Kronjuwelenhochzeit

Hochzeit80 Jahre : Eichenhochzeit
Wer die geschafft hat, ist wunschlos (?)...

Hochzeitsbräuche

HochzeitDie von den Blumenkindern ausgestreuten Blumen versprechen - wie der von den Gästen geworfene Reis - Glück und reichen Kindersegen.
HochzeitNach altem Brauch wirft die Braut (mit geschlossenen Augen) ihren Brautstrauß unter die umstehenden, unverheirateten Frauen. Wer den Strauß fängt, wird wohl als nächste heiraten (wahrscheinlich...)
HochzeitAls Zeichen dafür, daß auf dem Weg ins Eheglück auch zahlreiche Hindernisse gemeinsam gemeistert werden müssen, bekommt das Brautpaar nach der Trauung die Aufgabe, einen dicken Ast gemeinsam in der Mitte zu zersägen.
HochzeitIn Australien bewahren Brautpaare das am letzten Osterfest geweihte Osterwasser bis zum Hochzeitstag auf und bespritzen sich auf dem Kirchgang zur Hochzeit damit. Das soll der Ehe Glück bringen.

HochzeitAm Tag der Trauung wird im eigenen Garten oder auf Grünflächen dees Ortes ein Bäumchen gepflanzt. Er wächst und gedeiht mit den Jahren, wie die beginnende Ehe und so verschieden die Wachstumsphasen und die Jahresringe sind, wird auch die Ehe sein.

HochzeitDie ganze Hochzeitsgesellschaft klopft während der Hochzeitsfeier immer wieder mit Löffeln auf den Tisch - solange, bis das Brautpaar zusammen kommt (egal wie tief sie in Gespräche mit anderen Gästen verwickelt sind) und sich küßt. Der Kuss wird dann von Applaus begleitet.

HochzeitDas Leben kann süß, aber genauso bitter wie eine Mandel sein. Darauf spielt der Brauch, den Gästen zur Hochzeit gezuckerte Mandeln zu schenken, an - mehr hier.

Linktipps zum Valentinstag
Aphrodite, die Liebesgöttin
Liebesküche
Liebesgedichte
Bauernregeln zum Valentinstag
Büchertipps für den Brautstrauß
Liebes-Blumensprache
Valentinstag in Japan
Berühmte Liebespaare in der Literatur
Witzig: Liebesbotschaften mit der Briefmarke
Nostalgische Valentinsgrüße
Heidi`s Stempel - und Bastelstube - Valentinsgeschenke selbermachen

Delikatessen für Liebende:

Schuhbecks - Erotischer Curry
Geschenkset: Herzkissen Ich liebe Dich, 100 gr. Schokolade Liebesmotiv, Rosenblätter

Gartenkalenderzurück zum Gartenkalender

Valentinsgrüße verschicken - unser Grusskarten-Service mit Pflanzen und Gartenmotiven
Es kann auch eine eigene Bilddatei vom PC als Grußkarte versendet werden!

MuSuMa.de - die grosse deutsche MUsik-SUch-MAschine

Clematis und Stauden

Diese Seite bookmarken: Bookmark and Share
zurück an den Anfang
Kategorien Homepage Garten Literatur: Gartenbücher | Leselaube (Gedichte, Zitate) | Pflanzen | Gartenkalender | Gartenpersönlichkeiten | Gartenküche | Linktipps
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Gartenforum | Garten- und Gartenreiseblog | Kostenloser Grußkartenservice | FacebookFacebook / TwitterTwitterGoogle+Google+

© Text und Design: Maria Mail-Brandt | © Musik: B. Krueger
URL: http://www.garten-literatur.de

zurück zur Startseite GartenLiteratur

Aktualisiert am 15.04.2016